Sobrassada trifft Spätzle – Hähnchen-Pfanne mit Porree

(Sobrassada meets spaetzle – chicken with leek)

In dieser Hähnchenpfanne mit Porree trifft die spanische Sobrassada auf die deutschen Spätzle. Ich liebe solche einfachen Rezepte!

With these chicken and leek dish the spanish sobrassada meets the german spaetzle. I just love such easy receipes!


Es war mal wieder soweit. Fast gähnende Leere im Kühlschrank. Spätzle waren da und Sobrassada. Als Gemüse fand ich nur noch Porree und ein paar Karotten. Und so kam es zu dem Sobrassada trifft Spätzle Rezept.

It has been one of these days again. An almost empty fridge. I only had some spaetzle and sobrassada. For veggies I only had leek and some carrots. And so it happened: the sobrassada met the spaetzle receipe was born.

Die Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Hähnchenbrustfilet
  • Stangen Porree
  • etwas streichfähige Sobrassada
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Packung Spätzle aus der Kühlung

The Ingredients:

  • 400g of chicken breast
  • 2 rods of leek
  • some (easy to spread/brushable) sobrassada
  • 1 tablespoon coconut oil
  • 1 tablespoon butter
  • salt, pepper
  • 1 pack of spaetzle

Die Zubereitung:

Den Porree putzt und wascht ihr und schneidet ihn in dünne Ringe. 


Die Hähnchenbrustfilets werden gewaschen, trocken getupft und in Streifen geschnitten.

In einer Pfanne erhitzt ihr das Kokosöl und gebt die Hähnchenstreifen dazu. Schön knusprig braun anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Nun gebt ihr etwas Sobrassada hinzu und lasst sie schmelzen. So entsteht eine Art Sauce und es würzt das Fleisch auch zusätzlich.

Huhn anbraten / fry chicken
streichfähige Sobrassada / sobrassada

In einer anderen Pfanne bratet ihr kurz in etwas Butter die Spätzle and und würzt sie etwas.

Zuletzt gebt ihr zu den gebratenen Hähnchenstreifen den Porree hinzu, unterrühren, und lasst sie kurz mitbraten.

Und schon könnt ihr anrichten! Lasst es euch schmecken. ¡Buen Provecho!

 

The Preparation:

Clean and wash leek. Cut into rings.

Wash and dry the chicken breast. Cut into stripes.

Preheat the coconut oil in a pan and add the stripes of the chicken. Fry until cross and tanned. Season with salt and pepper. Add some sobrassada and let it melt. This way you get a kind of sauce and some extra seasoning.

In another pan preheat the butter and fry the spaetzle. Season to taste.

Now you add the rings of leek to the chicken, mix both and fry for a short time.

And now it‘s ready to serve! Enjoy and ¡Buen Provecho!


Sobrassada meets Spaetzle – Chicken with leek: Did you like this receipe? I am more than happy to get your comments!

Sobrassada trifft Spätzle – Hähnchenpfanne mit Porree: Und hat das Rezept euren Geschmack getroffen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

[Tapas] Empanadillas mit Pilzen und Garnelen

{for english scroll down please}

(Empanadillas de setas y gambas / Empanadillas with mushrooms and shrimps)

Es gibt wieder Tapas in der CasaSelvanegra! Diesmal sind es Tapas in Form von Teigtaschen. Empanadillas, knusprige Empanadillas gefüllt mit Pilzen und Gambas.

  

Tapas sind echt immer sehr beliebt beim gemütlichen Grillen. So haben wir immer noch eine extra Beilage, die mal nicht nur aus Salat oder Brot besteht. 

Diese Tapas gehören zur Kategorie Fingerfood, Kleinigkeiten zum Knabbern – in Spanien nennt man diese „Cosas de picar“.

Was ihr benötigt, um diese Teigtaschen zu zaubern:

Die Zutaten

  • 3 Pack Blätterteige aus der Kühlung
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 El Butter
  • 2 gewürfelte Tomaten
  • 1 gewürfelte gelbe Paprika
  • 250g Champignons
  • 1 El Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 hart gekochtes Ei
  • 100g Garnelen (habe die aus der Kühlung genommen)
  • 1/2 Tl Chilipulver
  • 2 Eigelb zum Bestreichen

Die Zubereitung

Ihr heizt den Backofen auf 200°C vor. Ihr erhitzt die Butter und dünstet die Zwiebel. Danach gebt ihr die Paprika und die gewürfelten Tomaten zu.

schneiden schneiden schneiden – chop chop chop


Ihr putzt und schneidet die Pilze. In einer zweiten Pfanne erhitzt ihr das Öl und bratet die Pilze bei großer Hitze an. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Das Ei schälen und hacken. Nun gebt ihr die Garnelen und das Ei zu den Pilzen und bratet diese mit. 

