Das Jahr endet bald und es ist an der Zeit, das noch laufende Jahr Revue passieren zu lassen. Gleichzeitig aber ist es auch Zeit, das neue Jahr mit offenen Armen zu empfangen und Ziele und Wünsche für 2017 zu aufzuschreiben.

Das Jahr 2016

Das Jahr 2016 begann mit weniger schönen Momenten an einem doch für die Familie so freudigen Tag. Kaum einer weiß was privat 2016 bei mir/uns passiert ist. Manchmal, wirklich nur manchmal teile ich private Dinge kurz einfach nur auf Instagram.

Jedenfalls startete der Januar traurig. An dem Tag, an dem unser kleiner Mann in den Kindergarten kam, starb sein über alles geliebter Opa. Ich erhielt die Nachricht genau auf dem Weg zum ersten Kindergarten-Tag. Ich glaube noch immer hat der Mini diese Nachricht nicht verdauen können. Wie kann so etwas auch ein Dreijähriger verstehen?

Wie immer ist der Februar eigentlich ein Highlight in unserer Familie. Es gibt viele Geburtstage und Fasnacht. Wir sind beide in einem Fasnachtsverein und Hästräger. Dieses Jahr wurde aufgrund der Umstände die Feierei sehr beschränkt. Wir haben nur dem Sohnemann zuliebe an ein bis zwei Fasnachtsbräuchen teilgenommen. Aber ich habe auch gemerkt, dass ich die Fasnacht gar nicht mehr vermisse. Ist wohl nicht mehr meins.

Im April konnte ich endlich mein Weihnachtsgeschenk von 2014 einlösen. Es gab einen Jochen Schweizer Gutschein und es ging für eine Nacht nach Mailand. Das war unser erstes Wochenende ohne Kind. Das erste Paarwochenende seit 2012. Wahnsinn oder? Ich habe Mailand genossen. Sehr genossen. Auch wenn es nur für 24h war. An dem Wochenende habe ich gemerkt, wie sehr mir solche Ausflüge fehlen. Früher in meinem Vor-Schwarzwaldleben war das alles anders.

Schon im Juni ging es wieder auf Tour. Nämlich zu Coldplay. Das hat mein Mann von mir zu Weihnachten bekommen. Aber nicht schon 2014, sondern 2015! So buchten wir zwei Tage in Dortmund ein Hotel, nahmen Kind und Oma mit und besuchten am Tag nach dem Coldplay-Konzert in Gelsenkirchen auch noch Starlight Express in Bochum. Auf dem Rückweg machten wir ein paar Tage in Hessen bei der Familie halt. Ein gelungener Kurzurlaub war das. Okay bis auf das Hotel in Dortmund, denn das war eine Katastrophe!

Wir haben uns im Juni auch im Fitnessstudio angemeldet und gehen bis heute fleißig hin.

Der Sommer plätscherte mit schlechtem Wetter dahin.

Im September war natürlich mein High High Highlight schlechthin. Zum 8. Mal ging es auf meine Lieblingsinsel Ibiza. Und wie immer über meinen Geburtstag. Besser kann es nicht sein! 

Ibiza Eivissa

Nach dem Urlaub ist nicht so viel passiert. 

Im Oktober und November waren wir alle nacheinander nur immer etwas gesundheitlich angeschlagen. Zum Glück nur mit Erkältungen, aber die waren lästig und langwierig.

Ende November meldete sich meine gesamte Familie an, Weihnachten mit uns zu feiern. Endlich sind alle mal wieder beisammen. Meine Eltern feiern sonst lieber bei sich daheim in 600km Entfernung. So hat unser Minimann nächste Woche einen tollen vierten Geburtstag mit Weitweg-Oma und Weitweg-Opa, der Omeli (seiner Uroma) und der Tante Sandmann (meiner Schwester).

Am Montag, 12.Dezember war ein sehr cooler Tag! Der Chef holte mich zu sich und bot mir einen größeren Arbeitsvertrag an. Das nenne ich ein gelungenes Weihnachtsgeschenk!

Das war mein Jahr 2016.

