[Werbung] Fruchtige Pastinaken-Suppe | regionale Produkte von Edeka Unsere Heimat – echt & gut

Edeka Südwest feiert 10 Jahre „Unsere Heimat – echt & gut“. Ich nehme dieses Jubiläum als Gelegenheit, euch diese Regionalmarke genauer vorzustellen. 

Wenn ich Lebensmittel für die Familie einkaufe, achte ich soweit möglich auf Regionalität und kaufe nach Saisonkalender. Viele Produkte erwerbe ich bei EDEKA, denn dort gibt es die Eigenmarke „Unsere Heimat – echt & gut“. 

Das Konzept von „Unsere Heimat“

Kennt ihr das Konzept der Eigenmarke „Unsere Heimat – echt & gut“?

Egal, ob es sich um Obst und Gemüse, Frischeprodukte oder um Convenience Produkte handelt, hier geht es um Qualität aus der Region, Nachhaltigkeit und Genuss. Und darauf könnt ihr euch auch verlassen.

Die Eigenmarke „Unsere Heimat“ steht für regionale Produkte mit bestem Geschmack, kurze und daher umweltfreundliche Transportwege. So werden außerdem Arbeitsplätze in der Region erhalten und neue geschaffen. 

Wenn ihr Lebensmittel mit diesem Label erwerbt, kauft ihr sozusagen „Produkte vom Landwirt aus eurem Dorf oder Nachbardorf“! Alle Produkte kommen nur von Erzeugern aus Südwest Deutschland, aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und natürlich aus Baden-Württemberg. Das Motiv der Marke ist der regionale Kreislauf und so wird in der Region angebaut, geerntet, verarbeitet, verpackt und verkauft. Die Marke „Unsere Heimat“ ist ein Qualitätssigel für regionalen Genuss. Und nichts ist besser, als Lebensmittel aus der Region. Wenn man es hier erzeugen kann, warum tausende Kilometer rund um den Globus verschiffen?

Die Rückverfolgungsmöglichkeit der Produkte

Wusstet ihr schon, dass man jedes der mittlerweile über 200 Produkte von etwa 1.000 Erzeugern der Eigenmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA Südwest genau rückverfolgen kann? Ihr könnt genau an jedem Produkt erkennen, dass es wirklich „vom Feld nebenan“ kommt. 

Unsere Heimat Rapsöl regional Rückverfolgung Edeka

Jedes Produkt hat zum Beispiel einen QR Code auf der Produktverpackung. Wenn ihr diesen abscannt, seht ihr genau woher es kommt. Natürlich findet ihr auch auf jeder Verpackung die Adresse des jeweiligen Produzenten.

Wenn ihr zudem genaue Informationen zu einem Produzenten haben möchtet, könnt ihr auf der Website von „Unsere Heimat“ danach suchen. Unter dem QR Code steht jeweils eine Produzentennummer. Diese könnt ihr auf der Internetseite direkt eingeben und ihr erfahrt sofort woher euer Lebensmittel kommt. Wenn ihr allgemein wissen möchtet, welche Produzenten euren EDEKA Südwest beliefern, gebt ihr die Postleitzahl ein und die Lieferanten werden angezeigt.

„Unsere Heimat – echt & gut“ gibt es auch bei Facebook – mein Like haben sie bereits. Eures auch?

Die Produzenten von „Unsere Heimat – echt & gut“

Dass die Produzenten von „Unsere Heimat“ direkt bei euch ihre Höfe haben, habe ich bereits erwähnt.

Unsere Heimat Edeka Rapsfeld BaarGold echt und gut

Ich zum Beispiel fahre fast täglich an den Rapsfeldern der Landwirte vorbei, die nach strengen Vorgaben der BaarGold GmbH in Donaueschingen anbauen. Diese Firma ist der Produzent des Rapsöls von „Unsere Heimat“. Darum stelle ich euch die Firma kurz vor.

Die BaarGold GmbH Donaueschingen

Donaueschingen, eine Kreisstadt im Schwarzwald-Baar-Kreis ist 15km von meiner Heimatstadt entfernt. Die Firma BaarGold GmbH ist hier ansässig. Und hier wird das kalt gepresste hochwertige Rapsöl für „Unsere Heimat – echt & gut“ produziert und abgefüllt. Rainer Hall, Geschäftsführer des Zwei-Mann-Betriebes, setzt auf Regionalität und Nachhaltigkeit. Beste Qualität wird dadurch gewährleistet, dass der schwarze Samen der Rapspflanze schonend kalt gepresst wird. Nur so bleiben wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren voll erhalten. Nach der Pressung wird das Rapsöl in Donaueschingen abgefüllt, mit dem „Unsere Heimat“ Etikett versehen und exklusiv an die Märkte der EDEKA Südwest geliefert. Die BaarGold GmbH ist außerdem QZBW zertifiziert. Das bedeutet, dass sie mit dem Zeichen für gesicherte Qualität in Baden-Württemberg ausgezeichnet ist.

