Unwiderstehlich! Badische Käsenudeln

Genau passend zum unbequemen Herbstwetter kommen sie wieder auf den Tisch. Die unwiderstehlichen Badischen Käsenudeln. Ein richtiges Wohlfühlgericht. Einfach und gut!

Wenn es draußen wieder dunkler und feuchter ist, sehnt man sich sehr nach guter alter Hausmannskost. Deshalb gibt es wieder ein Gericht aus der Badischen Küche.

Hatte ich neulich das Schwarzwälder Nei‘glunsde, so gibt es heute die Badischen Käsenudeln. Es ist erneut ein ganz einfaches Gericht, so einfach, dass man es jeden Tag richten kann.

Die unwiderstehlichen Badischen Käsenudeln

Ich zeige dir wieder zuerst die Variante mit dem Kontaktgrill und danach die nur ein ganz klein wenig umständlichere Version für den Herd/Ofen. Ich liebe meinen neuen Grill einfach so sehr, dass ich zurzeit fast alles versuche, darin zuzubereiten.

Auch aus diesem Grund habe ich dieses traditionelle Rezept hier für den Kontaktgrill umgearbeitet.

Als Zutaten brauchst du wirklich nicht viel. Das meiste davon wirst du direkt daheim haben, so kannst du sofort loslegen.

Badische Käsenudeln

die Zutaten für 3 Personen

    • 300g Walznudeln (oder gedrehte Bandnudeln)
    • 3 große Zwiebeln
    • 200g geriebener Käse nach Wahl
    • 250g Sahne Pfeffer, Salz, Paprikapulver
    • etwas Öl zum Anbraten
    • 2 Frühlingszwiebeln zur Dekoration

Die Zubereitung der Käsenudeln im Grill

Ich werde zuerst die Zubereitung im Kontaktgrill für dich erläutern. Am Ende gehe ich auf die Zubereitung am Herd über.

Natürlich kochst du trotz allem die Nudeln ganz normal im Topf. Und genau so fängt die Zubereitung auch an. Die Nudeln kochst du nach Packungsanleitung bissfest.

Während deine Nudeln vor sich hin köcheln würfelst du die Zwiebeln grob. Du heizt deinen Kontaktgrill auf Stufe 5 (höchster Stufe) vor und erhitzt in der Kasserole vom Grill etwas Öl.

Im heißen Öl brätst du die Zwiebelwürfel an. Diese dürfen gerne etwas brauner wie nur golden werden. So ein kleines Röstaroma kommt bei diesem Gericht richtig gut rüber!

Wenn deine Nudeln fertig gekocht sind, gießt du das Kochwasser ab. Die Nudeln schichtest du auf die gut gebräunten Zwiebeln in der Kasserole.

Im nächsten Schritt streust du den geriebenen Käse über die Nudeln und gießt die Sahne darüber. Jetzt würzt du alles nur noch mit Pfeffer, Salz und etwas Paprikapulver.

Du schließt deinen Kontaktgrill und backst die Badischen Käsenudeln auf Stufe 4 etwa 10 Minuten bis sie oben goldbraun geworden sind.

Die Frühlingszwiebeln putzt du und schneidest sie in Ringe. Diese Ringe kommen als Dekoration oben auf dein Nudeln. Das ging einfach und schnell!

Die unwiderstehlichen Badischen Käsenudelnbadische-kaese-pastabadische-hausmannskost

Es #schmecktastisch! Viel Spaß beim Ausprobieren und ¡Buen Proveche!

Die Zubereitung der Nudeln im Ofen

Wenn du keinen Kontaktgrill mit Kasserole besitzt, so geht die Zubereitung am besten in einer großen ofenfesten beschichteten Pfanne. Auf diese Weise benötigst du auch nur ein einziges Küchenutensil (absehen vom Topf für die Nudeln). Ansonsten kannst du gerne auch eine Auflaufform verwenden und diese gut einfetten, wenn du die Zutaten hinein schichtest.

So funktioniert es mit Pfanne und Herd. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Alles andere genau wie beim Kontaktgrill-Rezept ausführen und zum Gratinieren in den Ofen schieben. Dort benötigt es ungefähr 15-20 Minuten zum überbacken.

Was gibt es für traditionelle Gerichte in deiner Region?

Vielleicht magst du auch diese Gerichte hier. Schau dir mal mein legendäres Bauernfrühstück an. Das ist so richtiges Seelenfutter! Oder magst du eher etwas Süßes? Dann sind die Ofennudeln das perfekte Rezept für dich.

