Die deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln

Meist isst du deine Waffeln als süße Variante. Bevorzugt als klassische belgische Waffel. Doch Waffeln können auch anders! Mit diesen deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln zeige ich dir, dass Waffeln auch ein richtige Abendessen hergeben können.

Damit es nicht nur Kartoffel-Waffeln werden habe ich Süßkartoffeln für mein Rezept verwendet. Das fand ich noch einen Tick aufregender und falls du noch nicht in den Geschmack von Süßkartoffeln gekommen bist, jetzt bekommst du auf jeden Fall Laune auf dieses Gemüse.

genial deftige Süßkartoffel-Waffel

Wusstest du, dass die Süßkartoffel nur ganz weit entfernt mit unserer Kartoffel verwandt ist? Die Süßkartoffel zum Beispiel ist ein Windengewächs und die dir altbekannte Kartoffel gehört zu den Nachtschattengewächs. Bei der Süßkartoffel werden hauptsächlich die Speicherwurzeln als Nahrungsmittel verwendet. Neben dieser Knolle nutzt man aber auch teilweise die Laubblätter. Sie ist mit einer Jahresernte von über 100 Millionen Tonnen auf dem dritten Platz der Weltproduktion von Knollennahrungspflanzen. Platz eins übernimmt die Kartoffel und Platz zwei Maniok.

So jetzt hast du genug gelernt über die Süßkartoffel. Machen wir uns mal heran, diese zu den deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln zu verarbeiten.

Süßkartoffel-Waffeln

Die Zutaten

Für ungefähr 10 Waffeln reicht dieses Rezept. Du benötigst wie immer ein Waffeleisen. Dieses Rezept benötigt neben der Verarbeitungszeit noch etwa 30 Minuten Standzeit.

    • 800g Süßkartoffeln
    • 1 rote Zwiebel
    • 3 Stängel Petersilie
    • 250g Vollkornmehl
    • 1/2 Würfel Hefe
    • 300ml lauwarme Milch
    • 1 Ei
    • 125g Bacon (auseinander gerupft)
    • Salz und Pfeffer
    • zusätzlich noch etwas Öl zum Einfetten des Eisens

Die Zubereitung der deftig deftigen Waffeln

Du schälst zuerst deine Süßkartoffeln und wäscht sie gut ab. Diese Kartoffeln schneidest du in kleine Würfel und gibst sie in einen Topf. Wasser und Salz zugeben und etwa 20 Minuten kochen. Danach die Süßkartoffel-Stückchen reiben.

Die Zwiebel schälst du und schneidest sie in kleine Würfel. Die Petersilie wird gewaschen und die Blätter von den Stängeln gezupft. Diese Blätter hackst du klein.

Für den Hefeteig gibst du das Mehl in eine Rührschüssel und machst in der Mitte eine kleine Mulde. Du erwärmst deine Milch. Du bröselst die Hefe in etwas von dieser Milch hinein, sodass sich die Hefe gut auflöst. Diese Hefemilch gibst du in die Mulde von deinem Mehl und gibst die restliche Milch ebenfalls hinzu.

Zu dieser Masse gibst du das Ei, die geriebenen Süßkartoffeln, die Zwiebelwürfel, die gehackte Petersilie und die Baconfetzen. Das alles rührst du zu einem cremigen Teig. Da das Mehl bei dieser Mischung zuerst in der Schüssel war, musst du geduldig rühren, so dass auch das ganze Mehl mit zum Teig verrührt wird!

Die Teigmischung würzt du mit Salz und Pfeffer.

Deftig deftige Süßkartoffel-Waffel

Abgedeckt lässt du den Teig an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen. Während dieser Wartephase kannst du gerne etwas Gemüse schnibbeln, welches du als Rohkost zu den Waffeln servierst oder du dünstest dir etwas Pak Choi, Pilze oder was auch immer dir gefällt.

Jetzt erwärmst du dein Waffeleisen und fettest die Platten leicht ein. Am besten machst du eine kleine Probewaffel und testest, ob genug gewürzt ist. Wenn nicht, gib noch etwas Salz und Pfeffer zu deinem Teig.

Aus dem übrigen Teig kannst du nun deine deftig deftigen Süßkartoffel-Waffeln ausbacken. Bei mir dauerte das Ausbacken dieser Waffeln länger als bei herkömmlichen Waffeln. Sei bitte geduldig, falls es etwas länger geht und du eventuell Bedenken bekommst, dass das Rezept so gar nicht funktioniert!

Schmecken sie dir? Viel Spaß beim Probieren und ¡Buen Provecho!

Bist du auch auf den Geschmack von Süßkartoffeln gekommen? Was würdest du zu den Waffeln servieren?

Wenn du nun mehr Süßkartoffel magst, dann habe ich eine noch ein Pizzarezept für dich. Eine andere herzhafte Variante ist auch meine Rührei-Waffel. Probiere die doch auch mal aus.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

Gefüllte Paprika mit Oliven-Reis

Mit den gefüllten Paprika mit Oliven-Reis hüpfe ich galant wieder nach Spanien. Dort ist dieses Gericht ein traditionelles Essen. Ursprünglich mit Rosinen und Pinienkernen, bei mir mit Oliven und Cashews.