Jetzt gebt ihr die Pilzmischung zur Paprikamischung. Mit Chili würzen und ab und zu rühren und 10 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack würzen und abkühlen lassen.


Den Blätterteig breitet ihr aus (erst einmal nur eine Rolle) und walzt ihn mit dem Nudelholz noch etwas größer. Ihr stecht Kreise mit einem Durchmesser von 10 cm aus (etwa so große wie eine Gläseröffnung).


Auf eine Hälfte der Kreise gebt ihr die Füllung und bestreicht die Ränder der Teigkreise mit Wasser. Die fast fertigen Tapas klappt ihr nun zusammen und drückt die Ränder fest an.


Die Teigtaschen mit Eigelb bestreichen und 15 Minuten backen.


Diese Tapas schmecken so herzhaft knusprig und passen prima zu eine deutschen Bratwurst. Glaubt man nicht, ist aber so!

Lasst es euch schmecken. ¡Buen Provecho!


English Version

CasaSelvanegra is having Tapas again! This time these are samosa tapas. Empanadillas, crunchy empanadillas filled with mushrooms and shrimps.

We do love tapas when we are having a homely BBQ. This way we have an extra side dish which is not just a salad or bread.

These tapas belong to the category of fingerfood, bits and bobs to nosh on – in Spain they call them „Cosas de picar“.

What you need to make these samosas:


The ingredients

  • 3 packs of puff pastry 
  • 1 chopped onion
  • 1 tablespoon of butter
  • 2 diced tomatoes
  • 1 diced yellow pepper
  • 250g of mushrooms
  • 1 tablespoon of oil
  • salt, pepper
  • 1 hard boiled egg
  • 100g shrimps 
  • 1/2 teaspoon of chili
  • 2 egg yolk to coat samosas

The preparation

Preheat oven on 200 Grad. Heat up butter and steam onion.

After that add pepper and diced tomatoes.

Clean and cut mushrooms. Heat up oil in a second pan and fry mushrooms with high heat.

Season with salt and pepper.

Peel and chop the egg. Add shrimps and egg and fry together with the mushrooms.

Now mingle mushroom mixture with pepper mixture. Season with chili, stir from time to time and cook on low heat for like 10 minutes. Season to taste and let cool down.


Splay puff pasty (just on pack first) and lumber with rolling pin to make it a bit bigger. Cut out circles with a diameter of like 10 cm.

Put on filling on half of the circles. Coat edges of the circles with water. Fold almost ready to eat tapas and press edges together. 

Coat samosas with egg yolk and back for 15 minutes.

These tapas taste so well and perfectly match with a German Bratwurst. You wouldn‘t believe it but it‘s true.

Enjoy and ¡Buen provecho!

Die Tortilla der Black-Eyed-Peas

(Tortillitas de judias con chorizo)
{For English scroll down please}

Bei uns geht Spanisches Essen so gut wie immer. Viele Sachen sind so variabel und schnell gerichtet, so dass man ganz rasant Spanisches Flair auf den Esstisch bekommt. Und mit den Black-Eye-Peas wird das ganze Rezept auch noch richtig cool!  

Also wieder auf nach Spanien mit meinem Rezept fürs Abendessen!

  

Die Zutaten für 2 Personen (hungrige)

  • 2 Fleischtomaten
  • 1 Glas Schwarzaugenbohnen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Porree
  • 250g Chorizo
  • 6 EL Olivenöl
  • 8 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • gehackte mediterrane Kräuter

Die Zubereitung 

Zuerst überbrüht ihr die Tomaten kurz mit heißem Wasser und dann häutet ihr sie. Ihr entfernt den Stilansatz und die Kerne und schneidet sie in kleine Würfel. 

Die Bohnen spült ihr unter fließendem Wasser ab. Die Frühlingsszwiebeln und den Porree putzt und wascht ihr. Klein schneiden. Die Chorizo in mundgerechte Stücke schneiden.

The Black-Eyed-Peas / Schwarzaugenbohnen

Ihr erhitzt die Hälfte vom Öl und bratet darin die Bohnen und die Frühlingszwiebeln so ca. fünf Minuten an. Dann gebt ihr den Porree hinzu und dünstet alles weitere fünf Minuten.

