Sobrassada trifft Spätzle – Hähnchen-Pfanne mit Porree

(Sobrassada meets spaetzle – chicken with leek)

In dieser Hähnchenpfanne mit Porree trifft die spanische Sobrassada auf die deutschen Spätzle. Ich liebe solche einfachen Rezepte!

With these chicken and leek dish the spanish sobrassada meets the german spaetzle. I just love such easy receipes!


Es war mal wieder soweit. Fast gähnende Leere im Kühlschrank. Spätzle waren da und Sobrassada. Als Gemüse fand ich nur noch Porree und ein paar Karotten. Und so kam es zu dem Sobrassada trifft Spätzle Rezept.

It has been one of these days again. An almost empty fridge. I only had some spaetzle and sobrassada. For veggies I only had leek and some carrots. And so it happened: the sobrassada met the spaetzle receipe was born.

Die Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Hähnchenbrustfilet
  • Stangen Porree
  • etwas streichfähige Sobrassada
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Packung Spätzle aus der Kühlung

The Ingredients:

  • 400g of chicken breast
  • 2 rods of leek
  • some (easy to spread/brushable) sobrassada
  • 1 tablespoon coconut oil
  • 1 tablespoon butter
  • salt, pepper
  • 1 pack of spaetzle

Die Zubereitung:

Den Porree putzt und wascht ihr und schneidet ihn in dünne Ringe. 


Die Hähnchenbrustfilets werden gewaschen, trocken getupft und in Streifen geschnitten.

In einer Pfanne erhitzt ihr das Kokosöl und gebt die Hähnchenstreifen dazu. Schön knusprig braun anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Nun gebt ihr etwas Sobrassada hinzu und lasst sie schmelzen. So entsteht eine Art Sauce und es würzt das Fleisch auch zusätzlich.

Huhn anbraten / fry chicken
streichfähige Sobrassada / sobrassada

In einer anderen Pfanne bratet ihr kurz in etwas Butter die Spätzle and und würzt sie etwas.

Zuletzt gebt ihr zu den gebratenen Hähnchenstreifen den Porree hinzu, unterrühren, und lasst sie kurz mitbraten.

Und schon könnt ihr anrichten! Lasst es euch schmecken. ¡Buen Provecho!

 

The Preparation:

Clean and wash leek. Cut into rings.

Wash and dry the chicken breast. Cut into stripes.

Preheat the coconut oil in a pan and add the stripes of the chicken. Fry until cross and tanned. Season with salt and pepper. Add some sobrassada and let it melt. This way you get a kind of sauce and some extra seasoning.

In another pan preheat the butter and fry the spaetzle. Season to taste.

Now you add the rings of leek to the chicken, mix both and fry for a short time.

And now it‘s ready to serve! Enjoy and ¡Buen Provecho!


Sobrassada meets Spaetzle – Chicken with leek: Did you like this receipe? I am more than happy to get your comments!

Sobrassada trifft Spätzle – Hähnchenpfanne mit Porree: Und hat das Rezept euren Geschmack getroffen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

[Fixküche] Currywurst Muffins

(or Hot Dog Cups) {for English scroll down please}

Was passiert, wenn man bei dem geplanten Abendessen das Rezept nicht richtig liest? Richtig, man muss schnell was ganz Anderes auf den Tisch zaubern.

Inspirieren lassen habe ich mich hierbei im Internet, wo ich irgendwann mal etwas Ähnliches gesehen habe und das fand ich so cool, dass ich das mal ausprobieren musste.

  

Was ihr benötigt:

  • einen Pizzateig (da es schnell gehen sollte nahm ich fertigen Teig)
  • 6 Wiener Würstchen
  • Curry Sauce
  • Reibekäse
  • etwas Mehl
  • etwas Butter zum Bestreichen der Form
  • eine Muffinform
  • ein kleines Schälchen zum Ausstechen

Und so fix gehts:
Ihr heizt den Ofen auf 200°C vor. Das Muffinblech fettet ihr mit Butter gut ein.

Die Würstchen schneidet ihr in Stücken und bratet sie mit wenig Butter in einer Pfanne an.


Den Teig breitet ihr aus und schaut, ob das Schälchen (Es muss mindestens den doppelten Durchmesser von den Muffinformen haben) 12 Mal auf den Teig passt. Wenn nicht müsst ihr die Arbeitsfläche bemehlen und und den Teig noch ausrollen auf die passende Größe.


