Enthält Werbung durch Verlinkung

Der Sommer ist da und wahrscheinlich ist dein wohlverdienter Urlaub nicht mehr weit entfernt. Wahrscheinlich bist du auch gerade an deinem Traumferienort.

Heute möchte ich dir zeigen, wie wir unsere Reise nach Ibiza für gewöhnlich planen, um auch günstig auf der Insel zu verweilen.
Seit einigen Jahren reisen wir nicht mehr mit Reisebüro und pauschal in den Urlaub. Dazu hatte ich vor einiger Zeit mal einen Post, den du dir dazu durchlesen kannst wenn du magst!

Reiseplanung individuell Ibiza
Da wir nun nicht mehr einfach ins Reisebüro unseres Vertrauens hineinstiefeln und sagen was wir uns vorstellen, damit die freundlichen Mitarbeiter für uns auf die Suche im Katalog gehen, erfordert das schon etwas mehr Ausdauer als bei einer Pauschalreise.
Aber der Aufwand lohnt sich, denn so bekommst du eine genau auf dich zugeschnittene Reise.

Der Flug

Die Suche nach einem geeigneten Flug nach Ibiza beginnt für uns eigentlich fast kurz nach der Heimkehr vom letzten Urlaub. Da wir nicht gerade flughafennah wohnen müssen wir immer abwegen, welche Strecke zur Anreise dahin noch lohnt und wie ‚umständlich‘ es im gröbsten Fall werden könnte.
Als naheste Flughäfen stehen uns Zürich, Basel und Stuttgart zur Verfügung und auch dahingehend begrenzt sich die Flugsuche nach Ibiza.
Zürich ist für uns am nahesten. Es gibt sicherlich gute Flugangebote von dort nach Ibiza, jedoch ist die Parkmöglichkeit beschränkt und teuer! Wir könnten uns von jemandem bringen und holen lassen, jedoch muss eben diese Person dann 2 Tage Urlaub einplanen. Und wer will das schon? Ich muss dazu sagen, dass witziger Weise nie ein Flug zu angemessenen Preisen bei unseren Möglichkeiten am Wochenende startet.
Unsere erste Wahl des Flughafens ist daher immer Stuttgart, obwohl es am weitesten entfernt ist. Hier ist für uns die Anbindung an die Autobahn günstig und man fährt halt 1 1/2h dorthin. Aber man fährt Autobahn, was das Reisen entspannt. Stuttgart hat immer gute Angebote für das Parken mit Shuttleservice, aber nie günstige Flüge in petto.
Somit landen wir eigentlich immer bei beziehungsweise in Basel! Hier fliegt EasyJet
los, aber die Fahrt zum Airport Basel ist einfach nicht angenehm für mich. Für diese 100 km benötigen wir mindestens 1 1/2h, weil wir nur mitten durch den Hochschwarzwald dahin gelangen. Man fährt eben Landstraße. Noch dazu parkt man hier, wenn man Geld sparen möchte, nicht in Basel in der Schweiz, sondern in Weil am Rhein in Deutschland. Von dort geht es mit dem Shuttle durch Frankreich zum Flughafen Basel.
Ich könnte mir wirklich was Bequemeres vorstellen!

Der Flughafen ist nun gefunden und so geht es über die App von EasyJet zur Buchung des Fluges. So ungefähr ab November gibt es die Flüge für die neue Saison und ab da wird täglich geschaut, was der Flug und das Gepäck kosten.

Reiseplanung individuell Ibiza

Achtung wenn du buchst: die Flug- und Gepäckpreise variieren täglich! Also immer die App checken und wenn dir ein Preis zusagt nur kurz überlegen und dann zuschlagen!

So haben wir den Flug hin und zurück dieses Mal für 450 Euro für 3 Personen inklusive Gepäck und Sitzplatzreservierung ergattert. Das sind also 150 Euro pro Person für den Hin- und Rückflug. Not bad!

Die Unterkunft

Der Flug ist gefunden und nun musst du passend zu deinen Flugdaten eine Übernachtungsmöglichkeit finden. Das kann je nachdem wie zeitig vorher du anfängst schon mal etwas kniffelig werden.
Wie wir mit knappen Budget die Unterkunft wählen habe ich dir vor einiger Zeit einmal vorgestellt.

Dieses Jahr haben wir die Suche erweitert und haben auch andere Anbieter als AirBNB für uns entdeckt. Wir wollten ursprünglich wieder einfach Airbnb nehmen, doch das schien irgendwie aussichtslos für das was wir uns vorgestellt hatten. Einmal hat der Preis nicht gepasst, dann der Schnitt der Wohnung, die Lage, die Ausstattung und die zur Verfügung stehenden Reisezeiten.
So haben wir die Suche erweitert und sämtliche Anbieter einbezogen. Am Ende landeten wir bei FeWo-Direkt.

