Buchteln, ja das sagte mir schon seit je her was. Also ja ich habe davon gehört und gelesen, aber echt ich habe diese schmackhaften Dinger noch nie gegessen!

Nun browse ich recht viel auf diversen Blogs herum und überall waren sie. Buchteln! Dann auch noch so liebevoll hergerichtet und so zum Reinbeißen beschrieben. Irgendwann, also gestern, packte es mich und ich wagte mich an das Ofennudel-Rezept von der lieben
Franzi von „Briefkastenliebe“.



Was sind die Zutaten?

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500g Mehl
  • 250ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 80g weiche Butter + Butter zum Bestreichen und Fetten der Form
  • Vanillesauce

Wie wird es gemacht?

Ihr erwärmt die Milch und gebt etwas Zucker hinzu und zerbröselt den Hefewürfel hinein. auflösen lassen und etwas gehen lassen.

In eine große Rührschüssel gebt ihr das Mehl, den restlichen Zucker, die weiche Butter, das Ei, den Vanillezucker, und eine Prise Salz.

Das Hefegemisch gebt ihr jetzt hinzu und verknetet alles zu einem glatten Teig.

Den Teig lässt ihr solange Ruhen bis sich dieser in seiner Größe mindestens verdoppelt hat.

Ihr fettet eine Auflaufform. Formt auf melierter Arbeitsfläche kleine Kugeln und legt diese in die Form.

Die Teigkugeln lässt ihr nochmals 30min zugedeckt ruhen. Ihr bestreicht die Buchteln vor dem Backen noch ein wenig mit Butter.


Den Ofen heizt ihr auf 200°C vor und lasst die Nudeln etwa 20min backen.


Mit der Stäbchenprobe könnt ihr sehen, ob die Buchteln fertig sind.

Während des Backens bereitet ihr die Vanillesauce nach Anleitung zu – kann man warm oder kalt schlemmen.

<p<
</p<

Lasst sie euch schmecken, diese ja auch schwäbische Spezialiät. Diese Ofennudeln stammen ja eigentlich aus dem Tschechischen, haben aber auch in Bayern, der Pfalz, Sachsen, in Württemberg und Österreich ihren Weg in die Küche gefunden! 

Also ¡Buen Provecho! ihr Lieben.

xoxo & liebste Grüße

Eure Sina

59 Kommentare zu „Oh du köstliche Ofennudel!

  1. ich kenne Buchteln nur aus der böhmischen Küche und esse sie, seit ich denken kann, allerdings sind sie in der mitteldeutschen Küche eher unbekannt, keiner meiner Freunde bzw Klassenkameraden, egal, woher sie hergezogen kamen, kennt sie. Seit jeher werde ich seltsam angeschaut, wenn ich sage, dass es Buchteln gibt

      1. Hi Sina, deine sind definitiv Ofennudeln, die Buchteln, hier wird der Teig ein bisschen weicher gemacht, mit Wasserschüssel darunter und die Teile bekommen einen Ei-Milch Anstrich vor dem Backen. Beides ist lecker, deine hier durch das Krosse Aggregatzustand ( ???) verlangen mehr Sauce und das ist ganz gut so. LG Jacob

      2. Hi Sina, ich meinte nur die Oberfläche:-))))))Mir pesrönlich gefällt es ganz gut, ich mg das genau so. Rein von der Zubereitung her , ist meiner Meinung nach nur der weichere Teig vor dem Backen. LG Jacob

      1. naja ich bin gebürtige Österreicherin in Hessen aufgewachsen und keiner meiner Freunde kennt es, wenn es auf dem Tisch steht, und das durften deutschlandweit bereits viele bei mir essen. auch nicht unter anderen Namen, da fragt jeder, wasn das (ausser, sie stammen von Vertriebenen aus dem Böhmischen ab, kenn ich noch von oma)

      1. Cool! Ich bin zwar weder vegan noch vegetarisch, doch finde ich es spannend, dass es für nahezu alles eine solche Variante gibt. (Auch wenn ich manchen Variationen eher skeptisch entgegenstehe wegen zB veganem „Ei“ LG 💙

      2. Dann muss ich mein veganes Rührei vom Wochenende heute Nachmittag unbedingt mal posten … 😂
        Ich glaube, da würde keiner nen Unterschied bemerken.