12 Teigkreise aussteichen und in die Muffinform legen.

Nun gebt ihr die Wurststücke in die Form, gebt die Currysauce darüber und etwas Reibekäse.

Teigkreise in der Form / dough in baking dish
Würstchen drauf / add sausage
und Sauce / and sauce
und Käse / and cheese

Den Teig der Muffins verschließt ihr, macht also kleine Päckchen, und streut noch einmal etwas Käse darüber.


Das Blech kommt nun in den Ofen und ihr lasst die Muffins für etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Lasst es euch schmecken. ¡Buen Provecho!

Es war echt wieder lecker!


Jetzt noch eine kleine Anmerkung am Rande: Ich habe als Teig den Teig von „Tante Fanny“
genommen, weil ich zu faul war, selbst zu kneten. Es war mein erster Versuch mit diesem Teig und ich muss sagen, dass ich vom Teig sehr enttäuscht bin. Er ließ sich zwar gut noch ausrollen, doch da mir der Teig auch mit Ausrollen noch nicht reichte, musste ich ihn erneut verkneten und ausrollen und das ging überhaupt nicht! Er ließ sich kaum überhaupt verkneten und beim Ausrollen war er wahnsinnig zäh und gar nicht mehr geschmeidig!

Also falls ihr es auch mit einem Fertigteig bereiten möchtet, nehmt bitte eine andere Marke und versucht es damit!

Habt ihr die Erfahrung mit solchen Teigen auch schon gehabt?


English Version

Hot Dog Cups

What happens if you plan a meal and you don‘t correctly read the instructions for it? Exactly, you need to prepare something completely different.

I got the inspiration for those cups in the internet the other day. I liked them so much that I decided to try them out.

What you need:

  • one pizza dough (I bought a ready to use dough)
  • 6 Vienna sausages
  • Curry Sauce
  • grated cheese
  • some flour
  • some butter for the muffin baking dish
  • one muffin baking dish
  • a little bowl

And this is how it works:

Preheat oven on 200°C. Oil the baking dish.

Cut sausages in little pieces. Heat up butter in a pan and fry sausages.

Spread out dough and look if it is big enough for making 12 circles with the bowl (the bowl must be double as big as the muffin baking dish dells). If not big enough flour your work surface and roll dough until fitting size.

Make 12 circles out of the dough and put into baking dish.

Add the pieces of the sausages and pour some curry sauce over it. Scatter some grated cheese over it.

Close muffins, make little packages, and again scatter some grated cheese over it.

Now bake for like 15 minutes until the muffins are nicely tanned.

Enjoy and ¡buen Provecho!

Again it was so tasty.


A little side note: I used a dough of the „Tante Fanny“ brand because I was too lazy to make my own. It was my first try with this dough and I must say I am completely dissappointed. The dough was good to roll but still it was not big enough so I had to knead the dough again and roll out again. But: I was almost impossible to knead the dough and rolling was so difficult. The dough was sticky and and not flexible anymore.

So if you tend to use a „ready to use“ dough please take another brand and try with it.

Do you have similiar experiences with such doughs?

Cremiges Puten-Curry mit buntem Gemüse

{for English scroll down please}

Mit diesem cremigen Puten-Curry Rezept und dem bunten Gemüse geht es heute geschmackstechnisch ein wenig nach Indien würde ich sagen. Noch dazu ist dieses Rezept auch fast Low Carb.

Diesmal ist das Rezept mit der Pute aus purer Unlust zu fast Low Carb geworden. Ich hatte nämlich keine Lust, noch Reis zu kochen. Ja und da der Minimann nicht daheim war, konnten wir bei diesem Curry gut ohne Reis leben.


Die Zutaten für Vier:

  • 400g Putenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 3 Paprika (rot, gelb, grün)
  • 200g Champignons
  • 200g Sahne, Creme Fine light oder Milch
  • 1 TL Cayennepfeffer (ich nahm Cajun)
  • 2 TL Currypulver
  • Schnittlauch
  • 1 EL Kokosöl
  • etwas Balsamico

Die Zubereitung

Die Putenbrust in Streifen schneiden und in Kokosöl scharf anbrutzeln. Die gehackte Zwiebel zugeben und kurz mitbraten. 


Die Karotten putzen und in Scheiben schneiden. Zufügen. Die Paprikas putzen und klein schneiden. Zufügen. Nun noch die Champignons putzen, in Scheiben schneiden und zufügen. Gebt es bitte auch in dieser Reihenfolge hinzu, den die Karotten haben die längste Gardauer vom Gemüse. Alles zusammen braten und braun werden lassen.