Signatur Casa Selvanegra Blog

[Fixküche] Merguez mit Schupfnudeln und Bohnen

Spätschichtwoche bei uns in der Casa heißt grundsätzlich Zeit für Nichts und auch eigentlich nicht fürs Essen zubereiten. Da muss es immer sehr schnell gehen. Da kommen diese Schupfnudeln mit Merguez genau richtig.

Fixküche entstand aus genau diesem Grund. Fix etwas doch recht Gutes kochen. Kennst du Schichtdienst oder arbeitest du sogar so, dann sind dir solche Phasen bekannt. Gerade in der Spätschicht, oder wie wir es nennen in der Mittagsschicht, bleibt kaum Zeit für irgendetwas. Das Kind muss in den Kindergarten, man geht noch ins Fitnessstudio und hat sonst noch Termine. Wenn ich dann nicht auch noch vormittags arbeiten muss, bleibt kurz Zeit, um etwas Essen zu richten. „[Fixküche] Merguez mit Schupfnudeln und Bohnen“ weiterlesen

Die einfach andere Lasagne

Du isst oft Lasagne, machst sie aber nie selbst oder machst sie immer mit Béchamelsauce? Hier bekommst du das Rezept für die unglaublich einfache andere Lasagne – Sellerie und Gorgonzola!

Jetzt bist du neugierig? 
Einfach andere Lasagne Gorgonzola sellerie Rezept CasaSelvanegra

Wenn du zurzeit durch den Supermarkt schlenderst oder deinen Gemüsehändler besuchst, stellst du fest, dass ein Kilo Zucchini zum Beispiel momentan 6,99 Euro kosten. Das ist dir zu viel. Verstehe ich. So bin ich los und habe saisonal günstige Alternativen geshoppt. 

Meine Wahl fiel auf einen Sellerie. Sellerie ist so ein zu wenig beachtetes Gemüse. Hässlich anzusehen und oft vom Duft her nicht gemocht. Ich mag den Duft von Sellerie. Du auch?
Jedenfalls wollte ich mit dem Sellerie mal etwas anderes für dich zusammenstellen und so kam es zu einer Lasagne. Die bereite ich nämlich auch sehr sehr selten zu.

Also was brauchst du nun für diese andere Lasagne?

Einfach andere Lasagne Gorgonzola sellerie Rezept CasaSelvanegra

 

Hier ist deine Einkaufsliste.
 

Die Zutaten

für 4 Portionen

 

  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • einen halben mittelgroßen Knollensellerie
  • 4 EL Olivenöl
  • 400g Rinderhackfleisch
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100g Sahne
  • 150ml Milch
  • 200g Gorgonzola
  • etwas Zitronensaft
  • 150g Lasagne-Platten (ohne Vorkochen)

 

Und so geht‘s

 
Du putzt und wäschst die Karotte und schneidest sie in Würfel. Das machst du auch mit dem Sellerie. Die Zwiebel und der Knoblauch werden auch klein gewürfelt. In einem Topf erhitzt du vier Esslöffel Olivenöl. Alles hineingeben und kurz anschwitzen. 
 
Das Hackfleisch zugeben und unterrühren. Solange anbraten bis es Farbe bekommen hat. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 

Einfach andere Lasagne Gorgonzola sellerie Rezept CasaSelvanegra

Die Dose gehackte Tomaten zugießen und unterrühren. Die 200ml Gemüsebrühe aufgießen.
 
Diese Sauce köchelst du abgedeckt bei kleiner Hitze eine Stunde lang.
 
In der Zwischenzeit zerlässt du die zwei Esslöffel Butter in einem anderen Topf. Du streust einen Esslöffel Mehl ein und schwitzt es an. Die Sahne und die Milch gießt du unter Rühren ein und lässt es etwa 10 Minuten leicht köcheln. 
 
Den Gorgonzola zerrupfst du in kleine Stücke und gibst ihn in die Milchsauce. Dort lässt du ihn schmelzen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.
 
Den Backofen heizt du auf 180 Grad vor.
 
Je nachdem wie du hast, fettest du eine große hitzebeständige Form, oder vier Formen ein. Ich hatte zum Beispiel zwei mittelgroße Formen.
 
Abwechselnd schichtest du Lasagneplatte und Selleriesugo in die Formen. Mit Lasagneplatten abdecken und mit der Gorgonzolasauce begießen.
 
In der Mitte des Backofens backst du die Lasagne ungefähr 40 Minuten bis sie goldbraun ist.

