genial deftige Süßkartoffel-Waffel

Die deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln

Meist isst du deine Waffeln als süße Variante. Bevorzugt als klassische belgische Waffel. Doch Waffeln können auch anders! Mit diesen deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln zeige ich dir, dass Waffeln auch ein richtige Abendessen hergeben können.

Damit es nicht nur Kartoffel-Waffeln werden habe ich Süßkartoffeln für mein Rezept verwendet. Das fand ich noch einen Tick aufregender und falls du noch nicht in den Geschmack von Süßkartoffeln gekommen bist, jetzt bekommst du auf jeden Fall Laune auf dieses Gemüse.

genial deftige Süßkartoffel-Waffel

Wusstest du, dass die Süßkartoffel nur ganz weit entfernt mit unserer Kartoffel verwandt ist? Die Süßkartoffel zum Beispiel ist ein Windengewächs und die dir altbekannte Kartoffel gehört zu den Nachtschattengewächs. Bei der Süßkartoffel werden hauptsächlich die Speicherwurzeln als Nahrungsmittel verwendet. Neben dieser Knolle nutzt man aber auch teilweise die Laubblätter. Sie ist mit einer Jahresernte von über 100 Millionen Tonnen auf dem dritten Platz der Weltproduktion von Knollennahrungspflanzen. Platz eins übernimmt die Kartoffel und Platz zwei Maniok.

So jetzt hast du genug gelernt über die Süßkartoffel. Machen wir uns mal heran, diese zu den deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln zu verarbeiten.

Süßkartoffel-Waffeln

Die Zutaten

Für ungefähr 10 Waffeln reicht dieses Rezept. Du benötigst wie immer ein Waffeleisen. Dieses Rezept benötigt neben der Verarbeitungszeit noch etwa 30 Minuten Standzeit.

    • 800g Süßkartoffeln
    • 1 rote Zwiebel
    • 3 Stängel Petersilie
    • 250g Vollkornmehl
    • 1/2 Würfel Hefe
    • 300ml lauwarme Milch
    • 1 Ei
    • 125g Bacon (auseinander gerupft)
    • Salz und Pfeffer
    • zusätzlich noch etwas Öl zum Einfetten des Eisens

Die Zubereitung der deftig deftigen Waffeln

Du schälst zuerst deine Süßkartoffeln und wäscht sie gut ab. Diese Kartoffeln schneidest du in kleine Würfel und gibst sie in einen Topf. Wasser und Salz zugeben und etwa 20 Minuten kochen. Danach die Süßkartoffel-Stückchen reiben.

Die Zwiebel schälst du und schneidest sie in kleine Würfel. Die Petersilie wird gewaschen und die Blätter von den Stängeln gezupft. Diese Blätter hackst du klein.

Für den Hefeteig gibst du das Mehl in eine Rührschüssel und machst in der Mitte eine kleine Mulde. Du erwärmst deine Milch. Du bröselst die Hefe in etwas von dieser Milch hinein, sodass sich die Hefe gut auflöst. Diese Hefemilch gibst du in die Mulde von deinem Mehl und gibst die restliche Milch ebenfalls hinzu.

Zu dieser Masse gibst du das Ei, die geriebenen Süßkartoffeln, die Zwiebelwürfel, die gehackte Petersilie und die Baconfetzen. Das alles rührst du zu einem cremigen Teig. Da das Mehl bei dieser Mischung zuerst in der Schüssel war, musst du geduldig rühren, so dass auch das ganze Mehl mit zum Teig verrührt wird!

Die Teigmischung würzt du mit Salz und Pfeffer.

Deftig deftige Süßkartoffel-Waffel

Abgedeckt lässt du den Teig an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen. Während dieser Wartephase kannst du gerne etwas Gemüse schnibbeln, welches du als Rohkost zu den Waffeln servierst oder du dünstest dir etwas Pak Choi, Pilze oder was auch immer dir gefällt.

Jetzt erwärmst du dein Waffeleisen und fettest die Platten leicht ein. Am besten machst du eine kleine Probewaffel und testest, ob genug gewürzt ist. Wenn nicht, gib noch etwas Salz und Pfeffer zu deinem Teig.

Aus dem übrigen Teig kannst du nun deine deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln ausbacken. Bei mir dauerte das Ausbacken dieser Waffeln länger als bei herkömmlichen Waffeln. Sei bitte geduldig, falls es etwas länger geht und du eventuell Bedenken bekommst, dass das Rezept so gar nicht funktioniert!

Schmecken sie dir? Viel Spaß beim Probieren und ¡Buen Provecho!

Bist du auch auf den Geschmack von Süßkartoffeln gekommen? Was würdest du zu den Waffeln servieren?

Wenn du nun mehr Süßkartoffel magst, dann habe ich eine noch ein Pizzarezept für dich. Eine andere herzhafte Variante ist auch meine Rührei-Waffel. Probiere die doch auch mal aus.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

spaetzle-ruehrei-waffeln

Die ultimativ coolen Spätzle-Rührei-Waffeln

Ja ich weiß du liebst die Waffeln genau so wie ich. Daher bin ich gerade voll auf dem Waffeltrip hier auf dem Blog und es gibt die ultimativ coolen Spätzle-Rührei-Waffeln.

Wer hätte es gedacht, dass man auch mal was komplett anderes in das Waffeleisen geben kann wie nur Mehl, Butter und Zucker! Die Rührei-Waffeln mit Spätzle sind herzhaft und geben ein komplettes Abendessen in einem einmaligen Look!

spaetzle-ruehrei-waffeln

Bei diesen Waffeln habe ich mich mal komplett an die regionale Küche gehalten und daher sind das sozusagen auch noch Schwarzwald-Waffeln. Spätzle sind hier ja fast heimisch, dazu Ei und Schwarzwälder Schinken und schon hast du ein sättigendes schnelles Abendessen.