Ich liebe es so bunt – I love it that colourful

Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann Curry und Cayennepfeffer (Cajun) zugeben und umrühren. Einen Schuss Balsamico zugießen und kurz verdampfen lassen. 

Nun gebt ihr noch die Hälfte der Sahne (Creme Fine oder Milch) zu und lasst es aufkochen. Gut rühren.

Jetzt gebt ihr noch den Rest der Sahne zu und lasst sie einkochen. Abschmecken und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Lasst es euch schmecken! ¡Buen Provecho!

Wollt ihr mehr gesunde Küche sehen? Und was von meinem Training? Lasst es mich wissen!


English Version

I’d say we sort of go to India with this creamy curry turkey receipt and the colorful veggies today. Also this receipe is almost low carb.

This time the receipe happened to be almost low carb because I was too lazy to prepare rice as well. It was good for us without rice as our our little man wasn’t home.

The ingredients for four:

  • 400g turkey breast
  • 1 onion
  • 2 carrots
  • 3 peppers (red, green, yellow)
  • 200g mushrooms
  • 200g cream (crème fine or milk)
  • 1 teaspoon cayenne pepper (I took Cajun)
  • 2 teaspoons curry
  • chive
  • 1 tablespoon coconut oil
  • a bit balsamico 


The preparation:

Cut turkey into stripes and fry in coconut oil. Add chopped onion and fry too.

Clean carrots and cut into slices. Add to the turkey. Clean peppers and cut into little pieces. Add. Now clean mushrooms, cut into slices and add. Please add in written order because the carrots need longer to cook than the mushrooms.  Fry everything together and let tan but not burn.

Season with salt and pepper. Add curry and cayenne pepper (Cajun) and stir. Add a shot of balsamico and let cook shortly.

Now add half of the cream (crème fine or milk) and bring to boil. Stir well. 

Add the remaining cream and let boil down. Season to taste, sprinkle with chive and serve.

Enjoy and ¡Buen Provecho!

You want to see more of healthy food? And something about my training? Please let me know. 

Paprikawurst in Rotwein

[Chorizo con vin tinto] {for English scroll down please}

Dieses Rezept für Tapas zählt eindeutig zur Kategorie ‚einfacher geht’s nicht‘! Es ist bei uns so beliebt und da es so schnell gerichtet ist, kommt es eigentlich bei jedem Grillabend mit auf den Tisch.


Die Zutaten

  • 250g Chorizo 
  • 1/2 l Rotwein
  • etwas Petersilie

Die Zubereitung

Ihr schneidet die Wurst einfach in etwa 1 cm breite Streifen und gebt sie in eine feuerfeste Schale.


Den Ofen heizt ihr auf 200°C vor.

Nun gebt ihr den Wein über die Wurst.

Dann kommt die Wurst für etwa 30 Minuten in den Ofen.

Den Wein gießt ihr ab und streut Petersilie über alles. Fertig. 

Schmeckt voll gut! ¡Buen Provecho!

Easy gell? 

Kennt ihr auch so gaaaaaanz schnelle gute Happen zum Grillen?


English version

Chorizo in red wine

This tapas receipe is definitely one of the easiest ever! We love it so much and because it’s prepared that fast we often have it with our BBQ.

The ingredients 

  • 250g Chorizo
  • 1/2 l of red wine
  • a bit of parsley

The preparation 

Just cut sausage in slices of like 1 cm and put them in a fire-proof bowl.

Preheat oven on 200°C.

Pour wine over sausage and put in oven for half an hour.

Now pour away the wine and spread parsley over sausage. Ready to enjoy! 

It’s so tasty – ¡Buen Provecho!

Do you know other really fast made bites for a BBQ?


Gemüse mit Gemüse an Gemüse

{für English scroll down please}

Ja mal gänzlich ohne Fleisch bei uns im Hause, aber lange nicht Vegan. Das Rezept fand ich aber spannend und wollte mal sehen, ob es wirklich so funktioniert, also, dass nichts auseinanderfällt oder so! 

Das Rezept enthielt nämlich Blumenkohlschnitzel. Blumenkohl lieb ich ja eh. Meist aber einfach gekocht und mit Semmelbröseln drüber. 