Einfach andere Lasagne Gorgonzola sellerie Rezept CasaSelvanegra

 

Es schmeckt einfach anders gut. Braucht aber leider auch ungefähr 2 1/2 Stunden Zubereitungszeit.
 
Magst du sie Nachkochen? 
 
Ich wünsche schon mal einen bombastisch guten Appetit und ¡Buen Provecho!
 
Welches ist deine Lieblingslasagne?

Signatur CasaSelvanegra
 
 

Warum du auf dieses Lachs-Spinat-Risotto gewartet hast!

Ein Rezept von einem Lachs-Spinat-Risotto wartet auf dich. Ein Risotto, welches unbedingt verzehrt werden möchte.

Die Zutaten-Odyssee

Da nimmt man sich mal vor in einem großen Supermarkt einzukaufen, weil es auch ein Angebot von Lego gibt, zu welchem wir nicht Nein sagen konnten. Wir fahren extra die 15km in den Nachbarort, um uns auch kulinarisch einzudecken. Und was passiert? Außer dem Lego aus der Werbung war nicht viel für den Wocheneinkauf zu holen. Die Regale waren leer bei dem was gebraucht wurde, die Obst-Gemüseabteilung hatte nicht dass, was ich für die Woche im Kopf hatte und irgendwie hat mich da auch gar nichts anderes angemacht, dass ich sagen konnte…hey..lass uns doch was ganz anderes kochen. 

Also zurück in unser Städtchen und den Discounter aufgesucht. Natürlich gab es dort alles Gesuchte. Den Spinat für das Lachs-Spinat-Risotto allerdings nur in der 500g Packung. Wie immer im Mega-Familien-Pack. 

Lachs Spinat Risotto

Warum verkauft man denn den frischen Spinat dort nur im 500g Beutel? Ich habe für mein Rezept weniger als die Hälfte davon ins Risotto quetschen können. Habe nachgelegt und nachgelegt, doch bei etwa 200g war dann doch Schluss. Sonst wäre es Spinat mit Reis geworden und nicht Risotto mit Spinat! 

Aber wenigstens waren so ausreichend Blätter für die Fotodekoration übrig!

Was macht man denn mit soviel Spinat? Ich wollte zwar am Tag danach nochmal etwas damit machen. Doch war einmal Tüte über Nacht auf, war es auch schon um den knackigen Spinat geschehen.

Nun bin ich vollkommen abgeschweift von dem was ich schreiben wollte. Zurück also zum Rezept für das Lachs-Spinat-Risotto.

Lachs Spinat Risotto

Die Zutaten für das Lachs-Spinat-Risotto

für 4 Personen

  • 300g Risotto Reis
  • 250g Lachsfilet
  • 200g frischen Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Butter (Butter – immer Butter, kein Öl oder Margarine!)
  • 1,2l warme Gemüsebrühe
  • 100g Parmesan gerieben
  • Pfeffer und Salz
  • einen Schuss Zitronensaft

Die Zubereitung vom Risotto

Die Zwiebel fein würfeln. In einem Topf einen Esslöffel Butter schmelzen lassen und die Zwiebelwürfel anschwitzen.

Den Reis zugeben und kurz in der Butter schwenken. So viel Gemüsebrühe zugeben, dass der Reis gerade bedeckt ist. Solange mit einem Holzlöffel rühren, bis die Gemüsebrühe aufgenommen worden ist. Dann wieder etwas Brühe zugießen. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis der Reis durchgegart, bissfest und doch auch schlotzig ist. Dabei immer rühren! Es kann sein, dass nicht die gesamte Menge Brühe gebraucht wird.

Nebenbei den Lachs vorbereiten. Dazu einen Esslöffel Butter in einer Pfanne zerlassen. Den Lachs in kleine Würfel schneiden und rundherum in der Butter anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und einen Schuss Zitronensaft zugeben.

Den Spinat putzen und die festen Strünke entfernen. In schmale Streifen schneiden. Den Spinat nach und nach mit ins Risotto einrühren.

Wenn der Reis schön schlotzig ist, den Parmesan und noch einen Esslöffel Butter zugeben. Alles gut verrühren und zum Schluss den Lachs unterheben.

Mit frittiertem Spinat und gehobeltem Parmesan dekoriert servieren.

Lachs Spinat Risotto
Und warum hast Du nun auf dieses Risotto gewartet?

Weil ich wegen den Zutaten Hin- und Her durch den Landkreis gefahren bin. Und:

WEIL ES BOMBASTISCH SCHMECKT!