Bohnen und Frühlingszwiebeln / Peas and green onions
mit Porree / with leek

Jetzt fügt ihr die Tomaten und die Chorizo zu und lasst alles fünf Minuten einkochen.


Die Eier verquirlt ihr und würzt sie mit Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern.  

In einer weiteren Pfanne erhitzt ihr das restliche Öl und gebt die Eimischung hinein. Den Eiermix lasst ihr bei geschlossenem Deckel bei geringer Hitze stocken. Wenn die obere Seite so gut wie fest ist nehmt ihr entweder eine zweite Pfanne oder einen Teller und wendet die Tortilla, sodass nun die obere Seite auch noch schön gebräunt werden kann. (Ich nehme eigentlich immer eine Pfanne zum wenden, denn so kann die Tortilla grad in der zweiten Pfanne fertig braten und ich muss so die Tortilla nicht wieder vom Teller in die Pfanne geben.)

Nun viertelt ihr die Tortilla und richtet sie zusammen mit der Gemüse-Chorizo-Mischung an.


Lasst es euch schmecken und ¡Buen Provecho!
English Version

The Tortilla of The Black-Eyed-Peas  

We can eat Spanish food all the time. Many meals are that variable and easily done that you can have Spanish flair on your plate very quickly. And by using the Black-Eyed-Peas it is getting pretty cool!

Let‘s go to Spain again with this meal!
The ingredients for 2 hungry people

  • 2 heirloom tomatoes
  • 1 Glass of Black-Eyed Peas (love that translation!)
  • 1 bunch of green onions
  • 1 rod of leek
  • 250g Chorizo
  • 6 tablespoons of olive oil
  • 8 eggs
  • salt, pepper
  • chopped mediterranean herbs

The preparation

Firstly scald tomatoes in hot water for a short time, peel them off. Remove stalk and cores and cut into small cubes.

You wash the black-eyed peas under running water. Wash and clean green onion and leek. Cut into small pieces. Cut Chorizo in palatable pieces too.

Now heat half of the oil and fry beans and green onions for about five minutes. Add the leek and stew a few more minutes.

Also add tomatoes and Chorizo. Boil down everything together for five minutes.

Whisk the eggs and seasons with salt, pepper and chopped herbs.

Heat up the remainder of the oil in another pan. Pour eggs in pan and let falter them on low heat while having the pan covered.

Once the upper side is looking like almost finished you take another pan or a plate and turn around tortilla. That way the upper side of the tortilla will get tanned as well. (I usually take a pan for turning because I find it way easier than using a plate.)

Now divide tortilla by four and serve together with the veggie-chorizo-mix.

  

Enjoy and ¡buen provecho!

Paprikawurst in Rotwein

[Chorizo con vin tinto] {for English scroll down please}

Dieses Rezept für Tapas zählt eindeutig zur Kategorie ‚einfacher geht’s nicht‘! Es ist bei uns so beliebt und da es so schnell gerichtet ist, kommt es eigentlich bei jedem Grillabend mit auf den Tisch.


Die Zutaten

  • 250g Chorizo 
  • 1/2 l Rotwein
  • etwas Petersilie

Die Zubereitung

Ihr schneidet die Wurst einfach in etwa 1 cm breite Streifen und gebt sie in eine feuerfeste Schale.


Den Ofen heizt ihr auf 200°C vor.

Nun gebt ihr den Wein über die Wurst.

Dann kommt die Wurst für etwa 30 Minuten in den Ofen.

Den Wein gießt ihr ab und streut Petersilie über alles. Fertig. 

Schmeckt voll gut! ¡Buen Provecho!

Easy gell? 

Kennt ihr auch so gaaaaaanz schnelle gute Happen zum Grillen?


English version

Chorizo in red wine

This tapas receipe is definitely one of the easiest ever! We love it so much and because it’s prepared that fast we often have it with our BBQ.

The ingredients 

  • 250g Chorizo
  • 1/2 l of red wine
  • a bit of parsley

The preparation 

Just cut sausage in slices of like 1 cm and put them in a fire-proof bowl.

Preheat oven on 200°C.

Pour wine over sausage and put in oven for half an hour.

Now pour away the wine and spread parsley over sausage. Ready to enjoy! 

It’s so tasty – ¡Buen Provecho!

Do you know other really fast made bites for a BBQ?


