Die wunderbare Kirsch&Mandel Greixonera - der traditionelle Brotpudding aus Ibiza

Die wunderbare Kirsch & Mandel Greixonera

Die Kirsch-Mandel Greixonera ist ein wunderbares traditionelles Rezept aus Ibiza. Dieser süße Brotpudding erinnert jeden sofort an Kindheitstage. Mit Kirschen erinnert es mich an Oma‘s Kirschpfanne.

Ursprünglich kommt eine Greixonera pur, einfach mit Brot und Milch, daher. In diesem Rezept ist sie mit Kirschen und Mandeln aufgepeppt.

Die wunderbare Kirsch&Mandel Greixonera - der traditionelle Brotpudding aus Ibiza

Für die einwöchige Abstinenz muss ich mich entschuldigen. Ich war mit der Überarbeitung von meinem Instagram-Account und dem Blog so beschäftigt, dass es nicht möglich war, einen Blogpost zu schreiben. Kannst du dir vorstellen wie bescheiden es ist, wenn es plötzlich heißt, alles sei „Werbung“ nur weil du einen Link auf eine Marke setzt, oder weil ein Hashtag auf eine Marke verweist?

Aus diesem Grund habe ich alles neu aufarbeiten müssen und bei Instagram viele Bilder gelöscht. Und schupps kam es zum nächsten Problem, welches mich derzeit stark beschäftigt. Davon werde ich, so weit ich es schaffe, die kommende Woche genau berichten. Auch wenn es thematisch nicht hierher passt, ist es dennoch eine Sache die jeder wissen sollte.

Sorry, ich bin abgewichen vom Rezept. Hoppla. Jetzt auf zur Greixonera.

Die Zutaten für die Greixonera

Für die Greixonera benötigst du eine recht große, tiefe Auflaufform und etwas Zeit. Mindestens vier Stunden sollte sie kühlen, am besten aber über Nacht.

    • Butter zum Einfetten
    • 500g Brioche
    • 150g Kirschen
    • 70g blanchierte, gehobelte Mandeln
    • 1 Liter Vollmilch
    • 150g Zucker
    • etwas Zimt oder eine Zimtstange
    • die Schale einer Limette
    • 6 große Eier
    • 1 EL Spanischen Likör mit der 43
    • eine Prise Salz
    • 50g braunen Zucker

 

So bereitest du die Greixonera

Nimm‘ die Butter und fette die Auflaufform gut ein. Als nächstes ist das Brioche an der Reihe. Reiße es in mundgroße Stücke und lege diese in die Form.

Die Kirschen halbierst du und entfernst eventuell die Kerne. Da ich Kirschen aus dem Glas genommen habe, waren zum Glück keine Kerne mehr vorhanden. Diese streust du gleichmäßig über das Brioche. Ungefähr die Hälfte der Mandeln streust du auch über das Brot.

Jetzt ist die Milchmischung dran. Koche einen Liter Vollmilch mit dem Zucker auf. Streue etwas Zimt hinein oder lege eine Zimtstange mit in den Kochtopf. Die Limette schälst du und gibst die Schalen-Streifen ebenso mit hinein.

Kurz nach dem Aufkochen nimmst du die Milchmischung vom Herd und lässt sie etwa 15 Minuten ziehen. Danach entfernst du die Limettenschalen und die Zimtstange (für den Fall du hattest kein Pulver).

Schlage die Eier auf und rühre sie gut in die Milchmischung ein. Der Spanische Likör und die Prise Salz kommen hinzu. Decke die Greixonera ab und sage ihr Tschüss bis zum nächsten Tag. Nein so schlimm ist es nicht. Mindestens vier Stunden sollte sie gekühlt werden, aber am besten ist trotzdem über Nacht.

Guten Morgen Greixonera!

Jetzt hat sie lange genug geschlafen und kann gebacken werden. Heize den Ofen auf 170°C vor. Streue die restlichen Mandeln und den braunen Zucker gleichmäßig über den Brotpudding.

Backe die Greixonera ungefähr 50 Minuten. Solange bis die oben goldbraun ist und wenn der *Stäbchentest trocken ausgeht.

*Nimm‘ einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß aus Holz und spicke ihn in die Mitte vom Brotpudding. Bleibt kein Teig am Spieß, ist die Greixonera fertig und kann vermampft werden.

Sie schmeckt köstlich warm oder zimmerwarm, am besten als Dessert oder zum Brunch. Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen. ¡Buen Proveche!

Habe ich bei dir damit auch Kindheitserinnerungen geweckt? Was gab es denn Besonderes in deiner Kindheit, was du geliebt hast? Hast du früher auch so gerne Buchteln gegessen? Ich esse zum Beispiel immer wieder gern unsere Ketchup-Nudeln oder Oma’s Kartoffelsuppe.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

Advertisements
Das legendäre Schwarzwälder Bauernfrühstück

Das legendäre Bauernfrühstück – neu interpretiert

Das legendäre Bauernfrühstück. Ich habe es leicht neu interpretiert, damit meine Kindheits- und Jugenderinnerungen mit dem Schwarzwald, in dem ich heute lebe, verschmelzen.

Hast du nicht auch solche Gerichte, die du als Kind oder Teenie so oft gegessen oder in Wirtschaften bestellt hast, aber niemals selbst zubereitet hast? So geht es mit mit dem legendären Bauernfrühstück.