Wie immer zum Gut‘n und ¡Buen Provecho!

Signatur CasaSelvanegra

One Pot Chorizo Pasta

Juhuu! Endlich konnte ich wieder nach Lust und Laune kochen! Das Figurscout Programm vom Mann hat mich ganz schön eingeschränkt. Besonders kreativ war ich heute auch nicht. Ich hatte Inspiration aus einer Zeitschrift und konnte dabei einige Reste verwerten.

Vor dem Programm hatte ich das letzte Mal mit Chorizo gekocht und hatte dadurch noch 2 kleine Chorizo daheim. Die waren noch aus Ibiza. Es war höchste Zeit, diese zu verwenden. Das Rezept aus dem Magazin kam mir damit mehr als gelegen!

Ohne Pot Pasta Chorizo

Die Zutaten für die Chorizo One Pot Pasta (4 Personen):

Und nochmal juhuu! Ich koche wieder so, dass nicht nur 1/2 oder 1/4 einer Sache genommen werden. Somit ist dieses Essen auch für vier hungrige Mäuler und ich habe morgen noch ein feines Mittagessen.

  • 300g Bandnudeln
  • 2 Karotten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 200g Chorizo 
  • 1 EL spanisches Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 900ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, mediterrane Kräuter
  • 125g Mozzarella Kugeln
  • etwas Petersilie zum Bestreuen

Die Zubereitung der One Pot Pasta

Zuerst schält und putzt ihr die Möhren und schneidet sie in kleine Würfel. Die Lauchzwiebeln auch putzen und in Ringe schneiden. Die Chorizo in dünne Scheiben schneiden.

Die Pasta kommt zusammen mit den Karotten, Lauchzwiebeln und der Chorizo in einen großen Topf. Ihr gebt das Öl, das Tomatenmark, die gehackten Tomaten hinzu und gießt zuerst etwa 800ml der Brühe dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Topf Zutaten one Pot Pasta

Alles bei mittlerer Hitze ungefähr 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Dabei immer wieder einmal umrühren, damit sich nichts am Topf festsetzt.

Wenn schon viel Sauce eingekocht ist, könnt ihr gern am Ende der Kochzeit den Rest der Brühe zugeben und noch etwas nachköcheln lassen.

One Pot Chorizo Pasta Karotten

Die Mozzarellakugeln halbieren. 

Die Pasta mit Salz, Pfeffer und den Mediterranen Kräutern abschmecken. Mit Petersilie bestreuen und mit Mozzarella dekoriert anrichten.

Mozzarella Pasta one Pot

Angerichtet Teller Pasta one Pot  

Das war so lecker cremig. Definitiv ein „wirdnochmalgemacht“ Gericht. Lasst euch schmecken und ¡Buen Provecho!

Kennt ihr auch coole One-Pot-Rezepte? Lasst es mich wissen. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Signatur CasaSelvanegra

Warum dieser Kürbis-Hype?

Kürbissuppe hier, Kartoffelbrei mit Kürbis dort, Kaffeehäuser bieten Pumpkin Spice Latte an. Man kommt nicht daran vorbei sobald es Herbst wird. Aber warum macht man neuerdings wieder so einen Hype um den Kürbis? 

Ich oute mich hier als Kürbisgegener. Versteht mich nicht falsch! Kürbisse sind dekorativ auf ihre Art und Weise, aber als Gemüse geht er für mich gar nicht.

Noch vor einigen Jahren hat niemand einen Kürbis angefasst oder angeguckt und nun scheint es das überbewertetste Gemüse überhaupt zu sein. Scrollt man die Foodblogs durch, so gibt es derzeit fast ausschließlich Gerichte mit Kürbis. Einige Blogger posten tagelang immer ein anderes Gericht mit Kürbis. Mir macht es gerade überhaupt keine Freude, im Netz Seiten zu lesen. Pinterest ist voll. Kürbis hier, Kürbis da! Auch diverse Zeitschriften haben immer mindestens ein Kürbisgericht dabei.

Auch im Herbst geht es los, dass Kaffeehäuser ihren Pumpkin Spice Latte anbieten. Schmeckt das wirklich, oder trinkt man das nur, weil Kürbis im Herbst IN ist? Ich meine, seid doch mal ehrlich! In so einem Latte ist ja nicht mal irgendetwas vom Kürbis drin. Es ist nur ein Aroma versetzt mit viel Zucker.

Kürbis, Hype, Trend, Kürbissuppe
Ich kann mit diesem Gemüse nichts anfangen. 