Gemüse mit Gemüse an Gemüse

{für English scroll down please}

Ja mal gänzlich ohne Fleisch bei uns im Hause, aber lange nicht Vegan. Das Rezept fand ich aber spannend und wollte mal sehen, ob es wirklich so funktioniert, also, dass nichts auseinanderfällt oder so! 

Das Rezept enthielt nämlich Blumenkohlschnitzel. Blumenkohl lieb ich ja eh. Meist aber einfach gekocht und mit Semmelbröseln drüber. 


Tja und liebe mir eigentlich verordnete Diät, selbst hier hätte ich kaum was von essen dürfen. Ja schon alles, aber eben nicht so bearbeitet. 

Ich schlemme aber lieber: Stop!

Die Zutaten für 2 Personen

  • 400g Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer,
  • 1 Blumenkohl
  • 300g Karotten
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Butter
  • Gemischte Kräuter
  • 2 Eier
  • 100g Paniermehl
  • etwas Mehl
  • 100ml Milch
  • etwas Muskat
  • Chiliflocken

Die Zubereitung

Zuerst schält und putzt ihr die Kartoffeln, schneidet sie in kleine Stückchen und lasst sie zugedeckt in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen.


Ihr putzt den Blumenkohl und halbiert ihn am Strunk. Schneidet zwei etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben aus dem Kohl, entfernt noch etwas Strunk und gebt die übrig gebliebenen Blumenkohlröschen etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln mit ins Kartoffelwasser.


Putzt und wäscht die Karotten und schneidet sie in Scheiben. Etwa 10 Minuten in Salzwasser gar

en lassen. Nach Ende der Kochzeit gießt ihr das Wasser ab und gebt einen Esslöffel Butter und etwas Kräuter hinzu. Gut umrühren.

Für die Schnitzel richtet ihr drei flache Schalen. In die erste gebt ihr Mehl, in die zweite die verquirlten Eier und in die dritte das Paniermehl mit den Chiliflocken, etwas Pfeffer und Salz.


Nun wendet ihr die Blumenkohlscheiben nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl.


Das Öl gebt ihr in eine große abdeckbare Pfanne und erhitzt es. Gebt nun die Schnitzel hinein und lasst sie abgedeckt ca. 6 Minuten garen. Einmal nach etwa der Hälfte der Garzeit wenden.


Wenn die Kartoffeln und der Blumenkohl gar sind gießt ihr was Wasser ab und gebt etwa 100ml Milch hinzu. Zu Kartoffelstampf verarbeiten und eventuell etwas Milch zugeben, je nachdem wie fest ihr den Stampf mögt. 1 Esslöffel Butter, Muskat, sowie Pfeffer und Salz zugeben. Gut vermischen.


Jetzt kann angerichtet und geschlemmt werden. War echt mega lecker!

Genießt es – ¡Buon Provecho!


English Version

Yes completely without any meat from my kitchen, but not vegan. I found this receipe more than exciting and wanted to know if it really works out, so that nothing will fall apart or so.

The receipe was with schnitzels of cauliflowers. I do love cauliflower but mostly just cooked and with bread crumbs over them.

Mind you provided diet. Even with this receipe I almost wasn’t able to eat a thing. Okay every thing from it but not in this way!

I prefer gormandizing, so Stop!

The ingredients for two

  • 400g potatoes 
  • Salt, pepper
  • 1 cauliflower
  • 300g carrots
  • 100g sunflower oil
  • 2 table spoons of butter
  • mixed herbs
  • 2 eggs
  • 100g of bread crumbs
  • a bit flour
  • 100ml milk
  • Muscat
  • Chili flakes

The preparation

Peel and wash potatoes. Cut in smaller pieces and let cook in salted water for like 20 minutes.

Clean cauliflower and cut it half. Cut two like two centimeters big slices out of the cauliflower, cut away a bit of the stalk. The rest of the cauliflower you put to the boiling potatoes around 10 minutes before the end of their cooking.

Clean and peel carrots and cut into pieces. Cook for like 10 minutes in slightly boiling salted water. Once finished cooking pour away water and add a table spoon of butter and herbs. Mix well.

For the schnitzels take three plates and give flour onto first, mixed eggs onto second and bread crumbs, chili flakes, salt and pepper on the third plate.

Now turn cauliflower schnitzel one after another in flour, egg and crumbs.

Pour oil in a bigger pan and heat it up. Put inside the schnitzel and let cook cauliflower covered for like six minutes. Turn around schnitzel after half time of cooking.