        Ich sach’s ja … Spannend, spannend. 😉

      3. Sieh`s mal so … Es gibt ja auch genug Fleischersatz-Produkte, da kriegst du inzwischen vom Aufschnitt bis zum Cordon Bleu ja alles.
        Die wenigsten Veganer oder Vegetarier verzichten aufgrund des Geschmacks auf tierische Erzeugnisse und wenns eine tierleidfreie Möglichkeit gibt, den Geschmack zu imitieren, dann find` ich das ne super Sache. 😉

        Mach hier ab und an mal täuschend echtes Mett … In meiner Küche gehts öfter mal echt lustig zu. 😉

      4. Siehst du das ist Ansichtssache. Ich finde es eben auch komisch, dass es so Cordon Bleu etc Imitate gibt. Aber da wirst du mich genauso wenig umstimmen können, wie ich dich. Und das ist gut so. Wäre voll langweilig, wenn jeder gleich wäre 😉💙LG

      5. Um Himmels Willen – nö, umstimmen sowieso nicht. Nur inspirieren lassen und sowas geht immer nur von jedem selbst aus. 🙂

        Wir Menschen sind viel zu verschieden, als dass wir alle in eine Schublade passen könnten. 😉

        Ganz lieben Gruß zurück,
        Rebecca

  2. OK… ich öffne nichts ahnend den Reader und dann das! Ich liebe Ofennudeln und Deine sehen soooo lecker aus. <3 Jetzt sitze ich hier und mir knurrt der Magen. Aber: Ich weiß was auf meine Einkaufsliste kommt 😉 Ein tolles Rezept.

    Liebe Grüße

  3. Kleiner Tipp von Profi: Mehl vorher ganz kurz anwärmen (Micro 10 sec.) und dann in die Schüssel sieben. Die warme Milch dort in eine Kühle geben Zucker und Hefe dazu und ganz vorsichtig ein wenig Mehl mit in den Vorteig einrühren. Wärme fördert die Gärung. Ebenso das Sieben bringt Luft mit in den Teig.

  4. Ich kenne und liebe Buchteln, seit ich denken kann 🙂 . Deine sehen so lecker aus, dass ich Lust bekommen habe, in den nächsten Tagen auch welche zu backen 😉 ! Danke für die Idee & liebe Grüße Daniela

  5. Hallöchen! Ich liebe Buchteln – so wie bei Deinem Rezept mit Vanillesauce oder mit Marmelade gefüllt (so lieben sie meine Kinder) – ich hab bei mir auch ein Rezept für „Pikante Buchteln“ auf meinem Blog – sind genial gut für Gäste:-) Ganz liebe Grüße

  6. 😍 ich liebe Buchteln! Die sind bei uns in Österreich als Nachspeise Gang und Gäbe. Jetzt hab ich richtig Lust darauf bekommen! 😀

    liebe Grüße

    Tamy 🙂

  7. Oh, das weckt Kindheitserinnerungen, als wir „Rohrnudeln“ (wie man das bei uns nannte) bei meiner Oma aßen. Es gab eingemachte Erdbeeren dazu oder manchmal auch nur eingemachte Kirschen und für jeden Kern, den man fand, gab es Taschengeld 🙂
    Die Ofennudeln/Buchteln/wie auch immer muss ich unbedingt machen, danke dass du mich daran erinnert hast!
    Viele Grüße,
    Felicitas

  8. Aah, ich liebe Buchteln! Habe sie zufällig mal bei unseren Ortsbäcker entdeckt. Super, super, lecker! Hatte mich bisher nicht getraut die nachzubacken. Das Rezept, dass du gefunden hast, scheintauf jeden Fall richtig gut zu sein! Danke für das „Vortesten“! 😀 deine Buchteln sehen wahnsinnig gut aus! Werde ich bei Gelegenheit auf jeden Fall auch mit diesem Rezept nachbacken! Mmhmm… 🙂
    Liebe Grüße
    Jen

  9. Hallo Casa,

    Das sieht ja wirklich lecker aus! Vielen Dank für das geniale Rezept. Ich liiiebe Dampfnudeln und aufgrund der Zubereitung habe ich sie schon lange nicht mehr gegessen. Diese Ofennudeln scheinen da weitaus einfacher zu sein.

    Liebe Grüße

    Rini

Kommentar verfassen