Adresse: BaarGold GmbH, Raiffeisenstraße 28, 78166 Donaueschingen

Rapsfeld unsere Heimat Edeka echt und gut BaarGold

Edeka echt und gut unsere Heimat Raps Rapsfeld

Genuss nach Saisonkalender | fruchtige Pastinakensuppe

Damit ihr auch etwas zum Genießen habt, habe ich natürlich ein Rezept für euch. Ich gebe zu, hierbei ist nicht alles regional. Doch diese Lebensmittel haben mich heute einfach beim Einkaufen so angelächelt.

Die Zutaten für Vier:

  • 500g Pastinaken
  • 200g Kartoffeln
  • 1 Mango
  • 1 l Gemüsebrüh
  • 100ml Milch
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gewürfelt
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Curry
  • 1/2 Granatapfel
  • 100g Kernemix (Kürbiskerne, Pinienkerne)
  • 2 EL Honig
  • 100ml Crème Fraîche

Pastinakensuppe Edeka, Mango Suppe, unsere Heimat, granatapfel

Die Zubereitung:

Pastinaken, Mango und Kartoffeln putzen, schälen und in Würfel schneiden. 

Das Rapsöl in einem Topf erhitzen, die klein gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch glasig darin andünsten. 

Das Gemüse zugeben. Kurz braten und mit 3/4 der Brühe ablöschen. Aufkochen lassen und ca. 20 Minuten kochen lassen. Inzwischen den Granatapfel halbieren und die Kerne aus der Schale klopfen. 

Nach etwa 15 Minuten Kochzeit die Mango zugeben. Die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Etwas Brühe und Milch für die Sämigkeit zufügen.

Die Crème Fraîche mit dem Honig mischen. Die Suppe in Suppenschalen füllen. Die Crème darüber geben. Mit Granatapfelkernen und Nüssen bestreuen und genießen.

¡Buen Provecho!

Achtet ihr beim Einkauf auf den Saisonkalender sowie Nachhaltigkeit und kauft regional zum Beispiel von „Unsere Heimat – echt & gut“ von Edeka Südwest?

Grüße CasaSelvanegra Blog

Blog Marketing 

Gemüse mit Gemüse an Gemüse

{für English scroll down please}

Ja mal gänzlich ohne Fleisch bei uns im Hause, aber lange nicht Vegan. Das Rezept fand ich aber spannend und wollte mal sehen, ob es wirklich so funktioniert, also, dass nichts auseinanderfällt oder so! 

Das Rezept enthielt nämlich Blumenkohlschnitzel. Blumenkohl lieb ich ja eh. Meist aber einfach gekocht und mit Semmelbröseln drüber. 


Tja und liebe mir eigentlich verordnete Diät, selbst hier hätte ich kaum was von essen dürfen. Ja schon alles, aber eben nicht so bearbeitet. 

Ich schlemme aber lieber: Stop!

Die Zutaten für 2 Personen

  • 400g Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer,
  • 1 Blumenkohl
  • 300g Karotten
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Butter
  • Gemischte Kräuter
  • 2 Eier
  • 100g Paniermehl
  • etwas Mehl
  • 100ml Milch
  • etwas Muskat
  • Chiliflocken

Die Zubereitung

Zuerst schält und putzt ihr die Kartoffeln, schneidet sie in kleine Stückchen und lasst sie zugedeckt in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen.


Ihr putzt den Blumenkohl und halbiert ihn am Strunk. Schneidet zwei etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben aus dem Kohl, entfernt noch etwas Strunk und gebt die übrig gebliebenen Blumenkohlröschen etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln mit ins Kartoffelwasser.


Putzt und wäscht die Karotten und schneidet sie in Scheiben. Etwa 10 Minuten in Salzwasser gar

en lassen. Nach Ende der Kochzeit gießt ihr das Wasser ab und gebt einen Esslöffel Butter und etwas Kräuter hinzu. Gut umrühren.

Für die Schnitzel richtet ihr drei flache Schalen. In die erste gebt ihr Mehl, in die zweite die verquirlten Eier und in die dritte das Paniermehl mit den Chiliflocken, etwas Pfeffer und Salz.


Nun wendet ihr die Blumenkohlscheiben nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl.


Das Öl gebt ihr in eine große abdeckbare Pfanne und erhitzt es. Gebt nun die Schnitzel hinein und lasst sie abgedeckt ca. 6 Minuten garen. Einmal nach etwa der Hälfte der Garzeit wenden.