Once the potatoes and cauliflowers are finished cooking pour away water and add like 100ml of milk. Make mashed potatoes and may add some more milk depending on how you like your mashed potatoes. Add one tablespoon of butter. Season to taste with Muscat, salt and pepper.


Now just serve and enjoy you meal! ¡Buon Provecho! 

Kunterbunte Eistüten-Muffins

{für English scroll down please}

Hola! Schon wieder ein Back-Rezept und schon wieder ein Muffin-Rezept denkt ihr? Ja manchmal passiert diese Reihenfolge einfach. 

Dieses Rezept habe ich so in etwa einem Rezept von Sally entnommen und zwar fand ich das fürs Kindergarten-Sommerfest ideal. Es ist ein Rezept aus dem Buch „Sallys Rezepte für Kinder“.

Die Zutaten für 32 Waffelbecher

  • Waffelbecher mit Schokoüberzug
  • 125g weiche Butter
  • 110g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 3 größere Eier
  • 200g Vollkornmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Schuss Milch
  • Lebensmittelfarben
  • 100g Zartbitterkuvertüre
  • bunte Streusel
  • Einwegspritzbeutel
  • 4 hohe Gläser

Die Zubereitung

Heizt den Backofen auf 175°C vor. Setzt die Waffelbecher mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Eistüte – Ice cream cone


Nun verrührt ihr die Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker etwa 3 Minuten in einer großen Rührschüssel.

Gebt ein Ei hinzu und rührt 30 Sekunden weiter. Ihr gebt nun nacheinander die anderen beiden Eier hinzu und rührt sie auch für je 30 Sekunden ein.

In einer anderen Schüssel vermischt ihr Mehl und Backpulver. Diese gebt ihr zusammen mit dem Schuss Milch in die Butter-Zucker-Mischung.

Den fertig gerührten Teig verteilt ihr gleichmäßig in vier Schälchen und gebt jeweils etwas Lebensmittelfarbe zu. Alles gut verrühren.

Vorbereitung
die vier Farben – the four colours

Stülpt die Spritzbeutel über die Gläser und befüllt sie einzeln mit den bunten Teigen.

Ihr gebt alle vier Farben durcheinander in die Waffeltüten, füllt die Tüten aber nur bis zu 3/4 mit dem Teig.

Küchenchaos – chaos in the kitchen
naja 3/4 war das bei mir wohl nicht – okay that wasn’t a 3/4 filling

Die Becher werden nun etwa 15 Minuten gebacken. (Anmerkung: bei mir betrug die Backzeit eher 25 Minuten – bitte mit Stäbchen testen!)

Und vollständig auskühlen lassen.


Jetzt schmelzt ihr die Kuvertüre im Wasserbad und taucht die Muffins in die Schokolade, so dass sie annähernd genau bis zur Schokolinie an der Waffel bedeckt sind. Hier half mir mein Mann, da ich unter Zeitdruck stand und erm nun ja, er hat sie eben einfach nur irgendwie getunkt.

Zum Schluss streut ihr die Streusel drauf und lasst den Überzug fest werden. Sie sollten so 30 Minuten in den Kühlschrank.

Ich hoffe, dass das Rezept euch wieder gefiel! !Buen Proveche!

Hola! And you think again a baking receipe and a muffin receipe also? Yes sometimes this order is happening!

This is an almost 1 to 1 receipe by Sally (link above) because I found it perfect for the summer party at the kindergarden. It is a receipe from the book „Sally’s receipes for kids“.

ingredients for 32 cones

  • Cones with chocolate filling
  • 125g soft butter
  • 110g sugar
  • 1 pinch of salt
  • 1 pack of vanilla sugar
  • 3 bigger eggs
  • 200g whole meal flour
  • 1/2 tea spoon of baking soda
  • a bit of milk
  • Food colouring
  • 100g dark chocolate coating
  • Colorful sugar crumbles
  • Icing bags for one time usage
  • 4 drinking glasses

The preparation

Heat up oven on 175°C. Put cones on a baking sheet covered with baking paper.

Mix butter, sugar, salt and vanilla sugar in a bigger bowl for like 3 minutes.

Add one egg and mix again for 30 seconds. Add the next egg mix, then the third egg and mix each time for like 30 seconds.

Mix flour and baking soda in an extra bowl. Add to butter mix and add milk also.

Fill dough in four small bowls equally and add food coloring. One color for one bowl. Mix well.

Put icing bags in glasses and fill each with a dough.

Give all four coloured doughs in cones but only fill them 3/4.