Und im Look von Waffeln ist das mehr als ein schnödes langweiliges Gericht!

Also legen wir mal los!

Spätzle-Rührei-Waffeln

für 3 Personen

    • 1/2 Pack Spätzle aus dem Kühlregal
    • 6 Eier
    • 100g Schwarzwälder Schinken
    • Salz, Pfeffer
    • Rührei-Gewürz (ich habe das Gewürz von Just Spices genommen)
    • etwas Mineralwasser
    • 1 EL Butter
    • wenig Butter für das Waffeleisen

Und mehr braucht es nicht. Nur diese wenigen Zutaten und ein Waffeleisen.

Zubereitung der Schwarzwälder Waffeln

Es gibt hier zwei einfache Varianten, diese Waffeln herzustellen. Einmal kannst du die Spätzle gerade so aus der Packung nehmen und sie zur Rührei-Masse geben. Oder du machst meine Version mit gebratenen Spätzle. So wird das Ganze noch etwas krosser.

Ich zeige dir heute die Variante mit den gebratenen Spätzle.

Zuerst erhitzt du die Butter in einer Pfanne und heizt das Waffeleisen auf. Du schmeißt die Spätzle in die Pfanne mit der heißen Butter und brätst diese rundherum an. Du lässt sie so lange in der Pfanne, bis sie teilweise schön goldbraun und knusprig werden. Etwas mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Schwarzwälder Schinken schneidest du in kleine Stücke oder rupfst ihn dir zurecht.

Die Eier schlägst du in einem Mixbecher auf und verrührst diese gut. Die Schinkenstücke gibst du hinein und würzt alles mit Salz, Pfeffer und dem Rührei-Gewürz. Wenn du das nicht hast, dann kannst du gerne auch ein paar Kräuter nehmen.

Zum Schluss gibst du einen Schuss Mineralwasser in die Rührei-Mischung. Dadurch wird die Rührei-Waffel schön fluffig.

Die heißen Platten von deinem Waffeleisen reibst du nun dünn mit etwas Butter ein. So vermeidest du eventuelles Anbraten an der Waffelform.

Du gibst ein paar Spätzle auf die Platten vom Waffeleisen und gießt die Rührei-Mischung in der passenden Menge hinzu. Du schließt das Eisen und lässt die Rührei-Waffel ein paar Minuten braten bis sie goldbraun ist und sich leicht vom Eisen lösen lässt.

Das machst du solange du ausreichend Rührei-Mischung hast.

Schon ist ein cooles Abendessen gebacken und du kannst anrichten.

Was denkst du? Ist das eine coole Idee für dich und deine Familie? Viel Spaß beim Probieren und ¡Buen Provecho!

Meine anderen Waffelideen kennst du bereits, oder? Aber schau‘ dir trotzdem noch ein paar süße Variationen an. Hast du Appetit auf Milchmädchen-Waffeln oder Kokos-Waffeln? Dann klicke doch einfach auf die Links!

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

Waffeln mit Milchmädchen

Definitiv keine Milchmädchen-Rechnung – süß knusprige Milchmädchen-Waffeln

Es waffelt wieder in der Casa! Die süß knusprigen Milchmädchen-Waffeln sind ein Leckerbissen für Leckermäulchen.

Diese Waffeln mit Milchmädchen, oder gezuckerter Kondensmilch, sind ganz typisch für Waffeln super schnell zubereitet. Einfach die Zutaten verrühren, kurz backen und dann richtig schön knuspern.

Waffeln mit Milchmädchen

Wie du siehst liebe ich Waffeln. Egal ob süß, herzhaft oder gesund. Ich könnte glatt jeden Tag diese Teilchen backen. Das erfreut nicht nur mich, sondern auch unseren kleinen Mann. Und da es nicht jeden Tag die gleichen Waffeln geben soll kreiere ich immer mal wieder eine neue Sorte.

Diesmal habe ich einfach eine Dose Milchmädchen in den Teig gerührt. Kennst du Milchmädchen? Milchmädchen ist eine gezuckerte Kondensmilch. Ich kenne gezuckerte Kondensmilch von Kleinauf. Zwar nicht als Milchmädchen, sondern das russische Pendant dazu. Diese gab es damals in den sowjetischen Geschäften in meiner Heimatstadt. Durch nahezu die Hälfte an sowjetischen Mitbürgern zu DDR-Zeiten in meiner Stadt kaufte man eben auch in deren Läden ein. Dort waren die Regale immer gut gefüllt und es gab eben auch Lebensmittel russischer Herkunft.

Nun aber genug der Vergangenheit. Widmen wir uns dem Jetzt und jetzt entsteht aus der verstaubten gezuckerten Kondensmilch eine coole Waffelidee.

Milchmädchen-Waffeln

    • 1 Dose Milchmädchen oder gezuckerte Kondensmilch
    • 100g Butter
    • 1/2 Tüte Backpulver
    • 300g Mehl
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • etwas Salz
    • 4 Eier

Die Zubereitung der Waffeln

Zuerst trennst du die Eier und schlägst das Eiweiß schön steif. Dieses stellst du vorerst beiseite. Du heizt dein Waffeleisen auf.

In eine weitere Schüssel gibst du nun die Butter in Flocken und die Eigelb. Du gibst die Dose Kondensmilch beziehungsweise die Dose Milchmädchen und eine Prise Salz hinzu. Diese Zutaten mischst du gut durch.

Im nächsten Schritt gibst du das Mehl, das Backpulver und den Vanillezucker nach und nach zur Kondensmilch-Mischung. Alles zu einem glatten zähflüssigen Teig mixen.