Tja und liebe mir eigentlich verordnete Diät, selbst hier hätte ich kaum was von essen dürfen. Ja schon alles, aber eben nicht so bearbeitet. 

Ich schlemme aber lieber: Stop!

Die Zutaten für 2 Personen

  • 400g Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer,
  • 1 Blumenkohl
  • 300g Karotten
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Butter
  • Gemischte Kräuter
  • 2 Eier
  • 100g Paniermehl
  • etwas Mehl
  • 100ml Milch
  • etwas Muskat
  • Chiliflocken

Die Zubereitung

Zuerst schält und putzt ihr die Kartoffeln, schneidet sie in kleine Stückchen und lasst sie zugedeckt in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen.


Ihr putzt den Blumenkohl und halbiert ihn am Strunk. Schneidet zwei etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben aus dem Kohl, entfernt noch etwas Strunk und gebt die übrig gebliebenen Blumenkohlröschen etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln mit ins Kartoffelwasser.


Putzt und wäscht die Karotten und schneidet sie in Scheiben. Etwa 10 Minuten in Salzwasser gar

en lassen. Nach Ende der Kochzeit gießt ihr das Wasser ab und gebt einen Esslöffel Butter und etwas Kräuter hinzu. Gut umrühren.

Für die Schnitzel richtet ihr drei flache Schalen. In die erste gebt ihr Mehl, in die zweite die verquirlten Eier und in die dritte das Paniermehl mit den Chiliflocken, etwas Pfeffer und Salz.


Nun wendet ihr die Blumenkohlscheiben nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl.


Das Öl gebt ihr in eine große abdeckbare Pfanne und erhitzt es. Gebt nun die Schnitzel hinein und lasst sie abgedeckt ca. 6 Minuten garen. Einmal nach etwa der Hälfte der Garzeit wenden.


Wenn die Kartoffeln und der Blumenkohl gar sind gießt ihr was Wasser ab und gebt etwa 100ml Milch hinzu. Zu Kartoffelstampf verarbeiten und eventuell etwas Milch zugeben, je nachdem wie fest ihr den Stampf mögt. 1 Esslöffel Butter, Muskat, sowie Pfeffer und Salz zugeben. Gut vermischen.


Jetzt kann angerichtet und geschlemmt werden. War echt mega lecker!

Genießt es – ¡Buon Provecho!


English Version

Yes completely without any meat from my kitchen, but not vegan. I found this receipe more than exciting and wanted to know if it really works out, so that nothing will fall apart or so.

The receipe was with schnitzels of cauliflowers. I do love cauliflower but mostly just cooked and with bread crumbs over them.

Mind you provided diet. Even with this receipe I almost wasn’t able to eat a thing. Okay every thing from it but not in this way!

I prefer gormandizing, so Stop!

The ingredients for two

  • 400g potatoes 
  • Salt, pepper
  • 1 cauliflower
  • 300g carrots
  • 100g sunflower oil
  • 2 table spoons of butter
  • mixed herbs
  • 2 eggs
  • 100g of bread crumbs
  • a bit flour
  • 100ml milk
  • Muscat
  • Chili flakes

The preparation

Peel and wash potatoes. Cut in smaller pieces and let cook in salted water for like 20 minutes.

Clean cauliflower and cut it half. Cut two like two centimeters big slices out of the cauliflower, cut away a bit of the stalk. The rest of the cauliflower you put to the boiling potatoes around 10 minutes before the end of their cooking.

Clean and peel carrots and cut into pieces. Cook for like 10 minutes in slightly boiling salted water. Once finished cooking pour away water and add a table spoon of butter and herbs. Mix well.

For the schnitzels take three plates and give flour onto first, mixed eggs onto second and bread crumbs, chili flakes, salt and pepper on the third plate.

Now turn cauliflower schnitzel one after another in flour, egg and crumbs.

Pour oil in a bigger pan and heat it up. Put inside the schnitzel and let cook cauliflower covered for like six minutes. Turn around schnitzel after half time of cooking.

Once the potatoes and cauliflowers are finished cooking pour away water and add like 100ml of milk. Make mashed potatoes and may add some more milk depending on how you like your mashed potatoes. Add one tablespoon of butter. Season to taste with Muscat, salt and pepper.


Now just serve and enjoy you meal! ¡Buon Provecho! 

[Fixküche] Knock-Knock Gnocchis

{for English scroll down please} 

Leckere Gnocchis kann man natürlich selbst herstellen. Ich mag ja auch lieber selbstgemachte Sachen, doch bei Nudeln, Knöpfle, Spätzle und eben Gnocchis mache ich da gerne Ausnahmen.