Das Gericht mit den gefüllten Paprika mit Oliven-Reis kannst du universell einsetzten. Entweder kannst du es als Tapas nehmen. Oder es wird deine Vorspeise, oder ein leichtes Mittagessen. Aber genauso gut kannst du es als Beilage zu deinem Geflügelgericht wählen. Bei uns gab es dieses Gericht schon mit Hackbällchen an Paprikasauce.

gefüllte Paprika mit Oliven-Reis

Aber egal wie du es kombinierst oder alleinig auftischst, es wird dich und eventuell deine Gäste begeistern.

Nun komme ich zu deiner Einkaufsliste.

Gefüllte Paprika – Pimientos Rellenos

für 3 Paprika

    • 2 EL Olivenöl und etwas zum Einreiben der Paprika
    • 1 Zwiebel gehackt
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 100g Rundkornreis
    • 60g grüne Oliven
    • 60g Cashew-Kerne
    • 30g gehackte Petersilie
    • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
    • 1 EL Tomatenmark
    • 3 Paprika am besten farblich gemischt

Bei dem Reis eignet sich am besten spanischer Rundkornreis. Wenn du den nicht hast und auch nicht kaufen kannst, so nimmst du einfach Risotto-Reis. Natürlich kannst du auch gerne Vollkornreis benutzen, doch durch die Garzeit dessen, dauert die Zubereitung entsprechend lange.

Die Zubereitung der mit Oliven-Reis gefüllten Paprika

Zuerst löst du den einen Esslöffel Tomatenmark in 700ml heißem Wasser auf. Das ist die Brühe für den Reis.

Du hackst deine Zwiebel und zerdrückst den Knoblauch. Danach erhitzt du das Olivenöl in einem guten Topf und gibst die gehackten Zwiebeln hinein. Diese brätst du ungefähr drei Minuten lang an. Den Knoblauch hinzugeben und weitere zwei Minuten braten. So lange bis die Zwiebeln ganz leicht bräunen.

gefüllte Paprika mit Oliven-Reispaprika-reis-oliven

Die Oliven viertelst du oder hackst sie entsprechend klein. Mit den Cashew-Kernen verfährst du entsprechend.

Du gibst den Reis und die Cashew-Kerne in den Topf mit den Zwiebeln und verrührst alles so lange, bis der Reis mit Öl überzogen ist. Du gibst die Hälfte der gehackten Petersilie hinzu. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Im nächsten Schritt gibst du die Brühe, also das aufgelöste Tomatenmark, hinzu und lässt es aufkochen. Nun die Temperatur reduzieren und den Reis ohne Deckel ungefähr 20 Minuten köcheln lassen. Dabei mehrmals mit einem Holzlöffel umrühren.

Kurz vor Ende der Garzeit gibst du die Oliven hinzu und rührst sie ein.

Du lässt den Reis solange garen bis sich kleine Löcher an der Oberfläche bilden. Die restliche Petersilie rührst du unter und stellst den Reis beiseite.

Während der Kochzeit vom Reis schneidest du die Stilansätze von den Paprikas ab und hebst diese auf. Mithilfe eines Löffels entfernst du in den Paprikas das Kerngehäuse und die Kerne.

Das Anrichten der Paprika

Deinen Backofen heizt du auf 200°C vor.

Du verteilst die Füllung gleichmäßig in den Paprikas und legst den Deckel, also die Stilansätze oben drauf. Mithilfe von Zahnstochern befestigst du diese. Ein Backblech belegst du mit Backpapier.

Die gefüllten Paprika reibst du mit Olivenöl ein und stellst sie auf das Backblech. Die Paprika nun etwa 30 Minuten im Ofen backen lassen. Du lässt sie solange im Ofen bis die Paprika schön weich, also gegart sind.

Jetzt kannst du sie heiß servieren. Als Tapas gerichtet kannst du sie auch auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Zubereitung und ¡Buen Provecho!

Probiere doch auch mal ein paar andere Reisgerichte von mir. Magst du mal Tomatensaft mit HackbällchenReis an Serrano-Packerle oder meine Blinde Paella ausprobieren? Klicke einfach auf den Link und du findest die Rezepte.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

 

Leichtes Griechisches Ofengemüse mit Hackfleisch

Enthält Werbung durch Verlinkung

Mit diesem leichten Ofengemüse nehme ich dich heute kulinarisch mit nach Griechenland. Durch die Oliven und den kräftigen Feta hat das Gericht eine wunderbar mediterrane Note.

Besonders gelungen ist bei diesem griechischen Ofengemüse die Kombination mit den saftigen Zitronen, die eine gewisse Frische hinterlassen. Dem Hackfleisch wurde mit Ras El Hanout noch ein Touch Orient verpasst. Eine kleine leichte Geschmacksreise.

griechisches Ofengemüse mit Hackfleisch

Ich habe mir hier die Inspiration bei Kayla Itsines geholt. Sie hat in ihrem neuen Kochbuch einen gebackenen Fisch mit dieser Art Gemüse. Da ich hier auf dem Land jedoch nicht so schnell an frischen guten Fisch komme, habe ich lieber die sichere Variante gewählt und einfach Hackfleisch genommen. Denn das kann man ja so gut wie immer einsetzen. Es hat dann zwar nicht mehr die gleichen Nährwerte und Vitamine, aber es schmeckt.

Was benötigst du also für dieses leichte Gericht?

