Die Briten haben kurioses Essen, die Schwarzwälder oder speziell die Badener auch. Da sich die Briten aber fürs Brexit entschieden haben, so gibt es eben ein sehr spezielles Gericht aus Deutschland.


Kennt ihr Nudeln mit Apfelmus? 

Als ich hierher zog und so oft davon hörte fand ich das echt kurios. Bei mir in meiner Kindheit wurden Nudeln nicht süß gegessen. Hier erzählten viele davon, mein Mann, Freunde, Bekannte. Jedoch habe ich es weder mal auf irgendeinem Teller gesehen, noch gegessen.

Irgendwie ließ mich die Sache nicht los und so googelte ich und hey, scheinen doch recht viele aus der Kindheit zu kennen.

Und da mein Mini gerade voll der Apfelmus-Fan ist, habe ich es einfach mal probiert. Ja für mich ist es immer noch kurios!


Zum Ausprobieren habe ich mal eben schnell auf gekauftes Mus zurückgegriffen. Wenn faul, dann richtig. Dieses Gericht verlangt nämlich echt nicht viel ab.

Um es geschmacklich spannender zu gestalten gibt es bei mir noch Minze dazu.

Die Zutaten

  • Nudeln für die Personenanzahl wie ihr benötigt
  • Butter
  • Paniermehl
  • Salz
  • Apfelmus
  • Minze

Die Zubereitung

Die Nudeln kocht ihr nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser al dente und lasst sie gut abtropfen.


In einer Pfanne lasst ihr etwa einen Esslöffel Butter schmelzen. Und gebt das Paniermehl hinzu.


Diese lasst ihr etwas bräunen und nun gebt ihr frischgehackte Minze dazu.


Zum Schluss einfach die fertig gekochten Nudeln zugeben und alles verrühren.

Ja und jetzt einfach noch mit reichlich Apfelmus anrichten und schmecken lassen.


Ob das was für euch oder eure Kiddies ist müsst ihr durch Nachkochen herausfinden. Ich finde es noch immer seltsam, dem Kind hat es geschmeckt.

Und? Was ist denn eure Meinung zu dieser Badener Kuriosität? Kennt ihr das auch aus anderen Regionen Deutschlands? Ich bin auf eure Antworten und Kommentare gespannt!

Wie immer auch hier: ¡Buen Provecho!

Advertisements

15 Kommentare zu „Kuriose Minz-Nudeln mit Apfelmus

  1. Lecker! Ich kenne das Gericht unter dem Namen „Bröselnudeln“ (Paniermehl = Semmelbrösel in Österreich). Neu ist für mich die Minze, die aber sicher sehr gut dazu passt. Statt der herkömmlichen Nudeln könnte man auch (selbst gemachte) Kartoffelnudeln nehmen.
    LG Daniela

    Gefällt 1 Person

  2. Du hast mich für mein morgiges Mittagessen inspiriert 🙂 Ich bin auch Österreicherin und kenne dieses Gericht mit selbstgemachten Kartoffelnudeln als „Bröselnudeln“, „Nussnudeln“ oder „Mohnnudeln“. Ich mag am liebsten die Variante mit Bröseln und Nüssen gemischt. Dazu gibt es immer Apfelmus oder ein Kompott 🙂 Liebste Grüße, Christina

    Gefällt 1 Person

  3. Das hört sich irgendwie merkwürdig aber auch interessant an 😀 habe einmal schupfnudeln mit apfelmus gegessen aber normale nudeln kenn ich so noch gar nicht. Werd ich die nächsten tage bestimmt mal ausprobieren. Liebe Grüße Lema

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s