Das legendäre Schwarzwälder Bauernfrühstück

Woran ich mich noch genau erinnere, dass ich es fast täglich in der Kantine meines Ausbildungsbetriebes bestellt habe. Dort habe ich es so geliebt und oft auch mit meinem Vater zusammen mittags verspeist. Es war so göttlich dort. Eben legendär, dieses Bauernfrühstück.

Aber obwohl es ein so einfaches klassisches Essen ist, wurde es trotzdem nie zu Hause zubereitet und ich habe es wohl auch sehr lange verdrängt, dass es das Bauernfrühstück überhaupt gibt. Jetzt möchte ich es wieder aufleben lassen. Das legendäre Bauernfrühstück wird neu interpretiert.

Das Schwarzwälder Bauernfrühstück

die Zutaten für 2 reichliche Portionen

    • 6 kleine bis mittelgroße Kartoffeln
    • 6 Eier
    • 6 Scheiben Schwarzwälder Schinken
    • 1 Zwiebel
    • Salz und Pfeffer
    • etwas Petersilie
    • zur Deko Gurkensticks
    • 2 EL Öl
    • 2 etwa gleichgroße Pfannen (zwei Portionen)

Wie du siehst braucht man für diesen legendären Klassiker auch kaum Zutaten. Vieles wird bei dir als Grundzutat zu Hause bereit stehen.

Das legendäre Schwarzwälder Bauernfrühstück

Die Zubereitung des legendären Bauernfrühstücks

Du kochst zuerst die Kartoffeln mit der Schale. Pellst diese und lässt sie kurz abkühlen. Ich bereite Kartoffeln für Bratkartoffeln, was die Basis ist, meist einen Tag vorher vor. So lassen sich die Kartoffeln besser braten.

Im nächsten Schritt würfelst du die Zwiebel und den Schwarzwälder Schinken. Je drei Eier verquirlst du in je einer Tasse und würzt mit Pfeffer und Salz. Zusätzlich streust du noch etwas Petersilie ein.

Sind deine Kartoffeln gut abgekühlt? Dann geht es los: Du schneidest die Kartoffeln in Scheiben, erhitzt das Öl in zwei Pfannen und brätst je die Hälfte kross an. Die Zwiebelwürfel gibst du auch je zur Hälfte in die Pfannen und lässt diese zusammen mit den Kartoffeln goldbraun werden.

Kurz vor Ende der Bräunungszeit gibst du den Schwarzwälder Schinken je zur Hälfte in die Pfannen und brätst ihn kurz mit.

Wenn die Kartoffelmischung die gewünschte Bräunung hat, schiebst du sie in eine Hälfte der Pfanne. Das machst du natürlich bei beiden Pfannen gleich. Die verquirlten Eier gießt du über die Kartoffel-Schinken-Mischung. Jetzt läuft das Ei auch in die andere, leere Seite der Pfanne.

Sobald das Ei gestockt ist, nimmst du einen Pfannenwender und schlägst die Nur-Ei-Seite über die Ei-Kartoffel-Seite.

Dein legendäres Bauernfrühstück ist fertig und kann auf die Teller. Mit Gurke garnieren und verschlemmen.

Was ist denn dein ultimatives Essen der Kindheit? Probierst du auch mein Bauernfrühstück aus? Ich freue mich über deine Meinung.

Viel Spaß beim Probieren und ¡Buen Provecho!

Dieses Gericht passt hervorragend zu einem Beitrag, der in zwei bis drei Wochen hier auf dem Blog erscheinen wird. Also sei gespannt und schau‘ immer wieder mal rein.

Um die Wartezeit zu verkürzen kannst du gerne andere Kartoffelgerichte von mir austesten und verschlemmen. Also ran an die Töpfe und zum Beispiel die spanisch-badische Tortilla Selvanegra oder die Gemüse-Tortilla mit Feta zubereiten.

Signatur Casa Selvanegra Blog

schneller Low Carb Cheesecake

Schneller leckerer Low Carb Cheesecake

Einen Cheesecake vernaschen ohne dabei zu sündigen? Das ist doch traumhaft, oder? Mit genau diesem Käsekuchen kannst du dir ohne Sorgen auch mal zwei Stückchen gönnen!

Bisher habe ich mir beim Backen noch nicht so die Gedanken gemacht, ob es nun gesund ist oder nicht. Solche Schlemmereien wie Cheesecakes und Käsekuchen gelten bei mir als Extra und es gibt diese nicht so oft. Da darf dann schon mal gesündigt werden und Zucker und Sahne müssen dann schon im Kuchen drin sein.

cheesecake-low-carb

Ich habe bei diesem Low Carb Cheesecake einen Versuch gemacht, ohne Zucker zu backen. Mein Vater kam auf Besuch und er ist Diabetiker, so gab es für mich die Herausforderung, einen Cheesecake für ihn zu backen.

Es entstand ein schneller Low Carb Cheesecake ohne raffinierten Zucker. Lediglich wenige Löffel Xucker light geben dem Kuchen eine gewisse Süße.

Dieser Low Carb Cheesecake ist in nur wenigen Minuten zusammengerührt und backt auch nur eine relativ kurze Zeit. Wenn sich also am Mittag noch Gäste zum Kaffee einladen, hast du innerhalb von 1 1/2 Stunden, inklusive Backen, einen leckeren luftigen Käsekuchen.

 

Nun möchtest du gerne wissen, was du alles für diesen Kuchen benötigst.