Vor mehr als 10 Jahren aß man ihn hier kaum. Ich kaufte mal einen, denn das gerade aufflammende Halloween-Fieber hatte mich ein wenig (wenn auch sehr kurzzeitig) angesteckt. So habe ich ihn ausgehöhlt und vom Fruchtfleisch eine Suppe gekocht. Leute: ich muss nicht erwähnen, dass ein Kürbis stinkt oder? Ich hatte echt Mühe mit dem Teil. Riesengroß, unhandlich und fast nur mit Macheten zu öffnen. Das macht doch keinen Spaß! Jedenfalls wurde mir beim Aushöhlen regelrecht übel. Geruch und Konsistenz vom Fruchtfleisch sind nicht gerade attraktiv.

Auch die davon gekochte Suppe ließ mich nicht freundlicher stimmen. Geschmack: wenn überhaupt vorhanden dann irgendwie muffig und erdig. Es geht nur mit einer gehörigen Ladung Gewürze. Und wenn nicht gut püriert, dann hat man diese Fasern in der Suppe, die dann so schön zwischen den Zähnen hängen.

Ich habe es jedenfalls gelassen mit der Frucht. 

Und nun kommt dieser Hype um das Ding. 

Letztes Jahr, ja ich bin anfällig, wurde ich durch Instagram angesteckt und ich kaufte dann doch mal einen Minihokkaido. Schale soll man ja mitessen können. So so. Jedenfalls erhoffte ich mir nun endlich den Geschmackskick, den förmlich jeder auf sämtlichen Social Media Plattformen anprieß. 

Der Kürbis wurde geteilt und fein mit anderem Gemüse zusammen als Backofen-Gemüse geröstet. Sah schön aus! Roch komisch. Schmeckte nicht. Ich dachte ja, dass nur ich ein Problem mit dem Kürbis habe, aber Mann und Kind könnte ich auch nicht dafür erwärmen.

Hokkaido, Kürbis, Backofen Rezept
Stelle ich nur mich doof an mit dem Kürbis? 

Vor zwei Wochen habe ich mich überwunden und dem Kind zuliebe mal wieder einen ausgehöhlt, um wenigstens eine kleine Halloween-Deko zu haben. Er war halloweentechnisch vom Kindergarten angesteckt. Hach, das war kein schönes Erlebnis! 

Superscharfes Messer, Duftstecker und Einmalhandschuhe lagen bereit, um das Ding zu Köpfen damit er seine Fratze bekommt. Ja nur mit Handschuhen kann ich da ran und der Duftstecker in der Steckdose gleich an der Arbeitsplatte hält mir ein wenig über die nahende Übelkeit hervorgerufen vom Geruch dieser Frucht. Hola! 

Schaut mal, auch die liebe Anja vom Blog Castlemaker hat Kürbisgerichte. Vielleicht schmeckt das ja sogar. Probiert doch mal ihre Variante! 

Warum esst ihr Kürbis? Versteht ihr diesen Hype oder ist er vollkommen gerechtfertigt?


Bildquellen: Pixabay


[Blogparade] Weihnachten international – Genuss & Tradition

Einladung zur Blogparade: Weihnachten international – Genuss & Tradition 

Aufruf zur Blogparade! 

Weihnachten ist nur noch einen Katzensprung entfernt und ihr grübelt schon darüber nach, was Köstliches an den Festtagen geschlemmt werden soll?

Ich starte eine Blogparade mit dem Thema: Weihnachten international – Genuss und Tradition.

Es wird eine weihnachtliche Weltreise geben, vollgepackt mit Schlemmereien aus aller Herren Länder! Jedes Land hat an Weihnachten besondere Traditionen und natürlich auch spezielle Weihnachtsgerichte. 

Ich rufe euch auf, euch an der Parade zu beteiligen und jeweils ein Land mit seinen Schlemmereien zu repräsentieren.

Egal um welches Land es sich handelt. Jedes Land ist willkommen. Auch Länder, die kein Weihnachten feiern können gerne gebloggt werden. Denn auch diese haben oftmals genau zur gleichen Zeit spezielle Feste. Israel zum Beispiel feiert im Dezember Chanukka. 

Blogparade Weihnachten
So könnt ihr an meiner ersten Blogparade teilnehmen!

Welches Land möchtet ihr repräsentieren und was wird da geschlemmt und wie wird gefeiert? Damit euer Beitrag nicht zu lang wird, so beschränkt euch bitte auf ein Menü mit maximal drei Gerichten. Toll wäre es, wenn eure Beiträge auch passende Fotos enthalten und vielleicht auch einen Link zu der Quelle eurer Ideen.

