Die fesselnde Schönheit Ibizas

ENTHÄLT WERBUNG DURCH VERLINKUNG*

Ibiza ist immer das Beste für mich im Jahr. Egal wie oft ich dort bin. Die Schönheit und das Feeling fesseln mich jedes Mal auf‘s Neue.

Ich bin traurig. Die 14 Tage Ibiza sind bereits wieder herum. Um genau zu sein, schon fast wieder zwei Wochen ist es her. Wie jedes Mal landet der Flieger auf dem Flughafen Ibizas und ich bekomme Tränen in die Augen. Warum? Ibiza hat etwas Fesselndes an sich.

DIE FESSELNDE SCHÖNHEIT IBIZAS

Ich kann es dir hier nur immer mit Fotos und meinen Dokumentationen darlegen und versuchen, dass auf diese Weise etwas von dieser besonderen Insel herüber sprudelt.

Mit diesem Post schulde ich dir etwas. Ich schulde dir, was ich von meiner Bucket List für 2017 auch tatsächlich umsetzen konnte.

Ibiza 2017

In dem einen Jahr ist auf der Insel viel passiert. Es ist Schönes entstanden und es gibt tatsächlich auch Dinge, die mich weniger erfreut haben. Wenn ich heute hier darauf eingehe, wird das den Rahmen sprengen. Also sei gespannt, es wird weitere fesselnde Ibiza Updates geben. In meinem Kopf schwirren schon unglaublich viele Postideen herum, nur weiß ich momentan noch gar nicht woher ich die Zeit für all das nehmen soll. Mindestens fünf! Folgeposts habe ich bereits für dich in Planung. Stay tuned!

Ibiza ist immer mindestens eine Blog-Lesesitzung wert!

Ein bisschen mag ich dich schon neugierig machen. Zum Beispiel, was macht man denn auf Ibiza, wenn es einmal richtig regnet? Das hat mich schon immer beschäftigt und diesmal sind solche Tage auch eingetreten. Bevor ich jedoch um den heißen Brei herum labere, kommt hier die Umsetzung der Bucket-List von 2017.

Den Flamingo See besuchen. Erledigt!

Und ja die Flamingos waren auch reichlich in einem der vorderen Salzseen anzutreffen. Flamingos sind so wunderschöne Tiere.

Die Cova des Cuieram (be)suchen. Äh finden. Nicht erledigt!

Warum auch immer sind wir in diesem Jahr kaum in den landschaftlich so reizvollen Norden der Insel gekommen. 14 Tage auf der Insel sind zu kurz. Und dass, obwohl Ibiza noch so klein ist!

Guten Kaffee trinken. Erledigt!

Ja wir haben Orte gefunden, wo der Kaffee doch gar nicht so übel ist. Ein Ort für guten und preisliche ansprechenden Kaffee ist zum Beispiel die Croissant Show Nein die „Croissant Show“ ist kein Geheimtipp. Ich kenne das Café schon jahrelang, war aber vorher noch nie dort gesessen. Ganz einfach, weil es schier nie ein freies Plätzchen gab.

Das El Zaguan besuchen. Nicht erledigt!

Wir sind wieder oft daran vorbeigelaufen und es war auch erstaunlich leer in dieser tollen Tapasbar. Nur hatten wir nie den Appetit auf Essen, wenn wir dort in der Nähe waren.

Ein Event Sal de Ibiza Store erleben. Nicht erledigt!

Getreu nach dem spanischen Motto „Mañana Mañana“ gab es dieses Event gar nicht. Er wurde kurzfristig abgesagt und es wurde nicht weiter gegeben. Ich war zum gesagten Zeitpunkt im Store und dann hieß es…verschoben auf nächstes Jahr. Ich kam mir schon veralbert vor. Ehrlich.

Meinen Geburtstag auf Ibiza erleben. Erledigt! Logisch.

Der findet statt, ob man es möchte oder nicht. Über meinen runden Geburtstag auf der Insel werde ich dir später genau berichten.

Die Öko-Finca erleben. Erledigt! 

Am Ses Illetes auf Formentera baden gehen. Erledigt! Jedenfalls fast!

Man kann schließlich nicht damit rechnen, dass ausgerechnet an dem Tag wunderbares Wetter und traumhafte Temperaturen herrschen, aber fiese kleine Quallen das plantschen im karibisch anmutenden Wasser sehr erschweren. Auch ist aus Bequemlichkeit nichts aus dem Bus geworden, obwohl das im Endeffekt auch nichts geändert hätte. Wir sind mit dem Auto nämlich genau so weit vor zum Strand gekommen wie mit dem Auto. Von da an hieß es, einen Fußmarsch von etwa 30 Minuten einlegen. Mein Tipp für dich: Nimm‘ ein Fahrrad oder ein Moped. So kommst du weiter vor zur Strandspitze. Ok mit einem Vierjährigen im Schlepptau waren diese zwei Optionen für uns ohnehin nicht möglich.

Das Phöniziergrab bei Sa Caleta entdecken. Erledigt!

Das war ein Moment der schön und enttäuschend gleichzeitig war. Man kommt nicht wirklich dort hin. Du darfst dir diesen Fleck Erde, welcher auch ein Weltkulturerbe ist, nur eingezäunt ansehen. So sieht man die Ränder und darf Schilder lesen. Eine seltsame Attraktion.

Möglichst viele Kirchen fotografieren und auch hineingehen. Erledigt!

Es waren nicht wirklich viele neue Kirchen unter den besuchten, aber immerhin waren es mehr wie das Jahr zuvor.

Die anderen Abenteuer auf Ibiza

Zu meiner schon aufgeschriebenen Bucket-List kamen im Laufe der 14 Tage immer neue Ideen und Wünsche hinzu. Einige konnte ich davon verwirklichen und bei anderen fehlte es an Zeit.

Man ist schließlich im Urlaub, um sich auch zu erholen, oder siehst du das anders?

Wir haben uns oft Treiben lassen. Waren an einigen wenigen neuen Stränden und wie immer quadrillionen Mal in Dalt Vila. Ja, ich liebe die verwinkelten Gassen der Altstadt Ibizas, aber fast jeden Tag dort hinauf, nein danke. Papa mag seinen Sohnemann jedoch nicht enttäuschen und so landeten wir wahnsinnig oft direkt in Ibiza Stadt.

Was war dein schönster Moment in deinem Urlaub oder wenn du nicht verreist warst, im Sommer diesen Jahres? Ich freue mich auf deine Berichte!

Signatur Casa Selvanegra Blog

*Anmerkung zur Werbekennzeichnung: Nach neuesten Bestimmungen muss fast jeder Link als Werbung gekennzeichnet werden, auch wenn es dafür weder Honorare oder Sachleistungen gab. Einfach mit dem Verweis auf eine Firma oder einen Shop (weil man es mag und zeigen möchte) spricht man von Werbung.

Die trutzige Linachtalsperre – eine Mauer unter Denkmalschutz

In den Schwarzwald zu reisen oder einfach Ausflüge dahin unternehmen, liegt im Trend. Meist besucht man jedoch die Touristenhochburgen. Aber es gibt sie auch – die Geheimtipps wie zum Beispiel die trutzige Linachtalsperre.

Ich bin ehrlich. Ich wohne seit etwa 8 Jahren im Südschwarzwald und bis vor etwa drei Jahren hatte ich auch absolut keine Ahnung vom Dasein dieser Staumauer. Und mein Mann kannte sie auch nicht, obwohl hier geboren und aufgewachsen. Dabei steht die Linachtalsperre sogar in unserem Landkreis.

Die trutzige Linachtalsperre im Schwarzwald

Die Linachtalsperre als Ausflugsziel ist mir aufgefallen im Buch 111 Orte im Schwarzwald, die man gesehen haben muss. Als ich durch das Buch blätterte, um Ausflüge für die nähere Umgebung zu finden war ich sofort von der Talsperre der Linach angetan. So machten wir uns vor wohl ungefähr drei Jahren das erste Mal auf, dieses denkmalgeschützte Bauwerk zu betrachten. Wir hatten geplant, den Rundweg um den kleinen Stausee zu nehmen, der auch einen Lehrpfad für die Natur in der Umgebung und eben diese Talsperre darstellt. Leider wurde nirgends erwähnt, dass man den Weg um die Linachtalsperre herum nur gut zu Fuß und ohne Kinderwagen beziehungsweise komplett ohne Handicap unternehmen kann. Wir waren damals einfach nur kurz da und weiter ging es.

Vor ein paar Tagen haben wir einen neuen Versuch unternommen.