Low Carb Cheesecake – die Zutaten

für eine 24cm Springform

Ich habe mich bei meinen Mengen leider etwas verschätzt und so ist der Kuchen etwas flach geworden in meiner großen Springform. Schöner und höher wird dein Kuchen, wenn du eine Backform von nur 24cm Durchmesser benutzt.

    • 500g Magerquark
    • 250g Frischkäse
    • 4 Eier
    • 1 Päckchen Backpulver
    • 3 EL Xucker light
    • 2 TL Dinkelvollkornmehl
    • 1 Prise Salz
    • eine Hand voll Früchte nach Geschmack
    • ganz wenig Fett für die Form

Die Zubereitung vom Käsekuchen

Du gibst alle Zutaten mit Ausnahme vom Xucker in eine große Rührschüssel und mixt diese gut durch. Zum Schluss gibst du den Xucker löffelweise zu. So kannst du am besten abschmecken in welcher Intensität du die Süße haben möchtest.

schneller Low Carb Cheesecake

Nun legst du deine Springform mit Backpapier aus und fettest die Form am Seitenrand leicht ein. Du füllst die Teigmasse in die Form und stellst den Kuchen in den nicht vorgeheizten Backofen. Bei 160°C backst du den Kuchen etwa 45-50 Minuten.

Sollte der Kuchen kurz vor Ende der Backzeit zu stark bräunen, lege einfach ein Stück Backpapier oben auf die Form.

schneller Low Carb Cheesecake

Dein Cheesecake ist fertig, wenn du mit einem Holzstäbchen einstichst und du keine Quarkmasse mehr am Holz hast.

Lass ihn am besten im Ofen auskühlen. Kurz vor dem Servieren belegst du deinen Kuchen noch mit Früchten deiner Wahl. Ich habe ein paar tiefgefrorene Beeren genommen.

Ein leckeres Schlemmen und ¡Buen Provecho!

Was sagst du zu diesem Rezept?

Magst du doch lieber richtig richtige Zuckerbomben als Cheesecake? Dann guck‘ dir mal die Rezepte an. Ich habe da zum Beispiel den Poppigen Schwarzwäldermeinen Zopfkuchen oder als richtigen Käsekuchen den Cheesecake mit Spekulatius für dich. Probiere dich durch!

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

Süßkartoffel-Pizza, Pizza, Gemüsekuchen

Die Süßkartoffel-Pizza – ein kunterbunter Gemüsekuchen

Enthält Werbung durch Verlinkung

Die Süßkartoffel-Pizza heißt wie eine Pizza, ist aber im eigentlichen Sinne keine richtige Pizza. Hierbei geht es um die Optik und da sieht sie eben wie eine Pizza aus. Eine Pizza mit Süßkartoffelboden.

Diese Süßkartoffel-Pizza ist ein wahres Kraftpaket für dein Mittagessen. Wunderschön bunt anzusehen und vollgepackt mit leckerstem frischen Gemüse wie Zucchini, Paprika und dazu noch Champignons.

 

Süßkartoffel-Pizza, Gemüsekuchen, Sophia Thiele

Ich muss zugeben, die Idee zu dieser Süßkartoffel-Pizza stammt aus Sophia Thiel’s Kochbuch. Mir gefiel diese Idee sehr. Nur eine Pizza ist es wirklich nur, wenn man den Gemüsekuchen auch so anrichtet.

Die Süßkartoffel ist in Wahrheit ein Püree, welches den coolen orangefarbenen Pizzaboden bildet. Darüber legt man das Gemüse und es wird im Ofen gebacken, oder wenn man eine Variante mit Käse wählt, dann wird es eben überbacken.

Jetzt sage ich dir mal, was du für diese Süßkartoffel-Pizza so an Zutaten benötigst.

Zutaten für die Süßkartoffel-Pizza

für 2 Personen

    • 400g Süßkartoffeln
    • Salz
    • 1 mittelgroße Zucchini
    • 1 rote Paprika
    • 100g braune Champignons
    • 2 Schalotten
    • 2 TL Kokosöl
    • 1/2 Dose gehackte Tomaten
    • nach Wunsch etwas Mozzarella
    • frisch gemahlener Pfeffer
    • und etwas Kräutermischung

Die Zubereitung der Süßkartoffel-Pizza

Du heizt den Backofen auf 200°C vor, schälst die Süßkartoffeln und schneidest sie in Scheiben. In Salzwasser kochst du sie 10 Minuten.

Süßkartoffel-Pizza, Gemüsekuchen, Sophia Thiel

Zwischenzeitlich putzt und wäscht du das Gemüse. Die Zucchini und die Paprika werden in mundgerechte Würfel geschnitten. Die Schalotten werden geschält und klein gewürfelt.

Süßkartoffel-Pizza, Gemüsekuchen, Sophia Thiel

Nun erhitzt du das Kokosöl in einer Pfanne und brätst die Schalotte kurz an. Die Süßkartoffeln sollten jetzt gar sein. Die Kartoffeln abgießen und zusammen mit den angeschwitzten Schalottenwürfeln fein pürieren.Das Püree würzt du mit Salz und dem frisch gemahlenem Pfeffer.

Um die Optik einer Pizza herzustellen belegst du, wenn du hast, zwei runde Pizzableche mit Backpapier. Wenn du diese Bleche nicht hast, so nimmst du dazu einfach eine Auflaufform. Bei der Variante mit der Auflaufform benötigst du allerdings kein Backpapier.