Zum Schluss hebst du vorsichtig die steifen Eiweiß unter den Teig. Jetzt backst du die Waffeln einfach wie gewohnt aus. Nach Belieben servierst du sie mit frischem Obst oder einer Schokosauce. Ich habe diesmal ganz einfach Schlagsahne auf die Waffeln gegeben. Warum? Weil ich kurz vorm Verreisen war und alle frischen Zutaten bereits verspeist waren. Ich habe diese Waffeln für unterwegs für unseren Zwerg mitgenommen.

Waffeln mit Milchmädchen

Ein ¡buen Provecho! und Guten Appetit wünsche ich dir!

Welches ist dein Waffellieblings-Rezept? Meine Lieblingswaffeln sind nach wie vor immer wieder die ganz normalen belgischen Waffeln. Das Lieblingsrezept der Leser meines Blogs sind die Apfel-Waffeln gefolgt von den Haferflocken-Waffeln. Ist deins auch dabei?

Signatur Casa Selvanegra Blog

gefüllte Paprika mit Oliven-Reis

Gefüllte Paprika mit Oliven-Reis

Mit den gefüllten Paprika mit Oliven-Reis hüpfe ich galant wieder nach Spanien. Dort ist dieses Gericht ein traditionelles Essen. Ursprünglich mit Rosinen und Pinienkernen, bei mir mit Oliven und Cashews.

Das Gericht mit den gefüllten Paprika mit Oliven-Reis kannst du universell einsetzten. Entweder kannst du es als Tapas nehmen. Oder es wird deine Vorspeise, oder ein leichtes Mittagessen. Aber genauso gut kannst du es als Beilage zu deinem Geflügelgericht wählen. Bei uns gab es dieses Gericht schon mit Hackbällchen an Paprikasauce.

gefüllte Paprika mit Oliven-Reis

Aber egal wie du es kombinierst oder alleinig auftischst, es wird dich und eventuell deine Gäste begeistern.

Nun komme ich zu deiner Einkaufsliste.

Gefüllte Paprika – Pimientos Rellenos

für 3 Paprika

    • 2 EL Olivenöl und etwas zum Einreiben der Paprika
    • 1 Zwiebel gehackt
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 100g Rundkornreis
    • 60g grüne Oliven
    • 60g Cashew-Kerne
    • 30g gehackte Petersilie
    • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
    • 1 EL Tomatenmark
    • 3 Paprika am besten farblich gemischt

Bei dem Reis eignet sich am besten spanischer Rundkornreis. Wenn du den nicht hast und auch nicht kaufen kannst, so nimmst du einfach Risotto-Reis. Natürlich kannst du auch gerne Vollkornreis benutzen, doch durch die Garzeit dessen, dauert die Zubereitung entsprechend lange.

Die Zubereitung der mit Oliven-Reis gefüllten Paprika

Zuerst löst du den einen Esslöffel Tomatenmark in 700ml heißem Wasser auf. Das ist die Brühe für den Reis.

Du hackst deine Zwiebel und zerdrückst den Knoblauch. Danach erhitzt du das Olivenöl in einem guten Topf und gibst die gehackten Zwiebeln hinein. Diese brätst du ungefähr drei Minuten lang an. Den Knoblauch hinzugeben und weitere zwei Minuten braten. So lange bis die Zwiebeln ganz leicht bräunen.

gefüllte Paprika mit Oliven-Reispaprika-reis-oliven

Die Oliven viertelst du oder hackst sie entsprechend klein. Mit den Cashew-Kernen verfährst du entsprechend.

Du gibst den Reis und die Cashew-Kerne in den Topf mit den Zwiebeln und verrührst alles so lange, bis der Reis mit Öl überzogen ist. Du gibst die Hälfte der gehackten Petersilie hinzu. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Im nächsten Schritt gibst du die Brühe, also das aufgelöste Tomatenmark, hinzu und lässt es aufkochen. Nun die Temperatur reduzieren und den Reis ohne Deckel ungefähr 20 Minuten köcheln lassen. Dabei mehrmals mit einem Holzlöffel umrühren.

Kurz vor Ende der Garzeit gibst du die Oliven hinzu und rührst sie ein.

Du lässt den Reis solange garen bis sich kleine Löcher an der Oberfläche bilden. Die restliche Petersilie rührst du unter und stellst den Reis beiseite.

Während der Kochzeit vom Reis schneidest du die Stilansätze von den Paprikas ab und hebst diese auf. Mithilfe eines Löffels entfernst du in den Paprikas das Kerngehäuse und die Kerne.

Das Anrichten der Paprika

Deinen Backofen heizt du auf 200°C vor.

Du verteilst die Füllung gleichmäßig in den Paprikas und legst den Deckel, also die Stilansätze oben drauf. Mithilfe von Zahnstochern befestigst du diese. Ein Backblech belegst du mit Backpapier.

Die gefüllten Paprika reibst du mit Olivenöl ein und stellst sie auf das Backblech. Die Paprika nun etwa 30 Minuten im Ofen backen lassen. Du lässt sie solange im Ofen bis die Paprika schön weich, also gegart sind.

Jetzt kannst du sie heiß servieren. Als Tapas gerichtet kannst du sie auch auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Zubereitung und ¡Buen Provecho!

Probiere doch auch mal ein paar andere Reisgerichte von mir. Magst du mal Tomatensaft mit HackbällchenReis an Serrano-Packerle oder meine Blinde Paella ausprobieren? Klicke einfach auf den Link und du findest die Rezepte.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

TRY FOODS

Kennst du schon TRY FOODS? Eine besondere Verkostung mit Gewinnspiel (Werbung)

Mit den genialen TRY FOODS Sets Try Salz und Try Schokolade nehme ich dich heute mit auf eine ganz besondere Verkostung.