Die Linachtalsperre – eine trutzige Mauer

Dieses Bauwerk ist einmalig in Deutschland und steht deshalb unter Denkmalschutz. Die Talsperre ist 142 Meter lang und 25 Meter hoch. Einzigartig in Deutschland ist diese Staumauer, weil es eine Gewölbereihenstaumauer ist. Es ist zwar „nur“ eine Talsperre, jedoch ist diese Mauer ein gigantisches Koloss.

Im Tal der Breg ließ die Stadt Vöhrenbach zwischen 1920 und 1922 diese Mauer erbauen, um Energie gewinnen zu können. Über 40 Jahre später wurden von einem Energieversorger 300.000 Mark geboten, wenn man langfristige Lieferverträge für die Energieversorgung eingeht. Die Stadt Vöhrenbach nahm das Angebot an.

Um die enormen Abrisskosten zu sparen, blieb die trutzige Linachtalsperre einfach stehen.

Die Mauer unter Denkmalschutz

Weitere knapp 30 Jahre später kam das neue Umweltbewusstsein auf. Die Bürger der Region, ja sogar eine ganze Bürgerinitiative kämpfte dafür, dass die Linachtalsperre wieder ihre Dienste aufnimmt. Die Mauer stand, auch alle Turbinen waren noch da. Aber die Mauer war in ihre Jahre gekommen und musste aufwändig saniert werden.

Die Linachtalsperre heute

Seit der Sanierung in den 1990ern wird mittlerweile 40% des gesamten Energiebedarfs der Stadt Vöhrenbach und den Stadteilen, Ansiedlungen und Höfen gespeist. Hier entstehen zirka 1,2 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Das Städtchen im Schwarzwald-Baar-Kreis ist stolz auf seine Energiebilanz an Ökostrom.

Die trutzige Linachtalsperre im Schwarzwald

Tourismus an der Linachtalsperre

Die Mauer ist begehbar und wie ich schon weiter oben schrieb, wurden rund um die Talsperre Wanderwege angelegt. An den Wanderwegen stehen lehrreiche Tafeln zum Bauwerk und zur Natur des Südschwarzwaldes. Wenige Parkplätze an der Linachstraße laden dazu ein, die vielen Treppen ins Tal hinunter zu gehen, die Mauer zu bestaunen gegebenenfalls auch die Rundwanderung zu unternehmen.

Wie kommst du hin?

Die Adresse ist Linachstraße, 78147 Vöhrenbach. Anfahrt über die L172/L180 in die Linachstraße in Richtung Fuchsloch/Linach.

Welches sind denn wenig entdeckte aber lohnenswerte Ausflugsziele deiner Region?

Hast du gerade eine Reise in den Schwarzwald in Planung? Wie wäre es mit einem Besuch der Sauschwänzlebahn oder einer Wanderung in der Wutachschlucht?

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

Mach‘ mal Urlaub daheim – Besuch der Vogtsbauernhöfe

Warum soll man immer in die Ferne schweifen, wenn man eine schöne Auszeit auch daheim verbringen kann? Wir haben unsere kurze Auszeit genutzt, ein kleines Stück Heimat zu erleben und haben die Vogtsbauernhöfe besucht.

Urlaub daheim ist in aller Munde. Ein großer Teil der deutschen Bevölkerung favorisiert, den Jahresurlaub in Deutschland zu verbringen. Da ich das Glück habe, direkt in einer sehr beliebten Ferienregion Deutschlands zu wohnen, möchte ich dir schöne Ecken von meinem Schwarzwald vorstellen.

Urlaub daheim im Schwarzwald - Vogtsbauernhöfe

Ich hatte diese Serie letztes Jahr schon begonnen, doch über den Herbst und Winter, ja sogar den Frühling habe ich es arg vernachlässigt, dir die Heimat näher zu bringen. Auch in deiner eigenen Region findest du sicherlich wunderbare Plätze, neu aufzutanken und/oder Neues zu lernen.

Wir besuchen eigentlich oft schöne und interessante Plätze in der Schwarzwald-Region, aber irgendwie vergesse ich dann, darüber zu berichten. Nun fange ich endlich wieder an, von unseren Schwarzwald-Entdeckungstouren zu berichten. Das wird nicht regelmäßig passieren, doch ab und an poppt neben Food und Ibiza auch endlich wieder der Schwarzwald auf! Sei gespannt.

Wir, der Mann der Casa und der Minimann, sind an einem freien Tag endlich einmal in die Vogsbauernhöfe in Gutach (Schwarzwaldbahn) gefahren. Von diesem schönen Erlebnis möchte ich dir nun berichten.

Ganz bestimmt möchtest du danach auch diesen besonderen Ort besuchen.

Die Vogtsbauernhöfe in Gutach

Von unserem kleinen Örtchen im Südschwarzwald machten wir uns auf in den Ort Gutach im Ortenaukreis, zu fahren. Ich wohne nun schon 8 Jahre im Schwarzwald und habe die Vogtsbauernhöfe noch nie besucht. Dabei ist es wirklich kein Insider-Ausflugsziel. Etwa 220.000 Besucher jährlich hat das älteste Freilichtmuseum Baden-Württembergs.

Das 1963 eröffnete Museum stellt das Leben, Wohnen und Arbeiten der Menschen im schwer zugänglichen Schwarzwald in den letzten Jahrhunderten dar.

Angekommen am geräumigen Parkplatz hieß es erst einmal Parkticket lösen. Aber ok, ein Großteil der Parkgebühr wird mit dem Eintrittspreis des Freilichtmuseums verrechnet. Vom Parkplatz aus läuft man einige Meter zum Park. Ein recht neu erbauter Gebäudekomplex empfängt die Besucher aus aller Welt. So bemerkte ich gleich, genau wie am Titisee, Schwaren von asiatischen Reisegruppen, Amerikaner, spanisch sprechende Damen und Herren. Ein buntes Gemisch, wollte genau wie wir, den Park besuchen.

Die Eintrittskarte war gelöst und los ging es. Man steht mitten auf einem riesigen Areal, der wunderschön bewachsen ist. Nicht gepflanzt, bewachsen. Es sieht alles sehr gepflegt aus und man fühlt sich, als wäre man gerade mitten in einer Postkarte vom Schwarzwald.

Wir sind einfach nach Lust und Laune durch das Freilichtmuseum gelaufen. Es gibt auch geführte Touren in mehreren Sprachen. Du kannst dir auch ein Headset nehmen und ,ferngesteuert‘ den Park entdecken, oder du nimmst dir den Parkplan und läufst so auf eigener Faust durch das Museum. Mit dem kleinen Mann dabei, sind wir ihm gefolgt und wie die Familie der Casa manchmal gerne ist, planlos durch das Museum.

Ich war von Anfang an total angetan von dem was ich gesehen habe. Die verschiedenen Schwarzwaldhäuser der verschiedenen Epochen und der verschiedenen Regionen vom schwarzen Wald haben mich gleich fasziniert. Seit der Gründung dieses Freilichtmuseums durch Hermann Schilli wurden nämlich die Häuser welche dort stehen von ihren ursprünglichen Standorten auf das Gebiet der Vogtsbauernhöfe versetzt. Es sind alles alte Originale, abgebaut und dort wieder aufgebaut!

Die Schwarzwald-Häuser Ich sag es dir. Es sind riesige Häuser und doch so beengt und dunkel! Meist haben die Häuser die Ställe direkt im Haus und den Speicher für Getreide oben im Dach. Darum sind die Dächer auch so geräumig.

Auf dem Hof stehen verschiedene Schwarzwald-Häuser, deren Geschichte immer detailliert beschrieben wird.  Damit du dir das Leben und Arbeiten von damals noch besser vorstellen kann ist das große Areal durch Sägewerke, Backhäuser, Mühlen ergänzt worden. Auf dem Gelände leben zudem Bauernhoftiere alter Rassen. Es gibt Gärten und Lehrpfade, Getreidefelder.

Mich haben auch die Kräuterlehrpfade und Getreidefelder fasziniert. Gerade für Kinder ist das echt ein Erlebnis. Dort kannst du auf kleinem Raum sämtliche Getreide- und Gemüsesorten kennenlernen. Auch ältere, nicht mehr so geläufige Sorten werden dort angebaut und beschrieben. Ich war richtig erstaunt, was es alles so gibt neben den geläufigen Sorten Roggen, Weizen, Gerste und Co.

Wenn du dort mit deiner Familie langschlenderst kommst du auch in verschiedene Mitmachwerkstätten in denen du oder dein Kind kleine Musikinstrumente herstellen kannst. Es werden Körbe geflochen und man sieht wie damals gekocht und gebacken wurde. Die verschiedenen Sägen werden vorgeführt. Diese Attraktionen variieren täglich uns es gibt auch direkt Themen- und Aktionstage.