Griechisches Ofengemüse mit Hack

die Zutaten für 2 Personen

    • 4 kleine Kartoffeln ungeschält und in Spalten geschnitten
    • 1 kleine rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
    • etwas getrockneter Oregano
    • 2 TL Olivenöl
    • Meersalz und schwarzer Pfeffer
    • 2 Zitronen, in Spalten geschnitten
    • 24 Oliven gemischt, schwarz und grün
    • 300g Rinderhackfleisch
    • etwas frische Petersilie
    • Ras El Hanout nach Geschmack
    • 75g fettarmer Feta, in kleine Würfel geschnitten

Die Zubereitung vom Ofengemüse

Zuerst heizt zu den Backofen auf 200°C vor. Ein Backblech belegst du mit Backpapier.

Du nimmst am besten Kartoffeln, die man mit Schale gut essen kann und putzt diese. Danach schneidest du sie in Spalten. Die Zwiebel halbierst du und schneidest sie in Scheiben.

Kartoffeln und Zwiebel gibst du in eine Schüssel und gibst den Oregano, 1 Teelöffel vom Olivenöl, Pfeffer und Salz hinzu. Alles gut umrühren. Solange, bis das Gemüse überall mit Öl benetzt ist.

Du gibst nun die Gemüsemischung auf das Backblech und lässt es 15 Minuten im Ofen backen. In der Zwischenzeit erhitzt du den zweiten Teelöffel Olivenöl in einer Pfanne und brätst darin das Hackfleisch solange an, dass es bröckelig wird. Dieses Hackfleisch würzt du kräftig mit Salz, Pfeffer und Ras El Hanout.

Nach den 15 Minuten gibst du das Hackfleisch zu dem Ofengemüse auf das Backblech und lässt es weitere 10 Minuten im Ofen garen. Beim Zugeben des Hackfleisches solltest du die Kartoffeln und Zwiebeln wenden.

Die Zitronen schneidest du in Spalten. Zusammen mit den Oliven kommen diese nach den letzten 10 Minuten Garzeit zum griechischen Ofengemüse hinzu. Weitere fünf Minuten alles zusammen garen lassen.

Du richtest das Ofengemüse mit dem Hackfleisch auf zwei Teller an. Der Feta muss nun noch in kleine Würfel geschnitten werden und wird über das leckere Gericht gegeben. Die Petersilie noch darüber streuen und genießen.

 

Hast du Lust, es Nachzukochen? ¡Buen Provecho!

Andere köstliches Gemüsegerichte habe ich noch hier für dich. Probiere auch mal eine feurige Kohlrabi-SuppeGemüse mit Gemüse an Gemüse oder mein El Piste, das Sommergemüse.

Welches gefällt dir am meisten?

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

scharfe One Pot Pasta à la Chili con Carne

Die scharfe, okay leicht scharfe, One Pot Pasta ist ein Gericht für die ganze Familie. Ein Essen zum Liebhaben.

Diese One Pot Pasta entstand aus dem Wunsch heraus, endlich mal wieder der kompletten Familie gerecht zu werden. Ich wollte zuerst die Nudeln extra kochen, doch dann hatte ich Bedenken, dass unser Minimann die Sauce wieder ablehnen würde, da sie doch anders wie sonst ausschaut. Und so schmiss ich eben alles in einen Topf zusammen und es gab One Pot Pasta. Kommt schließlich auch dem Abwasch zugute!

One Pot Pasta à la Chili con Carne

Die One Pot Pasta à la Chili con Carne entsteht zwar nur in einem Topf, jedoch braucht es trotzdem mehrere Arbeitsgänge. Teilweise kommen die Zutaten erst nach und nach in den Topf. Einfach, damit das Hackfleisch leicht geröstet ist und die Zucchini am Ende nicht matschig wird.

Zuerst gibt es mal die Einkaufsliste für die One Pot Pasta.

One Pot Pasta à la Chili con Carne

die Zutaten für 3 Personen

    • 300g Vollkorn Linguine oder Spaghetti
    • 1 Zucchini
    • 1 kleine rote Paprika
    • 1 kleine grüne Paprika
    • 2 Schalotten
    • 2 TL Rapsöl
    • 400g Putenhackfleisch
    • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
    • Paprikapulver edelsüß
    • Chilipulver
    • 500ml passierte Tomaten
    • 2 EL Tomatenmark
    • 1 Dose Kidneybohnen
    • ungefähr 1L Gemüsebrühe (Menge nach Bedarf)
    • mediterrane Kräuter

 

Die Zubereitung der One Pot Pasta

Zuerst schälst du die Schalotten und würfelst sie. Du erhitzt das Öl in einer abdeckbaren großen Pfanne oder in einem Topf und brätst darin das Hackfleisch solange an bis es krümelig wird und leicht bräunt.

 

Du gibst die gewürfelten Schalotten hinzu und brätst sie mit bis diese goldbraun sind. Du würzt alles kräftig mit Pfeffer, Salz, dem Paprikapulver und dem Chili.

Zwischenzeitlich putzt du das Gemüse und wäscht es. Die Paprika schneidest du in Streifen, die Zucchini in kleine Würfel. Die Kidneybohnen lässt du in einem Sieb abtropfen.

Du brichst die Nudeln einmal in der Mitte durch. Das geschieht nur, damit es sich besser rühren lässt solange die Linguine noch hart sind.

Nun gibst du die Paprika, die Kidneybohnen, die Nudeln, das Tomatenmark, die passierten Tomaten und die Gemüsebrühe mit in den Topf und rührst alles gut um. Deckel drauf und alles so lange bei geringer Hitze köcheln lassen bis die Nudeln al Dente sind. Eventuell musst du noch etwas Gemüsebrühe nachgießen.