Wenn die Kartoffeln und der Blumenkohl gar sind gießt ihr was Wasser ab und gebt etwa 100ml Milch hinzu. Zu Kartoffelstampf verarbeiten und eventuell etwas Milch zugeben, je nachdem wie fest ihr den Stampf mögt. 1 Esslöffel Butter, Muskat, sowie Pfeffer und Salz zugeben. Gut vermischen.


Jetzt kann angerichtet und geschlemmt werden. War echt mega lecker!

Genießt es – ¡Buon Provecho!


English Version

Yes completely without any meat from my kitchen, but not vegan. I found this receipe more than exciting and wanted to know if it really works out, so that nothing will fall apart or so.

The receipe was with schnitzels of cauliflowers. I do love cauliflower but mostly just cooked and with bread crumbs over them.

Mind you provided diet. Even with this receipe I almost wasn’t able to eat a thing. Okay every thing from it but not in this way!

I prefer gormandizing, so Stop!

The ingredients for two

  • 400g potatoes 
  • Salt, pepper
  • 1 cauliflower
  • 300g carrots
  • 100g sunflower oil
  • 2 table spoons of butter
  • mixed herbs
  • 2 eggs
  • 100g of bread crumbs
  • a bit flour
  • 100ml milk
  • Muscat
  • Chili flakes

The preparation

Peel and wash potatoes. Cut in smaller pieces and let cook in salted water for like 20 minutes.

Clean cauliflower and cut it half. Cut two like two centimeters big slices out of the cauliflower, cut away a bit of the stalk. The rest of the cauliflower you put to the boiling potatoes around 10 minutes before the end of their cooking.

Clean and peel carrots and cut into pieces. Cook for like 10 minutes in slightly boiling salted water. Once finished cooking pour away water and add a table spoon of butter and herbs. Mix well.

For the schnitzels take three plates and give flour onto first, mixed eggs onto second and bread crumbs, chili flakes, salt and pepper on the third plate.

Now turn cauliflower schnitzel one after another in flour, egg and crumbs.

Pour oil in a bigger pan and heat it up. Put inside the schnitzel and let cook cauliflower covered for like six minutes. Turn around schnitzel after half time of cooking.

Once the potatoes and cauliflowers are finished cooking pour away water and add like 100ml of milk. Make mashed potatoes and may add some more milk depending on how you like your mashed potatoes. Add one tablespoon of butter. Season to taste with Muscat, salt and pepper.


Now just serve and enjoy you meal! ¡Buon Provecho! 

Trotzdem: Merguez mit Linsen

Vor ein paar Tagen habe ich bereits geschrieben, dass ich meine Ernährung krass umstellen sollte. 

Zwei Tage habe ich es mal ziemlich strikt probiert, aber es fehlte einfach richtiges Essen. So kam ich zu dem Entschluss, nur gewisse Sachen zu streichen und hier einfach zu zeigen, was es gab und was ich hätte haben dürfen. 

Es klingt vielleicht etwas überheblich, doch bin ich der Meinung mich nicht gerade ungesund zu ernähren! Beziehungsweise uns. Hier gibt es wirklich seltenst Fertiggerichte, keine Maggitüten, wenig Sahne, nur frisches Gemüse und doch recht abwechslungsreich. So denke ich. 

Tüten olé olé

Vom Job her weiß ich, dass ein Großteil der Bevölkerung weitaus ungesünder isst beziehungsweise einkauft. Also essen sie ja auch ungesünder. Da gibt es gut bei jedem Fertigpizza, vorpanierte tiefgefrorene Hähnchenteile, Dosensuppen, Mikrowellengerichte und natürlich haufenweise Tüten mit Pulver drin. 

Daher finde ich, dass die ganz krasse Umstellung für mich wenig Sinn macht. Mag jetzt naiv klingen, aber ich möchte mich nicht mit Essen bestrafen, ich möchte mich daran erfreuen!

Das Ja & Nein 

So bin ich jetzt zu der Idee gekommen, dass ich euch zu jedem Gericht, welches ich zubereite, einen Teller zeige wie er erlaubt wäre oder positiv wäre und dazu dann das komplette Gericht.

Fangen wir heute an mit:

Salchichas merguez con lentejas [Merguez mit Linsen]


Zum Gericht habe ich noch Patatas Brava / Kartoffelwürfel gemacht. Sonst hätte ich eigentlich davon nur minimal Linsen essen dürfen. Ich hätte meinen Teller zu 80% mit Kartoffeln vollpacken dürfen und nur 20% von den Linsen dazu. Okay etwas mehr vielleicht, weil ja noch Paprika dabei sind.