Hier beschreibe ich mal meine Version, die mit den Pizzablechen. Wenn die Bleche mit dem Backpapier belegt sind, so verteilst du das Süßkartoffel-Püree flach als Pizzaboden auf beiden Blechen. Diese Süßkartoffelböden bestreichst du mit den gehackten Tomaten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun belegst du deine Pizza nach Gefallen mit dem geschnittenen Gemüse. Zuerst kommt die Zucchini drauf, dann die Paprika, oben noch die Pilze. Nach Wunsch kannst du es, so wie bei mir, mit Mozzarella überbacken. Die Pizza wird mit den Kräutern bestreut und ca. 15 Minuten gebacken.

Süßkartoffel-Pizza, Gemüsekuchen, Sophia Thiel

Auf meinen Bildern siehst du hälftig die Variation als Margarita mit nur gehackten Tomaten und Mozzarella und die Version Gemüse mit Käse.

Süßkartoffel-Pizza, Gemüsekuchen, Sophia Thiel

Wie du siehst, optisch eine schön bunte Pizza. Essen musst du diesen Gemüsekuchen allerdings mit Löffel oder mit Gabel, denn das Süßkartoffel-Püree bleibt ein Püree und wird kein festerer oder knuspriger Pizzaboden.

Auch wenn es nur eine Mogelpizza ist, sie schmeckt bombastisch gut. Das Süßkartoffel-Püree ist einmalig lecker.

Also viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit beziehungsweise ¡Buen Provecho!

Wenn das nicht so deine Art der Pizza ist, dann schau dir doch die Barbeque-Pizza oder die ibizenkische Version, die Coca, mal an.

Was ist denn dein liebstes Süßkartoffel-Gericht? Erzähl‘ mal!

signatur-casaselvanegra

Weihnachten International | Capo de Nadal | Ibiza

Den Sonntag, den ersten Advent, habe ich mir zum Anlass genommen, etwas ganz Besonderes auszuprobieren. Im Rahmen meiner Blogparade vertrete ich Spanien. 

Natürlich habe ich mir dafür ein ibizenkisches Rezept herausgesucht. Den Capo de Nadal oder Capon de Navidad. So feiert man Weihnachten auf Ibiza – mit einem Weihnachtskapaun.

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Ich musste erst einmal herausfinden was denn ein Kapaun überhaupt ist. Ja, da fehlt es mir in meiner Allgemeinbildung. Nach kurzer Suche fand ich, dass es ein verschnittener, gemästeter Hahn sei. Ich armes Provinzkind konnte natürlich keinen Kapaun auftreiben und ein Truthahn war mir für uns drei Personen auch einfach zu groß. Es ist dann eine Maispoularde geworden, die ich nach diesem deftigen Weihnachtsrezept gerichtet habe.
Für mich war diese Kochaktion etwas ziemlich Besonderes. Noch nie vorher habe ich Geflügel im Ganzen gebraten. Die Schwiegermutter musste mir dazu mit ihrem Bräter aushelfen.

Und auch wenn es vielleicht nicht die große Kochkunst darstellt, so einen Gockel zart zu garen, bin ich doch sehr stolz auf mich. Es hat nämlich funktioniert und auch noch hervorragend geschmeckt!

Da ich auch nicht mit solchen Braten groß geworden bin, weiß ich auch nicht, was sich genau alles von der Deutschen Ente unterscheidet. Ich meine die Füllung. Was kommt da traditionell in Deutschland hinein? Weder Mama noch Oma haben an Weihnachten etwas Derartiges zubereitet.

Ich finde die ibizenkische Variante schon sehr speziell, denn neben Schweineohr, Butifarra (Blutwurst), Sobrassada und Chorizo kommt noch Schweinefilet hinein. In ein Geflügeltier!

Das fand ich schon ziemlich spannend. Aber es war so gut, dass ich mir die Füllung für spätere Gerichte abwandeln werde.

Der Capo de Nadal – Der Weihnachtskapaun

Was müsst ihr besorgen?

  • 1 Kapaun (ersatzweise ein Truthahn)
  • 1 Schweineohr (ok ich gestehe das habe ich weggelassen)
  • 500g Schweinefilet
  • Sobrassada
  • ein Stück Chorizo
  • ein Stück Butifarra (Blutwurst)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas trockenen Weißwein
  • 1 Karotte
  • Pinienkerne 
  • Rosinen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Zimt
  • Muskat
  • Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer

Meine Variante war, wie geschrieben, etwas anders. Anstelle des Kapauns nahm ich eine Maispoularde, das Schweineohr ließ ich weg, die Zutaten habe ich mengenmäßig angepasst und Cranberries mit Cashewkernen ersetzten Rosinen und Pinienkerne.

Die Zubreitung des Capo de Nadal

Die Zwiebel und Knoblauchzehen hacken. Die Würste, das Schweineohr und die Karotte klein schneiden. In einer Pfanne das Schweineschmalz erhitzen und alles, bis auf die Karotte, anbraten.

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Mit Wein ablöschen. Pinienkerne, Rosinen und die geschnittene Karotte hinzugeben. Nun die Sobrassada und das Tomatenmark einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Zimt und Muskatnuss würzen. Einige Minuten köcheln lassen, dann ein Glas Wasser zugeben. Alles so lange köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist. 