Ich hätte stundenlang dort herumstöbern und lesen, entdecken können! Recht neu ist auch ein Schwarzwaldhaus, welches das Leben in den 1980ern vorstellt. Für Kids etwas ganz Neues, für meine Generation ein totaler Aha-Effekt mit ,weißt du noch und schau‘ mal, kennst du nicht, hattest du auch, oder?‘

Unser Alemannisch

Als ich in den Schwarzwald zog habe ich hier schier nichts verstanden, was die Menschen so gesprochen haben. Hier in der Region herrscht ein Mix aus allem. Hochdeutsch ist aber eher nicht anzutreffen. Im Museum habe ich eine Box gefunden, wo man Alemannische Worte lernen kann und hier gab es für mich auch wieder so Aha-Erlebnisse. Viele Worte waren mir jetzt schon geläufig seit ich hier lebe. Aber doch waren sie noch anders. Und hier habe ich den Ursprung der Worte gefunden. Ich liebe so etwas. Am liebsten hätte ich jede Worttafel einzeln abfotografiert.

 

Gastronomie im Museum

Klar irgendwann kommt der kleine Hunger. Du kannst dir gerne dein Picknick mit in den Park nehmen und dort auf den Bänken gemütlich Mitgebrachtes verspeisen.

Wir hatten wie immer planlos nicht wirklich etwas dabei. Bei unserem Minimann weiß man auch nicht vorneweg, ob er nur durch das Museum durchrennt, oder ob es ihn fesselt. Hier war es so, dass sich der 4jährige richtiggehend interessiert und er auch nachfragt.

So waren wir etliche Stunden im Freilichtmuseum und der Hunger übermannte uns.

Im Park gibt es ein Restaurant und einen Imbiss. Wir haben zuerst das Restaurant entdeckt und gingen zielstrebig drauf zu, weil es auch wirklich attraktiv hergerichtet war. Es sah einladend aus und die Karte versprach viel lokale Küche. Das gefiel mir.

Doch leider wurden wir sehr enttäuscht. Es war laut in dem Lokal, okay viele Touristen und Kinder, ist ja nicht so schlimm. Schlimmer waren aber dann doch die Bedienung, der Service im allgemeinen, die Sauberkeit und die Speisen.

Die nett gestaltetet Karte versprach wirklich viel Interessantes und die Preise waren mittelmäßig hoch. Für einen Kinderteller hausgemachte Spätzle wurden 5,50 Euro verlangt. 5,50 Euro für Spätzle ist schon arg viel. Für Hausgemacht kann man es noch vertragen. Wenn man dann aber Convenience-Spätzle aus dem Kühlregal bekommt ist das frech. Die bietet sonst jedes Lokal im Schwarzwald für so 3,50 Euro bis 4,00 Euro an.

Ich bestellte mir Schwarzwälder Grillwürste mit Speck und Röstzwiebeln an Kartoffelsalat mit Salatteller, dazu sollte es frisches Ofenbrot geben. Das kam knapp 16 Euro.

Zuerst kam der Salatteller. Nicht schön angerichtet und mäßig groß. Ich fand das als Beilagensalat vollkommen okay. Den Salat aß ich auf, danach kam die Grillwurst. Ein riesiger Teller mit zwei Würsten drauf, die eher roh wie gegrillt aussahen. Darüber etwas Speck gebröselt und es gab Zwiebeln, die aber nicht geröstet knusprig waren, sondern einfach nur einmal durchs Öl gezogen waren. Und wo war mein Kartoffelsalat? Ooops ja genau, im Beilagensalat waren auf dem Teller etwa zwei Esslöffel Kartoffelsalat. Das war wohl der von den Grillwürsten. Ganz fies fand ich jedoch den Teller und das Besteck an sich. Die waren wirklich eklig schmutzig. Der ganze Tellerrand war fettbefleckt und mit Fingertappsen versehen. Das Besteck klebrig.

Keine Ahnung warum ich das nicht habe zurück gehen lassen. Wohl, weil mir die Bedienung auch zu genervt vorkam. Mir verging schier das Essen. Eine halbe Wurst habe ich gegessen und danach war ich fertig. Das Ofenbrot, welches dazu gehörte mussten wir extra ordern. Das wurde einfach ,vergessen‘.

Während unserer Warte- und Speisezeit beobachtete ich eine Familie am Nachbartisch. Dort bekam jeder sein Essen einzeln. War der eine fertig, kam erst das nächste Gericht. Service und ordentliche Gastronomie ist bei mir etwas anderes!

Leider bemerke ich im Schwarzwald oft solche Lokalitäten. So schlimm wie hier hatte ich es jedoch noch nicht. Aber Preis-Leistung steht bei vielen Restaurants in den Touristenorten meist ganz weit unten auf der Liste. Schade! Wahrscheinlich wird hier nacht dem Motto gearbeitet: ist ja nur ein Tourist, der niemals wieder kommt. Nein ganz bestimmt kommt der niemals wieder!

Über den Kiosk auf den Höfen kann ich nichts berichten. Ich schätze aber, dass man mit einer Bratwurst auf die Hand wohl viel besser bedient gewesen wäre.

So kommst du zu den Höfen

Mit dem Auto fährst du ab Villingen-Schwenningen (oder aus der anderen Richtung von Offenburg kommend) auf der B33. Der Hof liegt zwischen Hausach und Gutach. Der Vogtsbauernhof hat eine eigene Bahnhaltestelle. Kaufe dein Bahnticket und fahre direkt bis 77793 Gutach (Schwarzwaldbahn).

Andere Ausflugtipps zum Schwarzwald findest du auf meinem Blog. Mit Kindern macht es wahnsinnig Spaß, den Wichtelpfad am Feldberg zu besuchen. Gehst du gerne wandern und magst die Natur erkunden, dann sind die Schluchten genau das Richtige für dich. Mache eine Tour durch die Wutachschlucht!

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

Planst du noch oder reist du schon?

Enthält Werbung durch Verlinkung

Der Sommer ist da und wahrscheinlich ist dein wohlverdienter Urlaub nicht mehr weit entfernt. Wahrscheinlich bist du auch gerade an deinem Traumferienort.

Heute möchte ich dir zeigen, wie wir unsere Reise nach Ibiza für gewöhnlich planen, um auch günstig auf der Insel zu verweilen.
Seit einigen Jahren reisen wir nicht mehr mit Reisebüro und pauschal in den Urlaub. Dazu hatte ich vor einiger Zeit mal einen Post, den du dir dazu durchlesen kannst wenn du magst!

Reiseplanung individuell Ibiza
Da wir nun nicht mehr einfach ins Reisebüro unseres Vertrauens hineinstiefeln und sagen was wir uns vorstellen, damit die freundlichen Mitarbeiter für uns auf die Suche im Katalog gehen, erfordert das schon etwas mehr Ausdauer als bei einer Pauschalreise.
Aber der Aufwand lohnt sich, denn so bekommst du eine genau auf dich zugeschnittene Reise.

Der Flug

Die Suche nach einem geeigneten Flug nach Ibiza beginnt für uns eigentlich fast kurz nach der Heimkehr vom letzten Urlaub. Da wir nicht gerade flughafennah wohnen müssen wir immer abwegen, welche Strecke zur Anreise dahin noch lohnt und wie ‚umständlich‘ es im gröbsten Fall werden könnte.
Als naheste Flughäfen stehen uns Zürich, Basel und Stuttgart zur Verfügung und auch dahingehend begrenzt sich die Flugsuche nach Ibiza.
Zürich ist für uns am nahesten. Es gibt sicherlich gute Flugangebote von dort nach Ibiza, jedoch ist die Parkmöglichkeit beschränkt und teuer! Wir könnten uns von jemandem bringen und holen lassen, jedoch muss eben diese Person dann 2 Tage Urlaub einplanen. Und wer will das schon? Ich muss dazu sagen, dass witziger Weise nie ein Flug zu angemessenen Preisen bei unseren Möglichkeiten am Wochenende startet.
Unsere erste Wahl des Flughafens ist daher immer Stuttgart, obwohl es am weitesten entfernt ist. Hier ist für uns die Anbindung an die Autobahn günstig und man fährt halt 1 1/2h dorthin. Aber man fährt Autobahn, was das Reisen entspannt. Stuttgart hat immer gute Angebote für das Parken mit Shuttleservice, aber nie günstige Flüge in petto.
Somit landen wir eigentlich immer bei beziehungsweise in Basel! Hier fliegt EasyJet
los, aber die Fahrt zum Airport Basel ist einfach nicht angenehm für mich. Für diese 100 km benötigen wir mindestens 1 1/2h, weil wir nur mitten durch den Hochschwarzwald dahin gelangen. Man fährt eben Landstraße. Noch dazu parkt man hier, wenn man Geld sparen möchte, nicht in Basel in der Schweiz, sondern in Weil am Rhein in Deutschland. Von dort geht es mit dem Shuttle durch Frankreich zum Flughafen Basel.
Ich könnte mir wirklich was Bequemeres vorstellen!