Daher packe ich dieses Gericht in die Kategorie [Fixküche], weil es schön schnell und mit einem Convenience-Produkt zubereitet wurde. 


Die Zutaten:

  • 400g Putenfilet
  • 1 EL Kokosöl
  • 500g Karotten
  • 150g Frischkäse mit Joghurt
  • 250ml Milch
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Packung Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 100g Crème Fraîche
  • Petersilie, Muskatnuss gemahlen
  • 5 Scheiben Salchichon

Die Zubereitung:

Ihr wascht das Fleisch und tupft es trocken. Danach schneidet ihr es in Würfel. Das Kokosöl erhitzt ihr in einer großen Pfanne.


Das Fleisch bratet ihr rundherum kräftig an und lasst es weiter 5 Minuten brutzeln. Immer mal wenden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Während der Bratzeit könnt ihr nun die Karotten schälen, putzen und in Scheiben schneiden.


Den Frischkäse bis auf 1 TL verrührt ihr mit der Milch und würzt mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss.

Wenn das Fleisch fertig ist, nehmt ihr es aus der Pfanne und bratet darin die Möhren an. 

Kokosöl spritzt – coconut oil splashes

Dann gebt ihr die Gnocchi und das Fleisch zu und würzt wieder mit Salz und Pfeffer.

sieht ja schon mal gut aus – looking good so far

Nun gebt ihr die Frischkäse-Milch zu und lasst alles zugedeckt etwa 5 Minuten köcheln. Die Salami in Streifen schneiden und am Ende zu den Gnocchi geben.

Den übrigen 1 TL Frischkäse, Crème Fraîche und Pfeffer verrührt ihr. Die Petersilie hacken und über das Pfanne Pfannengericht streuen. Mit Crème Fraîche dekorieren.


Den restlichen Dip könnt ihr separat dazu reichen.

schnell gemacht – done quickly
lecker – tasty

Dann lasst es euch mal wieder schmecken! ¡Buen Provecho!

Nehmt ihr auch ab und zu Convenience Produkte bei Gnocchis? Oder macht ihr Nudeln, Spätzle & Co. immer selber? Freue mich auf eure Berichte und reichliches Teilen!

English Version

You can prepare the tastiest Gnocchis by yourself of course. For me I do prefer self made foods but with pasta, knopfle, Swabian pasta and Gnocchis I like exceptions.

That’s why I am putting this meal in my [Fixküche – done quickly] category. Because it is quickly done with the help of a convenience product.

The ingredients

  • 400g turkey
  • 1 table spoon of coconut oil
  • 500g carrots
  • 150g cream cheese with yoghurt
  • 250ml milk
  • Salt, pepper
  • 1 pack of Gnocchis 
  • 100g crème fraîche
  • Parsley, Muscat
  • 5 slices of Salchichon (Spanish salami)


The preparation

Clean and dry turkey. Afterwards do cut into cubes. Preheat coconut oil in a huge pan.

Fry meat for like 5 minutes and turn the cubes around. Season to taste with salt and pepper.

While frying the meat you can peel, clean and cut the carrots.

You mix the cream cheese (except of one tea spoon) with the milk and season the sauce with salt, pepper and Muscat.

Once the meat is finished frying you take it out off the pan. Put the carrots in and fry them shortly.

Add meat again and add the gnocchis. Season to taste. Pour in the milk sauce and cook for five minutes in the covered pan.

Cut salami into stripes and add to the gnocchis.

Now mix the remainder of the cream cheese with the crème fraîche. Season with pepper. Chop parsley and spread over gnocchis. Decorate the pan with the crème Fraîche dip.

Enjoy!

Gefüllte Paprika mit Feta-Sauce 

So ihr Lieben ich glaube ich läute hiermit mal das Hackfleisch-Käse Wochenende ein! 3 Gerichte mit ähnlichen Kombinationen sind geplant, 2 werden definitiv hier erscheinen. Bei dem 3. Gericht habe ich nämlich ein kleines Problem mit meinen Arbeitszeiten von morgen *grübel*. Naja vielleicht klappt es ja doch, ansonsten werde ich es eben in Kürze nachholen.

Das heutige Abendessen ist in groben Zügen im Supermarkt entstanden und entwickelte sich beim Kochen. Deshalb gibt es nur ein halb vollständiges Zutatenbild.


