ENTHÄLT WERBUNG DURCH VERLINKUNG*

Ibiza ist immer das Beste für mich im Jahr. Egal wie oft ich dort bin. Die Schönheit und das Feeling fesseln mich jedes Mal auf‘s Neue.

Ich bin traurig. Die 14 Tage Ibiza sind bereits wieder herum. Um genau zu sein, schon fast wieder zwei Wochen ist es her. Wie jedes Mal landet der Flieger auf dem Flughafen Ibizas und ich bekomme Tränen in die Augen. Warum? Ibiza hat etwas Fesselndes an sich.

DIE FESSELNDE SCHÖNHEIT IBIZAS

Ich kann es dir hier nur immer mit Fotos und meinen Dokumentationen darlegen und versuchen, dass auf diese Weise etwas von dieser besonderen Insel herüber sprudelt.

Mit diesem Post schulde ich dir etwas. Ich schulde dir, was ich von meiner Bucket List für 2017 auch tatsächlich umsetzen konnte.

Ibiza 2017

In dem einen Jahr ist auf der Insel viel passiert. Es ist Schönes entstanden und es gibt tatsächlich auch Dinge, die mich weniger erfreut haben. Wenn ich heute hier darauf eingehe, wird das den Rahmen sprengen. Also sei gespannt, es wird weitere fesselnde Ibiza Updates geben. In meinem Kopf schwirren schon unglaublich viele Postideen herum, nur weiß ich momentan noch gar nicht woher ich die Zeit für all das nehmen soll. Mindestens fünf! Folgeposts habe ich bereits für dich in Planung. Stay tuned!

Ibiza ist immer mindestens eine Blog-Lesesitzung wert!

Ein bisschen mag ich dich schon neugierig machen. Zum Beispiel, was macht man denn auf Ibiza, wenn es einmal richtig regnet? Das hat mich schon immer beschäftigt und diesmal sind solche Tage auch eingetreten. Bevor ich jedoch um den heißen Brei herum labere, kommt hier die Umsetzung der Bucket-List von 2017.

Den Flamingo See besuchen. Erledigt!

Und ja die Flamingos waren auch reichlich in einem der vorderen Salzseen anzutreffen. Flamingos sind so wunderschöne Tiere.

Die Cova des Cuieram (be)suchen. Äh finden. Nicht erledigt!

Warum auch immer sind wir in diesem Jahr kaum in den landschaftlich so reizvollen Norden der Insel gekommen. 14 Tage auf der Insel sind zu kurz. Und dass, obwohl Ibiza noch so klein ist!

Guten Kaffee trinken. Erledigt!

Ja wir haben Orte gefunden, wo der Kaffee doch gar nicht so übel ist. Ein Ort für guten und preisliche ansprechenden Kaffee ist zum Beispiel die Croissant Show Nein die „Croissant Show“ ist kein Geheimtipp. Ich kenne das Café schon jahrelang, war aber vorher noch nie dort gesessen. Ganz einfach, weil es schier nie ein freies Plätzchen gab.

Das El Zaguan besuchen. Nicht erledigt!

Wir sind wieder oft daran vorbeigelaufen und es war auch erstaunlich leer in dieser tollen Tapasbar. Nur hatten wir nie den Appetit auf Essen, wenn wir dort in der Nähe waren.

Ein Event Sal de Ibiza Store erleben. Nicht erledigt!

Getreu nach dem spanischen Motto „Mañana Mañana“ gab es dieses Event gar nicht. Er wurde kurzfristig abgesagt und es wurde nicht weiter gegeben. Ich war zum gesagten Zeitpunkt im Store und dann hieß es…verschoben auf nächstes Jahr. Ich kam mir schon veralbert vor. Ehrlich.

Meinen Geburtstag auf Ibiza erleben. Erledigt! Logisch.

Der findet statt, ob man es möchte oder nicht. Über meinen runden Geburtstag auf der Insel werde ich dir später genau berichten.

Die Öko-Finca erleben. Erledigt! 

Am Ses Illetes auf Formentera baden gehen. Erledigt! Jedenfalls fast!