Bake cones for like 15 minutes. (Note: I had to bake it for like 25 minutes! Please make a test in between)

Let baked cones cool down.

Let chocolate coating melt over a water bath. Dip muffins into the chocolate and cover with chocolate until the chocolate line of the cones. My hubby help me out here because I was getting busy for the party and therefore you see the not that good looking result.

In the end put sugar crumbles on the cones and let them cool down in the fridge for like half an hour.

I Hope you like the receipe. !Buen Provecho!

[Fixküche] Knock-Knock Gnocchis

{for English scroll down please} 

Leckere Gnocchis kann man natürlich selbst herstellen. Ich mag ja auch lieber selbstgemachte Sachen, doch bei Nudeln, Knöpfle, Spätzle und eben Gnocchis mache ich da gerne Ausnahmen.

Daher packe ich dieses Gericht in die Kategorie [Fixküche], weil es schön schnell und mit einem Convenience-Produkt zubereitet wurde. 


Die Zutaten:

  • 400g Putenfilet
  • 1 EL Kokosöl
  • 500g Karotten
  • 150g Frischkäse mit Joghurt
  • 250ml Milch
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Packung Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 100g Crème Fraîche
  • Petersilie, Muskatnuss gemahlen
  • 5 Scheiben Salchichon

Die Zubereitung:

Ihr wascht das Fleisch und tupft es trocken. Danach schneidet ihr es in Würfel. Das Kokosöl erhitzt ihr in einer großen Pfanne.


Das Fleisch bratet ihr rundherum kräftig an und lasst es weiter 5 Minuten brutzeln. Immer mal wenden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Während der Bratzeit könnt ihr nun die Karotten schälen, putzen und in Scheiben schneiden.


Den Frischkäse bis auf 1 TL verrührt ihr mit der Milch und würzt mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss.

Wenn das Fleisch fertig ist, nehmt ihr es aus der Pfanne und bratet darin die Möhren an. 

Kokosöl spritzt – coconut oil splashes

Dann gebt ihr die Gnocchi und das Fleisch zu und würzt wieder mit Salz und Pfeffer.

sieht ja schon mal gut aus – looking good so far

Nun gebt ihr die Frischkäse-Milch zu und lasst alles zugedeckt etwa 5 Minuten köcheln. Die Salami in Streifen schneiden und am Ende zu den Gnocchi geben.

Den übrigen 1 TL Frischkäse, Crème Fraîche und Pfeffer verrührt ihr. Die Petersilie hacken und über das Pfanne Pfannengericht streuen. Mit Crème Fraîche dekorieren.


Den restlichen Dip könnt ihr separat dazu reichen.

schnell gemacht – done quickly
lecker – tasty

Dann lasst es euch mal wieder schmecken! ¡Buen Provecho!

Nehmt ihr auch ab und zu Convenience Produkte bei Gnocchis? Oder macht ihr Nudeln, Spätzle & Co. immer selber? Freue mich auf eure Berichte und reichliches Teilen!

English Version

You can prepare the tastiest Gnocchis by yourself of course. For me I do prefer self made foods but with pasta, knopfle, Swabian pasta and Gnocchis I like exceptions.

That’s why I am putting this meal in my [Fixküche – done quickly] category. Because it is quickly done with the help of a convenience product.

The ingredients

  • 400g turkey
  • 1 table spoon of coconut oil
  • 500g carrots
  • 150g cream cheese with yoghurt
  • 250ml milk
  • Salt, pepper
  • 1 pack of Gnocchis 
  • 100g crème fraîche
  • Parsley, Muscat
  • 5 slices of Salchichon (Spanish salami)


The preparation

Clean and dry turkey. Afterwards do cut into cubes. Preheat coconut oil in a huge pan.

Fry meat for like 5 minutes and turn the cubes around. Season to taste with salt and pepper.

While frying the meat you can peel, clean and cut the carrots.

You mix the cream cheese (except of one tea spoon) with the milk and season the sauce with salt, pepper and Muscat.

Once the meat is finished frying you take it out off the pan. Put the carrots in and fry them shortly.

Add meat again and add the gnocchis. Season to taste. Pour in the milk sauce and cook for five minutes in the covered pan.

Cut salami into stripes and add to the gnocchis.

Now mix the remainder of the cream cheese with the crème fraîche. Season with pepper. Chop parsley and spread over gnocchis. Decorate the pan with the crème Fraîche dip.

Enjoy!

