Wenn man im Schwarzwald wohnt, hat man traumhafte Landschaft und beeindruckende Naturschutzgebiete direkt vor der Nase. Jedoch ist es meist so, dass man einfach zu selten Ausflüge ins eigene Umland startet. Heute möchte ich euch aber mal einen ganz besonderen Fleck Schwarzwald vorstellen.

Es war mal wieder soweit. Wir haben einen Spaziergang unternommen und waren mit unserem 3-Jährigen auf dem Eichberg, ein Berg direkt vor unserer Haustür. Von dort hat man einen wundervollen Blick direkt auf den Feldberg und auf die gewundenen Ausläufer der Wutachschlucht.

Der Wanderweg auf den Eichberg ist für Normalspaziergänger wie uns schon eine kleine Herausforderung. Nicht lachen, doch man ist es einfach nicht gewohnt kilometerlang nur nach oben zu laufen. Der Opa und die Oma schnieften, waren aber auch wenig waldtauglich gekleidet.


Für den kleinen Mann war das alles spannend. Vorbei ging es am VitaParcours in dem man sich neben seiner Laufrunde im Wald noch an Kraft- und Geschicklichkeitsübungen ausprobieren kann. Der Mini musste natürlich an jedem Reck, auf jedem Balken umherspringen, hat sich aber sonst den Wanderweg lang tragen lassen.

Endlich oben angekommen genossen wir den atemberaubenden Blick über den Schwarzwald. Und kaum dort beschlossen wir auch noch, das Gegenteil anzusehen.

Blick vom Eichberg auf den Feldberg
Schluchtenausläufer von oben

Also ging es wieder bergab, kurz ins Auto, und direkt in den Schluchteneinstieg an den unteren Wutachflühen.


Da wir erstens unpassend zum Schluchtenwandern gekleidet waren und für Kleinkinder eine solche Wanderung noch nicht empfehlenswert ist, haben wir nur einen kurzen leichten Abschnitt besucht. Versierte Wanderer gehen bestimmt auch mit kleinen Kindern in die Schluchten, haben dann wohl aber besser eine Rückentrage für die Kleinen dabei.


Die Wutachschlucht
Die Wutachschlucht ist ein Naturschutzgebiet im Süden von Baden-Württemberg. Es ist ein Engtal im Verlauf der Wutach mit schluchtenartigen Abschnitten. Der untere Abschnitt, den wir ansatzweise gewandert sind, ist als Wutachflühen bekannt.

Die Schlucht an der Wutach läuft durch die südliche Baar vom östlichen Hochschwarzwald, bis zur Schwäbischen Alb, die dort in den Randen übergeht.

Bildquelle: outdoor-magazin.com

Die touristisch stark frequentierten bis 170 Meter tiefen Schluchten erstrecken sich über 33 Flusskilometer und beherbergen eine große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten.

Natur pur


Wer mehr über die komplette Geschichte mit geologischer Entstehung der Wutachschlucht erfahren möchte, kann gerne direkt HIER nachlesen.

Ich lasse lieber Bilder sprechen!

die Wutach
wir wandern nicht, wir werfen Steine


Wer sich für Natur begeistert und gerne wandert sollte unbedingt bei seinem nächsten Schwarzwald-Urlaub einen Tag in der Wutachschlucht einplanen.

Bildquelle: wutachschlucht.de
Bildquelle: wutachschlucht.de
Bildquelle: db-service.toubiz.de

Wart ihr schon einmal in der Schlucht? Oder in einer anderen Schlucht wandern? Wie waren eure Erfahrungen?

 

Advertisements

12 Kommentare zu „[Mein Schwarzwald] Die Wutachschlucht

  1. Ja, oft hat man so schöne Ecken direkt vor der Haustür und nutzt sie nicht. Das kenne ich selbst auch, obwohl ich mir jährlich vornehme das zu ändern 😉
    Schöne Bilder – da bekommt man richtig Lust auf Natur und Wandern

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s