Fotoquelle Pixabay

Meine Wünsche und Ziele für 2017

1. Ich beginne gleich mit der Gesundheit. Das ist das Wichtigste was man haben kann. Mehr kann man sich eigentlich nicht wünschen. On Top kommt natürlich noch, eine glückliche Familie zu haben.

2. Ein weiterer Wunsch von mir wäre, 2017 endlich an einem Bloggertreffen teilzunehmen.

3. Bloggen strukturierter zu handhaben und besser zu planen. Allgemein kann man sagen, dass ich mein Chaos beseitigen sollte. Ich bin eben ein Chaot mit perfektionistischen Anwandlungen.

4. Ich möchte gerne mehr über SEO lernen.

5. Wenn SEO passt,  vielleicht lässt es sich einrichten,  auf 2-3 Blogbeiträge für 2017 zu reduzieren, um trotzdem gesehen zu werden? Wäre cool!

6. Beginnen, Spanisch zu lernen.

7. Mehr Paarzeit! 

8. Ein kleiner materieller Wunsch ist ein neuer Fußboden im Wohnzimmer (ich bekomme die Krise mit unserem Boden!)

9. Ich wünsche mir, zum runden Geburtstag, auf Ibiza zu sein. Wahrscheinlich wird das im Jahr 2017 wohl nichts.

10. Mein Ziel ist auch, eine bessere Mama und Ehefrau zu sein.

11. Neu Durchstarten!

Wie schaut es bei dir aus? Hast du Ziele und Wünsche für 2017?

Dieser Post nimmt an der Blogparade von Bernice vom Blog Phinabelle teil. Sie möchte unsere Ziele und Wünsche für das kommende Jahr erfahren. Schau doch mal bei ihr vorbei!

16 Kommentare zu „Die 10 + 1 Ziele und Wünsche für 2017

  1. Ich habe keine Vorsätze, denn die sind – sobald das neue Jahr begonnen hat – schon wieder vergessen. Ich lasse alles auf mich zukommen, aber ich denke POSITIV und dann wird es schon!
    Ich wünsche dir, dass deine Vorsätze sich alle in die Tat umsetzen lassen und du dann glücklich bist.
    Alles Gute und einen schönen Tag wünscht dir Roswitha

  2. Das ist mal ein ganz anderer Beitrag und er gefällt mir gut!
    Meinst du, dass du 2-3 Beiträge im Monat, Jahr, Woche schreiben willst?
    Und ich würde auch super gerne auf ein Bloggertreffen in 2017. Vielleicht klappt es ja 🙂
    Ich wünsche dir nur das Beste, und dass die Ziele/Wünsche auch „klappen“.
    Liebe Grüße, Dorie
    http://www.thedorie.com

    1. Oh ich meinte 2-3 Beiträge die Woche 🙈. Ich habe leider das Problem, nur Reichweite zu haben wenn ich fast täglich schreibe 😩😔. Das ist auf Dauer nicht möglich. Danke trotzdem, dass die der Beitrag gefällt LG Sina

      1. Oh mein Gott, wie schaffst du das überhaupt?! Ich poste nur 2x die Woche, mehr geht nicht. Dafür hast du aber auch mehr Reichweite, ist klar. Das ist irgendwie echt schwierig heut zu Tage :/

      2. Eine große Reichweite habe ich auch nicht. Als ich im Urlaub war und nur 2 Posts die Woche hatte hat sich alles halbiert und seither kämpfe ich mich wieder hoch. Ich hab eben noch schlechtes SEO und zu wenige Connections. Bisher ist der Dez ganz ok wieder, doch ab nächste Woche geht es rapide nach unten weil keiner Zeit hat und ich auch nicht die Zeit habe mich zu kümmern. Ist schon ein schwieriges Hobby 🙈😬

  3. Toller Beitrag und ein schöner Rückblick! Ich habe schon heute früh fleissig gelesen, hatte aber noch keine Zeit zu kommentieren, immer dieser Stress 😉 Spanisch zu lernen? Wow großes Ziel, dabei wünsche ich dir aber ganz viel Glück und vorallem Spaß.

    Liebe Grüße
    Sandra

Kommentar verfassen