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Das Geflügel waschen und trocknen. Innen und außen mit Salz, Pfeffer, Paprika und dem Schweineschmalz einreiben. Mit der Füllung füllen und gut verschließen. 

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Den Ofen auf 220°C vorheizen.

Den Kapaun in den Bräter geben und kurz von allen Seiten scharf anbraten.

Nun den Braten in den Ofen geben und bei 220°C ungefähr 20 Minuten braten. Die Hitze auf 175°C reduzieren. Einen halben Liter Wasser angießen und das Geflügel weitere zwei Stunden braten. Während der Garzeit mehrmals mit dem Bratensaft begießen und nach etwa der Hälfte der Bratzeit den Kapaun wenden, damit er von allen Seiten knusprig wird.

Esst ihr gerne solche Braten? Welches ist euer Favorit?

Ich bin wirklich stolz auf mich, dass mir das Tier so gut gelungen ist. Es war so butterzart und köstlich. Dazu gab es bei uns Patatas Bravas und die Füllung, die nicht hineingepasst hat.

Capo de Nadal Maispoularde Ibiza

Wie immer wünsche ich euch ¡Buen Provecho! – vielleicht macht ihr sogar den Kapaun an Weihnachten? 

Ach so…gerne könnt ihr euch noch an der Blogparade beteiligen! Sie läuft noch bis zum 22.12.2016.

Bewusster Genuss und Fitness am Milon Zirkel

Enthält Werbung durch Verlinkung

Eine Woche vom Programm „Abnehmen ohne Hungern“ liegen nun hinter meinem Mann und mir. Heute gebe ich euch dazu mein Fazit wie ein bewusster Genuss funktioniert und gebe euch Einblicke in meine Fitness-Routine.


Mein Fazit zu „Abnehmen ohne Hungern“ ist zwiespältig. Zum einen finde ich das Programm richtig gut, zum anderen nicht gut durchdacht.

Die guten Seiten

Die guten Seiten sind definitiv, dass man sich genauer mit seiner Ernährung auseinandersetzt und dass man wirklich darauf achtet was und in welchen Mengen man zu sich nimmt. Okay das trifft für meinen Mann zu. Ich gebe zu, dass ich mich aus mehreren Gründen mittlerweile nicht mehr eins-zu-eins an das Programm „Abnehmen ohne Hungern“ halte.

Gut ist auch, dass wenn man das Programm richtig durchführt, man wirklich an den Fettreserven abnimmt, weil man immer die 6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten einhält. Wie mein Mann sagt, ist auch sein Heißhunger auf Süßes verschwunden, was an der wirklich ausgewogenen Ernährung liegt. Weiterhin nimmt man viel frisches Gemüse zu sich und ernährt sich abwechslungsreich.

Die schlechten Seiten 

Die schlechten Seiten zum einen für mich sind definitiv die Kosten, die das Programm „Abnehmen ohne Hungern“ mit sich bringen. Mittlerweile gehe ich davon aus, dass wir ungefähr das Dreifache ausgeben beim Lebensmitteleinkauf. Das liegt nicht nur an den teilweise teuren Dingen, die man kaufen muss, nein auch den vielen verschiedenen Sachen, von denen man oft nur minimale Mengen benötigt. Hier kommen wir dann auch zu dem Punkt, dass ich es schon Lebensmittelverschwendung nenne.
Letzten Dienstag wurden 100ml Buttermilch benötigt. Was geschieht nun mit dem Rest? Die Flasche steht seitdem im Kühlschrank und nach 6 Tagen kann man die wohl nicht mehr verwenden. Würde ich dem Programm „Abnehmen ohne Hungern“ auch einhundertprozentig folgen, würden weitaus noch mehr Lebensmittel weggeworfen werden. Ich nutze noch übriggebliebenes Gemüse für mich und eventuell für unseren Sohnemann. Doch gerade was Kondensmilch, saure Sahne und solche Sachen angeht, das landet leider im Müll. Von der Kondensmilch zum Beispiel benötigten wir Anfang letzter Woche gerade mal zwei Teelöffel, von der sauren Sahne einen Teelöffel voll. Seither wurden diese Lebensmittel nicht mehr für die Rezepte benötigt und ich fand dafür auch keine Verwendung. Was diese Verschwendung angeht, finde ich es echt nicht durchdacht.

Leider darf man gar nicht von Rezepten abweichen. Sonst hätte ich diese Dinge entweder gerade weggelassen oder durch andere ergänzt. So wie man normaler Weise in der Küche haushaltet.

Hier sind einige der teilweise recht leckeren Gerichte letzter Woche:

Sellerie Gemüse Vegan Tomate
Sellerie Puffer an Tomatensalat
Rösti Lachs Champignons
Rösti an Räucherlachs mit Champignon-Salat
Zucchini Salat Oliven Zwiebeln
Mediterraner Zucchini Salat mit Vollkornbrot
Kohlrabi Suppe Tomaten
Kohlrabisuppe
TK mischgemüse und Hackfleisch
Mischgemüse an Häckbällchen

Das Programm ist wirklich interessant, denn man lernt das bewusste Essen und das finde ich gut. Ich sollte das demnächst einfach auch bei meinen Gerichten unterbringen. So kann man ohne Reue genießen!

Die Fitness-Routine am Milon Zirkel

Das Figurprogramm „Abnehmen ohne Hungern“ funktioniert natürlich nur in Verbindung mit einem Fitnessprogramm.