Der Flughafen ist nun gefunden und so geht es über die App von EasyJet zur Buchung des Fluges. So ungefähr ab November gibt es die Flüge für die neue Saison und ab da wird täglich geschaut, was der Flug und das Gepäck kosten.

Reiseplanung individuell Ibiza

Achtung wenn du buchst: die Flug- und Gepäckpreise variieren täglich! Also immer die App checken und wenn dir ein Preis zusagt nur kurz überlegen und dann zuschlagen!

So haben wir den Flug hin und zurück dieses Mal für 450 Euro für 3 Personen inklusive Gepäck und Sitzplatzreservierung ergattert. Das sind also 150 Euro pro Person für den Hin- und Rückflug. Not bad!

Die Unterkunft

Der Flug ist gefunden und nun musst du passend zu deinen Flugdaten eine Übernachtungsmöglichkeit finden. Das kann je nachdem wie zeitig vorher du anfängst schon mal etwas kniffelig werden.
Wie wir mit knappen Budget die Unterkunft wählen habe ich dir vor einiger Zeit einmal vorgestellt.

Dieses Jahr haben wir die Suche erweitert und haben auch andere Anbieter als AirBNB für uns entdeckt. Wir wollten ursprünglich wieder einfach Airbnb nehmen, doch das schien irgendwie aussichtslos für das was wir uns vorgestellt hatten. Einmal hat der Preis nicht gepasst, dann der Schnitt der Wohnung, die Lage, die Ausstattung und die zur Verfügung stehenden Reisezeiten.
So haben wir die Suche erweitert und sämtliche Anbieter einbezogen. Am Ende landeten wir bei FeWo-Direkt.

Dieses Mal können wir für 2 Wochen ein geräumiges Apartment mit Balkon und Dachterrasse unser Eigen nennen. Fotos dazu und die tatsächliche Ausstattung zeige ich dir nach der Reise.

Der Mietwagen

Hier musst du abwägen, ob du einen und wenn ja welchen Wagen du benötigst. Da wir mit Kind unterwegs sind und auch oft ins Inselinnere bzw. an nicht so hochfrequentierte Strände fahren, ist dies unsere Option.
Für den Mietwagen lohnt es sich, kurz vorher nach verfügbaren Modellen zu schauen. Generell langt ein kleines Auto.

Du kannst natürlich auch prima mit einem Motoroller die Insel erkunden. Die Insel ist nicht groß und so ist ein Roller nahezu perfekt.

Auch wenn du dich sportlich austoben möchtest, geht das zum Beispiel auch gut mit dem Fahrrad.

Oder du gehst wandern. Ich denke in naher Zukunft wird Ibiza in der Vor- und Nachsaison DIE Wanderinsel!
Irgendwann werden wir diese Möglichkeit auch ausprobieren, jedoch wohl nie komplett ohne fahrbaren Untersatz noch nebenher!

Unser momentan favorisierter Anbieter ist Tuicars. Für uns haben die einfach den besten Service und das Preis-Leistung passt. Man bucht online sein ‚Traumauto‘ und bekommt garantiert einen Premiumanbieter. Dieses Mal bekamen wir wieder unseren Wagen über ‚europcar‘.

So geht man, wenn man den Wagen vorab gebucht hat, nur zum Schalter und zieht ein Ticket am ‚Reserviert‘ Schalter. Innerhalb weniger Minuten bekommst du deinen Schlüssel übergeben.

Reiseplanung individuell Ibiza

Was für mich nicht unwichtig ist, ist dass diese Mietwagenfirma, so wie alle Premiumanbieter, direkt im Parkhaus am Flughafen ihren Sitz hat.

Es gibt günstigere Anbieter, jedoch muss man mit Shuttle-Service zur Anmietstelle. Mit Kind und Gepäck im Schlepptau ist mir das zu umständlich.

Beachten solltest du auch, dass die Low-Budget Anbieter oftmals nicht den gleichen Service -und Versicherungsumfang anbieten wie andere Mietwagenfirmen. Es kann gut sein, dass du für extra Kilometer Aufpreis zahlst.
Lies dir die Angebote der einzelnen Firmen genau durch!

Option Bus

Mittlerweile immer beliebter wird der Linienbus.

Du kannst mit dem Linienbus vom Flughafen in die größeren Städte gelangen und auch so eventuell deine Unterkunft erreichen. Wenn du also lieber so unterwegs bist, kann auch das deine Variante der Fortbewegung sein.

Seit diesem Jahr werden zudem auch in der Hochsaison beliebte oder abgelegenere Strände angefahren. So kommst du jetzt mit dem Bus direkt ab Sant Antoni oder Eivissa an die Cala Comte oder sogar an die Cala Benirras.

Ich weiß noch nicht ganz was ich von diesem Schritt halten soll, dass bestimmte Buchten wie zB die Cala Benirrás mit dem Bus angefahren werden. Auf der einen Seite entlastet es mit Sicherheit die Umwelt und die angespannte Parkplatzsituation.
Zum anderen geht damit der Charme von Benirrás verloren. War es doch trotz zunehmender Touristen in den letzten Jahren noch immer ein Geheimtipp unter eher Inselkennern, die die Ruhe der Bucht suchten. Klar konnte man in den letzten Jahren schon eine steigende Popularität vor allem sonntags erkennen, doch an normalen Wochentagen hatte man zumindest bis Mittag die Bucht ziemlich für sich. Mit der Linienbusanbindung kann das schnell ein Ende haben und die wunderschöne Benirrás wird ein Tourifleck.

Versicherungen

Um wieder zurück zum Planen deiner Ibiza-Reise zu kommen, gehe ich jetzt noch auf das Thema Versicherungen ein. Eventuell bist du auch so ein Mensch, der im Notfall und für gewisse Eventualitäten abgesichert sein möchte.

Buchst du im Reisebüro deine Reise, so wird dir meist eine Reiserücktritt- und Gepäckversicherung mit angeboten. Du hast wahrscheinlich auch aus diesem Grund noch nicht den Schritt gewagt, in Eigeninitiative deine Reise zu buchen.

Aber diese Angst kann ich dir auch nehmen.

Wir haben über unsere Versicherungsagentur eine für uns passende Versicherung gefunden, die für all unsere Reisen passt und so können wir ganz entspannt die Reise antreten.

Frag einfach bei deiner Versicherung nach und sie bietet dir eine für dich passende Versicherung, die dann auch nicht für jede einzelne Reise extra wieder neu abgeschlossen werden muss.

Reiseplanung Individuell Ibiza

Wenn du nun all diese Schritte in dieser Reihenfolge abhakst und ein bisschen Zeit investierst wirst du mit deiner kleinen Traumreise, nicht ganz im Tourirummel, belohnt.

Es lohnt sich.

    1. Reiseziel wählen
    2. Flug suchen und buchen bzw wenn möglich reservieren
    3. die Unterkunft passend zu den Flugzeiten suchen
    4. Mietwagen, Roller kurz vorher buchen
    5. Versicherung abschließen
    6. Urlaub genießen

Mittlerweile reist man ja auch fast ohne Papierkram umher. Eine App hier geöffnet, die andere App dort geöffnet und deine Buchungen werden angezeigt und umgesetzt.

Also niemals das Ladekabel oder die extra Powerbank vergessen, denn so bist du heutzutage schnell aufgeschmissen. Haha!

Viel Spaß bei deiner Reise. Wohin geht es für dich? Hast du auch Ibiza schon in Erwähnung gezogen?

Signatur Casa Selvanegra Blog

Ibiza – meine Top 5 Bücher über die Insel

Enthält Werbung durch Verlinkung

Ibiza ist mein Happy Place. Das weißt du bereits. Lange war es ruhig mit Berichten über diese schöne Baleareninsel, doch nun habe ich wieder einen Beitrag für dich zusammengestellt. Diesmal stelle ich dir meine Top 5 der Bücher über Ibiza vor!

Ibiza und die Top 5 Bücher. Wie ich auf diese Idee kam? Nun es war wieder mal diese Sehnsucht nach der Insel. Wenn immer ich Ibiza vermisse krame ich meine Bücher hervor, lese und stöbere darin herum. Und da ich mittlerweile einige Bücher der kleinen Schwester von Mallorca im Bücherregal stehen habe, stelle ich dir meine Top 5 davon genauer vor. Ich fange bei dieser Auflistung mit der Nummer 5 and und arbeite mich zu meinem Favoriten vor.

Ibiza Top 5 Bücher

Platz 5

Guten Morgen Ibiza – Mein Auslandstagebuch

von Bianca Ritter

In diesem Buch geht es um eine Art Auswanderergeschichte um die Hauptpersonen Bianca und Daniel. Beide ziehen für mindestens ein Jahr auf die Baleareninsel Ibiza. Es beginnt mit der Anreise mit dem Auto über Frankreich und beschreibt alle Facetten, was die beiden in dem Jahr auf Ibiza erleben. Es ist überaus amüsant geschrieben und ich habe mich oft zustimmend nickend beim Lesen erwischt. Zu bekannt kamen mir einige Details vor, obwohl ich die Insel nur als Urlaubsort kenne.

Ibiza Top 5 Bücher

Dieses Buch gibt dazu noch einige Insidertipps und ist auch ein kleiner Ratgeber für das „Auswandern“ nach Ibiza mit dem Hund.

Die Autorin Bianca Ritter ist Jahrgang 1981 und arbeitet als freie Autorin. Das Buch Guten Morgen Ibiza hat 155 Seiten, 2. überarbeitete Auflage 2015, by Amazon Distribution GmbH Leipzig.

Platz 4

Ein Jahr auf Ibiza – Reise in den Alltag

von Anne Funk

„Ibiza – eine verhängnisvolle Liebe“. Diesen kurzen Satz muss ich Eins zu Eins übernehmen. Der Satz ist einfach zu treffend für das was ich für diese Insel empfinde. Dieses Buch beschreibt wie die junge Anne Funk kurz vor ihrem 30. Geburtstag ihr altes Leben abbricht und ein neues Leben für ein Jahr zusammen mit ihrem Hund auf Ibiza beginnen möchte.

ibiza-auswandern

Ibiza die Insel der Widersprüche. Es ist die Insel der Hippies und des internationalen Jetsets. Dieses Jahr auf der Insel gab Anne Funk wieder Appetit auf das Leben.

Die Autorin Anne Funk ist geboren im Jahr 1980. Sie studierte Politik und arbeitete als Redakteurin für verschiedene Online- und Printmedien. Heute arbeitet sie für die saarländische Landesregierung im Europaministerium. 189 Seiten über die prachtvolle Insel Ibiza vom Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 2013.

Platz 3

Ibiza und Formentera – Zeit für das Beste

von Christine Lendt und Hans Zaglitisch

Mein Platz drei und dennoch das meist genutzte und wichtigste Buch. Es ist ein Reiseführer, der doch irgendwie anders daher kommt wie all die anderen gängigen Bücher dieser Art. In diesem Reiseführer wird dir die Karibik am Mittelmeer gezeigt. Für mich ist es der bisher beste Reiseführer, den ich bisher gefunden habe, auch wenn er einige Verbesserungen vertragen könnte. Jedoch wird eben auch mal abseits der großen Touristenpfade gewandert.

Dieser Reiseführer ist aus dem Jahre 2015 wie ich gerade mit „Erschrecken“ feststellen musste. Ich dachte, dass er mich schon mindestens seit 2013 begleitet. Mittlerweile sind aber auch in dieser recht neuen Ausgabe schon einige Updates notwendig, da sich in den letzten Jahren so viel auf der Insel verändert hat.

Die Autorin Christine Lendt veröffentlichte bereits mehrere Reiseführer. Hans Zaglitisch ist der Fotograf dieses Buches. Er ist spezialisiert auf Reise- und Reportagefotografie. Dieses Buch beschreibt auf 288 Seiten alles Wissenswerte über diese Trauminsel. Ausgabe 2015, Bruckmann Verlag.

Platz 2

Happy Hippie Cooking Ibiza

von Elke Clörs

Bunt bunter am buntesten genau so verrückt wie Ibiza kommt dieses Buch daher. Es ist ein Mix aus Reportagen von Inselbewohnern gepaart mit deren Lieblingsrezepten. Dieses Buch ist anders, genau wie das Eiland. Schau‘ dir das Buch an und du wirst überrascht sein von der Vielfältigkeit der Bewohner und deren Leben. Es ist ein einzigartig inspirierendes Buch.

Ich kaufte dieses Buch letztes Jahr direkt auf dem Las Dalias Markt in San Carlos. Mir kam das Gesicht des Standinhabers bekannt vor. Genau, es ist der Fotograf dieses Buches und Ehemann der Autorin Elke Clörs.

Mit dem Kauf des Buches spendete ich zugleich zwei Euro an Care for Cats.

Die Autorin Elke Clörs stammt aus Darmstadt und lebt mittlerweile mit ihrer Familie abwechselnd in Ibiza und in Deutschland. 203 kunterbunte Seiten, 2. Auflage systemed Verlag Lünen

Platz 1

Leben auf Ibiza

von Genivieve Scholten

Dieser dicke Wälzer über Ibiza ist meine Nummer 1! „Leben auf Ibiza“ zeigt die Kultur, die Architektur und die Gastronomie der Insel mit wundervollen Worten und beeindruckenden Fotografien der Autorin Genivieve Scholten. Ausführlich wird hier die Geschichte der Insel beschrieben, Eivissa und das Landesinnere werden von einer ganz anderen Seite gezeigt. Aus den Augen der Einheimischen, Bauern, Residenten und Künstlern. Zusätzlich zu den wunderbaren Einblicken in die Wohnräume der Ibizenker gibt es köstliche ibizenkische Landküche zum Nachkochen.

Wirklich eine Empflehlung dieses Buch.

In dem Jahr als ich das Buch erwarb, das war wohl 2013, sah ich es nahezu in jedem Buchgeschäft beziehungsweise Zeitungskiosk. Ich kaufte es irgendwann an der Vara del Rey in dem großen Buchgeschäft. Einige Tage später traf ich die Autorin Genivieve Scholten mit ihrem eigenen Stand auf dem Las Dalias. Ein wenig ärgere ich mich, dass ich es nicht direkt von ihr erworben habe.

Zur Autorin kann ich dir nur sagen, dass sie holländische Fotografin ist, die dieses Buch in zweijähriger Arbeitszeit geschrieben hat. Dieses Buch hat 387 Seiten und ist mit rund 600 Fotografien bestückt. Copyright Genivieve Scholten, 2013

Und wie findest du diese Bücher? Vielleicht hast du aber noch andere tolle und spannende Bücher über meine Lieblingsinsel, die ich noch gar nicht entdeckt habe? Dann aber schnell her damit!

Wenn du jetzt Lust auf Ibiza bekommen hast, dann freue ich mich, wenn du auch meine anderen Blogposts wie zum Beispiel die Insel der Piraten  besuchst. Oder wie wäre ein Strandausflug zur Cala Benirras, dem Hippiestrand schlechthin?

img_6269-2

Top 10 Ibiza Instagram Accounts

Ich liebe Instagram. Ich liebe Ibiza. Und genau aus diesem Grund zeige ich dir die Top 10 der schönsten Ibiza Instagram Accounts.

Die Top 10 der Ibiza Instagram Accounts habe ich nach meinem Empfinden und meinem Gefallen für dich zusammengestellt. Da Ibiza mehr als Party und Promis ist und ich das gerne immer wieder betone gibt es dieses Mal eine bunte Mischung aus Instagram Profilen zum Stöbern und vielleicht auch zum Verlieben für dich.

Top 10 Ibiza Instagram Accounts

Diese Instagram Accounts sind entweder von Einheimischen, Zugezogenen oder von in Ibiza ansässigen Firmen, sowie Landkreisen die sich auf dieser App präsentieren.

Bist du oft auf Instagram so wie ich unterwegs? Welche Accounts inspirieren dich denn so am meisten?

Meine Liste ist eine Top 10 von bestimmt zigtausenden Accounts, die sich auf Instagram zeigen. Ich werde hier meine Liebsten vorstellen, jedoch gibt es keine Reihenfolge. Alle diese Profile finde ich super gelungen.

Meine Top 10 Instagram Accounts

Fange ich mal an mit der Auflistung der schönen Profile und schwupps schon bin ich wieder am Träumen und am Schwelgen in wunderbaren Erinnerungen.