TRY FOODS ist bekannt aus der TV Show Die Höhle der Löwen. Dort hat sich die Firma vor den Juroren prima geschlagen und mein Herz erobert. Ich fand die Idee so spannend, dass ich die Sache unbedingt mal ausprobieren und dir vorstellen wollte. Nun ist es soweit.

Mir wurden zur Verkostung kostenlos die TRY FOODS Sets Try Salz und Try Schokolade zugesendet. Also komm‘ doch mal mit auf meine Verkostungen.

TRY FOODS

Das Set Try Salz werde ich dir genau vorstellen. Try Schokolade werde ich im zweiten Teil dieses Posts auch anschneiden, aber nicht ganz so ausführlich vorstellen. Doch dafür kannst du es aber auch bei mir gewinnen. Also unbedingt weiter lesen!

TRY FOODS Salz

Die Boxen der TRY FOODS Produkte sind rechteckig und jeweils mit dem entsprechenden Probierset inklusive Inhaltsangabe bedruckt. Die Verpackung vom Set Try Salz verspricht, dass man fünf ausgewählte Natursalze verkosten kann und dass man Informationen zum weißen Gold erhält.

Der Gründer von TRY FOODS Jörn Gutowski hat Folgendes auf der Salzverpackung vermerkt. Ich zitiere das ganz einfach mal, bevor ich das Paket öffne.

Try Salz ist das Ergebnis meiner Entdeckungsreise in die Welt der Natursalze. Wie unterscheiden sich Salze und wie lassen sie sich am besten einsetzen? Ich habe dazu mit Experten gesprochen und fünf Salze von vier Kontinenten zusammengestellt, die nicht nur unterschiedlich aussehen, sondern auch deutlich anders schmecken als herkömmliches Speisesalz. Die vielen Informationen aus den Gesprächen zum „Weißen Gold“ sind im beiliegenden Booklet anschaulich aufbereitet und zusammengefasst.

Viel Spaß beim Probieren, Lesen und Erkunden!

Na dann mal los!

Zuerst zog ich obere farbige Hülle der Verpackung ab und kam zu einem TRY Aufreißpfeil, der die Probierpackung öffnet. Innen befinden sich schön in wiederverschließbaren Papiertütchen mit weißer Beschriftung die fünf Salze, eine Kurzanleitung und das 56-seitige Booklet.

 

Gleich beim Öffnen der Box kam meinem Näschen ein intensives Salzaroma entgegen.

Die Verkostung Try Salz

Ich begann wie beschrieben mit der Kurzanleitung. Die Kurzanleitung beantwortet dir die ersten Fragen die auftauchen werden. Nämlich, ob man Salz überhaupt verkosten kann und wie man es verkostet. Es wird gesagt, dass man für die Salzverkostung einen neutralen Träger nutzen sollte, wie eine Salatgurke oder auch gekochte Kartoffeln, oder eben Brot mit Butter. Man kann es aber auch pur testen, doch das soll nicht so schmackhaft sein.

Ich bin dann doch in die Richtung pur gegangen, da ich es nur alleine für mich verkostet habe. Wenn ich es bald mit Freunden oder der Familie verkoste, wird es in einer beschaulichen Runde mit guten Trägern veranstaltet. Versprochen!

Also habe ich mir fünf Schalen gesucht und die Salze nebst Tütchen platziert und nach und nach gekostet.

 

In der Box sind folgende interessante Salze enthalten:

    • Murray River Salz aus Australien
    • Pyramidensalz aus Indien
    • Rosensalz aus Bolivien
    • Kala Namak aus Indien
    • Rauchsalz aus Dänemark

TRY FOODS empfiehlt natürlich, dass man sich ausreichend Zeit lassen sollte, um die verschiedenen Salze zu entdecken. Da haben die Leute von TRY FOODS vollkommen recht! Wahnsinn, wie unterschiedlich Salz aussehen kann. Und wie unterschiedlich es auch schmeckt! Gigantisch.

Das Booklet vom Try Salz

Im mitgelieferten Booklet erfährst du dann auf 56 Seiten allerhand Wissenswertes über Salz im allgemeinen und natürlich auch über jedes der fünf mitgelieferten Probiersalze. Du erfährst, was Salz ist. Du kannst über die Geschichte des Salzes lesen und die Gewinnung. Jedes der fünf Salze wird bei TRY FOODS ausgiebig beschrieben. So findet man jeweils zu jedem Salz eine Karte, wo genau es gewonnen wird. Wie es aussieht und wofür man es am besten verwenden kann. Außerdem sind immer ein paar freie Zeilen im Büchlein, damit du dir Notizen zu den Salzen machen kannst. Also was du bei der Verkostung empfunden hast, wie es sich für dich anfühlte, wie es dir geschmeckt hat. Weiterhin im Buch findest du noch kurze Beschreibungen zu anderen Salzsorten, zur Benutzung von Salz und zum Einkauf des Weißen Goldes.

Mein Fazit

Geniale Idee, um neue Lebens- und Genussmittel kennenzulernen. So muss man nicht gleich eine normalgroße Packung kaufen, um dann festzustellen, dass es gar nicht der gewünschte Geschmack ist. Mit so einem TRY FOODS Pack findest du dein neues Lebensmittel oder Genussmittel und kannst dieses Entdecken gleichzeitig zu einem Event daheim werden lassen.

Und wenn du deinen Favoriten gefunden hast, kannst du ihn gleich bei der Firma in der regulären Größe bestellen.

TRY FOODS Schokolade mit Gewinnspiel

Das zweite mir zugesendete Set ist die Schokoladen-Box. Da ich ehrlich gesagt Schokolade sehr selten pur und in dieser Intensität esse, reiße ich diese Box nur kurz an. Aber das macht auch gar nichts, denn du kannst so eine Box passend zu Ostern gewinnen!

