Mut zur Retroküche


…oder Mut zur Schlichtheit oder einfach Mut zu „Eiern in Senfsauce“. 

Dieses Gericht erinnert mich immer an die 1980er, an meine Kindheit. Wie bei vielen von euch auch, denke ich gab es das recht oft. Es ist einfach, günstig und schnell gemacht. Hier in unserer Casa kommt dieses deutsche Retroessen öfter mal auf den Tisch. 


Was ihr benötigt für 4 Personen:

(ich bin da jetzt mal ehrlich. Die Mengenangaben sind grob geschätzt, da ich das immer Pi mal Daumen herrichte. Mal koche ich zu viel, mal zu wenig.)

  • 800g Kartoffeln
  • 8 hartgekochte Eier
  • 6 EL Senf
  • 2 EL Butter
  • Mehl für die Mehlschwitze 
  • etwas Schnittlauch, etwas Petersilie
  • Gemüsebrühe
  • Milch
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Die geschälten Kartoffeln in Salzwasser ca. 20min kochen lassen. 


Die 8 Eier werden auch hartgekocht. Dauert ungefähr 8min.

Nebenbei richtet ihr die Sauce. Hierzu müsst ihr die Konsistenz der Menge der Mehlschwitze anpassen. Ich habe dazu leider gar keine Mengenangaben parat, da ich es immer einfach zusammenrühre! (Tut mir so leid)

Also: etwa 2 EL Butter in einem mittelgroßen Topf zum Schmelzen bringen. Nun etwas Mehl zugeben und die Mehlschwitze mit einem Schneebesen anrühren. 


Nun müsst ihr nur Milch und Gemüsebrühe schluckweise hinzugeben und immerwährend rühren, solange bis eine schöne sämige Sauce entsteht. Den Senf gebt ihr auch hinzu, genauso wie den Schnittlauch. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.


Wenn euch die Sauce von der Konsistenz und Würze her gefällt, könnt ihr die geviertelten Eier hinein geben.

Jetzt ist es eigentlich schon fertig. Da ich noch ein paar Würstchen im Kühlschrank hatte, habe ich diese eben noch gebrutzelt und mit angerichtet.

Wer kennt das auch aus seiner Kindheit? Wie wurde es bei euch zubereitet? Esst ihr es heute auch noch?

Ich wünsche euch einen Guten Appetit und !buen Proveche!

xoxo & liebste Grüße 

Eure Sina
 

Advertisements

43 Kommentare Gib deinen ab

  1. thesun68 sagt:

    warum braucht man denn Mut dafür 🙂 bei uns kommen Eier in Senfsauce regelmässig auf den Tisch, aber Mutig fühl ich mich jetzt nicht 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Weil einfach oft immer was super Neues kreiert wird. Es ist eben mal was ganz Langweiliges, ohne Innovation.

      Gefällt 2 Personen

      1. thesun68 sagt:

        wenn du genau hinsiehst, wird selten etwas neues kreiert, meistens werden alte Gerichte nur neu verpackt 😉

        Gefällt 2 Personen

  2. Ach, wieso denn Mut? Futtern wie bei Muttern ist doch das Beste, das es gibt 😉 und es ist doch schön, wen es auch einfach mal was Bodenständiges gibt!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja klar ist es oft das Beste. Viele erwarten aber eben immer was Neueres, was Besseres, was Anderes. Heute eben nur was ganz Langweiliges. LG 💙

      Gefällt 1 Person

      1. Zum Gluck bloggen wir ja nicht, was andere erwarten, sondern, was uns schmeckt ❤️

        Gefällt 2 Personen

      2. Allerdings. Soll eben ein wenig ein Wink sein für dieses neu Kreierte. So wie zB Kuchen mit Bohnenboden oder andere Süßspeisen zB mit diesen Drops drin für Süße, nur damit es gesund ist. Ich esse normal, mal gesund, mal ungesund. 😉

        Gefällt 2 Personen

      3. Und das finde ich super! Mach weiter so 😊

        Gefällt 1 Person

  3. D.S.K sagt:

    Lustig, das hatte ich vor einem Jahr auch auf dem Blog und bei Facebook. Du wirst sehen, es gibt so viele Kommentare wie selten. Traum oder Trauma. Tolle Fotos auch. Lg Cornelia

    Gefällt 1 Person

    1. Oh Schreck 😁🙈. Ich werde mal sehen was noch kommt. Der Titel stieß schon etwas an hab ich das Gefühl. 😔 LG 💙

      Gefällt 1 Person

      1. D.S.K sagt:

        Nee keine Sorge, die meisten fanden es ganz toll. Für einen Ibiza Blog ist es allerdings ganz weit vorne, ich werde die weiteren Kommentare verfolgen. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Ich bin ja nicht nur Ibizablog. 😁 LG

        Gefällt 1 Person

  4. oddowpunkt sagt:

    Übrigens pro Liter Soße nimmt man 50g Butter und 50g Mehl dann passt das.

    Gefällt 1 Person

    1. