TRY FOODS

Kennst du schon TRY FOODS? Eine besondere Verkostung mit Gewinnspiel (Werbung)

Mit den genialen TRY FOODS Sets Try Salz und Try Schokolade nehme ich dich heute mit auf eine ganz besondere Verkostung.

TRY FOODS ist bekannt aus der TV Show Die Höhle der Löwen. Dort hat sich die Firma vor den Juroren prima geschlagen und mein Herz erobert. Ich fand die Idee so spannend, dass ich die Sache unbedingt mal ausprobieren und dir vorstellen wollte. Nun ist es soweit.

Mir wurden zur Verkostung kostenlos die TRY FOODS Sets Try Salz und Try Schokolade zugesendet. Also komm‘ doch mal mit auf meine Verkostungen.

TRY FOODS

Das Set Try Salz werde ich dir genau vorstellen. Try Schokolade werde ich im zweiten Teil dieses Posts auch anschneiden, aber nicht ganz so ausführlich vorstellen. Doch dafür kannst du es aber auch bei mir gewinnen. Also unbedingt weiter lesen!

TRY FOODS Salz

Die Boxen der TRY FOODS Produkte sind rechteckig und jeweils mit dem entsprechenden Probierset inklusive Inhaltsangabe bedruckt. Die Verpackung vom Set Try Salz verspricht, dass man fünf ausgewählte Natursalze verkosten kann und dass man Informationen zum weißen Gold erhält.

Der Gründer von TRY FOODS Jörn Gutowski hat Folgendes auf der Salzverpackung vermerkt. Ich zitiere das ganz einfach mal, bevor ich das Paket öffne.

Try Salz ist das Ergebnis meiner Entdeckungsreise in die Welt der Natursalze. Wie unterscheiden sich Salze und wie lassen sie sich am besten einsetzen? Ich habe dazu mit Experten gesprochen und fünf Salze von vier Kontinenten zusammengestellt, die nicht nur unterschiedlich aussehen, sondern auch deutlich anders schmecken als herkömmliches Speisesalz. Die vielen Informationen aus den Gesprächen zum „Weißen Gold“ sind im beiliegenden Booklet anschaulich aufbereitet und zusammengefasst.

Viel Spaß beim Probieren, Lesen und Erkunden!

Na dann mal los!

Zuerst zog ich obere farbige Hülle der Verpackung ab und kam zu einem TRY Aufreißpfeil, der die Probierpackung öffnet. Innen befinden sich schön in wiederverschließbaren Papiertütchen mit weißer Beschriftung die fünf Salze, eine Kurzanleitung und das 56-seitige Booklet.

 

Gleich beim Öffnen der Box kam meinem Näschen ein intensives Salzaroma entgegen.

Die Verkostung Try Salz

Ich begann wie beschrieben mit der Kurzanleitung. Die Kurzanleitung beantwortet dir die ersten Fragen die auftauchen werden. Nämlich, ob man Salz überhaupt verkosten kann und wie man es verkostet. Es wird gesagt, dass man für die Salzverkostung einen neutralen Träger nutzen sollte, wie eine Salatgurke oder auch gekochte Kartoffeln, oder eben Brot mit Butter. Man kann es aber auch pur testen, doch das soll nicht so schmackhaft sein.

Ich bin dann doch in die Richtung pur gegangen, da ich es nur alleine für mich verkostet habe. Wenn ich es bald mit Freunden oder der Familie verkoste, wird es in einer beschaulichen Runde mit guten Trägern veranstaltet. Versprochen!

Also habe ich mir fünf Schalen gesucht und die Salze nebst Tütchen platziert und nach und nach gekostet.

 

In der Box sind folgende interessante Salze enthalten:

    • Murray River Salz aus Australien
    • Pyramidensalz aus Indien
    • Rosensalz aus Bolivien
    • Kala Namak aus Indien
    • Rauchsalz aus Dänemark

TRY FOODS empfiehlt natürlich, dass man sich ausreichend Zeit lassen sollte, um die verschiedenen Salze zu entdecken. Da haben die Leute von TRY FOODS vollkommen recht! Wahnsinn, wie unterschiedlich Salz aussehen kann. Und wie unterschiedlich es auch schmeckt! Gigantisch.

Das Booklet vom Try Salz

Im mitgelieferten Booklet erfährst du dann auf 56 Seiten allerhand Wissenswertes über Salz im allgemeinen und natürlich auch über jedes der fünf mitgelieferten Probiersalze. Du erfährst, was Salz ist. Du kannst über die Geschichte des Salzes lesen und die Gewinnung. Jedes der fünf Salze wird bei TRY FOODS ausgiebig beschrieben. So findet man jeweils zu jedem Salz eine Karte, wo genau es gewonnen wird. Wie es aussieht und wofür man es am besten verwenden kann. Außerdem sind immer ein paar freie Zeilen im Büchlein, damit du dir Notizen zu den Salzen machen kannst. Also was du bei der Verkostung empfunden hast, wie es sich für dich anfühlte, wie es dir geschmeckt hat. Weiterhin im Buch findest du noch kurze Beschreibungen zu anderen Salzsorten, zur Benutzung von Salz und zum Einkauf des Weißen Goldes.

Mein Fazit

Geniale Idee, um neue Lebens- und Genussmittel kennenzulernen. So muss man nicht gleich eine normalgroße Packung kaufen, um dann festzustellen, dass es gar nicht der gewünschte Geschmack ist. Mit so einem TRY FOODS Pack findest du dein neues Lebensmittel oder Genussmittel und kannst dieses Entdecken gleichzeitig zu einem Event daheim werden lassen.

Und wenn du deinen Favoriten gefunden hast, kannst du ihn gleich bei der Firma in der regulären Größe bestellen.

TRY FOODS Schokolade mit Gewinnspiel

Das zweite mir zugesendete Set ist die Schokoladen-Box. Da ich ehrlich gesagt Schokolade sehr selten pur und in dieser Intensität esse, reiße ich diese Box nur kurz an. Aber das macht auch gar nichts, denn du kannst so eine Box passend zu Ostern gewinnen!

Die TRY FOODS Schokoladen-Verpackung verspricht auf jeden Fall mega viel. Ich zitiere auch hier wieder den Gründer dieser coolen Firma.

Try Schokolade ist Ihre Schokoladen-Verkostung für zu Hause! Mit dem Set erleben Sie, wie vielfältig dunkle Schokolade ist und welche Aromen in ihr stecken. Erfahren Sie zudem interessante Informationen rund um das Thema Schokolade: Was macht eigentlich eine gute Schokolade aus, woran kann ich sie erkennen und wie wird überhaupt aus der Kakaobohne eine Schokolade hergestellt?

Durch eigenes Probieren und Gespräche mit verschiedenen Experten habe ich mich auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Schokolade begeben. Kommen Sie mit und lernen Sie das sinnlichste Genussmittel der Welt richtig kennen!

Viel Spaß beim Probieren, Lesen und Erkunden!

Das Gewinnspiel

Und damit ich dir nicht zu viel Schokoladiges verrate, kannst du nun ein Try Schokolade Probierset gewinnen!

Teilnehmen ist ganz einfach. Abonniere einfach meinen Newsletter und kommentiere hier direkt mit: ICH MAG VERKOSTEN!

Bitte bitte bitte, gib im Kommentar zumindest deinen Vornamen und den ersten Buchstaben vom Nachnamen an, so kann ich dich dann auch deiner E-Mail Adresse im Newsletter zuweisen.

Mit ein wenig Glück gewinnst du das Set und du kannst es zu Ostern verschenken oder eine Verkostung an den Feiertagen machen.

Das Gewinnpiel läuft bis zum Sonntag, 02.04.2017 um 23.59 Uhr.

GEWONNEN HAT CHRISTINA P. !!!

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind nur Personen ab 18 Jahre. Du kannst bis 02.04.2017, 23.59 Uhr am Gewinnspiel teilnehmen. Der/Die Gewinner/Gewinnerin wird per E-Mail informiert und am 03.04.2017 hier in diesem Post bekannt gegeben. Du hast 3 Tage Zeit, mir deine Versandanschrift mitzuteilen. Ansonsten verlose ich neu! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

ACHTUNG: Bei einem Gewinn gestattet du mir, deine Postanschrift der Firma TRY FOODS mitzuteilen. Die Firma übernimmt direkt den Versand des Gewinns!

Hat dich das neugierig gemacht? Wenn du mehr über Salzgewinnung erfahren möchtest, so kannst du in diesem Post über die Salinen Ibizas mehr darüber erfahren.

Signatur Casa Selvanegra Blog

Schlafendes Würstchen mit Paprika

Keine große Kunst heute und auch nicht gerade originell so ein Würstchen im Schlafrock. Aber hey, so einsame verlassene und fast vergessene Sachen im Kühlschrank wollen ja schließlich auch verarbeitet werden! 


Der Blog und ich

Ja ihr Lieben. Der dritte Blogmonat ist herum und ich weiß nicht was los ist, aber ich habe gerade ein wenig ein Tief. Okay okay okay die Seite gibt es eigentlich seit November 2014. Da habe ich aber nur wegen lieben Instagramern immer mal alle paar Monate mal ein Rezept gepostet, weil die sich das gewünscht haben. Ich konnte mit der Bloggerei nicht warm werden beziehungsweise wusste ich nicht wie es funktioniert. Kurz vor Ostern 2016 habe ich mich aber noch einmal dran gesetzt und ich war verliebt. Ich habe herausgefunden, wie man auch andere Blogs liest, kommentiert, anderen Bloggern folgt. 

Von da an war ich im Bloggeruniversum! 

Daher empfinde ich, dass die eigentliche Geburtsstunde erst Ostern 2016 ist. In dieser Zeit hat sich Vieles getan und ich freue mich wahnsinnig, dass sich die treue Leserschaft seitdem mehr als verzwanzigfacht hat. Dafür danke ich auch jedem Besucher und Leser ganz herzlich. Es macht mich voll stolz!

Irgendwie habe ich aber seit zwei Wochen das Gefühl, ich trabe auf der Stelle oder laufe rückwärts. Das macht mich natürlich nachdenklich. Zumal ich auch eingestehen muss, dass ich es echt nicht auf Dauer schaffe weiter, tagtäglich den Blog zu füttern, um weiter dieses Level zu halten oder es bestenfalls zu verbessern. Schreiben kann ich schon viel, dass ist sicher nicht das Problem. Jedoch möchte ich den Blog aber mit gutem Kontent füttern und eh… ja auch ich koche nicht jeden Tag und es gibt schon wegen dem Kind nicht immer was Besonderes! Den Zwerg tät es freuen, wenn es täglich Nudeln mit Sauce geben würde. 

Kennt ihr auch solche Blog-Downphasen? 

Die Würstchen

Okay genug gejammert. Nun zum eigentlichen Thema, den schlafenden Würstchen, zurück. Die waren nämlich noch vom Grillabend übrig, Paprika und Blätterteig war auch noch da. Also habe ich eben in der Hoffnung ’s Zwergerl mag das Essen endlich auch mal wieder die Wurst und den Teig gewickelt. Ja laaaaangweilig. Aber schmeckt und Yahoo er möchte es. Da geht doch dann das Mutterherz auf, wenn das Abendessen fast gierig verschlungen wird.

Die Zutaten

  • 3 rote Knacker
  • 1 Paket Blätterteig aus dem Kühlregal 
  • 1 Ei
  • Sesam oder Kümmel
  • 1 Zwiebel
  • 3 Paprika gemischte Farben
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Salz, Pfeffer und Spicy Cajun Gewürz (Chili geht natürlich auch)
  • Öl für die Pfannen

Die Zubereitung 

Natürlich ist dieses Rezept auch denkbar einfach. Gerne könnt ihr die Würstchen auch ohne Anbraten in den Teig wickeln. Ich habe sie aber erst kurz kross angebraten.

Zuerst schneidet ihr kreuzweise kleine Schlitze in die Würstchen, um ein Platzen zu vermeiden.


In einer Pfanne mit heißem Öl bratet ihr die Würtschen kross an. Den Ofen heizt ihr auf 200°C vor.

Während die Würtschen in der Pfanne brutzeln, würfelt ihr die Zwiebel und lasst sie glasig anbraten. Ihr putzt die Paprikas und schneidet sie in kleine Vierecke. Nun die Paprikas auch zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und dünsten. 


Mit Pfeffer, Salz, Spicy Cajun (oder Chili) würzen und die gehackten Tomaten zufügen. 


Auf kleiner Stufe köcheln lassen. Zum Schluss noch mal abschmecken.

Nun zurück zu den Würstchen. Ihr teilt den Blätterteig in drei Stücke und legt die Würtschen darauf.


Danach schneidet ihr mehrfach quer zu den Würstchen so 1-2 cm breite Streifen bis knapp zu den Würstchen in den Teig. Diese Streifen legt ihr dann abwechselnd schräg über die Würste, sodass eine Art Flechtoptik entsteht.


Am unteren Ende der Wurst „bindet“ ihr aus den letzten Streifen Teig eine „Schleife“ 

Ihr verquirlt das Ei und bestreicht die Würstchen damit. Mit Kümmel oder Sesam bestreuen und ab in den Ofen.


Die Würstchen bleiben dann so etwa 10-15 Minuten im Ofen. Eben solange bis der Teig gut aufgegangen ist und schön gebräunt ist.

Nun nur noch Anrichten und schmecken lassen.

für’s Kind gab es mit „Pommes“, für uns nur Wurst und Paprika

schlicht und gut
Paprika geht immer
Resterküche in der Casa
 

Zum Gut’n und ¡Buen Provecho!

Ich danke euch fürs Lesen, Kommentieren und Teilen!

Feta – gib mir Quinoa! 

(Produkttest)

Wisst ihr noch wann und wo ihr Quinoa das erste Mal gegessen habt? Oder kennt ihr dieses Urkorn noch gar nicht?

Mein erster Kontakt mit Quinoa war passender und dennoch kurioser Weise auf Ibiza. Im September 2014. Und jetzt kommt es: in einer brasilianischen Tapas Bar in Santa Gertrudis, welche von einem Deutsch-Brasilianer betrieben wird. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich von dem Körnchen noch nie gehört. Ich fand die Sache interessant, also wurde probiert.


Als der Quinoa-Hype nach Deutschland schwappte, kaufte ich trotz des hohen Preises dann auch so ein Tütchen. Das war letzten Sommer, ich war eh auf Gesundessentrip und musste es selbst probieren. Ok ihr werdet jetzt sagen, dass Quinoa schon weit früher in unserem Land zum Trend wurde, doch ey ich wohne im Schwarzwald. Da dauert alles ein weng länger!

Jedenfalls war mein Rezept zum Hipster-Getreide nicht wirklich so berauschend und somit landete die Tüte sehr, sehr weit hinten in meinem Apothekerschrank. 

Aber nun gab mir Oryza die Möglichkeit, seine drei neuen Urkorn-Produkte zu testen. Neben CousCous und Dinkel war eben auch Quinoa dabei und somit probierte ich es daheim erneut. Konnte ja nicht sein, dass nur in Spanien lebende Deutsch-Brasilianer Quinoa zubereiten können.

Ich überlegte mir ein Rezept mit folgenden

Zutaten:

  • 200g Quinoa
  • 500ml Gemüsebrühe
  • je etwa 100g rote, grüne, gelbe Paprika
  • etwa 150g Salatgurke
  • 100g schwarze Oliven
  • 100g Feta
  • etwas Olivenöl
  • etwas Weißwein-Essig
  • Senf
  • Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz, mediterrane Gewürze


Die Zubereitung:

Zuerst spült ihr das Quinoa gut unter kaltem Wasser aus. Danach kocht ihr den Quinoa nach Anweisung, jedoch mit Gemüsebrühe statt Salz. Ihr lasst ihn abtropfen, abkühlen und stellt ihn beiseite.

Quinoa frisch gewaschen

Danach würfelt ihr die Paprikas und die Gurke und schneidet die Oliven in Scheiben. Das gebt ihr alles in eine große Salatschüssel.

Salat mit Dichtungsringen
 Wenn das Quinoa ausgekühlt ist, könnt ihr ihn auch schon über das Gemüse geben.

Jetzt braucht ihr eigentlich nur noch das Dressing aus Senf (ich hatte zwei Teelöffel), etwas Olivenöl, etwas Essig, einigen Spritzern Zitronensaft richten. Das rührt ihr zu einer Salatsauce an und schmeckt sie mit Pfeffer, Salz und Gewürzen ab. 

Tut mir leid, ich habe das Dressing gerade „frei Schnauze“ gemacht. Da müsst ihr mal selbst probieren, wie eine harmonische Sauce für euch bei herauskommt.

Das Dressing gebt ihr in den Salat und vermengt alles miteinander. Zum Schluss schneidet ihr den Feta noch in Würfel und hebt ihn vorsichtig unter.

gesunder Sommersalat
ohne Käse sogar vegan!

Gerne könnt ihr noch Zwiebel zugeben. Ich habe es wegen der Zwiebelverweigerer diesmal weggelassen. Und für die veganen Leser, ihr könnt ihn auch gern ohne Feta probieren.

Probiert es mal aus. Diesmal fand ich Quinoa wieder lecker. Das lag jetzt nicht daran, dass das Oryza-Quinoa war. 

¡Buen Provecho!

Natürlich freue ich mich wieder über reichliches Teilen, Lesen und Kommentieren!


Dieser Beitrag entstand als Produkttest der Firma Oryza. Aber wie immer gilt auch hier. Mein Blog, meine Meinung!

[Tapas] Frittierte Paprikaschoten

Hier ist wieder Tapaszeit! Hach wie köstlich diese Probierhäppchen doch sind! Mögt ihr sie auch?

Überall in Spanien, so auch auf Ibiza, werden als Snack Tapas gereicht, diese leckeren Kleinigkeiten als Appetithäppchen. Um gute Tapas zu finden, sucht ihr euch am besten Wirtschaften in denen Arbeiter essen. Klar, ihr müsst dort auf bebilderte dreisprachige fehlerhafte Karten verzichten, aber hier wisst ihr genau, es gibt echte Probierhäppchen wie sie die Spanier mögen. 


Meist stehen die Tapas in den braunen Tonschalen auf der Theke: Gambas, Chorizo, Fleischbällchen, verschiedene Gemüse, Käse und und und. Es gibt so eine riesige Auswahl an Tapas, die sich regional nochmals unterscheiden.

Auf Ibiza gibt es sogar ein Tapas-Festival. Hier stellen verschiedene Bars ihr Können unter Beweis und krönen am Ende des zweitägigen Festes ihren Tapas-König von Sant Antoni.


Gestern bei wieder einmal miesem deutschen Sommerwetter hatten wir daheim in der Schwarzwälder Casa ein kleines Grillfest. Bei uns gibt es zur typisch deutschen Bratwurst dann auch immer verschiedene Tapas. 

Diesmal gab es unter anderem „Frittierte Paprika“ (Pebreres de Padron) und ich zeige euch heute gerne wie einfach die zu richten sind!

Ihr benötigt dafür:

  • kleine Paprikaschoten, egal welche Farbe
  • Meersalz
  • Öl zum Frittieren


Und denkbar einfach geht’s:

Ihr frittiert einfach die Paprikaschoten in heißem Öl je nach Größe zwei bis drei Minuten und betreut sie dann reichlich mit Meersalz. Fertig! Easy gell? Und so lecker!


Da mir meine Gäste die Tapas quasi noch vom heißen Herd weggeschnappt haben, gibt es leider wenig Fotos.

Ich hoffe aber man sieht trotzdem wie gut die schmecken. Viel Spaß beim Ausprobieren und ¡Buen Provecho!

Wie immer freue ich mich über reichlich Kommentare und fleißiges Teilen!


Aufbrausendes Brötchen-Gratin 

Überall dreht sich alles derzeit um die Fußball-Europameisterschaft und ob Großbritannien in der Europäischen Union bleiben möchte oder nicht. Hier bleibt es weiter beim Essen, doch heute mal mit einem Englisch anmutenden Namen fürs Gericht: Bubble Up! 


Diese Pizzavariation kursiert ja schon seit einiger Zeit oder sogar Jahren im Netz. „to Bubble Up“ bedeutet im Deutschen ja so viel wie aufsprudeln, aufbrausen, aufsteigen oder hochkommen- daher gibt es ein aufbrausendes Gratin! Kennt ihr schon? Noch nicht? Doch ich denke schon! Jedenfalls habe ich mir mal eine eigene Version eines Gratins zusammengestellt und ich hoffe, dass sie euch gefällt.

Das ist wieder mal so ein Essen, welches man mal eben schnell auch mit Resten zusammenwürfeln kann und trotzdem Groß und Klein schmeckt.

Hier nun die Zutaten, welche ich dafür verwendet habe:

Die Zutaten

  • 1 Rolle Sonntagsbrötchen zum Aufbacken (Vollkorn)
  • 1 Zwiebel
  • 400g Rinderhackfleisch
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprika
  • 250g Champigons
  • Sal de Ibiza mediterrane Kräuter
  • 70g Mozzarella gerieben
  • Maragarine zum Einfetten der Auflaufform

Die Zubereitung

Zuerst heizt ihr den Ofen auf 200°C vor und fettet die Form ein.

Ihr würfelt die Zwiebel und erhitzt zwei Esslöffel Olivenöl in einem mittelgroßen Topf.


Die Zwiebel glasig anbraten und das Hackfleisch hinzufügen. Alles vermischen und anbrutzeln lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Nun die gehackten Tomaten und das Tomatenmark zugeben. Die Sauce könnt ihr auf kleinster Stufe Köcheln lassen solange ihr die anderen Zutaten zubereitet. Am Ende nochmal abschmecken.


Während die Sauce köchelt schneidet ihr jedes Aufbackbrötchen in vier Stücke und verteilt sie in der Form. Danach ab damit in den Ofen und Backen lassen (10 Minuten in etwa).

plopp!

Sind die Brötchenwürfel einmal im 

Ofen

,

putzt ihr die Paprika und die Champignons. Die Paprika schneidet ihr in Streifen, die Pilze in Scheiben.


Als Nächstes erhitzt ihr die restlichen zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne und bratet darin zuerst die Paprika an.

Nach kurzer Bratzeit gebt ihr die Pilze zum Garen hinzu.


Alles schmeckt ihr mit Salz, Pfeffer und mediterranen Gewürzen ab.

Sooooo… Jetzt ist alles vorbereitet!

Ihr müsst jetzt nur noch die Hackfleischsauce auf die Brötchenwürfel geben und die Gemüsemischung darüber verteilen. Den Mozzarella darüber streuen und die Form nochmal so 10 Minuten in den Ofen geben. Eben so lange, bis der Käse verläuft und leicht bräunt.

knusprige Brötchenwürfel


Wenn der Käse leicht gebräunt ist könnt ihr das Gratin aus dem Ofen nehmen und anrichten.

nomnomnom – wie das duftet

Tipp: Wenn ihr möchtet könnt ihr die Brötchen auch ohne Vorbacken und das Gemüse auch ohne Garzeit in den Auflauf geben. Jedoch werden die Brötchen dann nicht so knusprig und der Geschmack von Gemüse kommt weniger durch. 

ja das hat gut im Ofen gebrutzelt (Spritzer!)

 

So ihr Lieben. Wie findet ihr diese „Pizza“?

¡Buen Provecho!

Sal de Ibiza – Die Gewinner

Die Gewinner stehen fest!

Heute möchte ich euch eigentlich nur fix die Gewinner vom Sal de Ibiza Gewinnspiel mitteilen, die sich über je ein leckeres Würzsalz freuen dürfen. [Ich bin nämlich gerade auf dem Weg aus dem tiefsten Schwarzwald in den Ruhrpott, nämlich nach Gelsenkirchen zu Coldplay und nach Bochum zu Starlight Express. Wird auf jeden Fall toll!]

Oh bin vom Thema abgekommen!

Vielen Dank, dass ihr so zahlreich teilgenommen habt. Es freut mich immer, wenn ihr reichlich kommentiert.


Hier nun die Gewinner

T R O M M E L W I R B E L 

Sal de Ibiza Spicy Cajun hat gewonnen: Gerd von Schmankerlblog


Sal de Ibiza Smokey BBQ hat gewonnen: Das 100%ige Mädchen


H E R Z L I C H E N   G L Ü C K W U N S C H 

Schreibt mir bitte eine E-Mail an CasaSelvanegra@web.de mit eurer Adresse, damit ich euch die tollen Salze so schnell wie möglich zusenden kann.

Nochmal ein Dank an alle, die mitgemacht haben. Ich hoffe sehr, dass noch einige andere schöne „Give Aways“ für euch folgen werden.

Eine kleine Anmerkung an die Gewinner: Bitte teilt mir innerhalb von 3 Tagen eure Anschrift mit, sonst muss ich leider neu auslosen. Und wie ihr in den Teilnahmebedingungen gelesen habt, versende ich nur kostenfrei innerhalb Deutschlands.

Liebe Grüße

Eure

Namaste ihr Glöckchen-Nudeln


Sagt „Hallo“ zu meinen Glöckchenbandnudeln, die sich auf dem Teller schlängeln!

3Glocken hatte mir vor einiger Zeit gratis 2 Pakete Nudeln aus deren Sortiment zugesendet und eine Sorte wird hier nun auf Herz und Nieren getestet!

Bandnudeln von 3Glocken

In diesem Post habe ich die „Gold-Ei Landnudeln (Bandnester)“ in den Kochtopf geworfen und ein cremig gemüsiges Sößchen dazu gemacht. Die Soßenidee stammt übrigens in abgewandelter Form von Mutti!
  

eure Shopping-Liste  [für 4 Personen]

  • 400g 3Glocken Bandnester
  • 300g zarter grüner Spargel
  • 400g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200g Frischkäse mit Tomaten und Paprika
  • 125g Bacon-Streifen
  • 150ml Milch
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 3 EL grünes Pesto
  • 1 reife Avocado
  • 125g Mozzarella
  • 2 EL Wasser (ok, dass müsst ihr nicht auf die Shoppingliste setzen)


Und so grüßen die Nudeln die Soße

Zuerst wascht ihr den Spargel und schneidet die holzigen Enden ab. Solltet ihr nicht so Minispargel bekommen haben, dann halbiert noch die Spargelstangen längs. Ansonsten nur quer in etwa 4cm lange Stücke schneiden.

Die Tomaten wascht und halbiert ihr einfach. Die Zwiebel wird in feine Streifen geschnitten.

Die Nudeln gart ihr nach Packungsangabe. Auf der Tüte stand 7min Garzeit und das stimmt auch ganz genau bei diesen Nudeln. Ist ja nicht immer der Fall!

Jetzt erhitzt ihr das Öl in einer großen Pfanne und bratet darin den Spargel, die Zwiebeln und den Bacon ungefähr 5min unter mehrmaligem Wenden an.

Nach 3min gebt ihr die Tomaten und die 2 EL Wasser hinzu und bratet diese mit. Nach Geschmack mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen bzw zum Warmhalten beiseite stellen. 

Nach der Garzeit gießt ihr die Nudeln in ein Sieb und fangt dabei ungefähr 200ml Nudelwasser auf. Die Nudeln lasst ihr gut abtropfen.

Im eben verwendeten Nudeltopf erwärmt ihr den Tomaten-Frischkäse, die Milch, den Honig, das Pesto und das Nudelwasser und rührt alles zu einer glatten Soße an. Abgeschmeckt wird wieder mit Salz und Pfeffer. Außerdem zerrupft ihr den Mozzarella und gebt ihn hinzu.

Zugegeben, so im Bild sieht die Soße allein nicht sooooo lecker aus, aber sie soll ja schmecken und das tut sie. Ich schwöre!

Jetzt gebt ihr einfach die abgetropften Nudeln hinein und schon sieht das Ganze viel leckerer aus!

so was von cremig!

Zum Schluss halbiert ihr nur noch die Avocado, entfernt den Kern und
schält sie vorsichtig. In Streifen geschnitten kommt diese später auf das Essen.



Alles fertig! Anrichten! Los!

Und so machen sich die freundlich begrüßten Glöckchennudeln zusammen mit der Soße und dem Gemüse auf dem Teller!

Das Ganze dauert etwa 40min und schlägt leider mit etwa 800 kcal zu buche. Aber hej es schmeckt!

Fazit

Die Nudeln sind sehr lecker und auch wirklich nach der genannten Garzeit al Dente. Was mich nur etwas störte war, dass man die Nester nach der Garzeit nicht mehr als Nester wahrnehmen konnte oder verwenden konnte. Dazu waren sie wohl nicht gut genug von vornherein miteinander verwickelt!

Wie immer wünsche ich euch nun ¡Buen Provecho! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim eventuellen Nachkochen.

xoxo & liebste Grüße 

Eure Sina

[Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit 3Glocken entstanden, die mir dafür die Nudeln zu Verfügung gestellt haben. Trotz allem: mein Blog, meine Meinung!]

Mut zur Retroküche


…oder Mut zur Schlichtheit oder einfach Mut zu „Eiern in Senfsauce“. 

Dieses Gericht erinnert mich immer an die 1980er, an meine Kindheit. Wie bei vielen von euch auch, denke ich gab es das recht oft. Es ist einfach, günstig und schnell gemacht. Hier in unserer Casa kommt dieses deutsche Retroessen öfter mal auf den Tisch. 


Was ihr benötigt für 4 Personen:

(ich bin da jetzt mal ehrlich. Die Mengenangaben sind grob geschätzt, da ich das immer Pi mal Daumen herrichte. Mal koche ich zu viel, mal zu wenig.)

  • 800g Kartoffeln
  • 8 hartgekochte Eier
  • 6 EL Senf
  • 2 EL Butter
  • Mehl für die Mehlschwitze 
  • etwas Schnittlauch, etwas Petersilie
  • Gemüsebrühe
  • Milch
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Die geschälten Kartoffeln in Salzwasser ca. 20min kochen lassen. 


Die 8 Eier werden auch hartgekocht. Dauert ungefähr 8min.

Nebenbei richtet ihr die Sauce. Hierzu müsst ihr die Konsistenz der Menge der Mehlschwitze anpassen. Ich habe dazu leider gar keine Mengenangaben parat, da ich es immer einfach zusammenrühre! (Tut mir so leid)

Also: etwa 2 EL Butter in einem mittelgroßen Topf zum Schmelzen bringen. Nun etwas Mehl zugeben und die Mehlschwitze mit einem Schneebesen anrühren. 


Nun müsst ihr nur Milch und Gemüsebrühe schluckweise hinzugeben und immerwährend rühren, solange bis eine schöne sämige Sauce entsteht. Den Senf gebt ihr auch hinzu, genauso wie den Schnittlauch. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.


Wenn euch die Sauce von der Konsistenz und Würze her gefällt, könnt ihr die geviertelten Eier hinein geben.

Jetzt ist es eigentlich schon fertig. Da ich noch ein paar Würstchen im Kühlschrank hatte, habe ich diese eben noch gebrutzelt und mit angerichtet.

Wer kennt das auch aus seiner Kindheit? Wie wurde es bei euch zubereitet? Esst ihr es heute auch noch?

Ich wünsche euch einen Guten Appetit und !buen Proveche!

xoxo & liebste Grüße 

Eure Sina
 

Sal de Ibiza Gewinnspiel – Der Countdown läuft


Hey ihr Lieben!

Habt ihr noch Lust mitzumachen? 

Der Countdown läuft. Am 31.05.2016 um 23.59 Uhr ist Teilnahmeschluss!

>>>>> H I E R <<<<< geht es zum Gewinnspiel.

Ich wünsche euch viel Spaß und viel Glück.

Liebste Grüße eure Sina

Würzliebe – Sal de Ibiza (Gewinnspiel)

Gestern habe ich euch von den Salinen erzählt und heute schreibe ich über mein Salz und dieser Text beinhaltet auch eine tolle Überraschung für euch. 


Seit ich denken kann bringe ich mir aus Ibiza flor de sel oder Gewürzmischungen von
Sal de Ibiza mit.  Anfangs habe ich mich in das Design des Fässchens verliebt, später erst eigentlich den Geschmack von dem Salz. Ihr habt ja sicher schon auf meinen Fotos und in den Rezepten gesehen, dass fast ständig Sal de Ibiza bei mir im Spiel ist. 



Nun ist immer wenn ich auf der Insel bin ein wichtiger Anlaufpunkt der Store von ‚Sal de Ibiza‘ in Santa Eularia, den ich schon von der Aufmachung her liebe.

Wie eine schlichte Bretterbude mutet das Geschäft von außen an und drinnen beherbergt es wunderbare Gewürzschätze, ibizenkischen Wein und Kaffee, Öle und auch weitere Produkte direkt von der ‚Sal de Ibiza‘ Linie wie Chips, Schokolade und neu sind jetzt auch Nüsse mit dem gewissen Touch vom Meersalz.

Meistens versorge ich mich jedes Jahr vor Ort mit den Produkten. Das Salz ist aber auch in Deutschland in ausgewählten Geschäften erhältlich oder Online bestellbar. Ist ja für die Meisten von euch sicher einfacher wie einmal schnell zum Shoppen nach Ibiza jetten, gell?!



Warum Meersalz?

Naturbelassenes Meersalz besteht nicht einfach nur aus einer Verbindung von Natrium und Chlor, sondern auch aus einer Vielzahl natürlicher Mineralien und Spurenelemente, die für die Gesundheit des menschlichen Körpers lebenswichtig sind! Dabei ist naturbelassenes Meersalz eigentlich nichts anderes als Meerwasser, dem die Feuchtigkeit entzogen wurde. Belässt man es wie es in der Natur vorkommt, so ist es mit den Salzen identisch, die zu rund 1% auch in unseren Körperflüssigkeiten fliessen. Dieser Anteil an Salz ist für uns Menschen ebenso wichtig wie eine konstante Körpertemperatur von etwa 37° Celsius.

Quelle: Sal de Ibiza

Bei mir daheim

Ich benutze mittlerweile neben dem Flor de Sel auch das normale Meersalz und nun auch seit einigen Jahren verschiedene Gewürzmischungen. Diese Pepper meine Speisen immer wunderbar auf.

Jedes Jahr kommen bei mir neue Sorten hinzu. Momentan sieht mein Vorrat so aus.



‚Sal de Ibiza‘ VERLOSUNG

Hier ist nun ein ganz besonderes Schmankerl für euch. ‚Sal de Ibiza‘ hat mir gratis 2 meiner liebsten Würzmischungen bereitgestellt, die ich euch hier verlosen möchte. Gewinnen könnt ihr:

  • 1x ‚Smokey BBQ‘
  • 1x ‚Spicy Cajun‘ 


Es werden also 2 Gewinner gezogen!

Wenn ihr mitmachen möchtet, dann folgt mir hier auf meinem Blog und hinterlasst einen Kommentar, damit ich weiß, dass ihr dabei sein möchtet.

Teilnehmen könnt ihr bis 31.05.2016.

Teilnahmebedingungen 

Ich versende nur innerhalb Deutschlands. (Solltet ihr bereit sein, den Aufpreis für Porto nach A oder CH zu tragen, dann mache ich trotzdem gerne eine Ausnahme). Für eventuelle Schäden oder Verlust beim Versand wird keine Haftung übernommen. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen ab 18 Jahre. Ihr könnt bis 31.05.2016, 23.59 Uhr am Gewinnspiel teilnehmen. Die 2 Gewinner werden per E-Mail informiert und werden auf dem Blog bekannt gegeben. Ihr habt dann 3 Tage Zeit, mir eure Versandanschrift mitzuteilen. Ansonsten verlose ich neu!

Kooperation

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit ‚Sal de Ibiza‘. Die Gewinne wurden mir freundlicherweise von ‚Sal de Ibiza‘ gratis zur Verfügung gestellt. Im Text äußere ich meine eigene Meinung zu den Produkten.

Ich freue mich über rege Teilnahme am Gewinnspiel und freue mich schon jetzt für die Gewinner!

xo & liebste Grüße

Eure Sina