Ja ich weiß du liebst die Waffeln genau so wie ich. Daher bin ich gerade voll auf dem Waffeltrip hier auf dem Blog und es gibt die ultimativ coolen Spätzle-Rührei-Waffeln.

Wer hätte es gedacht, dass man auch mal was komplett anderes in das Waffeleisen geben kann wie nur Mehl, Butter und Zucker! Die Rührei-Waffeln mit Spätzle sind herzhaft und geben ein komplettes Abendessen in einem einmaligen Look!

spaetzle-ruehrei-waffeln

Bei diesen Waffeln habe ich mich mal komplett an die regionale Küche gehalten und daher sind das sozusagen auch noch Schwarzwald-Waffeln. Spätzle sind hier ja fast heimisch, dazu Ei und Schwarzwälder Schinken und schon hast du ein sättigendes schnelles Abendessen.

Und im Look von Waffeln ist das mehr als ein schnödes langweiliges Gericht!

Also legen wir mal los!

Spätzle-Rührei-Waffeln

für 3 Personen

    • 1/2 Pack Spätzle aus dem Kühlregal
    • 6 Eier
    • 100g Schwarzwälder Schinken
    • Salz, Pfeffer
    • Rührei-Gewürz
    • etwas Mineralwasser
    • 1 EL Butter
    • wenig Butter für das Waffeleisen

Und mehr braucht es nicht. Nur diese wenigen Zutaten und ein Waffeleisen.

Zubereitung der Schwarzwälder Waffeln

Es gibt hier zwei einfache Varianten, diese Waffeln herzustellen. Einmal kannst du die Spätzle gerade so aus der Packung nehmen und sie zur Rührei-Masse geben. Oder du machst meine Version mit gebratenen Spätzle. So wird das Ganze noch etwas krosser.

Ich zeige dir heute die Variante mit den gebratenen Spätzle.

Zuerst erhitzt du die Butter in einer Pfanne und heizt das Waffeleisen auf. Du schmeißt die Spätzle in die Pfanne mit der heißen Butter und brätst diese rundherum an. Du lässt sie so lange in der Pfanne, bis sie teilweise schön goldbraun und knusprig werden. Etwas mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Schwarzwälder Schinken schneidest du in kleine Stücke oder rupfst ihn dir zurecht.

Die Eier schlägst du in einem Mixbecher auf und verrührst diese gut. Die Schinkenstücke gibst du hinein und würzt alles mit Salz, Pfeffer und dem Rührei-Gewürz. Wenn du das nicht hast, dann kannst du gerne auch ein paar Kräuter nehmen.

Zum Schluss gibst du einen Schuss Mineralwasser in die Rührei-Mischung. Dadurch wird die Rührei-Waffel schön fluffig.

Die heißen Platten von deinem Waffeleisen reibst du nun dünn mit etwas Butter ein. So vermeidest du eventuelles Anbraten an der Waffelform.

Du gibst ein paar Spätzle auf die Platten vom Waffeleisen und gießt die Rührei-Mischung in der passenden Menge hinzu. Du schließt das Eisen und lässt die Rührei-Waffel ein paar Minuten braten bis sie goldbraun ist und sich leicht vom Eisen lösen lässt.

Das machst du solange du ausreichend Rührei-Mischung hast.

Schon ist ein cooles Abendessen gebacken und du kannst anrichten.

Was denkst du? Ist das eine coole Idee für dich und deine Familie? Viel Spaß beim Probieren und ¡Buen Provecho!

Meine anderen Waffelideen kennst du bereits, oder? Aber schau‘ dir trotzdem noch ein paar süße Variationen an. Hast du Appetit auf Milchmädchen-Waffeln oder Kokos-Waffeln? Dann klicke doch einfach auf die Links!

Signatur Casa Selvanegra Blog

 

9 Kommentare zu „Die ultimativ coolen Spätzle-Rührei-Waffeln

      1. Da hast du recht, der Phantasie sollten keine Grenzen gesetzt sein… Doch, wenn ich Waffel höre denke ich „leider“ immer nur an die süße Variante 😉

Kommentar verfassen