DIE WEIHNACHTSZEIT IN SPANIEN

Genau wie in Deutschland ist die Weihnachtszeit in Spanien bzw. Ibiza ein sehr wichtiges Familienfest. Allerdings wird dieses traditionelle Fest dort anders begangen wie hier in Deutschland.

Hier fiebert man dem Weihnachtsfest schon mittlerweile vor dem ersten Advent entgegen. In Spanien hingegen ist die Adventszeit eher ruhig. Die Weihnachtszeit beginnt in Spanien mit der sehr bekannten Weihnachtslotterie (Sorteo extraordinanario de Navidad). Wegen der hohen ausgespielten Summe gilt sie als wohl größte Lotterie der Welt. Die Lotterie sowie die Auslosung ist ein richtiges Happening. Fast jeder Spanier kauft Lose und die Ziehung wird oftmals mit Partys zelebriert.

Der 24. Dezember 

Noche Buena – Heiligabend

Es finden überall Feierlichkeiten im Familienkreis mit einem großartigen festlichem Essen statt. Das „Turron“ eine spanische Weihnachtsspezialität darf dabei nicht fehlen. Sie gehört einfach dazu. Gibt es sowas in Deutschland eigentlich auch? Ein Gebäck, welches ein MUSS an Weihnachten ist? Es ist ein wahnsinnig süßes Gebäck aus gebrannten Mandeln, Honig, Zucker und Eiern.

Oftmals gibt es nach dem festlichen Essen noch die „Urne des Schicksals“. Darin befinden sich kleinere Geschenke und auch Nieten. Es ist so in etwa wie bei uns das Wichteln. Jeder zieht der Reihe nach, bis er ein Geschenk gezogen hat.

Manche Familien beschenken die Kinder mittlerweile auch schon am 24. Dezember. Seit einigen Jahren findet dieser Brauch in Spanien immer mehr Anklang. Genauso ist es mit dem Weihnachtsbaum. Auch dieser Errang erst in den letzten Jahrzehnten größere Beliebtheit.

Traditionell gibt es in Spanien, wie auch in vielen anderen Ländern, die Geschenke jedoch erst am Dreikönigstag.

Misa de Gallo – Die Mitternachtsmesse

Die „Misa de Gallo“ – die Messe des Hahns findet in Spanien um 24 Uhr statt. Sie heißt Messe des Hahns, weil dieser die Geburt Jesu als erster bekanntgegeben haben soll. In ländlichen Gegenden trifft sich die Gemeinde oftmals noch nach der Messe, um gemeinsam auf öffentlichen Plätzen zu singen und um bis in die Morgenstunden zu feiern.

Der 25. Dezember 

Nadal – Weihnachten – nationaler Feiertag

Von diesem Tag an finden bis einschließlich dem Dreikönigstag viele Feste und Aufführungen statt. Das sind zum Beispiel der „Tag der unschuldigen Kinder“ (Dia de los Inocentes), „Fest der Messdiener“ (Fiesta de Loco) und die Feierlichkeiten zur Jahreswende (Fiesta de la Coretta).

Der 6. Januar

Els Reis Mags (Dia de los Reyes) – Heilige Drei Könige – nationaler Feiertag

Den Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten bildet der Dreikönigstag in Spanien. Erst an diesem Tag findet die Bescherung auf Ibiza und in Spanien traditionell statt.

Bereits einen Tag vorher ziehen vielerorts die Weisen aus dem Morgenland in die Dörfer Spaniens ein.

Auf Ibiza wird die Landung der Heiligen Drei Könige im Hafen von Eivissa mit einer Prozession durch die Altstadt begangen. In den anderen größeren Orten wie Sant Antoni de Portmany oder Santa Eularia verkleiden sich Ibizenkos als die Heiligen Drei Könige und werfen auf den Straßen Kindern Bonbons zu.

Kinder stellen am Abend ihre Schuhe zusammen mit Stroh und Wasser (für die Kamele) vor die Zimmertür, in der Hoffnung am 6. Januar Geschenke zu bekommen.
Dieser Brauch erinnert mich an meine Kindheit, denn so ähnlich wurde bei uns der Nikolaustag gefeiert. Man stellt geputzte Schuhe vor die Tür und legt eine Kleinigkeit für den Nikolaus und seine Helfer bereit.

Nun endlich am 6. Januar ist die Bescherung. Der Tag und die Feierlichkeiten finden ihren krönenden Abschluss mit einem Festessen im Kreise der Familie. Hier gibt es eine traditionelle Spezialität, einen Kuchen in Ringform (Rosco de Reyes). In diesem Kuchen ist eine Figur oder eine Mandel eingebacken.  Wer diese in seinem Stück findet ist der König des Tages.

Bis in die späten Abendstunden wird nun gefeiert und damit endet in Spanien die Weihnachtszeit.

Weihnachten in einem anderen Land 

Ich würde mir wünschen, einige Tage zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag auf Ibiza verbringen zu können. Jedoch ist der Besuch der Baleareninsel außerhalb der Sommersaison mehr als umständlich und kostenintensiv. So konnte ich mir diesen Wunsch leider noch nicht erfüllen. Somit habe ich einige Infos auch zum Beispiel auf der Seite Super Spanisch entnommen.

Konntet ihr die Weihnachtszeit schon mal in Spanien, Ibiza direkt oder woanders als in Deutschland feiern? Wie fandet ihr die Unterschiede? Was gefiel euch gut?

0 comments
0 likes
Prev post: CHRISTMASSY BANANA BREADNext post: ABNEHMEN OHNE HUNGERN | FIGURSCOUT | DAS FAZIT

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.