Aber nun zum eigentlichen voll leckeren Essen:

Die Zutaten für 3

  • Olivenöl
  • 6 Merguez-Würstchen
  • 1 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 1 rote Paprika in kleinen Würfeln
  • 1 orange Paprika in kleinen Würfeln
  • 140g Linsen
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 500g Kartoffeln
  • 2 EL Butter
  • Meersalz, Pfeffer
  • Rotweinessig zum Servieren

Die Zubereitung 

Ihr erhitzt das Öl in einer antihaftbeschichteten, verschließbaren Pfanne. Ihr gebt die Würstchen hinein und bratet diese etwa 10 Minuten rundherum bis sie gar sind. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.


Die Paprikas und Zwiebel würfelt ihr.


Nun gebt ihr die Zwiebeln und die Paprika in die Pfanne und dünstet das Gemüse etwa fünf Minuten an. Etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Ihr gebt die Linsen und den Thymian hinzu und verrührt alles gut.


Als Nächstes gebt ihr die Gemüsebrühe zu und lasst alles aufkochen. Nun reduziert ihr die Hitze und deckt das Gemüse ab und lasst alles köcheln bis die Linsen gar sind und die Flüssigkeit aufgenommen wurde. Das dauert etwa 40 Minuten.


Jetzt wascht ihr die Kartoffeln und würfelt diese. Die Butter in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin rundherum bräunen und garen. Das dauert mit rohen Kartoffeln auch so 30-40 Minuten.


Ist noch viel Restflüssigkeit bei den Linsen vorhanden, so gart ihr sie mit offenem Pfannendeckel fertig, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Alles mit Pfeffer und Meersalz abschmecken. 

Ihr gebt die Würstchen zurück in die Pfanne und erwärmt sie nochmal kurz.


Die Merguez mit Linsen und Patatas Bravas servieren und etwas Rotweinessig darüber geben.

Sehr lecker – Linsen
unschlagbar: Merguez mit Karrtoffeln und Gemüse


Wie immer wünsche ich euch ¡Buen Provecho! und viel Spaß beim Probieren und Nachkochen. 

Freue mich über eure Likes, Kommentare und über reichliches Teilen.

Tango mit Mango – Das Müsli

Oh ho mal wieder Gesundfutter von mir. Ich gebe zu, dass ich da letztes Jahr wirklich vorbildlicher unterwegs war. Nicht nur was das Essen angeht, sondern auch die Bewegung.


BBG und Kayla

Letztes Jahr habe ich fleißig den BBG von Kayla Itsines gesportelt und bin nebenbei noch gelaufen. Zusätzlich habe ich mich zumindest teilweise gut oder gesund ernährt. Meine Figur hat sich echt darüber gefreut. Doch es war zu viel Sport, ich war übersäuert und meine Haare fanden das nicht so toll. Das heißt, dass ich ziemlich Haare verloren hatte.

Da ich das natürlich ziemlich bescheiden fand, habe ich den Sport gedrosselt und dann ging die Motivation Anfang des Jahres richtig flöten, da familiäre Dinge den Sport recht unwichtig machten. 

Aus Angst, dass meine Haare nach ihrer Erholung wieder Probleme machen würden, kam auch nicht wieder richtig Motivation auf. Denn als ehemaliger Leistungssportler gibt es bei mir keinen Larifari-Sport. Entweder richtig, oder gar nicht. Jedenfalls wurde dieses Jahr leider das Gar Nicht daraus. Und da das Essen so gut schmeckte wuchsen auch die Muffin Tops wieder ziemlich.

Das finde ich echt semitoll. Und da mein Mann auch was tun wollte, haben wir uns entschlossen, uns doch mal in einem Fitness-Studio anzumelden. Zugegeben, es ist gutes und teures Studio. Aber hier wird man betreut und man bekommt einen genau auf sich abgestimmten Plan. So hoffe ich, dass die „Muffin-Tops“ gehen und aber meine Haare bleiben.

Ernährung

Aber das alles bringt eben nichts, wenn man sich nicht auch gesund oder besser ernährt. „Muffin-Tops“ bekommt man leider kaum mit Sport weg. Es ist eine Ernährungssache. 

Keine Angst, ich werde jetzt bestimmt nicht auf „Clean-Eating“ oder „Low Carb“ umsteigen, da ich einfach auch ein Genussmensch bin. Dennoch versuche ich, für mich vertretbare Elemente unterzubringen. 


Deshalb gab es heute Müsli. Nicht am Morgen, sondern jetzt zum Abendessen. Ich kam spät von der Arbeit, der Mann musste auf Nachtschicht, der Zwerg schläft. Also habe ich heute Mittag mein Abendmüsli vorbereitet. 