Die Zucchini kommen erst etwa eine Minute vor Ende des Kochens mit in den Topf. So bleiben sie noch schön bissfest.

Alles noch mal abschmecken und mit Chili würzen. Chili solltest du nur nach Bedarf zugeben. Ich habe weniger genommen, weil ein kleiner Bub mitessen sollte.

Wenn die One Pot Pasta gar ist, streust du die Kräuter drüber und kannst sofort servieren.

 

Lass es dir schmecken! ¡Buen Provecho!

Magst du One Pot Pasta auch so sehr? Welche Variante ist deine Favorisierte?

Ein paar andere Anregungen für solche ein-Topf-Nudeln findest du bei mir mit der Ultra schnellen One Pot Pasta oder der  One Pot Chorizo Pasta.

 

signatur-casaselvanegra

 

Orientalisches Hähnchen – ein Rezept wie aus 1001 Nacht

Enthält Werbung durch Verlinkung

Mit dem Rezept vom orientalischen Hähnchen nehme ich dich mit auf eine Reise durch die Gewürzwelten von 1001 Nacht. Das Hähnchen mit orientalischer Sauce und CousCous trifft deine Geschmacksknospen genau an der richtigen Stelle.

Das orientalische Hähnchen bringt dich geschmacklich und vom Geruch her mitten auf den Wochenmarkt nach Marrakesch. Dort durftet es nach intensivsten Gewürzen wie Ras el Hanout, Zimt und Sternanis. Genau diese Gewürze wurden auch bei diesem Hähnchenrezept verwendet.

Mit dem Gewürz-CousCous wird dieses Rezept ein Traum wie aus 1001 Nacht.

Nun sage ich dir aber mal, was du alles für das orientalische Huhn so benötigst. Ich hatte davon fast alles daheim. Wie gut ist denn dein Gewürzregal bestückt? Hast du Zimt? Hast du Ras el Hanout? Hast du Chili? Hast du Sternanis daheim? Wenn nicht, dann gehe diese orientalischen Gewürze für das Hühnchen bitte einkaufen. Hast du sie daheim, okay dann kannst du weiterlesen!

haehnchen-orange

Die Zutaten für das orientalische Hähnchen

für 2 Personen benötigst du:

    • 100g Couscous
    • Salz, Pfeffer
    • Chili
    • 1 Lorbeerblatt
    • 1 Zimtstange
    • 2 Sternanis
    • 2 TL Ras el Hanout
    • 1 Beutel Orangen-Tee (ich habe Spanische Orange verwendet)
    • 3 Bio-Orangen
    • 2 größere Hähnchenbrustfilets
    • 2 EL Rapsöl
    • 1 TL Honig
    • 1 EL Butter

Die Zubereitung vom orientalischen Hähnchen

Schaue bitte zuerst auf die Kochanleitung von deinem CousCous. Ist es ein Instant-CousCous, so kannst du ihn erst einmal beiseite stellen. Ist es jedoch ein CousCous, der eine Ziehdauer von etwa 20 Minuten hat, so bereite deinen CousCous bitte nach Anleitung zuerst zu.

Ich zeige dir in meinem Rezept die Zubereitung vom Hähnchen mit Instant-CousCous. Dieser hat nur etwa fünf Minuten Ziehzeit. Schaue jedoch auf jeden Fall auf die Packungsanleitung, denn es gibt so viele verschiedene Varianten der Zubereitung!

Zuerst lässt du den Tee in 150ml kochendem Wasser etwa sechs Minuten ziehen. Den Beutel nach der Ziehzeit aus der Tasse entfernen.

Eine Orange heiß waschen, trocknen und die Schale abreiben. Den Saft dieser Orange presst du aus. Die anderen zwei Orangen schälst du dick ab und filetierst sie. Den Saft, der dabei austritt, fängst du auch auf.

Jetzt hast du ganz klebrige Hände und ein bappiges Messer. Also erstmal Hände waschen.

Weiter geht es.

Das Hähnchenfleisch wäschst du ab, tupfst es ab und schneidest es in kleinere Filetstücke. Das Öl erhitzt du und gibst die Hähnchenstücke hinein. Diese brätst du rundherum etwa 6-8 Minuten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt ist zwischenzeitlich das CousCous dran. In einem Topf bringst du eine Tasse Wasser zum Kochen und salzt es leicht. Das CousCous rührst du ein und lässt es zugedeckt ziehen.

Wenn das Hähnchen gebraten ist, nimmst du es aus der Pfanne. In diese Pfanne gibst du den Tee, den Orangensaft, die Orangenfilets, das Lorbeerblatt, die Zimtstange und das Sternanis. Außerdem gibst du einen Teelöffel Ras el Hanout in die Sauce. Du lässt alles etwas einkochen und gibst für die Süße einen Teelöffel Honig dazu. Das Hähnchenfleisch kommt wieder in die Pfanne zur Sauce und wird ungefähr fünf Minuten erwärmt.