Lasst uns eine weihnachtliche Weltkarte basteln und uns auf kulinarische Weltreise gehen!

Jetzt seid ihr dran:

  1. Teilt mir am besten bevor ihr euren Post gestaltet, über welches ihr berichten wollt. Ganz einfach weil es nicht so toll ist, wenn jeder dritte zum Beispiel über England schreibt! Somit bleibt euer Beitrag ganz exklusiv. 
  2. In diesem Aufruf ist eine Liste enthalten mit Ländern die schon vergeben sind. Diese wird ständig aktualisiert.
  3. Schreibt euren Beitrag zum Thema oder vielleicht habt ihr schon Passendes auf Lager? Super! 
  4. Verlinkt in eurem Beitrag diesen Post zur Blogparade.
  5. Hinterlasst hier einen Kommentar, wenn ihr den Artikel online habt (mit Link). Gerne könnt ihr mir auch eine E-Mail schreiben!
  6. Natürlich freue ich mich, wenn ihr befreundete Blogger zu dieser weihnachtlichen Blogparade einladet, anregt und diesen Aufruf auf euren Social-Media-Kanälen teilt. Ist aber kein Muss, gell?!?

Die Blogparade läuft bis einschließlich 22.12.2016. Danach werde ich eine Zusammenfassung mit den genüsslichsten Weihnachtsmenüs der Teilnehmer veröffentlichen. Damit ihr genug Zeit zum vorbereiten habt, so fände ich es prima, wenn die Artikel so ab dem 1. Advent online gehen. Wer es vorher schafft auch toll, nur wer mag jetzt schon weihnachtlich kochen?

Blogparade Weihnachten international
Bereits teilnehmende Länder:

  • Spanien ✔️
  • Japan
  • Philippinen 
  • Frankreich
  • Italien ✔️
  • Ghana
  • Griechenland ✔️
  • Niederlande
  • Schweden ✔️
  • Armenien ✔️
  • Luxemburg
  • Österreich ✔️
  • Schweiz
  • Irland
  • Russland ✔️
  • Portugal
  • Deutschland ✔️
  • USA ✔️
  • Mexiko ✔️
  • Polen ✔️
  • Israel ✔️
  • Dänemark ✔️
  • Großbritannien 
  • Tschechien ✔️
  • Island ✔️
  • China
  • Slovenien ✔️
  • Deutschland (Paleo) ✔️

Teilnehmer der Blogparade:

  1. DÄNEMARK vertreten durch Chrissy vom Blog KrimiundKeks.de mit Oma Hennys Brune Kager
  2. ARMENIEN vertreten durch Alex vom Blog ReiseSpeisen mit Armenischen Baklava nach dem Rezept ihrer Oma
  3. SPANIEN (IBIZA) vertreten durch mich mit dem Capo de Nadal 
  4. POLEN vertreten durch Maj-Britt vom Blog dailymaybe.de mit Polnischen Weihnachten – ein traditionsreiches Fest 
  5. ARMENIEN2 vertreten durch Alex vom Blog ReiseSpeisen mit Armenischen Kichererbsen Täschchen 
  6. ITALIEN vertreten durch Dorie vom Blog TheDorie.com mit Italienischer Weihnachtsbäckerei: Tonis Panettone
  7. SLOVENIEN vertreten durch Stephie vom Blog kohlenpottgourmet mit Potica-Slovenischer Hefekuchen mit Nussfüllung
  8. ISRAEL vertreten durch Luba vom Blog madewithluba.de mit Rugelach  – ein weihnachtlicher Keks aus Israel
  9. TSCHECHIEN (Böhmen) vertreten durch Tatjana vom Blog wiesenknopfschreibselei mit Böhmischen Plätzchen
  10. USA vertreten durch Andrea vom Blog myfeelgoodfoodblog mit Mein Amerikanisches Weihnachtsessen
  11. SCHWEDEN vertreten durch Katharina vom Blog brautrezepte.de mit Weihnachten in Schweden 
  12. ISLAND vertreten durch Tatjana vom Blog wiesenknopfschreibselei mit Piparkökur Plätzchen aus Island
  13. ÖSTERREICH vertreten durch Kicki vom Blog deslilare.wordpress.com mit Weihnachten in Österreich 
  14. RUSSLAND vertreten durch Silke vom Blog Olet-Lucernam mit Russischen Weihnachten
  15. GRIECHENLAND vertreten durch Georgie vom Blog die montagsbäckerei mit traditionellem griechischen Weihnachtsgebäck
  16. DEUTSCHLAND (paleo) vertreten durch Svenja vom Blog meinpaleo mit Nut Power Bar 
  17. MEXICO vertreten durch Berdien als Gastbloggerin auf dem Blog in-translations mit Weihnachten in México 
  18. DEUTSCHLAND (klassisch) vertreten durch Larissa vom Blog thesisterskitchen mit Der Gänsemagd 