Das Müsli – Tango mit Mango

Für eine Portion benötigt ihr:

  • 6 EL Basis Müsli ohne Zucker oder Haferflocken
  • etwa 200ml Milch 
  • Vanillearoma für etwas Süße
  • eine große Prise Chiasamen
  • 1/2 Mango
  • ein paar Weintrauben
  • Crunchy Flocken 

Ihr gebt die Haferflocken in ein Glas und gießt die Milch dazu. Etwas Vanillearoma hinzugeben.


 Die große Prise Chiasamen gebt ihr noch dazu und rührt alles um. 


Ihr schneidet die lecker saftige Mango in kleine Stücke und gebt diese auf das Müsli. Die Weintrauben gebt ihr auch hinein.

Gesundfutter

Das Müsli lasst ihr nun ein paar Stunden ziehen. Eventuell muss nochmal etwas Milch nachgegossen werden. Die Crunchy Flocken legt ihr oben drauf. Und schon könnt ihr Essen.

im Prinzip sind das sogenannte Overnightoats
gesund sieht auch gut aus, gell?
ich mag sowas, aber an richtiges Essen kommt es nicht ran
Tango mit Mango

Vielleicht wollt ihr ja auch mal so etwas Gesundes probieren?

Dann wünsche ich euch ein ¡Buen Provecho!

Soll ich euch mehr so Gesundes zeigen, oder doch lieber beim Soulfood bleiben? 

Ich freue mich auf eure Kommentare und fleißiges Teilen.

[Fixküche] rasantes Geschnetzeltes


Heute gibt es passend zum Wetter einfach mal Alpenküche. Geschnetzeltes. Zwar weder aus Österreich, noch aus der Schweiz, aber meine Variante aus dem Alpenvorland im Schwarzwald.


Es ist mal wieder soweit. Die Woche in der Casa, in der mittags fix ein Essen bereitet werden muss, da der Herr H zur Mittagsschicht geht.

So bot sich diese rasante Zubereitung voll an. In 20 Minuten ist alles fertig.

Die Zutaten für das Geschnetzelte für 3 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 400g Putenbrustfilet
  • 350g braune Champignons
  • 1 Päckchen Spätzle
  • 200ml Sahne
  • etwas Milch
  • Pfeffer, Salz, Thymian
  • und mediterrane Gewürzmischung (da nehme ich gern TK)
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Butter

Die Zubereitung ist schnell und einfach

Die Butter schmelzt ihr in einer Pfanne und bratet darin die Spätzle auf kleiner Stufe.


Ihr hackt einfach die Zwiebel und putzt die Champignons. Diese schneidet ihr in Scheiben.


Das Putenbrustfilet schneidet ihr in kleine Streifen und und bratet es in 1 EL Öl in einer weiteren Pfanne scharf rundherum an. Die Zwiebel gebt ihr dann dazu und bratet beides goldbraun. Mit Pfeffer und Salz würzen. Aus der Pfanne nehmen.


Als Nächstes erhitzt ihr den zweiten EL Öl in der eben genutzten Pfanne und bratet darin die Champignons an. Diese würzt ihr auch mit Pfeffer und Salz und Thymian.


Jetzt könnt ihr das Fleisch und die Zwiebeln zu den Pilzen in die Pfanne geben.


Die Spätzle wendet ihr bitte ab und zu damit sie rundherum goldbraun werden.

Jetzt gebt ihr die Sahne zum Fleisch und gegebenenfalls etwas Milch dazu. Alles umrühren und kurz aufkochen lassen. Ihr würzt mit den Kräutern. Fertig ist das Geschnetzelte, wenn die Sauce sämig wird. Geht ganz schnell.

Schlicht, einfach, lecker. Ja ja das Rad hab‘ ich heute definitiv nicht neu erfunden, aber trotzdem hoffe ich es gefällt euch wieder gut. Es schmeckt und ist Soulfood an so dauerhaft regnerischen Tagen.

Dieses Rezept wurde auch im Alpenwelt-Magazin vom Alpenwelt-Versand erwähnt. Guckt doch mal rein! 

Ich wünsche euch ‚N Gut’n und ¡Buen Provecho!

Nicht nur für Blinde: Paella

Paella de ciego: Meine Variante der Paella hat keine Knochen und keine Schalen, man kann sie auch „blind“ essen!

Hola! Spanien hat bei der Fußball-Europameisterschaft heute sein Auftaktspiel absolviert und so sollten wir auch angemessen essen.


Die Paella

In der ibizenkischen Küche ist Reis ein wichtiges Nahrungsmittel, obwohl er weder hier wächst noch beheimatet ist. Auf Ibiza gibt es abgewandelte, der Paella aber verwandte Varianten des Reisgerichtes. Es gibt zum Beispiel „Arròs sec“ (Trockenen Reis) oder „Arròs de Pescador“ (Reis nach Seemannsart). 