In einer kleinen Pfanne erhitzt du nun die Butter und gibst den zweiten Löffel Ras el Hanout und den Chili hinein. Diese Gewürze schwitzt du etwa eine Minute an. Nun kommt der mittlerweile durchgezogene CousCous in die Pfanne und wird mit den heißen Gewürzen durchzogen.

huhn-orange-couscous

Den CousCous habe ich mit dem Fleisch auf meinen megagroßen aber so schönen Tellern von Thomas Porzellan angerichtet, die Sauce darüber gegeben, mit der geriebenen Orangenschale bestreut und heiß serviert.

Es ist eine orientalische Geschmacksexplosion geworden, deren Idee ich neulich aus einer Kochzeitschrift aufgegriffen habe.

Guten Appetit und Buen Provecho!

Habe ich deinen Geschmack getroffen? Was sind deine liebsten CousCous-Gerichte?

img_6269-1

Luftige Elsässer Orangen-Tarte | ein Rezept von Tante Charlotte

Diese Orangen-Tarte schmeckt so unglaublich gut, dass ich dir das Rezept von Tante Charlotte nicht vorenthalten kann.

{for English scroll down please}

Aber wie passt das zusammen. Ein Orangenkuchen aus dem Elsass auf einem Blog aus dem Schwarzwald, in dem es sich häufig um Ibiza dreht?
Ganz einfach. Mit meinem Zuzug in den Schwarzwald bekam ich französische Familie dazu. Mein Mann, wegen dem ich hier bin, ist halber Franzose. Ein Teil seiner Familie wohnt im Elsass. Jedes Mal, wenn wir Tante Charlotte besuchen bekocht sie uns mit wunderbaren Sachen. Manchmal backt sie auch. Und in diese Orangen-Tarte habe ich mich verliebt. Sie ist so wahnsinnig locker-luftig und auch noch saftig. Ein Traum.

So musste ich mir bei unserem letzten Besuch in Strasbourg ihr das Rezept für die Orangen-Tarte abluchsen. 

Und nun verrate ich dir wie der Kuchen zubereitet wird. Ihr wisst ja auch, dass man nicht nur immer gesund essen kann, gell? 
Orangen Tarte Rezept Elsass Kuchen cake Alsace recipe orange

Die Zutaten für die Tarte

  • 4 Eier
  • 250g Zucker (laut Tante Charlotte 300g, ich habe dann schon mal reduziert)
  • 1 Glas Orangensaft
  • 1 Glas Sonnenblumenöl
  • 300g Mehl
  • 1 Pack Backpulver
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Die Zubereitung der Orangen-Tarte



Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Die vier Eigelb mit dem Zucker verrühren.
Nach und nach je das Glas Orangensaft und das Glas Sonnenblumenöl dazugießen. Das Mehl unterrühren. Alle diese Zutaten gut durchmischen, sodass ein ziemlich flüssiger Teig entsteht. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
Orangen Tarte Rezept Elsass Kuchen cake Alsace recipe orange

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Tarte-Form fetten und den Teig hineingießen. Der Teig geht bei meiner Tarte-Form fast bis oben an den Rand oder schließt eigentlich schon mit dem Rand ab.
Den Kuchen 50-60 Minuten im Ofen backen. Mit der berühmten Stäbchenprobe erkennst du, ob die Tarte durchgebacken ist.
Die Tarte abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Aus der Form heraus servieren.
Lass es dir gut schmecken und trotz dem Elsässer Kuchen gibt es mein Spanisches ¡Buen Provecho!
Das ist so ein unglaublich leckerer Kuchen. Ich bin noch nicht einmal dazu gekommen, ordentliche Fotos vom Kuchenstück zu machen. Und einfach zu backen ist diese Orangen-Tarte allemal!
Orangen Tarte Rezept Elsass Kuchen cake Alsace recipe orange

Was ist denn dein allerliebstes Familienrezept?
PS wie du siehst habe ich seit kurzem ein neues Design vom Blog. Zur Kommentafunktion kommst du, wenn du den Beitrag direkt mit der Überschrift anklickst (falls du nicht schon dort bist)

 


I am trying my best to give English translations again. I feel my English I getting worse and worse each day I am not using it. Some years ago I used it quite daily but now it got rare. With this I get the chance to improve again! 

Orangen Tarte Rezept Elsass Kuchen cake Alsace recipe orange


Fluffy Orange Tarte from Alsace | recipe from Aunt Charlotte

This Orange-Tarte tastes incredible. That‘s why I need to share this family recipe from Aunt Charlotte.  



But how does this fit? A blog, that offically loves Ibiza and being based in the Black Forest of Germany shares an alsatian recipe? 
That‘s pretty easy. With me moving to the Black Forest several years ago I also got French family. My hubby is half French, half German. A part of his family lives in Alsace. And each time we visit aunt Charlotte we get to eat the most tasty meals. And sometimes she even bakes. One day she made this Orange-Tarte and I fell in love with it. It is so fluffy and juicy. A dream.
The last time visiting aunt Charlotte in Strasbourg I had to get this recipe and now I am going to share it with you.
Orangen Tarte Rezept Elsass Kuchen cake Alsace recipe orange


The ingredients for the tarte

  • 4 eggs
  • 250g sugar (Charlotte says it needs 300g, I reduced to 250g)
  • 1 cup of orange juice
  • 1 cup of oil
  • 300g flour
  • 1 pack of baking soda
  • some powdered sugar for decoration

How to prepare the Orange-Tarte



Separate eggs into egg white and egg yolk. Whisk stiff egg white and put aside. Mix sugar with the egg yolk.
Pour cup of orange juice and cup of oil to the sugar-egg mix. Stir in flour. Mix well all ingredients. You will get quite liquid dough. Fold in stiff egg white.
Preheat oven on 200°C.
Grease baking dish. Pour dough inside. 
Bake in the oven for 50-60 minutes. Let cool down the cake and coat with powdered sugar. Serve out off baking dish.
Enjoy this cake. And even though it is an alsatian cake you will get my spanish ¡Buen Provecho!
This is such an unbelievable tasty cake. I didn‘t even had a chance to make proper photos of a piece of the Orange-Tarte. And it‘s so easy to bake, too.
What is your favorite family owned recipe?