Top 10 Ibiza Instagram Accounts
Salzarbeiter-Denkmal an den Salinen, Foto: von mir 2016

1. LETOIBZ – Leto, ein Einheimischer Ibizenko ist mir seit Jahren bekannt. Wir haben uns auch schon einmal auf der Insel getroffen. Er zeigt wunderschöne Ecken aus seinen Augen. Er nennt seinen Account „Ibiza es así“ – wenn ich das richtig deute meinte es „Ibiza wie es ist“.

2. IBIZAZEA – eine Ibiza- und Reisecommunity, die das Leben der Insel zeigt. Hier kann man auch selbst aktiv werden und den Hashtag #ibizasea benutzen. So kann es passieren, dass auch dein Ibiza-Foto reposted wird.

3. WONDERFUL_IBIZA – „die wundervollen Orte auf Ibiza“ hier werden die schönsten Fotos gepostet. Wunderschöne Landschaften, traumhafte Strände, Cafés oder auch Sonnenuntergänge. Genauso kannst du hier mit dem Hashtag #wonderful_ibiza selbst aktiv werden.

4. NICOLISANDRA – eine Instagramerin, die ich auch schon seit Jahren abonniert habe. Sie stammt aus Toulouse in Frankreich, wohnt jedoch auf der Baleareninsel. Ihr Motto ist „just enjoying life“.

5. SANTJOSEPIBIZA – Das ist die offizielle Seite des Gemeinderates von Sant Josep de sa Talaia. Die Seite macht einfach Lust auf Reisen in diese Gemeinde.

 

6. IBIZACROWD – Ich glaube das ist unter meinen Lieblingen der Account mit den meisten Folgern. Momentan folgen diesem Profil knapp 47.000 Instagramer. Spricht für sich, oder?

7. IBIZAIMAGES – Fotos von der schönen Insel. Hier gibt es auch wieder einen Hashtag und zwar #ibizaimages2017 für diesjährige Reposts.

8. IBIZALOVERSCLUB – das Motto dieses recht großen Accounts ist: „All you need is Ibiza“. Kann ich ihnen auch nicht verdenken. Das stimmt. Auch der IbizaLoversClub hat einen eigenen Hashtag #ibizaloversclub.

9. IBIZABELIVER – das ist ein recht junger Account mit noch unter 100 Fotos, aber schon sehr erfolgreich. Kein Wunder bei diesen schönen Bildern.

10. IBIZAWEDDING.LOVE – ein etwas anderer Account, der die Insel repräsentiert. Es ist eine Seite von einem Weddingplaner mit Bildern zum Träumen. Wäre doch so schön, dort zu heiraten!

Top 10 Ibiza Instagram Accounts
Marina Botafoch mit Blick auf Ibiza-Stadt

 

Und welche Seite findest du am besten?

Wenn du magst, kannst du gerne auch mal auf meinem Instagram Account herumstöbern. Bei mir gibt es einen bunten Mix aus Ibiza, Schwarzwald, leckerem Essen und dem Leben.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

7 Tipps für Traffic auf deinem Blog während des Urlaubs (für Beginner)

Wenn man im Urlaub ist, möchte man trotzdem gerne seinen Blog am Laufen halten und mit reichlich Traffic versehen. 

Einige Blogger kündigen direkt eine Blogpause oder einen Urlaub an, und so weiß jeder, dass in der Woche, dem Monat nicht viel auf der Seite passiert.
Andere möchten, dass ihr Blog weiter beschäftigt ist.
Ich wollte, dass meine Seite während meiner Urlaubsauszeit, weiter ausreichend Traffic erhält und möglichst neue Leser dazu gewinnt.
Dass das nicht einfach ist, wenn man eigentlich Urlaub machen möchte und nicht wie sonst jede Möglichkeit wahr nimmt, um irgendwie seinen Blog zu pushen, wird dir bewusst sein.
Aber es gibt natürlich auch Wege und Tipps, während des Urlaubs, Traffic auf dem Blog zu erhalten. Ich möchte dir gerne zeigen wie!

Da ich mit Kleinkind und eben in Familie im Urlaub war, war es mir nicht möglich, ständig das Smartphone oder Tablet in der Hand zu haben, oder auch nur jede Regung auf dem Blog zu kommentieren. Zum einen wollte ich das nicht, denn es war Urlaub und zum anderen hatte ich auch trotz Auslandsflat nicht genügend Internetmöglichkeiten, um wie daheim zu arbeiten.
Hier nun meine 7 Tipps für Traffic während des Urlaubs:

  1. Arbeite vor. Wenn du daheim die Zeit und Möglichkeit hast, dann schreibe einfach ausreichend Blogartikel vor und plane sie für den Urlaub ein – Traffic gesichert!
  2. Veranstalte eine Gastblogger Woche. Suche dir passend zu deinem Thema einige Gastblogger und plane diese auf die Urlaubszeit ein – Traffic gesichert!
  3. Reblogge alte, gerade jetzt wieder interessante und aktuelle Blogposts – Traffic gesichert!
  4. Nutze Instagram für zwischendurch. Poste passende neue oder alte Fotos und verweise auf den Blog. Das geht schnell und das Familienleben wird nicht beeinträchtigt – Traffic gesichert!
  5. Nutze Twitter! Einfach schnell einen Tweet abschicken im Urlaub – Traffic gesichert.
  6. Facebook – schnell im Café oder am Strand einen gerade veröffentlichten geplanten Blogpost oder Gastartikel teilen. Das stört niemanden und kostet wenig wertvolle Urlaubszeit – Traffic gesichert!
  7. Ruhe am Abend nutzen. Mit Kleinkind ist man nicht zu lange auf Tour und kann vom Hotel oder der Ferienwohnung wenn das Wifi gegeben ist, etwas für den Blog tun – Traffic gesichert!

oh ja 7+1!

  1. Nutze Apps wie Buffer, Tailwind etc. Diese helfen dir, deine Posts strategisch geplant zu teilen!

Das waren meine 7+1 Tipps für dich für reichlich Traffic auf dem Blog während deines Urlaubs.

Natürlich könnte das Traffic noch mehr gepusht werden, aber Urlaub ist eben Urlaub und ich wollte ganz bewusst eine fast smartphonefreie Zeit!
Habst du auch Tipps für Traffic auf dem Blog im Urlaub oder habst du bewusst den Blog auf Pause gesetzt? Die nächsten Ferien stehen für einige bereits vor der Tür, da wird das Thema bestimmt gerade wieder interessant!

xoxo & liebste Grüße

Deine Sina

Eindrücke von der CMT Stuttgart 2017 und mein erstes Bloggertreffen

Enthält Werbung durch Verlinkung

Die CMT 2017 Stuttgart, die Urlaubs-Messe, schließt am 22.Januar ihre Pforten. Hier gibt es die Eindrücke von meinem Messebesuch und meinem ersten Bloggertreffen.

Vom 14.1.-22.1.2017 fand die Urlaubs-Messe in Stuttgart statt. Ich durfte dabei sein. Natürlich durften das geschätzte 239.999 andere Besucher auch, doch ich durfte zum ersten Mal mit einem „Presseausweis“ auf eine Messe. Das fühlte sich irgendwie komisch und gleichzeitig irgendwie „wichtig“ an. Bin ich als Blogger ein Journalist? Spannend. Jedenfalls freute ich mich, meine Presseeintrittskarte auszudrucken. Dazu auch noch den Parkberechtigungsschein und meine Freikarten für meine Begleitung. Irgendwie schick war das. Sicher ist das für die Mehrzahl der Blogger nichts Besonderes mehr, doch für mich war es eben das 1. Mal!

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Presse

Mein Messetag

Meine Presseintrittskarte galt für die gesamte Messezeit. Ich besuchte die Messe am 15.1.2017, weil es an diesem Tag ein Bloggertreffen geben sollte, zudem ich mich auch anmeldete. Dazu komme ich aber später. Ich mixe den Tag ein wenig durch.

So fuhren mein Mann und ich aus unserem kleinen Schwarzwald-Städtchen recht zeitig morgens am Sonntag los und kamen wie erwartet in recht widriges Winterwetter. Es gab alles von Sonne bis starkes Schneegestöber auf der Autobahn. Wir fuhren meist unter 100km/h und so brauchten wir auch fast zwei Stunden für die Fahrt zur Messe Stuttgart. Dank Parkberechtigung konnten wir ziemlich direkt vor dem Eingang parken und schlüpften bei Eiseskälte durch eine Seitentüre in die Messehallen. Puhh endlich da, endlich angekommen. Die Messe ist riesig.