Heute stelle ich euch grob mein Fitness-Programm vor, welches ich im Rückgrat absolviere.

Ins Fitnessstudio gehe ich seit etwas einem halben Jahr wie ich es schaffe zwei bis drei mal die Woche.

Vor dem ersten Training wurden meine Körperdaten analysiert und daraufhin wurde mein Fitnessprogramm aufgebaut. Mein Plan ändert sich immer alle 8-12 Wochen.

So absolviere ich momentan den Milon Zirkel. Davor wärme ich mich mindestens 10 Minuten auf dem Laufband auf. Den Milon Zirkel durchgehe ich zwei Runden und dazwischen bin ich an den Geräten. Der Milon Zirkel ist ein Cardio-Kraft Programm, bei dem man je eine Minute effektiv an einem Gerät trainiert. Danach gibt es 30 Sekunden Pause zum Wechseln auf das nächste Gerät. Nach je drei Geräten kommt die erste Cardio-Einheit mit dem Fahrrad für vier Minuten. Danach folgen weitere drei Geräte mit je eine Minute langen Übungen. Am Ende des Zirkels geht man für vier Minuten auf den Ergometer.

Wie ihr wisst möchte ich meine Muffintops loswerden. Demnach kommt zum eigentlich richtigen Essen auch noch etwas Training in diese Richtung. Also ran an den Speck mit reichlich Situps und Übungen für die seitlichen Bauchmuskeln.

Mal sehen wohin mit meine Fitness-Reise bringt. Seid ihr dabei?

Letztes Jahr bin ich gelaufen und habe den BBG absolviert. Das war zu viel auf einmal. Im Studio werde ich besser überwacht und ich werde auch eher gepusht, wenn ich doch mal wieder Null-Bock-Tage habe.

Geht ihr auch ins Fitnessstudio? Habt ihr da eine bestimmte Routine oder geht ihr einfach an die Geräte und macht, was euch gerade Spaß macht?

Abnehmen ohne Hungern / Tag 1 bis 3

Enthält Werbung durch Erwähnung

Wie versprochen folgt das erste Update zum Figurscout Programm „Abnehmen ohne Hungern“.

Die zwei Detox Tage sind vorbei. Das eigentliche Programm kann beginnen. Alle paar Tage werde ich euch vom Programm „Abnehmen ohne Hungern“, welches auf meinen Mann genau zugeschnitten ist, berichten. Ich mache mit, allerdings nicht ganz so streng. Das Figurscout Programm ist nicht genau für mich berechnet und ich denke, dass die Kalorien für mich etwas zu hoch angesetzt wären. Außerdem will ich nicht wirklich abnehmen, sondern nur diese fiesen Muffintops loswerden. Ich hatte euch davon im ersten Post zum Programm berichtet.

Wie funktioniert das Programm?

Das Programm „Abnehmen ohne Hungern“ läuft exakt 31 Tage. Dazu kommen 2-3 Mal Training im Fitnessstudio. Training auf dem Milon Zirkel. Dazu werde ich gerne später einmal eingehen. Mein Mann hat sich vor dem Programm messen lassen müssen und diese Daten werden alle zwei Wochen erneuert. Außerdem muss er täglich mehrmals seinen Basenhaushalt dokumentieren.

Ich esse einfach nur mit und mache Training!

Wir haben für das „Abnehmen ohne Hungern“ ein Buch erhalten mit täglich drei Rezepten. Die Rezepte sind genau mengenmäßig für meinen Mann optimiert. Das Verhältnis der Nährstoffe zueinander ist auch genau auf den Grundumsatz meines Mannes angepasst.

Jede Änderung des Speiseplanes verschiebt das Verhältnis der Nährstoffe. Der Erfolg wird gleich in Frage gestellt, wenn man sich nicht pinibel genau daran hält. Kreativität beim Kochen ist nicht gefragt! Und das bei mir im Hause. Juhuu! Man darf keine Mengen, keine Zutaten und keine Beilagen tauschen. Wir müssen alles ganz genau abwiegen, abmessen und so weiter. Eine Heidenarbeit sage ich euch.

Das fängt beim Einkauf an. Heute zum Beispiel 100g Vollkornschrotbrot, morgen dann 100g Ciabatta, übermorgen 70g Pitabrot.

Die viele Arbeit ist auch in der Küche ersichtlich. Noch nie habe ich die Spülmaschine täglich ein bis zweimal laufen lassen müssen. Noch nie habe ich so viele Schüsselchen und Pfannen benötigt. Das ist alles ziemlich aufwändig.

Frisch auf den Teller

Natürlich wird alles frisch gekauft. Das ist bei uns immer so. Jedoch haben wir niemals so viele verschiedene Lebensmittel für so kurze Zeit benötigt. Oder isst jemand von euch täglich ein komplett anderes Frühstück? Auch habe ich sonst immer so gekocht, dass Restmengen am nächsten Tag weiter verwendet werden. Hier geht das nicht. Manchmal kann man etwas einfrieren. Manchmal muss es dann leider weggeworfen werden.

Im Rezeptbuch „Abnehmen ohne Hungern“ steht auch, dass der Einkauf keineswegs entschieden teurer wird. Leider falsch. Ich tendiere nach den ersten Tagen zu mindestens doppelt so teuer, da so viele verschiedene Dinge benötigt werden.