Die Zutaten für 3 Personen

  • einige Rote Spitzpaprika
  • Paprikamix
  • 1 Tasse Basmatireis
  • 1 Feta oder Hirtenkäse
  • 400g Rinderhackfleisch 
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver, BBQ Würze
  • ein wenig Mehl
  • 2 EL Keimöl 

Die Zubereitung

1 Zwiebel hacken und mit dem Hackfleisch mischen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das Gemisch beiseite stellen.


Den Feta in kleine Würfel schneiden.


Nun die Spitzpaprikas vom Kerngehäuse befreien und waschen.


Als Nächstes wird die Paprika abwechselnd mit dem Hack, mit Feta und wieder mit Hack befüllt und zum Verschließen kurz in Mehl getaucht. Bitte beachtet, dass ihr nur etwa die Hälfte Feta für die Füllung benutzt! Der Rest wird später benötigt.


Das Öl in einer großen abdeckbaren Pfanne erhitzen und die Paprika rundherum scharf anbraten und wieder herausnehmen.


Nun würfelt ihr die 2. Zwiebel. Der Paprikamix wird geputzt, gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten. 


Die Paprikastücke zusammen mit der Zwiebel im Bratfett anbraten und die gefüllten Paprika hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und BBQ Würze bestreuen.

Jetzt gebt ihr die gehackten Tomaten und die restlichen Feta-Stücke hinzu.


Alles gut vermischen und zugedeckt etwa 15min köcheln lassen. Nochmal abschmecken.

Nebenbei kocht ihr den Basmatireis nach Packungsangabe. Beides ist dann gleichzeitig fertig und kann angerichtet werden.



Ich hoffe, es hat euch wieder gefallen und es schmeckt euch beim Nachkochen!

Also zum Gut’n und ¡Buen Provecho!

xo & liebste Grüße

Eure Sina

Der Curry Spätzle Topf

Heute habe ich beim Einkaufen zufällig Curry-Butter entdeckt und da ich schon mal ein Verpackungsopfer bin, habe ich die grad mal mitgenommen. Dazu hatte ich noch die Reste vom Hackfleisch von gestern Im Kühlschrank. So entstand…

Der Curry Spätzle Topf

Ihr benötigt für 4 Personen:


  • 1 Zwiebel
  • 250g Champignons
  • ca. 200g Hackfleisch
  • 4 EL Curry-Butter
  • 1 Pack Spätzle aus der Kühlung
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200ml Sahne (ich nehme meist Cremefine 7%)
  • 150g Bergkäse
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer, Curry, mediterrane Kräuter

Und so wird ein Eintopf draus:

Ihr putzt die Zwiebel und halbiert diese. Die Champignons werden gereinigt und in dünne Scheiben geschnitten. 


In einem breiten Topf erhitzt ihr 2 EL Butter und bratet die Spätzle leicht darin an. Diese wieder aus dem Topf nehmen.


Gleichzeitig bratet ihr das Hackfleisch in Curry-Butter gleichmäßig an und würzt es kräftig mit Pfeffer, Salz und Curry.


Als Nächstes röstet ihr die Zwiebeln im Bratfett der Spätzle. Diese sollten leicht braun werden. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Sahne aufgießen und zugedeckt etwa 10min köcheln lassen.


Wenn das Hack fertig gebraten ist, nehmt ihr es aus der Pfanne. Nochmal gebt ihr Butter in die Pfanne und dünstet die Champignons an. Diese würzt ihr nun mit mediterranen Kräutern und auch mit Pfeffer und Salz.

Im nächsten Schritt gebt ihr die Spätzle, das Hack und die Pilze in den Topf mit der Sahnesauce. Gut abschmecken. So 3min köcheln lassen.

Bild ohne Pilze, da ich diese wegen dem Kind erst später zugegeben habe.

Den Käse reiben. Den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Den Schnittlauch nun in die Suppe geben.

Den Backofen schnell noch auf 120°C aufheizen.

Die Suppenteller auf ein Backblech stellen und befüllen.


Mit dem Käse bestreuen und kurz im Ofen überbacken.


Nach weiteren 3min ist das Essen fertig und ihr könnt zuschlagen.


¡Buen Proveche!