Ich war zwar schon auf zig Modemessen in meinem Leben und ich tendiere dazu zu sagen, dass die Messe gleich hinter der Kölner Messe kommt von den Ausmaßen her.


Was bot die CMT 2017

Verteilt auf 9 Messehallen präsentierten sich knapp 2.100 Aussteller aus 98 Ländern. Angefangen von Reiseveranstaltern mit Pauschalurlauben, Tourismusbüros, Hotels und Freizeiteinrichtungen bis hin zu Reisemobilen, Campingplätzen, Caravans und Zelten war alles vertreten was auf irgendeine Weise zum Reisen und Tourismus dazu gehört.

Es ist das weltweit größte Urlaubsangebot mit mehr als 850 ausgestellten Neuheiten von Freizeitfahrzeugen. Ein echtes Paradies für Campingfreunde!

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Caravans


Die Partner der CMT in 2017

In diesem Jahr war das Partnerland Albanien und die Caravaning-Partnerregion war der nördliche Schwarzwald.

Ich muss zugeben, dass auch wenn sich Albanien großartig auf der Messe mit seinem Stand und seinen Performances präsentierte, es wird trotzdem kein Land, was auf meiner sofortigen Wunschliste meiner Reiseländer steht. Tut mir leid Albanien.


Meine Eindrücke von der Messe

Wie schon gesagt. Riesig das Areal. Möchte man alles richtig gut durchstöbern, reicht kaum ein Tag für den Messebesuch. Doch wenn man seine Präferenzen kennt und zum Beispiel nur die Hallen mit den Reiseveranstaltern, Hotels und Ländern besucht, dann geht das ganz gut an einem langen Messetag.

Mich interessierte, wie sollte es anders sein, am meisten der Stand von Spanien beziehungsweise den Balearen. Ich wollte schauen, was zum Beispiel Ibiza zu bieten hat und da wurde ich etwas enttäuscht. Kaum Informationen über Ibiza. Auf Nachfrage nach Prospekten hieß es, dass es das im Internet gibt. Genauso galt das für Mallorca. Der balearische Stand konzentrierte sich eher auf seine kleinen Inseln, Menorca und Formentera.

Also wenn die Balearen mehr Promotion für Formentera wünschen, so werde ich demnächst meine Eindrücke von Ibizas kleiner Schwester aufschreiben. Genügend Infomaterial habe ich schon mal mitgenommen.

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Balearische Inseln Ibiza
Jetzt mal ehrlich, hätte ich meinen Mann nicht dabei gehabt, dann hätte ich wohl auch die Stände von Kanada, den USA und Australien genauestens besucht. Ihm sind diese Flugstrecken zu weit und so konnte ich dort nur Alles mal eben schnell mit einem Blick aufnehmen.

Irgendwie übersehen habe ich Südamerika. Oder war dieser Kontinent gar nicht vertreten? Ich weiß es nicht mehr bei all den Eindrücken von diesem Tag.

Interessant fand ich auch die Stände von Großbrittanien und Irland.

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Albanien
Auftritt Partnerland Albanien

Groß geworben wurde mit wahnsinnig preiswerten Sparangeboten für Pauschalreisen. Davon war ich jedoch nicht angetan. Nicht, dass ich vorhatte, etwas zu buchen, doch ich habe mir mal die „Schnäppchen“ angesehen. Da bot ein Veranstalter zum Beispiel 5% Rabatt für Buchungen auf der Messe, ein anderer wollte 50 Euro gutschreiben nach Reiseantritt. Ganz ehrlich? Das ist doch kein wirkliches Sparangebot?

Einen Trend für Reisen würde ich im Bereich Luxus-Wellness sehen. Mir kam es so vor, als seien viele Länder und Regionen mit Spa-Angeboten vertreten gewesen. Ob das nun so neu ist kann ich mir aber auch nicht vorstellen.

Um wirkliche Neuheiten zu finden, so hätte ich wohl täglich die Messe besuchen müssen.


Deutschland auf der CMT

Deutschland hat sich mit seinen Bundesländern, Regionen und Städten von einer richtig schönen Seite gezeigt. Liebevoll aufgebaute Stände präsentierten die abwechslungsreichen Facetten unseres Landes.

Gefreut habe ich mich, meinen Wohnort auf der Messe zu finden und natürlich auch die mir bekannten Regionen hier aus dem Schwarzwald.
CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Schwarzwald Blumberg

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Schwarzwald Blumberg

Camping vs. Glamping

Ein großes Thema der Messe ist das Camping. Von Zelten bis hin zu den riesigsten Wohnmobilen war alles vertreten. Wie ich schon schrieb wurden etwa 850 Fahrzeuge ausgestellt.

Ich schaue mir wirklich sehr gerne Campingmobile an. Mich würde auch noch einmal so eine Campingtour im Wohnmobil reizen. Jedoch kann ich mir niemals vorstellen, solch ein Mobil oder Wohnwagen jemals zu kaufen. Die Preise für solche Vehikel belaufen sich von 20.000 Euro bis hin zu den glamourösen Glamping-Mobilen bei einer halben Million Euro.

Aber selbst wenn ich jemals 20.000 Euro für so ein Mobil ausgeben würde, eins habe ich nicht verstanden. Wir leben im Jahr 2017 und trotzdem ist das Interior der Wägen noch immer auf dem Stand von den 1990ern. Nach meinem Empfinden. Die Technik mag auf dem neuesten Stand sein, doch was Farben, Formen und Holzoptik-Auswahl angeht ist das für mich nicht aktuell. Jedes neue Mobil wurde in Bucheoptik oder anderer Holzoptik gezeigt, jeweils mit verschiedenen Chromelementen verziehrt. Wenn ich nach anderen Farben suchte bei den Vans, so war wirklich Nichts, was mich an Farbschattierung und Muster hätte flashen können. Für mich ehrlich sahen die Wohnmobile egal welcher Preisklasse aus wie Küchen von vor 15 Jahren und älter.

Das ist natürlich Geschmackssache und die Hersteller werden ihre Gründe für diese Wahl haben. Es ist der Geschmack der Mehrheit.
CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Camping Knaus Saint Sinner

Der Hersteller Knaus hatte seine neuesten Mobile mit „heißem Design für coole Ausflüge“ ausgestellt. Hier war alles in Schwarz-Weiß und Rot gehalten. Das Thema der Fahrzeuge heißt „Saint&Sinner“. Hier war ich schon eher vom Design her angetan, doch das war auch der einzige Hersteller, der in diese Richtung ging.

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Camping Knaus Saint Sinner
CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Camping Knaus Saint Sinner

Für die Nobelcamper unter uns wurden auch die gigantisch großen Reisemobile ausgestellt, die oft nur mit LKW-Führerschein gefahren werden können. Die sind schon Wahnsinn diese Mobile. Glamping ist DAS Thema der Caravan-Messe in 2017. Camping für Gutbetuchte. Diese Fahrzeuge machen echt was her, doch auch hier muss ich sagen, dass mir das Interior so gut wie gar nicht gefällt und schon gar nicht zu den Preisen. Aber über so etwas muss man ja auch gar nicht nachdenken als Normalverdiener.

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Camping Caravan Glamping
CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Camping Caravan Glamping


Mein Fazit

Eine wirklich schöne Messe zum Thema Reisen und Freizeit. Nächstes Jahr komme ich wieder, muss mir dafür jedoch vorher überlegen, welche Themen ich genauer unter die Lupe nehmen möchte. Alles an einem Tag aufzusaugen ist schier unmöglich.

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra

Das Bloggertreffen auf der CMT

Am 15.1.2017 fand das Bloggertreffen auf der CMT statt. Endlich durfte ich zu meinem ersten Treffen dieser Art. Vorher hat es mir zeitlich leider nie gepasst und diesmal konnte ich mich endlich zu einem solchen Meeting anmelden.

Da ich nicht wusste, was mich erwartet und wen ich (wenn überhaupt) treffen würde, hat es mich gefreut, dass mein Mann dabei sein konnte und ich so nicht ganz allein dort auftauchen muss.

Überrascht war ich, dass der Raum gestuhlt war wie bei einer Konferenz. Zuerst dachte ich, dass wir falsch sind, doch die Anzeigetafel vor dem Raum zeigte „CMT Bloggertreffen“ an. Also waren wir richtig.

CMT Stuttgart 2017 CasaSelvanegra Bloggerteffen

Nach und nach füllte sich der Raum. Es wurden Getränke und Butterbrezeln angeboten. Kurz nach 11 Uhr fing das Treffen an und jedem wurde nach und nach das Mikrophon in die Hand gedrückt und man sollte sich vorstellen. Ich schätze, dass, mit den Ausstellern zusammen, etwa 100 Personen auf dem Treffen waren und so war es einfach unmöglich, sich jeweils die Blognamen und die drei Hashtags, die den Blog oder Hersteller ausmachen, zu merken.

