{for English scroll down please} 

Leckere Gnocchis kann man natürlich selbst herstellen. Ich mag ja auch lieber selbstgemachte Sachen, doch bei Nudeln, Knöpfle, Spätzle und eben Gnocchis mache ich da gerne Ausnahmen.

Daher packe ich dieses Gericht in die Kategorie [Fixküche], weil es schön schnell und mit einem Convenience-Produkt zubereitet wurde. 


Die Zutaten:

  • 400g Putenfilet
  • 1 EL Kokosöl
  • 500g Karotten
  • 150g Frischkäse mit Joghurt
  • 250ml Milch
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Packung Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 100g Crème Fraîche
  • Petersilie, Muskatnuss gemahlen
  • 5 Scheiben Salchichon

Die Zubereitung:

Ihr wascht das Fleisch und tupft es trocken. Danach schneidet ihr es in Würfel. Das Kokosöl erhitzt ihr in einer großen Pfanne.


Das Fleisch bratet ihr rundherum kräftig an und lasst es weiter 5 Minuten brutzeln. Immer mal wenden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Während der Bratzeit könnt ihr nun die Karotten schälen, putzen und in Scheiben schneiden.


Den Frischkäse bis auf 1 TL verrührt ihr mit der Milch und würzt mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss.

Wenn das Fleisch fertig ist, nehmt ihr es aus der Pfanne und bratet darin die Möhren an. 

Kokosöl spritzt – coconut oil splashes

Dann gebt ihr die Gnocchi und das Fleisch zu und würzt wieder mit Salz und Pfeffer.

sieht ja schon mal gut aus – looking good so far

Nun gebt ihr die Frischkäse-Milch zu und lasst alles zugedeckt etwa 5 Minuten köcheln. Die Salami in Streifen schneiden und am Ende zu den Gnocchi geben.

Den übrigen 1 TL Frischkäse, Crème Fraîche und Pfeffer verrührt ihr. Die Petersilie hacken und über das Pfanne Pfannengericht streuen. Mit Crème Fraîche dekorieren.


Den restlichen Dip könnt ihr separat dazu reichen.

schnell gemacht – done quickly
lecker – tasty

Dann lasst es euch mal wieder schmecken! ¡Buen Provecho!

Nehmt ihr auch ab und zu Convenience Produkte bei Gnocchis? Oder macht ihr Nudeln, Spätzle & Co. immer selber? Freue mich auf eure Berichte und reichliches Teilen!

English Version

You can prepare the tastiest Gnocchis by yourself of course. For me I do prefer self made foods but with pasta, knopfle, Swabian pasta and Gnocchis I like exceptions.

That’s why I am putting this meal in my [Fixküche – done quickly] category. Because it is quickly done with the help of a convenience product.

The ingredients

  • 400g turkey
  • 1 table spoon of coconut oil
  • 500g carrots
  • 150g cream cheese with yoghurt
  • 250ml milk
  • Salt, pepper
  • 1 pack of Gnocchis 
  • 100g crème fraîche
  • Parsley, Muscat
  • 5 slices of Salchichon (Spanish salami)


The preparation

Clean and dry turkey. Afterwards do cut into cubes. Preheat coconut oil in a huge pan.

Fry meat for like 5 minutes and turn the cubes around. Season to taste with salt and pepper.

While frying the meat you can peel, clean and cut the carrots.

You mix the cream cheese (except of one tea spoon) with the milk and season the sauce with salt, pepper and Muscat.

Once the meat is finished frying you take it out off the pan. Put the carrots in and fry them shortly.

Add meat again and add the gnocchis. Season to taste. Pour in the milk sauce and cook for five minutes in the covered pan.

Cut salami into stripes and add to the gnocchis.

Now mix the remainder of the cream cheese with the crème fraîche. Season with pepper. Chop parsley and spread over gnocchis. Decorate the pan with the crème Fraîche dip.

Enjoy!

Advertisements

14 Kommentare zu „[Fixküche] Knock-Knock Gnocchis

  1. Lecker!

    Jetzt sehe ich grade, Du brätst mit Kokosöl. Schon lange? Warum? Was sind für dich die Vorteile? Warum kein Pflanzenöl?

    Ich habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal welches gekauft und möchte es auch ausprobieren.

    Liebe Grüße Antje

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich hab das erst seit kurzem. Instagrammademebuyit oder so. Soll ja so wahnsinnig gesund sein. Hmm keine Ahnung. Und das Fett soll sich im Körper besser verteilen bzw nicht ansetzen. Werden wir sehen 🙈😂. Schmecken tut es jedenfalls interessant und es riecht genial in der Küche. Aber: es spritzt wie wahnsinnig! 😔 LG

      Gefällt 2 Personen

  2. Im Sommer greife ich auch manchmal zu Fertigprodukten von Gnocchi, Nudeln, Ravioli etc. denn wer steht schon gerne bei der Hitze so lange in der Küche…. ansonsten mache ich die Beilagen immer selbst. Dein Gericht schaut köstlich aus, werde ich demnächst nachkochen!
    Liebe Grüße Martha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s