Nun zeige ich euch aber mal die Gerichte von Tag eins bis drei.

Montag Tag 1

Frühstück – 100g Vollkornschrotbrot mit Quark, Banane und Karotte (473kcal)

Banane, Karotte, Quark, Butlers Teller, Dinkelbrot, Starbucks Köln
Mittag – Lachs auf mariniertem Spargelsalat (657kcal)

Butlers Besteck, Teller Thomas Porzellan, Lachs, Spargel, mariniert

> Abend – Endiviensalat mit Rollmops (421kcal)

Rollmops, Deko Depot, Kartoffel, Gemüse

Zwischen den einzelnen Gerichten darf an allen 31 Tagen nichts gegessen werden. Man darf etwas Obst als Nachtisch essen, jedoch nicht als Snack zwischendurch. Etwa 6 Stunden sollen zwischen jedem Essen liegen.

Dienstag Tag 2

Frühstück – Mango Milchshake (283kcal)

Depot, Kokos, Mango, Milchshake, Frühstück

Mittag – Putenschnitzel mit Rote Beete Salat (740kcal)

Putenschnitzel, Zitrone, Rote Beete, Ikea
Abend – Brotsalat mit Ziegenkäse (623kcal)

Dinkelbrot, Salat, Tomate, Abendessen, gesund essen

Mittwoch Tag 3

Frühstück – Kiwi mit Hüttenkäse (603kcal)

Kiwi, hüttenkäse, Frühstück, Figurscout
Mittag – Pitabrot mit Schafskäse (335kcal)

Pitabrot, alnatura, Salat, vegetarisch, Teller Butlers
Das Rezept für das Pitabrot

  • 1 kleines Pitabrot (70g)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50g Feta light 9%
  • 1 kleine Tomate
  • 30g Salatgurke
  • 1/4 kleine rote Zwiebel
  • 30g rote Paprika
  • 2 Salatblätter
  • 4 Oliven
  • 50g Naturjoghurt 3,5%
  • italienische Kräutermischung, Pfeffer, Kräutersalz

Das Pitabrot toasten und an der vorgestanzten Linie aufklappen. Innen mit dem Tomatenmark bestreichen.

Den Feta würfeln, die Tomate und die Gurke klein schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden. Die Salatblätter und die Paprika in kurze Streifen schneiden. Oliven halbieren.

Die Zutaten mit dem Joghurt vermischen und würzen. Das Brot damit füllen.

– Hier seht ihr wie winzig die einzelnen Maßangaben sind. –

Abend – Asia Reispfanne mit Riesengarnelen (621kcal)


Ich muss zugeben. Das Essen ist gut. Morgens ist es mir jedoch meist zu gewagt und zu viel. Ich brauche nur 2 Vollkorntoast mit Kaffee und das reicht bis Mittag. .

Wie findet ihr denn die ersten Gerichte vom Programm „Abnehmen ohne Hungern“? Schon besser als die Detox Tage oder?

Ich freue mich auf eure Worte.

Die leckersten klassischen Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara – Oft reicht ein klassisches und traditionelles Rezept, um alle glücklich zu machen. Diesmal sind es eben die genial fabülösen Spaghetti Carbonara.


Man macht das Gericht einfach viel zu selten. Es schmeckt brillant, braucht kaum Zutaten und ist so wahnsinnig schnell fertig. Eine falsche Variante der Carbonara habe ich übrigens  schon auf dem Blog – schaut mal!

Die Zutaten für 4 Personen:

  • 500g Spaghetti
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • Pfeffer, Salz
  • 100g Parmesan gerieben
  • 1 EL Olivenöl
  • 150g Baconwürfel
  • etwas Petersilie

Die Zubereitung:

Die Spaghetti bereitet ihr nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zu.

Das Olivenöl erhitzt ihr in einer großen Pfanne (ich habe meinen Wok genommen) und bratet darin den Bacon kross an.

In einer kleinen Schüssel verrührt ihr die Eier mit dem Eigelb und gebt den Parmesan zu. Gut verrühren.

Wenn die Nudeln Al Dente gekocht sind, gebt ihr sie aus dem Topf tropfnass zu dem Bacon in die Pfanne.

Die Pfanne von der Kochstelle nehmen und die Ei-Parmesan-Mischung zugeben. Alles gut solange vermischen bis die Eimischung stockt.

Mit Pfeffer und Salz gut würzen und mit Parmesan und Petersilie bestreut servieren.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und ¡Buen Provecho!

carbonara, spaghetti
wahnsinnig leckere Spaghetti Carbonara


Noch eine Woche und dann wird sich der Speiseplan hier wohl etwas ändern. Für mindestens einen Monat wird mein Mann von unserem Fitnessstudio aus and einem Figurscout Programm teilnehmen. Er muss das durchziehen und ich guck mir das mal an und schaue wie weit ich komme bzw. wie weit ich das für mich durchhalten kann. Kochen muss ich dann meist zwei Gerichte am Abend. Eins für uns und eins fürs Kind. Das wird wohl etwas stressig, aber irgendwie bin ich schon gespannt, ob der Speiseplan wirklich etwas bringt.

Was meint ihr, soll ich den Monat lang hier den Plan mit Sport und allem drum und dran hier dokumentieren?


Und zu den Nudeln zurück…mögt ihr Spaghetti Carbonara? Wie bereitet ihr diese Spaghetti zu? Ich freue mich wie immer über reichlich Kommentare.