Diese Vorstellungsrunde war sicher nett gemeint, zog sich so aber in die Länge und ab und zu konnte man eventuell eine Blogadresse ausmachen, aber nur weil die Person, die sich gerade vorstellte, besonders kreativ zeigte. Da ich nun absolut kein Typ für offenes Sprechen vor so vielen Menschen bin, war mein Spruch auch nur kurz und knapp und sicher für niemanden interessant.

Nach der Vorstellungsrunde war das Treffen dann auch schon wieder vorbei. Man hatte nun die Chance, sich gegenseitig kennenzulernen oder Hallo zu sagen. Angesichts der Bestuhlung quetschte sich alles zwischen Stuhlreihen und Buffet und so endete das Treffen wohl für die meisten gleich hier. Kurz Hallo konnte ich Diana vom Blog Küchenflug sagen. Anja vom Blog Castlemaker habe ich gesehen, aber irgendwie war sie dann auch gleich wieder weg.

Schade. Ich hatte auch ohne Erwartungen irgendwie andere Erwartungen an so ein Treffen.

Ist das immer so? Wer war denn schon auf Bloggertreffen oder gar auf dem auf der CMT?
Hast du die CMT 2017 besucht?

Bei der Mobilien Ansicht findest du die Kommentarfunktion, wenn du in der Ansicht die Überschrift vom Beitrag anklickst.

Buttermilch-Mandel-Schnitten

Enthält Werbung durch Verlinkung

Inspiriert aus Ibiza habe ich euch diese ultra leckeren Buttermilch-Mandel-Schnitten mitgebracht. Überall im Garten unserer Unterkunft gab es Mandelbäume und wir aßen frische Mandeln direkt vom Baum.

Während meiner Reiseauszeit gab es bereits einen Gastbeitrag mit einem Rezept eines Mandelkuchens. Dieses Rezept ist ganz anders. Die ursprüngliche Idee für diesen Kuchen habe ich von einem Haselnuss-Kuchen. Doch irgendwie hatte ich mehr Lust auf Mandeln und so habe ich ein bisschen am ganzen Rezept gefeilt.

Die Zutaten:

  • 450g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 300g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500ml Buttermilch
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 4 EL Puderzcker
  • 1 TL Chilipulver
  • 200g flüssige Butter
  • Backpapier, Backblech

Die Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Ihr schlagt die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Das Mehl mischt ihr mit dem Backpulver. Nun gebt ihr abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilch zur Zucker-Ei-Mischung. Den Teig gießt ihr auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.

Die gemahlenen Mandeln mischt ihr mit dem Chili und gebt gesiebten Puderzucker hinzu. Alles gut mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Ihr backt den Kuchen etwa 40 Minuten bei 180°C.

Den fertigen Kuchen mit der flüssigen Butter beträufeln.

mandelkuchen
auf dem Blech
gleich wird er gegessen
mit Butter übergossen ein Genuss


Die Grundidee zum Kuchen stammt aus dem Buch Happy Hippie Cooking von Elke Clörs, deren Mann ich beim Kauf des Buches auf dem Las Dalias Hippie Markt kennen lernen durfte.

Einen Artikel zum Kochbuch hat neulich die liebe Nadine von Planethibbel veröffentlicht.

Wie findet ihr diese Buttermilch-Mandel-Schnitten? Habt ihr ähnliche Rezepte?

[Gastbeitrag] Jedes Jahr auf die Balearen-Insel

Nicht nur ich bin fasziniert von Ibiza! Heute gibt es einen Gastbeitrag von Christina Liebig, Bloggerin bei 11orchid, die jedes Jahr auf die Balearen-Insel fliegt.

Wir fliegen jedes Jahr auf die Insel.

Seit 1997.

Seit 2006 als Familie.

Ich kenne die Insel also mit und auch ohne Kinder.  

Und ich muss sagen, heute, als Mutter gefällt mir die Insel besonders gut.

Egal ob als Familie, Single oder Pärchen (meine Freundinnen und ich haben einen Leitsatz; – bestehst Du einen Ibizaurlaub als Paar, dann hält die Beziehung!), Ibiza hat wirklich für jeden etwas zu bieten! 

Alleine kulinarisch. Was kann man dort köstlich schlemmen… Im High Class Segment aber auch mal eben fix auf die Hand.  

Für mal eben zwischendurch gefällt mir das Passion Cafe sehr, sehr gut. Seien es Smoothies, leckere Süssereien, Sandwiches oder richtige Köstlichkeiten. Alles geht auch zum mitnehmen! Das Personal ist entspannt und doch auf Zack, -was für Ibiza nicht selbstverstänldich ist;) Mittlerweile gibt es das Passion in verschiedenen Ecken der Insel, Playa den Bossa war (glaube ich, das erste). Nun aber auch im Hafen, San Jose oder Santa Eularia. 

Ich ernähre mich vegan, – von daher kann ich das Wild Beets sehr empfehlen, – es liegt etwas abseits in Gertrudis, dort aber an der Hauptstrasse. Trotzdem ist es ruhig und man kann wunderbar draussen sitzen. Es gibt wahnsinnig tolle Gerichte, – vieles auch roh. Die WILD BEETS Speisekarte liest sich sehr spannend finde ich, vor allem wenn Lust und Interesse an Neuem vorhanden ist.

Wobei Ibiza ja nicht ausschließlich Essen ist; – ich habe gerade Hunger, wahrscheinlich starte ich deshalb mit meinen Lieblingsspots, – dort kaufen wir ab und an auch einfach zum mitnehmen, und schlemmen dann am Strand….

Wo ich bei den Stränden bin… Einfach und schlicht, weniger los und sehr natürlich ist der Cala Moli, – ideal zum Schnorcheln mit Kindern. Der Einstieg ist zwar auf der einen Seite etwas steinig, dafür aber hat man glasklares Wasser und auch die Chance, mal einen Oktopus oder besonderen Fisch beim Schnorcheln zu sehen ist groß. 

cala molí ibiza
Cala Molí

Wunderschön und bekannt für die sensationellen Sonnenuntergänge ist Cala Comte in der Nähe von San Antonio. 

ibiza strand beach cala sonnenuntergang
Sunset Beach

Auch hier kann man toll essen. Wir sind meist zuerst am Strand, – dieser liegt etwas abschüssig und man muss sich den Weg dahin bahnen, dafür aber ist der Strand toll. Der Einstieg weich sandig und flach – und die Felshänge laden zum Verweilen ein, gerade für Kinder ein Traum.

kinder ibiza strand
ein riesiger Spaß auch für Kids

Geht die Sonne unter, lassen sich hier wunderschöne Fotos schiessen. Und anschliessend geht es ins Restaurant (eine Reservierung ist erforderlich!) 

Klasse auch sind die Beach Clubs, – je nachdem ob man reserviert hat, bzw ob eine Reservierung überhaupt möglich ist; (im Juli und August ist es generell schwierig, einen tollen Spot auf der Insel zu ergattern), kann man in den Beach Clubs „Beds“ reservieren, oder Liegen. Das ist dann schon ein wenig Popstar Feeling und kostet auch ganz ordentlich, allerdings lohnt es sich auch vom Essen her. Erstklassig.

Christina’s Kids genießen Ibiza

Im Moment bin ich sehr gerne im Coco Beach, Playa den Bossa.

Mit etwas Glück steigt nachmittags eine Beachparty, – selbst mit Kindern ist das super entspannt. Wir bleiben meistens relativ lange, geniessen den Sonnenuntergang, die köstliche Pizza, – wirklich sensationell (und ich hab immer noch Hunger!), und ggf die gute Musik. 

Sunbeds auf Ibiza

Das Tolle an der Insel ist das Gemeinsamkeitsgefühl, niemand fühlt sich durch Kinder gestört, die tanzen, spielen, schwimmen einfach mit. Und jeder achtet ein wenig auf den anderen. Sicherlich wird Alkohol getrunken und bestimmt hat der ein oder andere auch gewisse Substanzen konsumiert, generell aber trügt das nicht das Urlaubsgefühl.
Ich für mich und für meine Kinder kann nur sagen, dass wir bisher jedes Jahr wirklich entspannte und schöne Urlaubstage auf Ibiza verbracht haben!

abends am Strand
Christina Liebig , Bloggerin bei www.11orchid.com

Habt ihr Geschmack an meiner/unserer Lieblingsinsel Ibiza gefunden?