 

Low Carb Blumenkohl-Curry mit Tofu | ein super einfaches veganes Rezept

Die Low Carb Rezepte-Reihe geht weiter. Diesmal in Form eines veganen nicht veganen Gerichtes. Das Blumenkohl-Curry mit Tofu.

Ich als Fleischesser esse auch schon mal vegan. Natürlich. Warum auch nicht. Jedoch kann ich mir das vegane Leben nicht für mich vorstellen und so hüpft nur ab-und-zu etwas aus diesem Bereich auf den Tisch. 
Dieses einfache Rezept aus der Low Carb Küche verlangt nach Tofu. Genau so habe ich es auch beim ersten Mal gerichtet. Tofu ist nun aber gar nicht mein Geschmack und die Konsistenz auch nicht für mich gemacht. Somit wurde daraus ein veganes nicht veganes Rezept. 
In der Beschreibung gebe ich dir natürlich die vegane Variante. Genau so, wie ich es zum ersten Mal zubereitet habe. Zusätzlich gebe ich dir die nicht vegane Variante. So ist es auf den Bildern zu sehen und so wurde es beim zweiten Anlauf von mir/uns gegessen. Und genau so fanden wir es als Nicht-Veganer klasse.
Veganes Blumenkohl Curry Low Carb Rezept Vegan

Fange ich mal mit der Version – VEGAN – an!
Low Carb Blumenkohl-Curry mit Tofu
Die Zutatenliste

für 2 Portionen

  • 1 Blumenkohl mittelgroß
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 400g Tofu
  • 2 TL Kokosöl
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 100m Kokosmilch
  • 2 TL Currypulver
  • frisch gemahlener Pfeffer, Salz
  • gemahlene Kurkuma

Die Zubereitung



Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. In leicht gesalzenem Wasser etwa 10 Minuten bissfest garen.

Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und gewaschen und in Ringe geschnitten. Den Tofu würfelst du in mundgerechte Stücke.

Das Kokosöl wird in einem großen Topf erhitzt. Die Frühlingszwiebeln und der Tofu werden angebraten. Das Ganze wird mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch abgelöscht. Der Blumenkohl sollte mittlerweile gar sein. Also den bitte abgießen und abtropfen lassen und dazu geben.
Diese Mischung wird mit Curry, Pfeffer, Salz und reichlich Kurkuma gewürzt und abgeschmeckt. Nun ist es wunderbar Gelb und darf noch etwa drei Minuten köcheln.
Es ist ein wunderbar einfaches und schnelles Rezept. Perfekt für eine vollgepackte Woche.
Da mir die vegane Variante nicht so ganz geschmeckt hatte wegen dem Tofu wurde es letzte Woche erneut zubereitet, doch dieses Mal mit Putenbrust.
Veganes Blumenkohl Curry Low Carb Rezept Vegan

Die NICHT-VEGANE Version

Genau so stand das Gericht letzte Woche bei uns auf dem Tisch und war einfach gigantisch lecker. So seht ihr es auch auf den Fotos.
Low Carb Blumenkohl-Curry mit Putenbrust

Die Zutatenliste 
für 2 Personen

  • 1 Blumenkohl mittelgroß
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 400g Putenbrust
  • 2 TL Kokosöl
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 100m Kokosmilch
  • 2 TL Currypulver
  • frisch gemahlener Pfeffer, Salz
  • gemahlene Kurkuma

Die Zubereitung



Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. In leicht gesalzenem Wasser etwa 10 Minuten bissfest garen.
Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und gewaschen und in Ringe geschnitten. Die Pute wird in Streifen geschnitten.
Das Kokosöl wird in einem großen Topf erhitzt. Zuerst kommt die in Streifen geschnittene Putenbrust in den Topf und wird scharf angebraten, sodass sie goldbraun und knusprig ist. Nun die Frühlingszwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Das Ganze wird mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch abgelöscht. Der Blumenkohl sollte mittlerweile gar sein. Also den bitte abgießen und abtropfen lassen und dazu geben.
Diese Mischung wird mit Curry, Pfeffer, Salz und reichlich Kurkuma gewürzt und abgeschmeckt. Nun ist es wunderbar Gelb und darf noch etwa drei Minuten köcheln.
Veganes Blumenkohl Curry Low Carb Rezept Vegan

Wie du siehst, ein einfaches und so leckeres Rezept. Figurfreundlich wieder Low Carb und für jeden Geschmack etwas dabei. Du probierst entweder die vegane Version vom Rezept oder die nicht vegane Version.
Welche gefällt dir besser und wirst du Nachkochen? Bitte kommentiere und ich freue mich natürlich auch wenn der Post reichlich geteilt wird. *grins*
Guten Appetit und ¡Buen Provecho!
CasaSelvanegra Signatur

PS bei der mobilen Ansicht seht ihr die Kommentarfunktion wenn ihr den Beitrag selbst mit der Überschrift anklickt! 