(Ihr werdet hier mit Link gelistet, wenn der Beitrag online ist)

Marzipan Weihnachten typisch deutsch
Ich freue mich schon jetzt auf eine spannende Sammlung und eure Teilnahme!


Fotoquellen: Pixabay

Knusprige Blätterteig Bolognese Tarte

Wie ihr wisst bin ich mit meinen Gerichten oft praktisch und schnell unterwegs. Diese Blätterteig Tarte ist mit Bolognese gefüllt und auch wieder ganz flink und einfach zubereitet. 

So lieben wir es. Lecker, knusprig und schnell gemacht! 

Die Blätterteig Bolognese Tarte ist bestimmt wieder nicht gerade etwas für die Fitness Küche, doch die Familie wird es lieben.

Hier sind die Zutaten:

  • 1 1/2 Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 400g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 1 Karotte klein gewürfelt
  • 60g Baconwürfel
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver
  • 150ml Rinderbrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Worchestersauce
  • 3 EL Mehl (für Bolognese und zum Ausrollen)
  • 1 Eigelb
  • Springform 22cm
  • Backpapier

Die Zubereitung:

Den Ofen heizt ihr auf 200°C auf. 

Die Springform mit Backpapier auslegen. Einen Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und damit die Springform auslegen. Und zwar so, dass der Rand gern weit mit Teig ausgekleidet ist. Die Springform bis zu weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Öl in einem Topf erhitzen. Die gehackten Zwiebeln zusammen mit dem Bacon anrösten. Das Hackfleisch hinzugeben und anbraten. Nun noch die Karotten hineingeben und alles mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.

Die Rinderbrühe hinzugießen und aufkochen lassen. Das Tomatenmark, Worchestersauce und den Senf zugeben und gut verrühren. Mit 1 EL Mehl bestäuben. Kurz köcheln lassen.

Die Springform aus dem Kühlschrank holen und mit der Bolognese füllen. Die Bolognese glatt streichen.

Die zweite Packung Blätterteig quer halbieren und etwas ausrollen. Auf die Größe der Springform zuschneiden und als Deckel auf die Bolognese legen. Gut verschließen.

Das Eigelb verquirlen und damit die Tarte bestreichen.

Die Bolognese Tarte bei 200°C im Ofen ca. 20 Minuten backen.

Heiß servieren.

Ich wünsche euch wieder einen guten Appetit und ¡Buen Provecho!

bolognese, tarte, blätterteig
fluffig knusprige Bolognese Tarte


Wie findet ihr diese Blätterteig Bolognese Tarte? Bei uns ist die Tarte super gut angekommen und war ratzfatz verputzt!

Rote-Beete Risotto mit Kichererbsen

Das Rote-Beete Risotto mit gerösteten Kichererbsen entstand aus der Not. Nichts war daheim, denn ich bin grad etwas gesundheitlich angeschlagen und konnte nichts Frisches einkaufen. Doch aus der Not entstehen ja bekanntlich oft die besten Rezepte. 

Rote-Beete habe ich eingeschweißt seit Wochen im Kühlschrank. Ist ja gesund dachte ich. Also kaufte ich es. Doch so richtig hatte ich mich nicht heran getraut. Und nun, Kühlschrank fast leer nur Rote-Beete guckte mich an. Also losging’s – das Rote-Beete Risotto entsteht: 

Zutaten für 3

  • 300g Risotto Reis
  • 1,2l Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 Knollen Rote-Beete
  • 2 Hand voll TK Erbsen
  • 100g geriebener Parmesan
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Meersalz, Pfeffer 
  • 1 EL Olivenöl

Die Zubereitung

Den Backofen heizt ihr auf 200°C vor.

Die Kichererbsen gießt ihr ab und spült sie. Mit Küchenkrepp abtrockne und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. 30 Minuten backen. Nach je 10 Minuten wenden. Solange backen, bis sie außen schön kross knusprig sind.

Die Kichererbsen in einem Esslöffel Öl wenden und mit Meersalz abschmecken.