Dieses Mal können wir für 2 Wochen ein geräumiges Apartment mit Balkon und Dachterrasse unser Eigen nennen. Fotos dazu und die tatsächliche Ausstattung zeige ich dir nach der Reise.

Der Mietwagen

Hier musst du abwägen, ob du einen und wenn ja welchen Wagen du benötigst. Da wir mit Kind unterwegs sind und auch oft ins Inselinnere bzw. an nicht so hochfrequentierte Strände fahren, ist dies unsere Option.
Für den Mietwagen lohnt es sich, kurz vorher nach verfügbaren Modellen zu schauen. Generell langt ein kleines Auto.

Du kannst natürlich auch prima mit einem Motoroller die Insel erkunden. Die Insel ist nicht groß und so ist ein Roller nahezu perfekt.

Auch wenn du dich sportlich austoben möchtest, geht das zum Beispiel auch gut mit dem Fahrrad.

Oder du gehst wandern. Ich denke in naher Zukunft wird Ibiza in der Vor- und Nachsaison DIE Wanderinsel!
Irgendwann werden wir diese Möglichkeit auch ausprobieren, jedoch wohl nie komplett ohne fahrbaren Untersatz noch nebenher!

Unser momentan favorisierter Anbieter ist Tuicars. Für uns haben die einfach den besten Service und das Preis-Leistung passt. Man bucht online sein ‚Traumauto‘ und bekommt garantiert einen Premiumanbieter. Dieses Mal bekamen wir wieder unseren Wagen über ‚europcar‘.

So geht man, wenn man den Wagen vorab gebucht hat, nur zum Schalter und zieht ein Ticket am ‚Reserviert‘ Schalter. Innerhalb weniger Minuten bekommst du deinen Schlüssel übergeben.

Reiseplanung individuell Ibiza

Was für mich nicht unwichtig ist, ist dass diese Mietwagenfirma, so wie alle Premiumanbieter, direkt im Parkhaus am Flughafen ihren Sitz hat.

Es gibt günstigere Anbieter, jedoch muss man mit Shuttle-Service zur Anmietstelle. Mit Kind und Gepäck im Schlepptau ist mir das zu umständlich.

Beachten solltest du auch, dass die Low-Budget Anbieter oftmals nicht den gleichen Service -und Versicherungsumfang anbieten wie andere Mietwagenfirmen. Es kann gut sein, dass du für extra Kilometer Aufpreis zahlst.
Lies dir die Angebote der einzelnen Firmen genau durch!

Option Bus

Mittlerweile immer beliebter wird der Linienbus.

Du kannst mit dem Linienbus vom Flughafen in die größeren Städte gelangen und auch so eventuell deine Unterkunft erreichen. Wenn du also lieber so unterwegs bist, kann auch das deine Variante der Fortbewegung sein.

Seit diesem Jahr werden zudem auch in der Hochsaison beliebte oder abgelegenere Strände angefahren. So kommst du jetzt mit dem Bus direkt ab Sant Antoni oder Eivissa an die Cala Comte oder sogar an die Cala Benirras.

Ich weiß noch nicht ganz was ich von diesem Schritt halten soll, dass bestimmte Buchten wie zB die Cala Benirrás mit dem Bus angefahren werden. Auf der einen Seite entlastet es mit Sicherheit die Umwelt und die angespannte Parkplatzsituation.
Zum anderen geht damit der Charme von Benirrás verloren. War es doch trotz zunehmender Touristen in den letzten Jahren noch immer ein Geheimtipp unter eher Inselkennern, die die Ruhe der Bucht suchten. Klar konnte man in den letzten Jahren schon eine steigende Popularität vor allem sonntags erkennen, doch an normalen Wochentagen hatte man zumindest bis Mittag die Bucht ziemlich für sich. Mit der Linienbusanbindung kann das schnell ein Ende haben und die wunderschöne Benirrás wird ein Tourifleck.

Versicherungen

Um wieder zurück zum Planen deiner Ibiza-Reise zu kommen, gehe ich jetzt noch auf das Thema Versicherungen ein. Eventuell bist du auch so ein Mensch, der im Notfall und für gewisse Eventualitäten abgesichert sein möchte.

Buchst du im Reisebüro deine Reise, so wird dir meist eine Reiserücktritt- und Gepäckversicherung mit angeboten. Du hast wahrscheinlich auch aus diesem Grund noch nicht den Schritt gewagt, in Eigeninitiative deine Reise zu buchen.

Aber diese Angst kann ich dir auch nehmen.

