In Frankreich wird Fußball gespielt, trotzdem wird bei uns spanisch gegessen! So sah er aus unser Anti-Fußball-Abend.


Jetzt wo man gerade fast überall nur die Küche und die Snacks Frankreichs zu sehen oder kaufen bekommt (es gibt in den diversen Supermärkten ja wirklich echt jeden noch so sinnlosen „kulinarischen Genuss“), bleiben wir uns treu mit Tapas, Brot, Oliven und Aiolli. Dieses Mal gab es die üblichen Patatas Bravas, weil sie dem Kind gut schmecken, Brokkoli und frittierte Karotten. Und diese Karotten möchte ich euch heute vorstellen.

Flamenquines mit Möhren – die Zutaten für 4 Portionen

  • 8 Karotten
  • 8 Scheiben Kochschinken
  • 8 Scheiben junger Manchego Käse
  • 2 Eier
  • Salz
  • Gehackte Petersilie
  • Paniermehl
  • Öl zum Frittieren
  • Zahnstocher zum Fixieren


Und so geht’s:

  • Die Karotten putzen, waschen, schälen und in Salzwasser ca. 8 Minuten dünsten. Herausnehmen, abtropfen lassen.

  • Die Scheiben vom Schinken mit dem Käse bedecken und je eine Karotte drauflegen. Mit Petersilie bestreuen.
  • Alles fest aufrollen und mit etwa drei Zahnstochern in Abständen den Schinken an der Karotte fixieren. Hier kommt es darauf an wie groß die Möhren sind. In mundgerechte Stücke schneiden.

  • Nun die Eier verquirlen. Die Röllchen erst in Ei tunken und anschließend im Paniermehl wenden.
  • Das Frittieröl in einem kleinen Topf erhitzen und die Röllchen am besten nacheinander darin goldbraun frittieren. Das geht so fix, daher um sie nicht zu schwärzen, am besten einzeln ins Fett geben. 
  • Rundherum frittieren bis der Käse schmilzt. Das passiert innerhalb von wenigen Sekunden.
  • Alle Röllchen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

angerichtet in typisch spanischen Tonschalen
sind super lecker
und warten auf Verzehr
im Hintergrund Aiolli und Patatas Bravas
auf dem Teller
die frittierte Karotte
so schaut das Röllchen von innen aus

Wenn man nur diese Röllchen zubereitet ist man in 15-20 Minuten fertig mit der Zubereitung. Alles in Allem hat das Bereiten des Spanischen Abendessens dann doch so 1 1/2 Stunden gebraucht. 

Ich hoffe es gefällt euch und ihr probiert diese kulinarischen Köstlichkeiten einmal aus!

Habt ihr heute Fußball-Essen zubereitet oder seid ihr gar speisetechnisch gerade eher in Frankreich passend zum Fußball? 

¡Buen Provecho!

xoxo & liebste Grüße 

Eure


PS diese Tapas sind angelehnt an ein Rezept aus dem Buch „Tapas“ der Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH

Advertisements

28 Kommentare zu „[Tapas] Flamenquines mit Karotten

      1. Wir haben zur Paella auch gleich vorsorglich die SchwieMu eingeladen. Die mag zwar keinen Reis, aber egal 😁. Und mir tät es passen wenn was über bleibt, denn in den Mittagschichten vom 💙Mann kocht es sich schwierig!
        LG Sina

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s