Traditionell hat die Paella ihren Ursprung in Valencia. Paella kommt vom arabischen Wort „Bakiia“, was so viel wie „Reste“ bedeutet. Früher war die Paella ein Arme-Leute-Essen. Man mischte alle Essensreste in einer Pfanne und buk Gemüse, Reis, Fleisch und Fisch im Ofen. Heute jedoch ist es weniger ein Gericht für „Arme“.

Die blinde Paella / die Zutaten (für 6 Personen)

  • 200g Hühnerbrustfilet
  • 200g Schweinefleisch
  • 150g Chorizo 
  • 400g Meeresfrüchte (ich hatte TK, gerne auch frisch gemischt Garnelen, Muscheln etc)
  • 100g TK Erbsen
  • 100g grüne Bohnen
  • 2 Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Fleischtomate
  • 4 Knoblauchzehen 
  • Petersilie 
  • Safran (für Farbe und Geschmack) ODER Kurkuma (für Farbe, bringt aber weniger Geschmack- ist eine Preis- und Geschmacksfrage)
  • 10 EL Olivenöl
  • 3 Tassen Paella Reis
  • ca 2l heiße Gemüsebrühe 
  • 2 Tassen Wasser
  • 2 Zitronen
  • Paprikapulver, Pfeffer, Salz

Puhhh- ist schon eine gute Anzahl an Zutaten.

Die Zubereitung

Ihr habt es einfacher, wenn ihr erstmal alle Zutaten entsprechend dem Rezept vorbereitet. Also das Fleisch würfeln, die Chorizo in kleine Stücke schneiden. Paprika und Möhren putzen. Die Paprika würfeln, die Karotten in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Tomate ebenfalls würfeln. Knoblauch hacken.

Los geht’s: 

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Das Schweine- und Hühnerfleisch in heißem Olivenöl von allen Seiten anbraten. Danach herausnehmen und beiseite stellen.


Die Meeresfrüchte kurz in einer anderen Pfanne scharf anbraten. Auch diese beiseite stellen.

Im Falle ihr habt hier die Möglichkeit, frische Muscheln und Garnelen zu nehmen, so kocht die Muscheln bis sie sich öffnen und löst diese aus der Schale. Die Garnelen bratet ihr und nehmt sie aus der Schale.


Den entstandenen Bratensaft vom Fleisch löscht ihr mit 2 Tassen Wasser und kocht ihn auf. Darin werden nun die Bohnen, Erbsen, Paprika, und Karotten etwa 10 Minuten gegart.


In einer sehr großen Pfanne, bestenfalls einer Paella-Pfanne, bratet ihr nun Zwiebel, Knoblauch und Tomate an. 


Jetzt gebt ihr das Fleisch, die Meeresfrüchte, die Chorizo, den Safran (oder Kurkuma), und den Reis zu. 


Und gießt mit soviel heißer Brühe auf, so dass alle Zutaten bedeckt sind. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver abschmecken und aufkochen lassen.

Nun vermischt ihr die Sachen und stellt die Paella mindestens 30min auf die untere Schiene in den Ofen. Gegebenenfalls müsst ihr Brühe nachgießen, damit der Reis gut durchgaren kann. 


Das Gemüse in der anderen Pfanne haltet ihr warm.

Während die Paella im Ofen ist, wird nicht mehr gerührt! 

Wenn der Reis überall gar ist, aus dem Ofen holen und mit Zitronensaft beträufeln (war bei mir nach ungefähr 40min soweit). Das Gemüse mittig darauf anrichten und mit Zitronenachteln dekorieren. Mit Petersilie bestreuen. Anrichten. Genießen.

Und wie gefällt es euch?

Wie immer zum Gut’n und ¡Buen Provecho!

xoxo & liebste Grüße

Eure


PS die Anregung zum Rezept und die kurze Erläuterung zur Paella kommen aus dem Buch „Klassische und moderne Rezepte aus Ibiza“ von Marion Agthe-Natter. Ich liebe dieses Buch für Anregungen, doch habe ich das Gefühl, dass die Autorin keins dieser Rezepte je gekocht bzw gebacken hat, da sie alle so nicht funktionieren oder für Neueinsteiger am Herd nicht nachvollziehbar sind.

Oft stand ich nur da und rief: was???!!?!?! Wie?!?! Häh? Ok das musste ich jetzt loswerden, da es mich so ärgert. 

[Lifestyle] Das Leben genießen!

[Lifestyle] Das Leben genießen!
Hallo ihr Lieben,
Ich bin ja seit einigen Tagen unterwegs und es scheint, dass nirgends das Wetter genießbar ist. Nirgends kann man raus die Sonne genießen. 

