Werbung

Oh Schreck…es sind jetzt wirklich nur noch wenige Tage bis Weihnachten. Gerade bei der Zubereitung meines süß-sauren Spanisch Fricco ist mir das voll bewusst geworden.

Wie immer bin ich vollkommen spät dran mit den Weihnachtsgeschenken. Da sind wir gerade ein paar Tage aus Paris zurück und eigentlich wollte ich im Disneyland die ersten Weihnachtsgeschenke shoppen. Und was passierte? Mich hat dort alles nur geflasht und nichts kam mit.

Werbung - das schmecktastische süß saure Spanisch Fricco

Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Wenn ja, womit und mit welchen Weihnachtsgeschenken möchtest du dieses Jahr ein Strahlen in die Gesichter deiner Liebsten zaubern?

Wenn du noch keine Ideen hast, dann schau‘ doch einmal im OnlineShop bei RADBAG rein! Dort habe ich irrsinnig witzige Topfhandschuhe mit Silikonbeschichtung bestellt. Und neue Holzlöffel. Und Feenstaub-Zauber-Hex-Hex Salz&Pfeffer-Streuer!

Damit sollten die ersten Weihnachtsgeschenke für die Lieben schon in Sack und Tüten sein. Wohlgemerkt sollten! Ich habe die bei Radbag bestellten Sachen gleich testen müssen. So cool fand ich diese Küchengadgets. Kochen macht gleich noch mehr Spaß.

Da die als weihnachtliches Geschenk geplanten Utensilien jetzt bei mir bleiben, muss ich wohl oder übel noch einmal ran ans Geschenke-Besorgen.

Nun aber zum Rezept des süß-saueren Spanisch Fricco bei dem ich die ersten Weihnachtsgeschenke bereits wieder zweckentfremdet habe.

Das Spanisch Fricco

Das Spanisch Fricco ist so ein Gericht, welches man schnell ohne viel Aufwand zubereiten kann. So etwas liebe ich. Maximaler Genuss mit minimalem Gedöns.

Die Zutaten für 4 Personen

    • 500g Hackfleisch vom Rind
    • 1kg Kartoffeln
    • 2 Zwiebeln
    • 2 Gläser Gurkensticks (die süß-sauren)
    • 1/4 Liter Gemüsebrühe
    • etwas Gurkenwasser
    • 2 EL Olivenöl
    • Salz, Pfeffer
    • Paprikapulver

Die Zubereitung des Fricco

Zuerst schälst du die Kartoffeln und schneidest sie in mundgerechte Stücke. Die Zwiebeln werden in Ringe geschitten, die zwei Gläser Gurken in etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben.

Du erhitzt das Öl in einem recht großen Topf und brätst das Hackfleisch darin krümelig an. Das Hackfleisch würzt du ausreichend mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver.

Schicht für Schicht kommen die gewürfelten Kartoffeln, die Zwiebelringe und die Gurkensticks auf das Hackfleisch. Jede Schicht wird gut gewürzt. Du beginnst das Aufstapeln mit den Kartoffeln und endest mit den Kartoffeln.

Wenn du alle Zutaten geschichtet hast, gibst du die Brühe in den Topf. Soll dein Fricco etwas flüssiger werden, so gibst du einen Schuss mehr Brühe hinzu. Jetzt gießt du noch etwas Gurkenwasser in den Topf, schließt den Deckel und lässt alles bei mittlerer Temperatur zirka 45 Minuten köcheln.

Zum Schluss alles noch einmal würzen, gut umrühren und servieren.

Das #schmecktastisch! Viel Spaß beim Ausprobieren und ¡Buen Proveche!

Soll es lieber etwas anderes mit Hackfleisch sein? Hier habe ich noch weitere Ideen für dich. Probiere auch die scharfen Kidneybohnen mit Hack. Die sind so genial leicht. Oder wie wäre es mit einer Pide? Bitteschön…

Signatur Casa Selvanegra Blog

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Radbag. Mein Blog, meine Meinung.

Kommentar verfassen