Die Low Carb Rezepte-Reihe geht weiter. Diesmal in Form eines veganen nicht veganen Gerichtes. Das Blumenkohl-Curry mit Tofu.

Ich als Fleischesser esse auch schon mal vegan. Natürlich. Warum auch nicht. Jedoch kann ich mir das vegane Leben nicht für mich vorstellen und so hüpft nur ab-und-zu etwas aus diesem Bereich auf den Tisch. 
Dieses einfache Rezept aus der Low Carb Küche verlangt nach Tofu. Genau so habe ich es auch beim ersten Mal gerichtet. Tofu ist nun aber gar nicht mein Geschmack und die Konsistenz auch nicht für mich gemacht. Somit wurde daraus ein veganes nicht veganes Rezept. 
In der Beschreibung gebe ich dir natürlich die vegane Variante. Genau so, wie ich es zum ersten Mal zubereitet habe. Zusätzlich gebe ich dir die nicht vegane Variante. So ist es auf den Bildern zu sehen und so wurde es beim zweiten Anlauf von mir/uns gegessen. Und genau so fanden wir es als Nicht-Veganer klasse.
Veganes Blumenkohl Curry Low Carb Rezept Vegan

Fange ich mal mit der Version – VEGAN – an!
Low Carb Blumenkohl-Curry mit Tofu
Die Zutatenliste

für 2 Portionen

  • 1 Blumenkohl mittelgroß
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 400g Tofu
  • 2 TL Kokosöl
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 100m Kokosmilch
  • 2 TL Currypulver
  • frisch gemahlener Pfeffer, Salz
  • gemahlene Kurkuma

Die Zubereitung



Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. In leicht gesalzenem Wasser etwa 10 Minuten bissfest garen.

Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und gewaschen und in Ringe geschnitten. Den Tofu würfelst du in mundgerechte Stücke.

Das Kokosöl wird in einem großen Topf erhitzt. Die Frühlingszwiebeln und der Tofu werden angebraten. Das Ganze wird mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch abgelöscht. Der Blumenkohl sollte mittlerweile gar sein. Also den bitte abgießen und abtropfen lassen und dazu geben.
Diese Mischung wird mit Curry, Pfeffer, Salz und reichlich Kurkuma gewürzt und abgeschmeckt. Nun ist es wunderbar Gelb und darf noch etwa drei Minuten köcheln.
Es ist ein wunderbar einfaches und schnelles Rezept. Perfekt für eine vollgepackte Woche.
Da mir die vegane Variante nicht so ganz geschmeckt hatte wegen dem Tofu wurde es letzte Woche erneut zubereitet, doch dieses Mal mit Putenbrust.
Veganes Blumenkohl Curry Low Carb Rezept Vegan

Die NICHT-VEGANE Version

Genau so stand das Gericht letzte Woche bei uns auf dem Tisch und war einfach gigantisch lecker. So seht ihr es auch auf den Fotos.
Low Carb Blumenkohl-Curry mit Putenbrust

Die Zutatenliste 
für 2 Personen

  • 1 Blumenkohl mittelgroß
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 400g Putenbrust
  • 2 TL Kokosöl
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 100m Kokosmilch
  • 2 TL Currypulver
  • frisch gemahlener Pfeffer, Salz
  • gemahlene Kurkuma

Die Zubereitung



Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. In leicht gesalzenem Wasser etwa 10 Minuten bissfest garen.
Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und gewaschen und in Ringe geschnitten. Die Pute wird in Streifen geschnitten.
Das Kokosöl wird in einem großen Topf erhitzt. Zuerst kommt die in Streifen geschnittene Putenbrust in den Topf und wird scharf angebraten, sodass sie goldbraun und knusprig ist. Nun die Frühlingszwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Das Ganze wird mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch abgelöscht. Der Blumenkohl sollte mittlerweile gar sein. Also den bitte abgießen und abtropfen lassen und dazu geben.
Diese Mischung wird mit Curry, Pfeffer, Salz und reichlich Kurkuma gewürzt und abgeschmeckt. Nun ist es wunderbar Gelb und darf noch etwa drei Minuten köcheln.
Veganes Blumenkohl Curry Low Carb Rezept Vegan

Wie du siehst, ein einfaches und so leckeres Rezept. Figurfreundlich wieder Low Carb und für jeden Geschmack etwas dabei. Du probierst entweder die vegane Version vom Rezept oder die nicht vegane Version.
Welche gefällt dir besser und wirst du Nachkochen? Bitte kommentiere und ich freue mich natürlich auch wenn der Post reichlich geteilt wird. *grins*
Guten Appetit und ¡Buen Provecho!
CasaSelvanegra Signatur

PS bei der mobilen Ansicht seht ihr die Kommentarfunktion wenn ihr den Beitrag selbst mit der Überschrift anklickt! 

Advertisements

10 Kommentare zu „Low Carb Blumenkohl-Curry mit Tofu | ein super einfaches veganes Rezept

  1. Ich hab zwar selbst kein Sky, aber darf es trotzdem manchmal angucken (Masterchef usw.).Da hat Attila Hildmann erklärt, wie Tofu geschmacklich zu gestalten ist, damit es besser wegkommt. Ich denke deshalb ist es mal lohnenswert dein Rezept in der Tofu- Variante zu testen…also ich werde es einfach mal probieren. 😊

    Gefällt 1 Person

      1. Die Tipps für Tofu stammen zwar nicht aus meinem klugen Köpfchen, aber Attila nutzte z.B. Kakao, um das sehr fein gebröselte Natur- Tofu, wie Hackfleisch. Erst anbraten, damit man die Struktur des Tofus ändert, da die Konsistenz sehr schwammig ist. Nach dem Anbraten erst würzen.
        Das hat mich am meisten gewundert, mein Tofu schmeckt auch, wenn ich es ne halbe Stunde vor Verwendung einlege. Man sollte es mal mit dem erst anbraten, dann würzen ausprobieren.

        Gefällt 1 Person

  2. Die Idee gefällt mir, ich werd das mal mit texturiertem Soja ausprobieren, da ich Tofu weder mag noch wirklich vertrage. Das Soja weicht man z. B. in Brühe ein und kann es ausgedrückt wie Fleischstückchen verarbeiten.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s