Ich habe euch heute einfach mal ein Set zusammengestellt, welches soviel von der ibizenkischen Lebensart widerspiegelt. Es reicht schon es zu sehen und gleich bekommt man Sommerfeeling, gute Laune, man spürt quasi das gute Wetter, die Meeresprise und all die Dinge, die das Leben aufheitern.

Lasst euch die Laune nicht vom Wetter vermiesen. Genießt euer Leben. Freut euch, die Zeit mit tollen Menschen zu verbringen. Habt Spaß! 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

xoxo & liebste Grüße
Eure Sina 

Outdoor daybed
€9.405 – kathykuohome.com

Outdoor coffee table
€2.785 – kathykuohome.com

Nude Herb Garden – Set of 2
€155 – amara.com

Surya outdoor lighting
€44 – zincdoor.com

NOVICA outdoor decor
€26 – novica.com

Mudhut melamine plate
€13 – target.com

New Look glass jar
€6,71 – newlook.com

Knöpfle-Ofen-Tortilla

Ihr habt bestimmt schon gemerkt, dass die Gerichte dieser Woche besonders schlicht und in wirklich kurzer Zeit umzusetzen sind. Auch dieses Rezept ist wahrlich ein Schlichtheitsmeister. 

Der Grund für diese Gerichte sind immer die Spätschichten von meinem Herzmann. Es soll etwas Ordentliches auf den Tisch kommen und auf alle Fälle muss es schnell gehen!

Deshalb habe ich heute zum Mittagessen diese Ofentortilla zubereitet.

Was ihr als Zutaten benötigt:

Dieses Rezept ist für 2 Personen.

  • 1/2 Packung Knöpfle aus dem Kühlregal
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 70g TK Erbsen
  • ein paar Scheiben Salami (ihn nahm Chorizo Aufschnitt)
  • 5 Eier
  • Pfeffer und Salz
  • etwas Butter für Pfanne und Auflaufform


Ein kleiner Tipp vorweg: wer es noch Schneller mag verzichtet auf das Anbraten in der Pfanne. Dazu mischt ihr die Zutaten einfach in der Auflaufform und ab damit in den Ofen.

Wir jedoch mögen die Knöpfle leicht angebräunt, knusprig und somit gibt es hier das 5min länger Rezept!

Und so geht’s:

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Etwas Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und die Knöpfle rundherum anbräunen.


Ein paar Scheiben Chorizo klein schneiden und hinzugeben und weiter brutzeln auf mittlerer Stufe.


Nun noch die Erbsen und ein Teil der in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel zufügen.


Alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine gefettete Auflaufform füllen.


Die Eier verquirlen und ebenso würzen. Die verrührten Eier über die Knöpfle gießen.


Nun die Tortilla in den Ofen schieben und die Eier stocken lassen. Ca. 15min im Ofen lassen. 

Währenddessen einige weitere Scheiben Chorizo in Streifen schneiden und in der Pfanne ohne Fett auslassen, sodass sie kross werden.

Tortilla aus dem Ofen nehmen und anrichten.


Ich wünsche euch wie immer einen guten Appetit und freue mich, wenn es euch zusagt!

¡Buen Proveche!

xo & liebste Grüße 

Eure Sina

1 1/2 Pot Pasta mit Pistazien Pesto

Warum nicht One Pot? Lest selbst, ihr erfahrt es hier!

Für 4 Personen benötigt ihr:


  • 250g Capellini oder Spaghetti
  • 1 Brokkoli
  • 1 Zwiebel
  • 1 Topf Basilikum
  • 75g Parmesan gerieben
  • eine Hand voll geröstete Pistazien
  • 100g Baconstreifen
  • 3-4 getrocknete Tomaten in Öl
  • etwas frisch geriebener Parmesan
  • 6 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Salz
  • ein paar Spritzer Zitronensaft

Und so wird es zubereitet:

Zuerst stellt ihr das Nudelwasser mit ausreichend Salz auf. Den Brokkoli putzen, in Röschen teilen und waschen.

Wenn das Wasser kocht, den Brokkoli und die Spaghetti zusammen in den Topf geben. Schaut nach der Kochzeit der Nudeln. Nicht in jedem Fall benötigen sie genau so lang wie der Brokkoli. Brokkoli braucht etwa 10min. In meinem Fall habe ich erst den Brokkoli 7min gegart und noch 3min die Capellini!


Während der Kochzeit der Nudeln lasst ihr auf kleiner Pfanne den Bacon ohne Zugabe von Fett aus. 


Jetzt wird nebenher das Pesto zubereitet.

Die Zwiebeln grob schneiden.