Der Salat des Cäsaren

Or simply Ceasars Salad! *for English scroll down please*

Mein Ceasars Salad. Ist schnell gemacht und halbwegs ein gesundes Mampfi.

nach Plan dürfte ich davon nur den Salat essen / following the plan the salad only is my option

Diesmal entstand dieses Abendessen völlig spontan beim Einkaufen. Normalerweise versuche ich ja, um Geld zu sparen, für die ganze Woche immer einen Plan zu erstellen, und auch danach einzukaufen. Klappt nicht immer, aber ist besser als planlos durch den Laden zu rennen. Dann kauft man sonst zig Sachen, die man gerade mag, aber das was man im Endeffekt fürs Essen braucht fehlt und man muss nochmal los.

Der Herr der Casa stand also am Gemüseregal und meinte, dass der Bock auf Ceasars Salad hat. Ich schnell meine Rezepte auf dem iPhone herausgekramt und los ging der Einkauf. 

Hier nun das was ihr benötigt:

Die Zutaten für 3

  • 2 Romanasalat oder Salatherzen
  • 250ml Sonnenblumenöl und 1 Ei, Pfeffer und Salz für die Mayonnaise
  • 100g griechischen Joghurt
  • ein paar Spritzer Zitronensaft
  • 3 EL Worchestersauce
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 100g Parmesan

> optional noch 400g Hähnchenbrustfilets und 1 EL Kokosöl

Die Zubereitung

Zuerst bereitet ihr die Mayonnaise zu. Keine Angst, geht echt easy und ist im Prinzip das Gleiche wie mein Aiolli.

Ihr nehmt einen hohen schmalen Becher in den ein Stabmixer passt und gießt die 250ml Sonnenblumenöl hinein und gebt das Ei hinzu. Dann steckt ihr den Mixer in den Becher bis auf den Boden herunter und mixt zuerst ohne, dass ihr den Stabmixer bewegt. Schnell sollten die Komponenten emulsieren und es wird weiß! Tataa. Mayo fertig. Nun mit langsamen Bewegungen auf und ab das ganze Öl mit dem Ei vermengen. Mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken.

Von der Mayo nehmt ihr nun 150g und verrührt ihn mit dem Joghurt, Worchestersauce, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft. Abschmecken und ziehen lassen.


Für meine Variante gibt es Hähnchenstreifen dazu. Das Huhn waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden.

Einen Esslöffel Kokosöl erhitzen und das Hähnchen darin rundherum knusprig ausbraten. Salzen und Pfeffern.

Kokosöl spritzt irgendwie extrem / coconut oil seems to splatter a lot

Das Brot toastet ihr, lasst es abkühlen und würfelt es. Die Butter und das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Toastwürfel rundherum knusprig braun anbraten. Dabei ständig in der Pfanne bewegen. Die Würfel pfeffern und salzen und mit etwa 50g Parmesan bestreuen und abkühlen lassen.


Nun den Salat waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. 

Wenn ihr mögt, dann bestreut den kompletten Salat mit dem restlichen Käse und vermischt ihn mit dem Dressing. 

Ich habe es tellerweise angerichtet und das Dressing und den Käse obenauf gegeben, denn so bleibt der Salat knackiger.


Lasst ihn euch schmecken und ¡Buen Provecho!

English Version

Vielleicht schaffe ich es ab jetzt immer noch die englische Version zu tippen.

Maybe from now on I find the time to type an English version too. What do you think about that? 

This time our supper was made in the supermarket. Normally to save money I try to plan our meals straight ahead for one week and go shopping with that plan. That does not always work out but still is better than running around the aisles with no idea on the mind. That way you buy a lot of stuff you might right now like but the important ingredients for a meal are missing and you need to go to the store again.

The Hubby was standing in front of the vegetables in the store and said he would love to have a Ceasars Salad. I scrolled through my receipes on my phone and we started shopping.

This is what you need:

The ingredients for 3

  • 2 Romana salad or hearts of a salad
  • 250ml sunflower oil and 1 egg, pepper and salt for the mayonnaise
  • 100g Greek style yoghurt
  • some splatters of lemon juice
  • 3 table spoons Worchester sauce
  • Salt, pepper
  • 4 slices of whole-grain toast
  • 1 table spoon butter
  • 2 table spoons olive oil
  • 100g Parmesan cheese

> as your choice also 400g chicken breast and 1 table spoon coconut oil

The preparation

At first you make mayonnaise. Don’t worry, it is very easy.