Man kann schließlich nicht damit rechnen, dass ausgerechnet an dem Tag wunderbares Wetter und traumhafte Temperaturen herrschen, aber fiese kleine Quallen das plantschen im karibisch anmutenden Wasser sehr erschweren. Auch ist aus Bequemlichkeit nichts aus dem Bus geworden, obwohl das im Endeffekt auch nichts geändert hätte. Wir sind mit dem Auto nämlich genau so weit vor zum Strand gekommen wie mit dem Auto. Von da an hieß es, einen Fußmarsch von etwa 30 Minuten einlegen. Mein Tipp für dich: Nimm‘ ein Fahrrad oder ein Moped. So kommst du weiter vor zur Strandspitze. Ok mit einem Vierjährigen im Schlepptau waren diese zwei Optionen für uns ohnehin nicht möglich.

Das Phöniziergrab bei Sa Caleta entdecken. Erledigt!

Das war ein Moment der schön und enttäuschend gleichzeitig war. Man kommt nicht wirklich dort hin. Du darfst dir diesen Fleck Erde, welcher auch ein Weltkulturerbe ist, nur eingezäunt ansehen. So sieht man die Ränder und darf Schilder lesen. Eine seltsame Attraktion.

Möglichst viele Kirchen fotografieren und auch hineingehen. Erledigt!

Es waren nicht wirklich viele neue Kirchen unter den besuchten, aber immerhin waren es mehr wie das Jahr zuvor.

Die anderen Abenteuer auf Ibiza

Zu meiner schon aufgeschriebenen Bucket-List kamen im Laufe der 14 Tage immer neue Ideen und Wünsche hinzu. Einige konnte ich davon verwirklichen und bei anderen fehlte es an Zeit.

Man ist schließlich im Urlaub, um sich auch zu erholen, oder siehst du das anders?

Wir haben uns oft Treiben lassen. Waren an einigen wenigen neuen Stränden und wie immer quadrillionen Mal in Dalt Vila. Ja, ich liebe die verwinkelten Gassen der Altstadt Ibizas, aber fast jeden Tag dort hinauf, nein danke. Papa mag seinen Sohnemann jedoch nicht enttäuschen und so landeten wir wahnsinnig oft direkt in Ibiza Stadt.

Was war dein schönster Moment in deinem Urlaub oder wenn du nicht verreist warst, im Sommer diesen Jahres? Ich freue mich auf deine Berichte!

Signatur Casa Selvanegra Blog

*Anmerkung zur Werbekennzeichnung: Nach neuesten Bestimmungen muss fast jeder Link als Werbung gekennzeichnet werden, auch wenn es dafür weder Honorare oder Sachleistungen gab. Einfach mit dem Verweis auf eine Firma oder einen Shop (weil man es mag und zeigen möchte) spricht man von Werbung.

Advertisements

13 Kommentare zu „Die fesselnde Schönheit Ibizas

    1. Danke für deinen Kommentar. Ja für Erwachsene gibt es viele Galerien und Museen zu besuchen. Ich werde versuchen, auch auf Kinderideen einzugehen. Einen 4jährigen in ein Museum für zeitgenössische Kunst zu schleppen, ist wohl nicht die perfekte Ideen. 🙈 Vg Sina

      Gefällt 1 Person

      1. Entschuldige bitte, ich habe mich da falsch ausgedrückt. Die obere Collage mit den Flamingos, die finde ich sehr blass, alle anderen Fotos sind okay.
        Ja, warum der Text so fett geschrieben ist, keine Ahnung. So etwas ist mir aber auch schon passiert, nehme mal an, das liegt an WordPress.
        Liebe Grüße von Roswitha

        Gefällt 1 Person

      2. Wenn sie so blass oder braun sind, dann haben sie nicht genügend von ihrer richtigen Grundnahrung, also die kleinen roten Wasserkrebsen. Der in den Krebsen enthaltene rote Farbstoff, also das Carotinoid lagert sich in den Federn ab und so bekommen sie den schönen pinken Farbton.

        Gefällt 1 Person

      3. Kann ich mir nicht vorstellen. Teilweise ist je nach See eh fast nur noch Salz drin…irgendwie muss es ja ‚hergestellt‘ werden. Trotzdem muss es den Tieren dort ja gefallen. Auf Formentera tummeln die sich auch nur in den Salinen xoxo

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s