Sagt „Hallo“ zu meinen Glöckchenbandnudeln, die sich auf dem Teller schlängeln!

3Glocken hatte mir vor einiger Zeit gratis 2 Pakete Nudeln aus deren Sortiment zugesendet und eine Sorte wird hier nun auf Herz und Nieren getestet!

Bandnudeln von 3Glocken

In diesem Post habe ich die „Gold-Ei Landnudeln (Bandnester)“ in den Kochtopf geworfen und ein cremig gemüsiges Sößchen dazu gemacht. Die Soßenidee stammt übrigens in abgewandelter Form von Mutti!
  

eure Shopping-Liste  [für 4 Personen]

  • 400g 3Glocken Bandnester
  • 300g zarter grüner Spargel
  • 400g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200g Frischkäse mit Tomaten und Paprika
  • 125g Bacon-Streifen
  • 150ml Milch
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 3 EL grünes Pesto
  • 1 reife Avocado
  • 125g Mozzarella
  • 2 EL Wasser (ok, dass müsst ihr nicht auf die Shoppingliste setzen)


Und so grüßen die Nudeln die Soße

Zuerst wascht ihr den Spargel und schneidet die holzigen Enden ab. Solltet ihr nicht so Minispargel bekommen haben, dann halbiert noch die Spargelstangen längs. Ansonsten nur quer in etwa 4cm lange Stücke schneiden.

Die Tomaten wascht und halbiert ihr einfach. Die Zwiebel wird in feine Streifen geschnitten.

Die Nudeln gart ihr nach Packungsangabe. Auf der Tüte stand 7min Garzeit und das stimmt auch ganz genau bei diesen Nudeln. Ist ja nicht immer der Fall!

Jetzt erhitzt ihr das Öl in einer großen Pfanne und bratet darin den Spargel, die Zwiebeln und den Bacon ungefähr 5min unter mehrmaligem Wenden an.

Nach 3min gebt ihr die Tomaten und die 2 EL Wasser hinzu und bratet diese mit. Nach Geschmack mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen bzw zum Warmhalten beiseite stellen. 

Nach der Garzeit gießt ihr die Nudeln in ein Sieb und fangt dabei ungefähr 200ml Nudelwasser auf. Die Nudeln lasst ihr gut abtropfen.

Im eben verwendeten Nudeltopf erwärmt ihr den Tomaten-Frischkäse, die Milch, den Honig, das Pesto und das Nudelwasser und rührt alles zu einer glatten Soße an. Abgeschmeckt wird wieder mit Salz und Pfeffer. Außerdem zerrupft ihr den Mozzarella und gebt ihn hinzu.

Zugegeben, so im Bild sieht die Soße allein nicht sooooo lecker aus, aber sie soll ja schmecken und das tut sie. Ich schwöre!

Jetzt gebt ihr einfach die abgetropften Nudeln hinein und schon sieht das Ganze viel leckerer aus!

so was von cremig!

Zum Schluss halbiert ihr nur noch die Avocado, entfernt den Kern und
schält sie vorsichtig. In Streifen geschnitten kommt diese später auf das Essen.



Alles fertig! Anrichten! Los!

Und so machen sich die freundlich begrüßten Glöckchennudeln zusammen mit der Soße und dem Gemüse auf dem Teller!

Das Ganze dauert etwa 40min und schlägt leider mit etwa 800 kcal zu buche. Aber hej es schmeckt!

Fazit

Die Nudeln sind sehr lecker und auch wirklich nach der genannten Garzeit al Dente. Was mich nur etwas störte war, dass man die Nester nach der Garzeit nicht mehr als Nester wahrnehmen konnte oder verwenden konnte. Dazu waren sie wohl nicht gut genug von vornherein miteinander verwickelt!

Wie immer wünsche ich euch nun ¡Buen Provecho! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim eventuellen Nachkochen.

xoxo & liebste Grüße 

Eure Sina

[Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit 3Glocken entstanden, die mir dafür die Nudeln zu Verfügung gestellt haben. Trotz allem: mein Blog, meine Meinung!]

Advertisements

4 Kommentare zu „Namaste ihr Glöckchen-Nudeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s