Wenn man im Frühherbst nach Ibiza reist, sind Feigen allerorts anzutreffen. Feigen gehören zu Ibiza wie die Hippies, die Clubs, das Meersalz und die Schönheit der Natur.

Seit einigen Jahren versuche ich Feigen vermehrt mit in meinen Speiseplan einzubauen. Bisher nicht so sehr erfolgreich, da mich ehrlich gesagt, genau wie bei Erdbeeren, Kiwis und Co., die kleinen Steinchen oder Kernchen nerven. Ich bekomme diese immer nicht geschluckt. Ja seltsam ich weiß.

Die verführerische Feigen-Pasta

Die Feige und ihre Power

Feigen enthalten verdauungsfördernde Ballaststoffe und verschiedene Vitamine. Außerdem hat sie wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Feigen brauchen sich auch wegen ihrer Kalorien nicht verstecken. Sie haben gerade mal so viele Kalorien wie ein Apfel. Das gilt aber nur für die frische Frucht.

Ich bin zwar weder vegetarisch noch vegan, doch dieser Fakt über die Feige hat mich wieder stutzig gemacht. Eine Feige ist nicht vegan! Klar, das hätte ich wissen sollen, hatte ich doch damals Biologie-Leistungskurs. Doch das ging irgendwie unter. Feigen sind nicht vegan, denn in jeder Feige steckt mindestens eine tote Wespe!

Da die Blüten bestäubt werden müssen, fliegt die Wespe in die Früchte hinein. Essbare Früchte tragen nur weibliche Blüten mit engen Öffnungen. So verlieren die Wespen beim Hineinsausen ihre Flügel. Sie verenden im Inneren der Frucht. Das merkt man natürlich beim Essen einer Feige nicht. Die enthaltenen Enzyme wandeln die Wespe in Proteine um.

Und hast du jetzt noch Appetit auf Feigen? Mir wurde dabei schon etwas anders, allerdings soll es wohl mittlerweile Feigen geben, bei denen dies nicht so ablaufen soll…

Die Feigen-Trauben-Pasta

Die verführerische Kombination aus Italienischem Klassiker und der Hausfrucht der Ibizenker zusammen mit Traube ist etwas ganz Spezielles. Frische süße Feigen und Trauben zusammen mit der Schärfe der Chili und dem Biss von Spaghetti ergeben eine delikate Mahlzeit.

Ich habe ein ähnliches Rezept in einem Kochbuch auf Ibiza aufgeschnappt und wollte es nach der Heimkehr in den Schwarzwald unbedingt umsetzen.

Die Zutaten für 4 Personen

    • 500g Vollkorn-Spaghetti
    • 60ml Sahne
    • je 2 Zweige Rosmarin und Thymian
    • 1 EL Olivenöl
    • 4 frische Feigen, geachtelt
    • einige Weintrauben
    • 2 kleine getrocknete Chilis, entkernt und klein geschnitten
    • 2 Bio-Limetten, davon die fein geriebene Schale
    • 100g Parmesan, fein gerieben
    • Meersalz
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Zubereitung der Pasta

Zuerst bereitest du deine Pasta nach Packungsanleitung zu. Danach gießt du sie ab und stellst sie beiseite.

Zwischenzeitlich bringst du die Sahne mit dem Rosmarin und dem Thymian in einem kleinen Topf zum Kochen. Nimm‘ den Topf wieder von der heißen Herdplatte und lass die Kräuter in der Sahne für 30 Minuten ziehen.

Als Nächstes erhitzt du das Olivenöl in einer großen tiefen Pfanne. Achtel die Feigen. Halbiere die Weintrauben. Entferne die Kerne der Chilis und schneide diese klein.

Die Feigen und Trauben kommen zusammen mit den Chilis in die Pfanne und werden etwa 3 Minuten gebraten. Eben solange bis die Früchte zu Karamelisieren beginnen. Dabei müsstest du die Pfanne stets in Bewegung halten. Die Feigen sollten dabei jedoch intakt bleiben und nicht zerfallen.

Die Kräutersahne gießt du durch ein feines Sieb in eine Schüssel und entfernst die Zweige von Rosmarin und Thymian. Die abgeriebene Schale der Limetten gibst du zur Sahne in die Schüssel.

Die verführerische Feigen-Pasta

Die Kräuter-Limetten-Sahne gießt du jetzt über die Feigen und Trauben in der Pfanne. Beim nochmaligen Erwärmen bewegst du weiterhin die Pfanne auf der Herdplatte.

Jetzt gibst du die Spaghetti und die Hälfte vom Parmesan zu den Früchten in die große Pfanne. Noch alles gut mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, den Rest des Parmesans herüber streuen und servieren.

Lass es dir schmecken und wie immer ¡Buen Proveche!

Wie findest du die Kombination von Feige und Traube mit Pasta? Verführerisch oder? Wenn dir dieses Zusammenspiel doch etwas zu gewagt ist, dann teste mal meine Gemüsespaghetti mit Chorizo und Sobrasada, One-Pot-Pasta mit Chili con Carne oder die Brokkoli-Nudelsuppe mit Kichererbsen.

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Die verführerische Feigen-Trauben-Pasta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s