Spanische Küche | Low Carb Hähnchenschenkel mit Bohnen und Pilzen

Low Carb Küche ist die perfekte Wahl am Abend. Die Verdauung dankt es uns. Einfach die Sättigungsbeilagen weglassen und die Hähnchenschenkel mit Bohnen und Pilzen genießen!

 
Als ich neulich das Abendessen plante, stieß ich auf dieses einfache Spanische Gericht. Im Original wird es mit Dicken Bohnen gereicht, doch das missfiel mir irgendwie. Die Dicken Bohnen habe ich geradewegs durch Stangenbohnen ersetzt und das Ergebnis war mehr als vorzüglich. Und um es noch einfacher zu gestalten, wurden die Maronenröhrlinge durch braune Champignons ausgetauscht.
 
Es ist oft so einfach, schnelle, köstliche Rezepte auf den Alltag abzuwandeln. Man muss nur das weglassen, was man nicht mag oder nicht auf die Schnelle kaufen kann. Diese Dinge durch die Wunschzutat ersetzen und schon hat man ein neues Rezept. Mein easy peasy Low Carb Rezept aus der Spanischen Küche ist geboren!
 
Wenn du es nachkochen möchtest, hier ist deine Einkaufsliste.

Spanische Küche Low Carb gesund Hähnchen Gemüse

 

Hähnchenschenkel mit Bohnen und Pilzen


Die Zutaten für 2 Personen

 

  • 200g Stangenbohnen
  • 4 Hähnchenschenkel mit Haut und Knochen
  • 1 große Zwiebel in dünne Ringe geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 250g braune Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 300ml Hühnerbrühe
  • gehackte Petersilie zum Dekorieren

 
Im Falle du magst nicht Low Carb essen, so bereitest du dir zusätzlich Spanische Bratkartoffeln dafür zu.

Spanische Küche Low Carb gesund Hähnchen Gemüse

 

Die Zubereitung
 

Die Bohnen putzen. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen, die Bohnen hineingeben und etwa 5-10 Minuten köcheln lassen bis sie bissfest sind. Die Bohnen abtropfen und beiseite stellen.
 
Zwei Esslöffel Olivenöl werden in einer großen abdeckbaren Pfanne erhitzt. Die Hähnchenschenkel kommen mit der Hautseite nach unten in die Pfanne und werden fünf Minuten gebraten. Solange bis sie knusprig goldbraun sind. Sie werden aus der Pfanne genommen und warm gehalten. 
 
Sollte nun zuviel Fett in der Pfanne sein, bitte etwas abgießen. Die in Ringe geschnittene Zwiebel wird hineingegeben und einige Minuten gebraten. Nach Zugabe des Knoblauchs wird beides weitere fünf Minuten gebraten. Die in schmale Scheiben geschnittenen Champignons werden hinzugegeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles verrühren und etwa zwei Minuten braten. Die Garzeit hier richtet sich danach, wie die Pilze das Fett absorbieren und zu schwitzen beginnen.
 
Nun kommen die Hächnenschenkel zurück in die Pfanne. Dieses Mal mit der Haut nach oben. Die Hühnerbrühe wird hinzugegeben und aufgekocht. Bei schwacher Hitze zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.
 
Die beiseite gestellten Bohnen kommen zu den Schenkeln und den Champignons in die Pfanne. Weitere fünf Minuten alles zusammen köcheln lassen. Das Gericht ist gar, wenn klarer Saft aus den Hähnchenschenkeln austritt. Nochmal alles abschmecken und gegebenenfalls Nachwürzen. 
 
Das Gericht anrichten und mit der frischen Petersilie dekorieren. Sofort servieren.

Spanische Küche Low Carb gesund Hähnchen Gemüse

 
Habe ich dir Appetit gemacht mit diesem Spanischen Rezept? Ich schätze Low Carb Gerichte werden jetzt am Abend öfter auf den Tisch kommen. Vorausgesetzt das Zwergenkind macht mit. 
 
¡Buen Provecho!

Das Rezept für die einfach leckere Spanische Bohnensuppe

Beginnen wir das Jahr mal mit Leckereien aus dem vergangenen Jahr. Heute gibt es endlich das erste Rezept aus meinem Weihnachtsmenü. Nämlich die einfach leckere Spanische Bohnensuppe.

Ich hatte euch bereits gesagt, dass das Jahr etwas anders endete, als es sollte. Ursprünglich war geplant, euch nach Weihnachten das Menü nochmal zu präsentieren, so dass ihr etwas Köstliches für Neujahr habt. Aber da wurde nichts draus und so gibt es die einzelnen Menüteile von Weihnachten eben für einen schönen Sonntag im Januar. Man darf schließlich auch so mal schlemmen, gell?
 
 Der Apéritif – Aioli mit Oliven

Anfangen werde ich mit dem Apéritif. Vor meinem Dreigänge-Menü habe ich einen Apéritif gereicht. Ganz schlicht und einfach gab es dort mein Aioli. Das ist einfach das Beste, was man schnell mal machen kann und schmeckt vor jedem Essen, nebenbei und auch danach. 
 
Das Rezept zur Aioli findet ihr in diesem Blogpost. Da ich die Aioli öfter mache, werde ich das Rezept nicht noch einmal aufschreiben. Ihr schaut einfach auf den Blogpost wegen dem Rezept.
 