Die TRY FOODS Schokoladen-Verpackung verspricht auf jeden Fall mega viel. Ich zitiere auch hier wieder den Gründer dieser coolen Firma.

Try Schokolade ist Ihre Schokoladen-Verkostung für zu Hause! Mit dem Set erleben Sie, wie vielfältig dunkle Schokolade ist und welche Aromen in ihr stecken. Erfahren Sie zudem interessante Informationen rund um das Thema Schokolade: Was macht eigentlich eine gute Schokolade aus, woran kann ich sie erkennen und wie wird überhaupt aus der Kakaobohne eine Schokolade hergestellt?

Durch eigenes Probieren und Gespräche mit verschiedenen Experten habe ich mich auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Schokolade begeben. Kommen Sie mit und lernen Sie das sinnlichste Genussmittel der Welt richtig kennen!

Viel Spaß beim Probieren, Lesen und Erkunden!

Das Gewinnspiel

Und damit ich dir nicht zu viel Schokoladiges verrate, kannst du nun ein Try Schokolade Probierset gewinnen!

Teilnehmen ist ganz einfach. Abonniere einfach meinen Newsletter und kommentiere hier direkt mit: ICH MAG VERKOSTEN!

Bitte bitte bitte, gib im Kommentar zumindest deinen Vornamen und den ersten Buchstaben vom Nachnamen an, so kann ich dich dann auch deiner E-Mail Adresse im Newsletter zuweisen.

Mit ein wenig Glück gewinnst du das Set und du kannst es zu Ostern verschenken oder eine Verkostung an den Feiertagen machen.

Das Gewinnpiel läuft bis zum Sonntag, 02.04.2017 um 23.59 Uhr.

GEWONNEN HAT CHRISTINA P. !!!

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind nur Personen ab 18 Jahre. Du kannst bis 02.04.2017, 23.59 Uhr am Gewinnspiel teilnehmen. Der/Die Gewinner/Gewinnerin wird per E-Mail informiert und am 03.04.2017 hier in diesem Post bekannt gegeben. Du hast 3 Tage Zeit, mir deine Versandanschrift mitzuteilen. Ansonsten verlose ich neu! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

ACHTUNG: Bei einem Gewinn gestattet du mir, deine Postanschrift der Firma TRY FOODS mitzuteilen. Die Firma übernimmt direkt den Versand des Gewinns!

Hat dich das neugierig gemacht? Wenn du mehr über Salzgewinnung erfahren möchtest, so kannst du in diesem Post über die Salinen Ibizas mehr darüber erfahren.

Signatur Casa Selvanegra Blog

Tomaten-Sellerie-Macchiato

Das weiße Tomaten-Sellerie Macchiato – Genuss im Glas

Das weiße Tomaten-Sellerie Macchiato ist etwas Besonderes! Eine zweischichtige Suppe im Trinkglas. So etwas sieht man nicht so oft.

Und ich bin ehrlich. Ich wollte das gar nicht so haben. Es sollte ein komplett anderes Gericht werden, nur wenn man nicht richtig dabei ist beim Kochen kommen manchmal ganz andere Kreationen heraus. Erst einmal denkt man sich: sch***! Doch dann probiert man und denkt: WOW! Aus meinem misslungenen Kochversuch kam dieses erstaunlich leckere weiße Tomaten-Sellerie-Macchiato heraus.

Tomaten-Sellerie-Macchiato

 

Diesen Fehlversuch werde ich bestimmt bald wieder kochen. Dieses Tomaten-Macchiato eignet sich super für Menüs mit Gästen. So hat man gleich zu Beginn des Essens einen kleinen Wow-Effekt im Glas!

Oben beginnt man zu Schlemmen. Zuerst kommt man an cremigen Mozzarella und kleine knusprige Hähnchenstücke in Tomatensauce. Danach kommt die kräftige Selleriesuppe. Oben wird gelöffelt und unten wird getrunken. Wer mag nimmt einen Cocktailtrinkhalm zum Suppe schlürfen.

Die Zutaten für das weiße Tomaten-Sellerie-Macchiato

für 2 Personen

    • ein mittelgroßer Knollensellerie (ungefähr 400g)
    • Salz, Pfeffer
    • 4 EL Milch
    • geriebene Muskatnuss
    • 200g Hähnchenbrustfilet
    • 6 Kirschtomaten
    • 1 Kugel Mozzarella
    • 1 Schalotte
    • 1 EL Olivenöl
    • 300ml passierte Tomaten
    • mediterrane Kräuter

Versuche, eventuell einen kleineren Sellerie zu bekommen, denn bei meinen etwa 400g ist am Ende schon noch gut Suppe übrig geblieben, die ich dann am nächsten Tag gegessen habe.

Tomaten-Sellerie-Macchiato

Die Zubereitung vom Macchiato

Du heizt den Backofen auf 180°C vor. Den Sellerie schälst du und schneidest ihn in kleine Würfel. Diese lässt du etwa 15 Minuten in leicht kochendem Salzwasser garen. Nach der Garzeit gießt du ein wenig vom Kochwasser ab und gibst die vier Esslöffel Milch hinzu. Dann pürierst du die Suppe und würzt mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss. Die Suppe sollte von der Konsistenz recht breiig werden. Gieß nach Bedarf mehr oder weniger Kochwasser ab.

Während die Selleriewürfel köcheln wäscht du das Hähnchenfilet und schneidest es in mundgerechte Stücke. Du gibst etwas Olivenöl in eine beschichtete Pfanne und brätst die Stücke rundherum einige Minuten knusprig an. Mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Hähnchenstücke legst du jetzt in eine kleine Auflaufform.

Du halbierst die Kirschtomaten und schneidest den Mozzarella in dünne Scheiben. Die Schalotte schälst du und würfelst sie in kleine Stücke.