 

Knusprige Blätterteig Bolognese Tarte

Wie ihr wisst bin ich mit meinen Gerichten oft praktisch und schnell unterwegs. Diese Blätterteig Tarte ist mit Bolognese gefüllt und auch wieder ganz flink und einfach zubereitet. 

So lieben wir es. Lecker, knusprig und schnell gemacht! 

Die Blätterteig Bolognese Tarte ist bestimmt wieder nicht gerade etwas für die Fitness Küche, doch die Familie wird es lieben.

Hier sind die Zutaten:

  • 1 1/2 Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 400g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 1 Karotte klein gewürfelt
  • 60g Baconwürfel
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver
  • 150ml Rinderbrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Worchestersauce
  • 3 EL Mehl (für Bolognese und zum Ausrollen)
  • 1 Eigelb
  • Springform 22cm
  • Backpapier

Die Zubereitung:

Den Ofen heizt ihr auf 200°C auf. 

Die Springform mit Backpapier auslegen. Einen Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und damit die Springform auslegen. Und zwar so, dass der Rand gern weit mit Teig ausgekleidet ist. Die Springform bis zu weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Öl in einem Topf erhitzen. Die gehackten Zwiebeln zusammen mit dem Bacon anrösten. Das Hackfleisch hinzugeben und anbraten. Nun noch die Karotten hineingeben und alles mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.

Die Rinderbrühe hinzugießen und aufkochen lassen. Das Tomatenmark, Worchestersauce und den Senf zugeben und gut verrühren. Mit 1 EL Mehl bestäuben. Kurz köcheln lassen.

Die Springform aus dem Kühlschrank holen und mit der Bolognese füllen. Die Bolognese glatt streichen.

Die zweite Packung Blätterteig quer halbieren und etwas ausrollen. Auf die Größe der Springform zuschneiden und als Deckel auf die Bolognese legen. Gut verschließen.

Das Eigelb verquirlen und damit die Tarte bestreichen.

Die Bolognese Tarte bei 200°C im Ofen ca. 20 Minuten backen.

Heiß servieren.

Ich wünsche euch wieder einen guten Appetit und ¡Buen Provecho!

bolognese, tarte, blätterteig
fluffig knusprige Bolognese Tarte


Wie findet ihr diese Blätterteig Bolognese Tarte? Bei uns ist die Tarte super gut angekommen und war ratzfatz verputzt!

Rote-Beete Risotto mit Kichererbsen

Das Rote-Beete Risotto mit gerösteten Kichererbsen entstand aus der Not. Nichts war daheim, denn ich bin grad etwas gesundheitlich angeschlagen und konnte nichts Frisches einkaufen. Doch aus der Not entstehen ja bekanntlich oft die besten Rezepte. 

Rote-Beete habe ich eingeschweißt seit Wochen im Kühlschrank. Ist ja gesund dachte ich. Also kaufte ich es. Doch so richtig hatte ich mich nicht heran getraut. Und nun, Kühlschrank fast leer nur Rote-Beete guckte mich an. Also losging’s – das Rote-Beete Risotto entsteht: 

Zutaten für 3

  • 300g Risotto Reis
  • 1,2l Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 Knollen Rote-Beete
  • 2 Hand voll TK Erbsen
  • 100g geriebener Parmesan
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Meersalz, Pfeffer 
  • 1 EL Olivenöl

Die Zubereitung

Den Backofen heizt ihr auf 200°C vor.

Die Kichererbsen gießt ihr ab und spült sie. Mit Küchenkrepp abtrockne und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. 30 Minuten backen. Nach je 10 Minuten wenden. Solange backen, bis sie außen schön kross knusprig sind.

Die Kichererbsen in einem Esslöffel Öl wenden und mit Meersalz abschmecken.

Die Zwiebel schneidet ihr in Würfel und dünstet sie in ein EL Butter in einem Topf an. Ihr gebt den Risotto Reis hinzu und lasst den Reis die Butter aufnehmen. Danach gebt ihr Schluck um Schluck die warme Gemüsebrühe hinzu und rührt immerfort mit einem Holzlöffel den Reis. Ist die Flüssigkeit ausgesogen, gebt ihr neue nach und rührt. 

Eine Knolle Rote-Beete schneidet ihr in kleine Würfel. Die andere Knolle in dünne Scheiben.

Etwa nach der Hälfte der Gärung des Risottos, (ihr habt noch so einen halben Liter Brühe), gebt ihr die gewürfelte Rote-Bete und die Erbsen hinzu. Flüssigkeit nachgießen und rühren. Den Prozess macht ihr solange, bis das Risotto bissfest, aber weich und cremig ist. Schlotzig eben.

Jetzt gebt ihr noch einen Esslöffel Butter und etwa 80g Parmesan hinzu. Gut umrühren. Mit den dünnen Scheiben Rote-Beete anrichten, mit Kichererbsen bestreuen. Genießen.


Ich muss mich für die nicht so tollen Fotos entschuldigen und dass es wieder keine englische Übersetzung gibt. Ich fühle mich einfach gerade nicht so topfit.

Wie findet ihr Rote-Beete allgemein und dieses Rote-Beete Risotto im Besonderen?

Freue mich auf eure Kommentare! Wenn ich wieder fitter bin gibt es dann endlich die Ibiza Berichte und den Post über den Europapark.