Pan Payes E Aioli Oliven Bauernbrot

 

Apéritif Aioli Oliven Brot

Der 1. Gang
 
Die Spanische Bohnensuppe

 
Was ich besonders an meinem Menü mochte war der Faktor, dass man viel vorbereiten konnte und somit am Weihnachtstag kaum noch in der Küche stehen musste. Diese einfach leckere spanische Bohnensuppe gelingt wirklich jedem/r und ihr könnt sie vorkochen. Aufgewärmt schmecken Suppen ja eh nochmal besser!
 

Die Zutaten


für 6 Personen

 

  • 600g Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 200g grüne Bohnen
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Muskat
  • ein paar Scheiben Chorizo-Aufschnitt

 

Die Zubereitung / Das Rezept

 
Zuerst bereitet ihr die Bohnen vor. Ihr schneidet sie in kleine etwa 2cm große Stücke. Die Kartoffeln und die Möhre werden gewaschen, geschält und in Würfel geschnitten.
 
Die Bohnen werden in Salzwasser gar gekocht, abgegossen und beiseite gestellt.
 
Die Kartoffeln und die Karotte etwa 20 Minuten in Salzwasser gar kochen. Danach werden Kartoffeln und Karotte püriert.
 
Ihr träufelt etwas Olivenöl über die Suppe und schmeckt mit Pfeffer, Salz und Muskat ab.
 
Einige Bohnen gebt ihr in die Suppe, den Rest behaltet ihr als Topping.
 
Ein besonderes Schmankerl ist, wenn ihr kurz vor dem Servieren noch einige Scheiben Chorizo-Aufschnitt in schmale Streifen schneidet und diese ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne kross ausbratet. Das gibt dieser einfachen und leckeren Suppe nochmal einen knusprigen Kick.
 
Leckere Spanische Bohnensuppe

 
Leckere Spanische Bohnensuppe

So einfach, so lecker, so gut – dieses Rezept der Spanischen Bohnensuppe. Ich freue mich, wenn ihr Appetit darauf bekommt und sie nachkocht. Man muss sie nicht unbedingt als Vorspeise reichen, einfach als deftige Suppe mitten in der Woche ist sie auch genial.
 
Seid ihr schon gespannt auf das Hauptgericht?

ACHTUNG: Dieser Hühnertopf schaut dich mit seinen Augen an!

Dieses Rezept ist genau nach meinem Geschmack. Ein Hühnertopf mit Schwarzaugenbohnen. Deftig ist er dieser farbenfrohe Topf, aber arm an Fett und reich an Ballaststoffen. 

Für kalte Wintertage kann man sich fast nichts Besseres vorstellen wie diesen Bohnentopf mit Huhn. Klar, eine Couch mit kuscheliger Decke, Kaminfeuer und ein gutes Buch gewinnen trotzdem…

Hast du schon einmal Schwarzaugenbohnen probiert? 

Schwarzaugenbohnen Huhn Topf

Als ich sie das erste Mal gekauft habe, war ich schon recht skeptisch, denn eine optische Schönheit sind diese in Spanien oft genutzten Bohnen wohl nicht. Der Geschmack der Schwarzaugenbohnen hat mich überzeugt. Damals habe ich eine Tortilla mit diesen Bohnen zubereitet und jetzt gibt es ein Rezept für einen ballaststoffreichen Hühnertopf.

Außerdem was ich immer gut finde ist, dass das Rezept mit den Schwarzaugenbohnen leicht zubereitet ist und auch nicht zu lange benötigt. Gerade jetzt so kurz vor Weihnachten hat man für ausgiebige Kochgelage keine Zeit und so passt dieser farbenfrohe Topf mit Schwarzaugenbohnen perfekt.

Schwarzaugenbohnen Huhn Topf

Was musst du alles dafür einkaufen?

Die Zutaten für den Hühnertopf für 4 Personen

  • 8 Hähnchenkeulen
  • 2 EL Vollkornmehl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 400g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 400g Schwarzaugenbohnen aus dem Glas oder Dose
  • abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • Saft einer Bio-Orange
  • Salz und Pfeffer
  • 3 dicke Scheiben Vollkornbrot
  • 2 TL Olivenöl

Die Zubereitung des Bohnentopfs

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Die Hühnerkeulen im Mehl wenden. Das Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Keulen bei starker Hitze von allen Seiten goldbraun anbraten.

In der Zwischenzeit die Zwiebel würfeln und zum Fleisch geben. Einige Minuten mit andünsten. Den zerdrückten Knoblauch einrühren.

Die gehackten Tomaten, die abgetropften Bohnen, das Lorbeerblatt, die Orangenschale und den Orangensaft zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Pfanne abdecken und ca. 35 Minuten im Ofen zugedeckt garen.

In einer beschichteten Pfanne 2 Teelöffel Öl erhitzen. Das Brot in Würfel schneiden und kurz von allen Seiten anbraten. Brot mit in die Pfanne im Ofen geben und nicht zugedeckt weitere 20 Minuten backen. Das Essen ist fertig, wenn das Brot schön knusprig ist.

¡Buen Provecho!

Schwarzaugenbohnen Huhn Topf

Bist du auf den Geschmack gekommen und probierst das Rezept mit den Schwarzaugenbohnen? Oder du kennst sie schon? Verrate mir doch mal dein Rezept damit!

Signatur CasaSelvanegra