Den Basilikum verlesen und zusammen mit den Zwiebeln in einen Zerhacker geben. Die Pistazien schälen und ebenso dazu geben.


Alles gut klein hacken und nach Bedarf Olivenöl zugeben. Bei mir waren es am Ende 4 EL. Nun noch die getrockneten Tomaten und den geriebenen Parmesan zugeben und nochmals hacken. Zum Abschmecken Zitronensaft, Salz und Pfeffer beigeben. Bei Bedarf noch etwas Olivenöl zum Verflüssigen zugeben.

Die fertig gegarten Nudeln abtropfen und den Bacon zu den Nudeln geben und unterheben.


Jetzt gebt ihr noch das fertige Pesto zu den Nudeln und rührt es unter, sodass alle Nudeln gut Pesto abbekommen.


Fertig! 

Seht ihr: 1 Topf, 1 kleine Pfanne und ein Zerhacker!

Nun nur noch Anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.


So lecker! Lasst es euch gut gehen.

¡Buen Proveche!

xo & liebste Grüße

Eure Sina

Ihr findet mich auch auf

Facebook und Instagram

[Mein Ibiza] San Joan de Labritja

Es ist an der Zeit, euch etwas vom ländlicheren, echteren Ibiza zu zeigen. San Joan de Labritja ist der Ort, in dem die Liebe zu Ibiza bei mir anfing. Einige Jahre habe ich dort meinen Urlaub direkt in dem verschlafenen Örtchen im Norden der Insel in dem wunderschönen Bed&Breakfast Can Fuster verbracht. Die schönste Zeit des Jahres.

Leider, ja leider schaffe ich es einfach nicht mehr dort ein Zimmerchen zu bekommen. So beliebt scheint es geworden zu sein. Aber ja es gibt auch andere schöne Unterkünfte auf der Insel.

Aber nun zu dem Städtchen San Joan. San Joan ist mit knapp 6.000 Einwohnern mit Abstand die kleinste Gemeinde von Ibiza. Das Dorf ist gleichzeitig der Verwaltungssitz der Gemeinde.

Hier wohnen richtige Einheimische, jedoch hat es einen Zuwachs an Zuwanderern ab den 1980ern gegeben. Dennoch bleibt es sehr urig und man trifft eben auf das richtige Ibiza. Fern ab vom hippen, glamurösen Ibiza Stadt und seinen weltbekannten BeachClubs scheint man hier zu sein. Und doch ist es gerade eine halbe Stunde Autofahrt entfernt.


Gerne besuche ich den Ort, um einfach die Seele baumeln zu lassen oder gemütlich in einem der Cafés zu sitzen.

Letztes Jahr haben wir unter anderem San Joan auch mal an einem Sonntag besucht. Von solch einem Sonntag stammen auch alle Bilder. Sonntags findet hier immer der Mercadillo Hippy statt. Er ist anders als die großen bekannten Hippie Märkte der Insel. Entspannter, ursprünglicher. Er erinnert teilweise an einen hübschen Wochenmarkt, da heimische Produkte, Gebäcke, Obst und Gemüse neben den typischeren Produkten, die man sonst auf Ibizas Hippiemärkten findet, angeboten werden.


Es gibt hier auch die buntesten Stände mit allerlei Kitsch, hangefertigtem Schmuck und Dekoartikeln.

Gern kann man sich hier unter schattigen Bäumen auch Karten legen lassen.



Gleich neben dem Markt wird es wieder ruhig und man genießt das Ibizenkische Landleben.


Und wenn man weiter durchs Dorf schlendert findet man nur noch menschenleere Gassen. So entspannt ist es hier. 


So wie in jedem Ort auf Ibiza ist der zentrale Platz rund um die trutzigen Wehrkirche. Dieser Baustil für Kirchen ist typisch für die Insel, aber dazu werde ich in einer anderen „mein Ibiza“ Folge mal genauer eingehen. 

Für euch hier ein paar Eindrücke von der Kirche in Sant Joan.


Ein mittlerweile doch recht bekanntes Café im Örtchen ist das Giri Café gleich am Marktplatz. Hier gibt es teils abgefahrene Speisekreationen, die die lokale Küche mit der exotischen Küche verbindet. Es hat wunderschön gemütliche Gasträume und einen tollen grün bewachsenen Garten, in dem riesige überdachte weiße Betten zum Chillen einladen. Schuhe ausziehen, drauflümmeln und den Café genießen.


Ich hoffe, diese anderen Eindrücke von Ibiza haben euch auch gefallen. Wer Ibiza kennenlernen möchte, sollte ich unbedingt einen Mietwagen nehmen und ins Hinterland fahren. Denn hier wird es authentisch. 

Es grüßt euch herzlichst

Eure Sina