In der soeben benutzten Pfanne erhitzt du noch etwas vom Olivenöl und schwitzt die Schalotte darin an. Du gibst die passierten Tomaten hinzu, sowie die Kräuter. Würze mit Pfeffer und Salz. Diese Sauce lässt du wenige Minuten köcheln.

Nun kommt die Sauce zum Fleisch in die Auflaufform. Du legst den Mozzarella auf die Sauce und das Fleisch und lässt alles 10 Minuten im Ofen überbacken. Solange, bis der Mozzarella gut geschmolzen ist.

 

Es ist an der Zeit, das weiße Tomaten-Sellerie Macchiato zu servieren. Dazu nimmst du ein hohes, etwas breiteres Glas und füllst zuerst die cremige Selleriesuppe hinein. Danach gibst du löffelweise die Tomatensauce auf die Suppe. Zum Schluss legst du die Hähnchenstücke, Tomatenstücke und den Mozzarella auf deine Suppenkreation. Mit einigen Kräutern dekorieren. Siehe da! Das weiße Tomaten-Sellerie-Macchiato ist gezaubert!

Wie immer wünsche ich einen guten Appetit, viel Spaß beim Nachkochen und ¡Buen Provecho!

Seit dem letzten Jahr liebe ich Sellerie sehr. Den Geruch von der Knolle habe ich schon lange gemocht. Wenn du magst, dann guck‘ dir doch noch einige meiner anderen Sellerierezepte an. Wie wäre es mal mit einer Kartoffel-Sellerie-Suppe, einem lauwarmen Linsensalat mit Sellerie oder einer Sellerie Lasagne?

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer

Würzige Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer

Meine Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer sind gar nicht meine Frikadellen. Ich fand diese Rezeptidee so spannend, da habe ich sie einfach mal ziemlich Eins zu Eins nachgekocht. Muss auch mal sein.

Anfangs konnte ich mir diese Puffer gar nicht so recht vorstellen. Ich fand die Idee eher kurios, Thunfisch mit Kidneybohnen zu verbinden, um damit Frikadellen herzustellen. Klar isst man Thunfisch und diese Bohnen schon zusammen, aber nicht als eine Masse. Die Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer Idee habe ich von Sophia Thiel. Von ihr nehme ich momentan recht viele Dinge auf und versuche etwas für uns daraus zu machen.

Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer

Anders als beim Figurscout Programm sind die Sachen für mich besser durchdacht. Die Gerichte von Sophia Thiel sind abwechslungsreich und dennoch muss man nicht für riesige Summen an Geld teilweise recht ausgefallene Lebensmittel einkaufen. Und auch die Mengen sind so, dass man nicht so viele angefangene Dosen oder Packungen im Kühlschrank hat. Ok, man nimmt es hier auch nicht so streng wie bei dem Figurscout Programm.

Aber mal wieder zurück zu den Thunfisch-Kidneybohnen-Puffern. Die kann man nämlich auch gut kalt essen und in einer Vesperbox mit auf die Arbeit nehmen. Darum habe ich diese auch gemacht. So bekommt der Mann für unterwegs auch etwas Gescheites mit.

 

Nun mal zum Rezept.

Die Zutaten für die Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer

für zwei Personen

    • 2 Dosen Thunfisch in eigenem Saft (ca. 150g Abtropfgewicht)
    • 2 Schalotten
    • 1 Dose Kidneybohnen (ca. 250g Abtropfgewicht)
    • 2 Eier
    • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
    • Chilipulver
    • 2 TL Rapsöl
    • 200g fettarmer Kräuterquark

Gerne kannst du deinen Kräuterquark aus Magerquark, Schalotten und einigen Kräutern, sowie Salz und Pfeffer selber machen. Ich war ausnahmsweise mal zu faul.

Die Zubereitung der Buletten

So einfach geht die Zubereitung dieser Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer.

Du öffnest die Dosen und lässt den Thunfisch und die Bohnen gut in getrennten Sieben abtropfen.

In der Zwischenzeit kannst du die Schalotten schälen und klein würfeln.

Du gibst zuerst die Bohnen in eine Schüssel und zerdrückst diese mit einer Gabel. Mit dem Thunfisch, den Schalottenwürfeln und den zwei Eiern verknetest du alles zu einer gut formbaren Masse.

Diese Masse würzt du mit Salz, Pfeffer und Chilipulver. Das Gemisch formst du zu flachen Buletten.

In einer beschichteten Pfanne erhitzt du das Öl. Die Thunfisch-Kidneybohnen-Puffer brätst du nun bei schwacher Hitze rundherum beziehungsweise von beiden Seiten an.

Die Puffer richtest du auf einem Teller an und reichst den Kräuterquark dazu.

Du kannst diese Frikadellen auch für unterwegs mitnehmen und kalt genießen oder wenn es zu viel auf einmal ist auch gut für später einfrieren.

Ein sehr gelungenes einfaches Rezept.

 

Lass es dir schmecken und ¡Buen Provecho!

Du magst genau wie ich Kidneybohnen? Na dann habe ich noch ein paar Rezepte für dich. Das kunterbunte Dosenfutter oder das Milde Chili con Carne sind bestimmt genau richtig für dich.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

Quark-Haferflocken-Waffeln

Luftige Quark-Haferflocken-Waffeln

Bald ist wieder Waffeltag in Schweden und wohl so auch überall auf der Welt. Das nehme ich zum Anlass, das Waffeleisen auszupacken und einige luftige Quark-Haferflocken-Waffeln zu backen.

Ich kann es nur immer wieder erwähnen. Waffeln gehen immer!! Das schreibe ich wohl auch in jeden Waffelpost. Es ist aber so. Egal welche Art Waffel, mein Mini steht voll darauf. Auch mit diesen Quark-Haferflocken-Waffeln habe ich wieder genau ins Schwarze getroffen!