Es grüßt euch herzlichst

Eure Sina


Schnecken-Pizza

Da ich dieses Wochenende mal schnell für ein paar Stunden in Mailand war (dazu aber später in [auf Abwegen]) und heute weder Zeit noch Muße hatte, schon wieder einzukaufen, musste was gemacht werden, wofür alles im Kühlschrank war.

Das war jetzt vielleicht ein Satz. Und ich hatte mir doch geschworen, hier nie solch lange Sätze zu verwenden. 

Es ist wirklich was ganz simples, nämlich eine ganz normale Pizza. Ich habe heute noch nicht mal den Teig selber gemacht. Aber so für Zwischendurch oder für Parties ist das eine ganz tolle Idee. Diese Schnecken lassen sich nämlich einfach mit der Hand essen!

Ihr benötigt:


  • Pizzateig
  • Pizzasauce (da habe ich die eigene verwendet, die habe ich meist gefroren da)
  • Belag nach Wunsch – gern eben auch Gemüse, so wie man mag
  • bei mir war es Chorizo, Serrano Schinken, Schwarzwälder Schinken, Emmentaler

Und so geht’s: 

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Den Teig einfach aufrollen und mit der Pizzasauce bestreichen. Nach Belieben belegen und in etwa 4cm breite Streifen schneiden. Zu Schnecken aufrollen.






Nun die Schnecken in einer mit Backpapier ausgelegten feuerfesten Form so anordnen, dass die Teigenden mittig sind (nicht außen).

Wer mag streut noch etwas Käse darüber.

Die Schnecken bei 220°C ca 20-25min backen. Da müsst ihr gucken, dass ihr die Schienen im Ofen immer mal wechselt, damit nichts verbrennt. Die Backzeit ist hier nämlich länger als bei gewöhnlicher Pizza. 

Nun könnt ihr die Schnecken einzeln servieren.

Lasst es euch die Schnecken schmecken!

¡Buen Proveche! 

Es grüßt herzlichst eure Sina

 

Schokoflädle mit heißer Vanillesauce

Unser Mini wollte mal wieder Pfannkuchen. Juhuu schreit die Mama! Gab es ja erst gefühlt schon 5 Mal diese Woche! 

Weil Mama aber Mama ist und lieb ist hat sie diese auch gebacken. Doch heute mal anders.

  

Für die Flädle braucht ihr:

  • 500ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250ml Mehl
  • 1 1/2 EL Speiseöl
  • 3 EL Kakaopulver 

Ergibt 6-8 Pfannkuchen
Wie Pfannkuchen gemacht werden ist ja meist bekannt. Hier nochmal fix die Anleitung:

Ihr verquirlt die Eier mit der Milch und gebt nach und nach Mehl zu. Schön rühren. Nach und nach noch den Vanillezucker und das Öl zugeben.

  
Jetzt noch das Kakaopulver einrühren.

  
Normalerweise lässt man den Teig mindestens 1h ruhen. Es geht aber auch ohne diese Ruhezeit. Ihr wisst ja, Kinder haben nie Zeit!

Eine beschichtete Pfanne wird nun dünn mit Öl eingerieben. 2 kleine Kellen Teig hineingeben und ausbacken. Tipp: Wenn der Teig oben Blasen schlägt, könnt ihr den Pfannkuchen wenden!

   
   
Die Pfannkuchen werden jetzt in Flädle geschnitten.

  
Nun geht’s zur Sauce.

Das Rezept dafür habe ich fast 1 zu 1 von Bakery10 übernommen.

Vanillesauce:

  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2l Milch
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb

Die Zubereitung:

Mit dem Mixer werden Eigelb, Ei, Vanillezucker und die halbe Zuckermenge mit 1/8l Milch verrührt.

Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker in einem mittelgroßen Topf aufkochen. Die Eiermilch einrühren und auf kleiner Flamme erhitzen, aber nicht nochmal kochen. 

Von der Herdplatte nehmen und etwa 10min ziehen lassen. Durch ein feines Sieb geben. Im Wasserbad warm stellen.

Alles ist vorbereitet, die Flädle kalt, die Sauce heiß! Anrichten ist angesagt und natürlich das Schlemmen!!

   

Flädle im Cocktailglas und Sauce
 
    


 

   Und hier nochmal die Variante für unseren Zwerg im Schüsselchen.

   
 Es war richtig gut. Die Sauce war der Hammer. Wir haben zu zweit gleich alles vernascht.

Ich hoffe es gefällt euch auch so gut wie uns.

¡Buen Proveche!

Es grüßt euch herzlichst, eure

Sina

xo