Wir haben über unsere Versicherungsagentur eine für uns passende Versicherung gefunden, die für all unsere Reisen passt und so können wir ganz entspannt die Reise antreten.

Frag einfach bei deiner Versicherung nach und sie bietet dir eine für dich passende Versicherung, die dann auch nicht für jede einzelne Reise extra wieder neu abgeschlossen werden muss.

Reiseplanung Individuell Ibiza

Wenn du nun all diese Schritte in dieser Reihenfolge abhakst und ein bisschen Zeit investierst wirst du mit deiner kleinen Traumreise, nicht ganz im Tourirummel, belohnt.

Es lohnt sich.

    1. Reiseziel wählen
    2. Flug suchen und buchen bzw wenn möglich reservieren
    3. die Unterkunft passend zu den Flugzeiten suchen
    4. Mietwagen, Roller kurz vorher buchen
    5. Versicherung abschließen
    6. Urlaub genießen

Mittlerweile reist man ja auch fast ohne Papierkram umher. Eine App hier geöffnet, die andere App dort geöffnet und deine Buchungen werden angezeigt und umgesetzt.

Also niemals das Ladekabel oder die extra Powerbank vergessen, denn so bist du heutzutage schnell aufgeschmissen. Haha!

Viel Spaß bei deiner Reise. Wohin geht es für dich? Hast du auch Ibiza schon in Erwähnung gezogen?

Signatur Casa Selvanegra Blog

Advertisements

7 Kommentare zu „Planst du noch oder reist du schon?

  1. Eigentlich wollte ich meiner Family zum Einstieg von Südostasien mal Thailand zeigen. Aber wir konnten(wollten) unsere vierbeinige Emma nicht für drei Wochen abgeben. Da es ihr ab 22 Grad zu warm wird, scheiden I, ES, HR als Ziele aus und es geht nach Cornwall(England).
    Streng betrachtet macht der Hund Urlaub und wir können mit.
    Wohnung gebucht, 500M neben Waitrose (deutsche Supermärkte sind wie 2., 3. Welt Schuppen dagegen), Fähre und National Trust Pass gebucht, Googlemaps mit 100 Top See/Eat/Play/Surf Punkten geladen. Fehlen nur noch 14 Tage Sonne wie letztes Jahr.
    Btw.,Thailand wäre trotz drei Wochen günstiger. Aber auch die Reise hätten wir komplett individuell geplant mit Reisen im Land.

    Gefällt 1 Person

      1. Letztes Jahr, nach dem super verregneten 1. Halbjahr, hatten wiir 14 Tage nur Sonne. England war grün, als wir kamen und braun, als wir fuhren. Die Brits hatten Horror, dass es aus Strafe wieder 6 Monate durchregnet. Btw, London hat weniger Regen als Tunis, leider nicht Cornwall, aber Palmen wachsen auch dort. Wird alles gut gebhen, sonst gibt es zünftige Pub Crawls.

        Gefällt 1 Person

  2. Also der Nassau Beach Club spricht jetzt nicht unbedingt für Reisen mit weniger Touristress 😉 Ein paar kleine Tipps: Falls es ein Hippiemarkt sein soll empfehle ich den Nachtmarkt vom Las Dalias (Mo & Di Abends bis 01 Uhr). Schöne Strände ohne Überfüllung und ohne direkte Busanbindung: Cala Moli, Cala Cordolar, Port des Torrent, Cala Xaracca (toll zum Schnorcheln). Richtig gutes Essen bekommt man in Lokalen abseits der Touristenrouten. Meine absolute Empfehlung: Contra Vent (auf der Straße vom Port des Torrent in Richtung Sant Antonio) – Das Mittagsmenü mit 3 Gängen und Getränk gibt es dort für 10,50€, Donnerstag gibt es immer Paella. Generell ist es zu empfehlen, statt dem abendlichen Dinner auf Mittagsmenüs umzusteigen. Die gibt es in den spanischen Lokalen für richtig gutes Geld in toller Qualität. Für Umweltfans noch eine Empfehlung, das Casita Verde zu besuchen. Es befindet sich in der Benimussa Region (maps benutzen!). Sonntags ist immer Tag der offenen Tür. Dann gibt es leckeres Essen. Ebenso empfehlenswert ist der Forada Wochenmarkt (Buscatell) am Samstag. Auch dort gibt es regionale Inselprodukte und vegetarische Paella.

    Gefällt 1 Person

    1. Also das Bild war für den Mietwagen bezogen. Wir gehen zum Tanit Beach und da ist es leer 😉. Danke für die Tipps wobei ich finde, dass Port des Torrent und Cala Xaracca immer ziemlich voll sind. Es ging im Post ja auch die Planung des Urlaubs in Eigeninitiative – das andere ist mir ja bekannt 😉😘

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s