Quark-Haferflocken-Waffeln

Ein weiteres Plus dieser Quark-Haferflocken-Waffeln ist, dass sie ohne Zucker auskommen. Das freut bestimmt jede „waffelbackgeplagte“ Mama. Ich musste das mal so schreiben, denn ich könnte für meinen Zwerg jeden Tag nach dem Kindergarten irgendwelche Waffeln backen. Und wenn nicht dieses Gebäck, dann Pfannkuchen!

Diese Quark-Waffeln sind besonders luftig, weil ein großer Schuss Mineralwasser in den Teig kommt. Logisch, dass das Backpulver auch einen guten Teil an Fluffigkeit leistet.

Jetzt ist es aber an der Zeit, dir die Zutaten zu verraten!

Das Rezept: luftige Quark-Haferflocken-Waffeln

für etwa 10 Waffeln

    • 100ml Mineralwasser mit Kohlensäure (am besten Classic)
    • 200ml Milch mit 1,5% Fett
    • 250g Magerquark
    • 3 Eier
    • 220g Mehl (wenn du hast nimm am besten Vollkornmehl)
    • 50g Haferflocken
    • 1 Pack Backpulver
    • und etwas Vanille-Aroma
    • zusätzlich benötigst du ganz wenig Butter zum Einpinseln des Waffeleisens

Quark-Haferflocken-Waffeln

 

Die Zubereitung der Haferflocken-Waffeln

Wenn du hast nimm zum Mixen eine Küchenmaschine. Ansonsten geht es natürlich auch mit einem Handrührgerät.

In eine große Schüssel gibst du zuerst die flüssigen Zutaten. Sprich das Mineralwasser, die Milch und die Eier. Diese Zutaten verrührst du. Nun gibst du den Magerquark hinzu und rührst auch wieder gut um.

Als Nächstes folgen die Haferflocken, das Mehl und das Backpulver, sowie etwas Vanille-Aroma.

Alle Zutaten mixt du solange bis ein glatter Teig entsteht.

Währenddessen heizt du dein Waffeleisen auf.

Die Waffelplatten pinselst du mit wenig Butter oder Margarine ein. Einfach damit die Quark-Haferflocken-Waffeln nicht festkleben. Bei meinem doch sehr einfachen Waffeleisen musste ich das alle paar Waffeln wiederholen, denn sie wollten schlichtweg nicht mehr vom Eisen. Das passiert mit der herkömmlichen Variante nicht, denn da nimmst du für den Teig auch immer einige Gramm Butter oder Margarine.

Die Waffeln goldbraun im Eisen ausbacken und warm servieren.

Am Schönsten schaut es aus, wenn du frisches Obst auf das Gebäck legst und mit etwas Puderzucker oder Puderxucker bestreust. Bei mir im Hause kommen die Quark-Haferflocken-Waffeln ohne Dekoration am besten an.

 

Zum Gut‘n und ¡Buen Provecho!

Welche Art Waffeln magst du denn am meisten? Sind meine Chia-Apfel-Waffeln, diese hier oder meine Lebkuchen-Waffeln dabei?

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

fluffig gesunde Chia-Apfel-Waffeln

Fluffige Chia-Apfel-Waffeln

Waffeln sind immer ein Hit. Egal wann, egal wo. Waffeln gehen immer. Nur sind sie meist eher schwer und süß. Klar das schmeckt prima. Doch warum sollten sie nicht auch noch gesund sein? Diese fluffigen Chia-Apfel-Waffeln erfüllen den Gesundfaktor!

Die Idee zu den Waffeln habe ich von Sophia geklaut. Das gebe ich zu. Nur habe ich wie immer etwas am Rezept geändert. Da ich noch nie Waffeln ohne Mehl gemacht habe, brauchte ich auch irgendwo einen Anhaltspunkt wie so ein Teig entstehen kann. Meine Abwandlung mit den Chia-Apfel-Waffeln entstand.

Außerdem kannst du diese Waffeln gut vorbereiten. Sie sind schnell gerichtet und du kannst sie ausgekühlt auch gut in eine Lunchbox packen und für unterwegs mitnehmen. So hast du gleich einen gesunden Snack mit den Chia-Apfel-Waffeln dabei.

fluffig gesunde Chia-Apfel-Waffeln

Was benötigst du nun für diese fluffigen Waffeln?

Die Zutaten für die Chia-Apfel-Waffeln

für ungefähr 3 Waffeln

    • 150g geriebener Apfel (alternativ ungesüßtes Apfelmus)
    • 60g feine Haferflocken
    • 1 TL Backpulver
    • 1 EL Chia-Samen
    • 1 Ei
    • 3 Eiweiß
    • etwa 20g Vanille-Xucker
    • 1 TL Rapsöl für das Waffeleisen

Die Angaben für die Waffeln sind für eine Portion. Bei mir wurden es drei Waffeln. Das kommt natürlich auf dein Waffeleisen hast. Hast du eins mit den rechteckigen belgischen Waffeln bekommst du wahrscheinlich nur zwei Waffeln von der Masse.

fluffig gesunde Chia-Apfel-Waffeln

Die Zubereitung der Waffeln

Wenn du frische Äpfel verwendest, so putzt und schälst du diese. Die Äpfel reibst du sehr fein.

Du gibst die geriebenen Äpfel oder das Apfelmus in einen Standmixer. Hinzu gibst du auch die Haferflocken, die Chia-Samen, das Backpulver, den Vanille-Xucker sowie das Ei und die Eiweiß. Nun mixt du im Standmixer alles zu einem feinen Teig.

