…oder Mut zur Schlichtheit oder einfach Mut zu „Eiern in Senfsauce“. 

Dieses Gericht erinnert mich immer an die 1980er, an meine Kindheit. Wie bei vielen von euch auch, denke ich gab es das recht oft. Es ist einfach, günstig und schnell gemacht. Hier in unserer Casa kommt dieses deutsche Retroessen öfter mal auf den Tisch. 


Was ihr benötigt für 4 Personen:

(ich bin da jetzt mal ehrlich. Die Mengenangaben sind grob geschätzt, da ich das immer Pi mal Daumen herrichte. Mal koche ich zu viel, mal zu wenig.)

  • 800g Kartoffeln
  • 8 hartgekochte Eier
  • 6 EL Senf
  • 2 EL Butter
  • Mehl für die Mehlschwitze 
  • etwas Schnittlauch, etwas Petersilie
  • Gemüsebrühe
  • Milch
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Die geschälten Kartoffeln in Salzwasser ca. 20min kochen lassen. 


Die 8 Eier werden auch hartgekocht. Dauert ungefähr 8min.

Nebenbei richtet ihr die Sauce. Hierzu müsst ihr die Konsistenz der Menge der Mehlschwitze anpassen. Ich habe dazu leider gar keine Mengenangaben parat, da ich es immer einfach zusammenrühre! (Tut mir so leid)

Also: etwa 2 EL Butter in einem mittelgroßen Topf zum Schmelzen bringen. Nun etwas Mehl zugeben und die Mehlschwitze mit einem Schneebesen anrühren. 


Nun müsst ihr nur Milch und Gemüsebrühe schluckweise hinzugeben und immerwährend rühren, solange bis eine schöne sämige Sauce entsteht. Den Senf gebt ihr auch hinzu, genauso wie den Schnittlauch. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.


Wenn euch die Sauce von der Konsistenz und Würze her gefällt, könnt ihr die geviertelten Eier hinein geben.

Jetzt ist es eigentlich schon fertig. Da ich noch ein paar Würstchen im Kühlschrank hatte, habe ich diese eben noch gebrutzelt und mit angerichtet.

Wer kennt das auch aus seiner Kindheit? Wie wurde es bei euch zubereitet? Esst ihr es heute auch noch?

Ich wünsche euch einen Guten Appetit und !buen Proveche!

xoxo & liebste Grüße 

Eure Sina
 

Advertisements

43 Kommentare zu „Mut zur Retroküche

      1. Allerdings. Soll eben ein wenig ein Wink sein für dieses neu Kreierte. So wie zB Kuchen mit Bohnenboden oder andere Süßspeisen zB mit diesen Drops drin für Süße, nur damit es gesund ist. Ich esse normal, mal gesund, mal ungesund. 😉

        Gefällt 2 Personen

  1. Lecker. Bei uns blieben die Eier ganz, wurden daher auch nicht zu fest gekocht. Hat man sie dann auf dem Teller aufgeschnitten, vermischte sich das flüssige Eigelb mit der Sauce. War bestimmt richtig lecker, nur ich mag Senfeier – so heißen sie bei uns – gar nicht so gern 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Dieses Essen hatte ich schon für den Freitag geplant, mein Sohn wollte die kochen, ist ja witzig 😉 Ich mag Senfeier auch sehr gerne, hab sie nur selten gemacht, da sie immer nicht so beliebt waren, zB. bei meinem Mann, wir kennen sie noch vom Schulessen, da waren sie nicht so beliebt.Nun ist aber schon viel Zeit seitdem , da wird es ihm wohl wieder schmecken. Wir machen sie auch mit wachsweichen Eiern. Lecker. Liebe Grüsse Birgit

    Gefällt 1 Person

    1. Ja genau Schulessen. Da gab es das oft, so habe ich es vom Plan in Erinnerung nur gegessen hab ich da nicht. (Durfte nicht) – früher mochte ich es als Kind auch nicht so, genau wie Eier in Kräutersauce. Aber der Geschmack der Kindheit holt einen oft ein. LG 💙

      Gefällt 1 Person

  3. Das kenn ich zwar nicht, aber bei uns gab/gibt es auch immer wieder einfache Kindheitsgerichte – hat schon meine Oma gemacht, meine Mama und jetzt ich für meine Kinder – und die lieben es – oft bestehen die Sachen grad mal aus 2 Zutaten (Topfennudeln z.B. oder Kartoffelsuppe) einfach kann oft das Beste sein:-) Herzliche Grüße C.

    Gefällt 1 Person

      1. Ja ich bin aus Österreich – vielleicht ist das nicht bis ins Südburgenland gekommen;-) – bei uns gabs das nie – sehr viel einfache Küche – aber Eier in Senfsauce kenn ich gar nicht – klingt aber sehr lecker!

        Gefällt mir

  4. Gerade war ich ja mal wieder drüben im Elsass. Ich liebe bodenständige Küche und ich wundere mich immer wieder wenn man Deutsche Urlauber zb am Atlantik trifft und die dort dann Lachs essen. Sind die eigentlich so doof oder glauben sie damit irgendwie cool zu sein?
    Ich weiß es nicht. Ich pack mir die Sardine auf den Hobo Grill und weiß wie Freiheit schmeckt.
    Ach ja, mein Futterblog über das Mal auf dem Berg ist da.
    http://www.kantinaporn.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s