You need a narrow high cup that fits with a handhold pole blender. I hope you know what machine I mean because I cannot find a translation for it anywhere!

You pour the sunflower oil in the cup and add the egg. You put the blender in the cup and hold it with now movement. Soonish the egg and oil get white. Now you start moving the blender slowly up and down until everything is white. Season to taste with lemon juice, pepper and salt.

Now you take 150g of the mayonnaise and mix with the yoghurt, Worchester sauce, salt, pepper and splatters of juice. Season to taste again and put aside.

For my version I added chicken breast. Wash the chicken, dry it and cut into small stripes. 

Heat the coconut oil in a pan and fry. Add salt and pepper.


Toast the bread, let it cool down and cut into cubes. Heat up the butter and olive oil and fry the bread. Do always keep the cubes in movement as they burn easily. Salt and pepper the bread and add around 50g of Parmesan cheese that you scatter over the bread. Let cool down.

Now clean the salad and cut into eatable pieces.

If you like then scatter the remainder of the cheese over the salad and mix with the dressing.

I did not mix it together so the salad keeps more crispy.

Hope you like it and enjoy. !buen provecho!

The Smokey BCC

Ja ein englischer Titel. Klingt einfach treffender wie „rauchiger“ SMH, also abgekürzt für Speck, Mais und Hühnchen. 

Ein schnell gemachtes Essen auch praktisch für Parties!


Ihr braucht:

  • Ein Baguette
  • BBQ Sauce
  • Hähnchenfleisch (400g)
  • einige Scheiben Gouda
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Mais
  • 2 Päckchen Bacon
  • Röstzwiebeln
  • wenn ihr habt dann noch BBQ Gewürz
  • Öl für die Pfanne
  • Pfeffer und Salz

Und so einfach ist es:

Das Hähnchen waschen und in Streifen schneiden. In einer Pfanne mit etwas heißem Öl knusprig goldbraun anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Währenddessen die Zwiebel putzen und in Ringe schneiden. Den Backofen auf 200°C vorheizen.


Jetzt könnt ihr schon das Baguette aufschneiden (so ungefähr 3/4 tief, etwa so als würde man eine Bratwurst hineinlegen wollen) und die Brotinnenseiten mit der BBQ Sauce einstreichen. Danach wird der Käse hineingelegt. Nun füllt ihr die fertig gebratenenen Hähnchenstücke ein. Ich würze jetzt noch mit Smokey BBQ Salz von Sal de Ibiza und gebe den Mais, die geschnittene Frühlingszwiebel und ein paar Krümel Röstzwiebeln hinzu.



Nun nehmt ihr den Bacon und breitet ihn auf der Arbeitsfläche aus, sodass er die Fläche von dem Baguette einnimmt und die einzelnen Scheiben leicht überlappen.


Jetzt ist es gleich geschafft! Das Baguette etwas zusammendrücken und in den Speck einwickeln.


Diese Rolle in den Ofen geben und ca. 15min backen. Ihr seht ja, wenn der Bacon anfängt kross zu werden, dann ist der Smokey BCC fertig! Aus dem Ofen holen und servieren!


Hier noch das Making of:

 


Lasst es euch schmecken!

Wie so oft habe ich die Zutaten aus dem Lidl, das Würzsalz ist von Sal de Ibiza direkt aus dem Fabrikverkauf in Santa Eularia, Ibiza. Ihr könnt es aber auch beim gut sortierten Fachhändler kaufen oder zum Beispiel bei Gourmondo online bestellen.

Gnocchi a la Carbonara

Warum immer Spaghetti a la Carbonara? Ich mache meine Carbonara auch mit Gnocchi und das schmeckt köstlich!

Und natürlich ist es einfach und schnell gemacht:

  
Mehr braucht es nicht an Zutaten. 

Ihr bratet die Gnocchi mit etwas Butter einfach an. In einer anderen Pfanne lasst ihr ohne Fettzugabe die Baconstreifen aus. 50g Butter in einem Topf zerlassen und schaumig aufrühren. Nun nehmt ihr eine große Schüssel und verrührt die 4 Eigelb, gebt die schaumig geschlagene Butter hinzu und nach Belieben eine gewünschte Menge Parmesan, würzt mit Pfeffer, Salz und Muskat. Die knusprigen Baconstreifen gebt ihr nun zusammen mit den angebratenen Gnocchi hinzu und vermengt alles. Fertig! Serviert wird das Ganze einfach mit noch etwas Parmesan bestreut.