Die Zwiebel schneidet ihr in Würfel und dünstet sie in ein EL Butter in einem Topf an. Ihr gebt den Risotto Reis hinzu und lasst den Reis die Butter aufnehmen. Danach gebt ihr Schluck um Schluck die warme Gemüsebrühe hinzu und rührt immerfort mit einem Holzlöffel den Reis. Ist die Flüssigkeit ausgesogen, gebt ihr neue nach und rührt. 

Eine Knolle Rote-Beete schneidet ihr in kleine Würfel. Die andere Knolle in dünne Scheiben.

Etwa nach der Hälfte der Gärung des Risottos, (ihr habt noch so einen halben Liter Brühe), gebt ihr die gewürfelte Rote-Bete und die Erbsen hinzu. Flüssigkeit nachgießen und rühren. Den Prozess macht ihr solange, bis das Risotto bissfest, aber weich und cremig ist. Schlotzig eben.

Jetzt gebt ihr noch einen Esslöffel Butter und etwa 80g Parmesan hinzu. Gut umrühren. Mit den dünnen Scheiben Rote-Beete anrichten, mit Kichererbsen bestreuen. Genießen.


Ich muss mich für die nicht so tollen Fotos entschuldigen und dass es wieder keine englische Übersetzung gibt. Ich fühle mich einfach gerade nicht so topfit.

Wie findet ihr Rote-Beete allgemein und dieses Rote-Beete Risotto im Besonderen?

Freue mich auf eure Kommentare! Wenn ich wieder fitter bin gibt es dann endlich die Ibiza Berichte und den Post über den Europapark. 

[Gastbeitrag] Spanische Tapas

Zurzeit bin ich gerade auf Reisen und genieße Spanische Tapas vor Ort. Da ich euch auch während meiner kleinen Auszeit mit leckeren Sachen verwöhnen möchte, gibt es heute den Gastbeitrag von der lieben Nicole vom Blog Blütenschimmern.

Ich lasse sie dann auch gleich zu Wort kommen…

Während meiner Reisen in Spanien habe ich Eines ganz besonders genossen: Tapas! Die kleinen spanischen Schälchen mit Leckereien haben mich direkt in ihren Bann gezogen. Zwei meiner Favoriten möchte ich Dir heute als Rezept vorstellen. Patatas Bravas, feurige Kartoffeln, und Chorizo in Weißwein, spanische Paprikawurst.
Auch wenn Dir Sina die leckere Chorizo bereits in Rotweinsud vorgestellt hat, möchte ich Dir heute meine Variation davon zeigen. Zu den beiden Gerichten passt hervorragend ein Glas Weißwein, Weißbrot und Aioli.



Spanische Tapas: Patatas Bravas & Chorizo

Patatas Bravas – feurige Kartoffelwürfel



Zutaten für 1 Tapas Schale:

  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 kleine Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • 3-5 Chilischoten (je nach Schärfeempfinden)

Zubereitung:
1. Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfel bissfest kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffelwürfel mit ordentlich Öl in eine Pfanne geben.
2. Die Pfanne erhitzen und die Kartoffelwürfel goldbraun braten. Währenddessen die Tomaten waschen, trocken tupfen und den Strunk entfernen. In kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Tomatenmark, dem Paprikapulver und klein geschnittenen Chilischoten in einem Topf erhitzen.
3. Die fertigen Kartoffeln in eine Tapas Schale geben und die Soße darüber verteilen.



Chorizo in Weißweinsoße



Zutaten für 1 Tapas Schale: 

  • 2 Chorizo-Würste
  • 100ml Weißwein
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Schnittlauch

Zubereitung:
1. Die Chorizo-Würste in einer Pfanne scharf anbraten. Wenn sie außen gar sind, die Würste wieder herausnehmen und in dicke Scheiben schneiden. Knoblauchzehen und den klein geschnittenen Schnittlauch in die Pfanne geben und mit dem Weißwein ablöschen. Die Chorizo-Scheiben wieder hineingeben und 5-7 Minuten köcheln lassen.
2. Die Chorizo in eine Tapas Schale geben und etwas Weißweinsud nachgießen.

Nicole, ist 23 Jahre alt und kommt aus Berlin. Momentan lebt sie in Flensburg. Sie ist eine experimentierfreudig in der Küche, liebt das Reisen und läuft für ihr Leben gern.


Wie fandet ihr den Gastbeitrag mit den spanischen Tapas von Nicole? Sieht extrem lecker aus oder?