Das Rapsöl benötigst du, um dein Waffeleisen gut einzupinseln. Bitte mach das auch sorgfältig, denn die Konsistenz vom Teig ist schon anders wie bei herkömmlichen Waffeln. Die Chia-Apfel-Waffeln neigen etwas dazu, am oberen Eisen kleben zu bleiben.

Dein Waffeleisen bringst du auf Temperatur. Den Teig gießt du portionsweise ein und backst die Waffeln aus.

Wenn du magst kannst du deine gebackenen Waffeln entweder mit Puder-Xucker bestreuen oder noch etwas Apfelmus darüber geben.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren. Lass es dir schmecken. ¡Buen Provecho!

Wenn du noch andere tolle Waffelrezepte für mich hast immer her damit. Ich liebe Waffeln! Schreib mir doch einfach einen Kommentar mit deinen Ideen für Waffelrezepte!

Für dich habe ich noch meine Lebkuchen-Waffeln. Die sind auch wahnsinnig lecker. Passen nur vielleicht jetzt nicht mehr so in die Jahreszeit. Aber du kannst dir das Rezept für den nächsten Spätherbst ja schon mal vormerken. *wink*

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

Pizza Dürüm, Merguez, Oliven

Dürüm-Pizza – einfach anders mit Merguez und Oliven

Die Dürüm-Pizza folgt gleich auf meine Süßkartoffel-Pizza. Wir haben Pizzawoche in der Casa H und zwar auch noch mit ungewöhnlich anderen Variationen. So wie hier als Dürüm-Pizza.

Neulich sah ich im Supermarkt diese großen dünnen Dürüm-Fladenbrote und gleich hatte ich so Appetit auf einen leckeren türkischen Dürüm-Kebap. Also mussten diese Fladenbrote in den Einkaufswagen und dann mit nach Hause. Wie das eben manchmal so ist. Irgendetwas einkaufen und dann erst einmal nicht wissen, was man damit machen soll. Okay, ja ich wollte Dürüm damit machen, aber dann doch wieder nicht. Ganz einfach weil ich genau wusste, wenn ich denn versuchen sollte, einen richtigen Dürüm zu machen, dass der dann nicht das ist, was ich erwarte. Kennst du das?

So kaufte ich bei der nächsten Lebensmittel-Shoppingtour ziemlich wahllos für meine Dürüm-Variante ein. Mittlerweile war mir die Idee gekommen, einfach eine Art Pizza (ja es gab gerade erst Pizza in der Casa H) daraus zu machen. Warum auch immer den Dürüm nur einrollen…

Im Einkaufswagen diesmal landeten Rinderhackfleisch und Merguez, sowie Eisbergsalat und griechischer Joghurt. Der Joghurt war für die Sauce vorgesehen. Daheim hatte ich noch eine angefangene Dose gehackte Tomaten, eine gelbe Paprika, Oliven und ich hatte auch noch Champignons von der Pizza von einigen Tagen zuvor.

Was brauchst du nun alles für diese Pizza-Variation?

Die Zutaten für die Dürüm-Pizza

für 3 Fladen

    • 3 Dürüm-Fladen
    • 400g Rinderhackfleisch
    • 3 Merguez
    • 1 Zwiebel
    • Pfeffer, Salz, Paprikapulver
    • 2 EL Rapsöl
    • 1 gelbe Paprika
    • 150g braune Champignons
    • einige Blätter Eisbergsalat
    • 150g griechischer Joghurt
    • 1/2 Dose gehackte Tomaten
    • 2 EL Tomatenmark
    • Thymian
    • mediterrane Kräuter
    • grüne Oliven

Die Zubereitung der Dürüm-Pizza

Zuerst schälst und würfelst du die Zwiebel. Diese schwitzt du in einem Esslöffel heißem Rapsöl an und gibst das Hackfleisch hinzu. Dieses brätst du solange an, bis es krümelig wird. Kräftig mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Die Merguez schneidest du in etwa 1 cm dicke Scheiben und gibst sie zu dem Hackfleisch. Du lässt alles noch ungefähr fünf weitere Minuten brutzeln. Solange, bis die Merguez durchgebraten sind.

Pizza Dürüm, Merguez, Oliven

In der Zwischenzeit putzt, wäscht und würfelst du die Paprika und schneidest die Champignons in dünne Scheiben.

In einer weiteren Pfanne erhitzt du den zweiten Löffel Öl. Die Paprika kurz hineingeben, etwas anbraten und ein wenig mit Pfeffer und Salz würzen. Aus der Pfanne nehmen und die Pilze kurz in diese Pfanne geben. Ebenfalls würzen und mit Thymian abschmecken.

Ein paar Blätter Eisbergsalat in Streifen schneiden.

Für die Sauce mischt du den Joghurt mit den gehackten Tomaten und gibst das Tomatenmark hinzu. Die Sauce schmeckst du mit Pfeffer, Salz und den mediterranen Kräutern ab.

Die Oliven schneidest du in Scheiben.

Nun sind alle Vorbereitungen soweit getroffen. Nur die Dürüm-Fladen müssen noch erwärmt werden. Bei meinen Fladen gab es die Optionen Mikrowelle oder Pfanne. Da meine Mikrowelle zu klein ist, habe ich die Fladen für einige Sekunden in einer riesigen Pfanne ohne Zugabe von Öl erhitzt.

Ist der Dürüm heiß, bestreichst du ihn mit der Joghurtsauce. Und zwar so, dass ein Rand von etwa einem Zentimeter bleibt. Darauf verteilst du nun die Salatblätter-Streifen, die Hackfleisch-Merguez-Mischung, die Paprika und die Pilze. Am Ende gibst du die Oliven dazu. Schon kannst du die Dürüm-Pizza servieren.

Magst du sie probieren? Berichte mir doch mal von deinen Dürüm-Kreationen!

Guten Appetit und ¡Buen Provecho!

Signatur Casa Selvanegra Blog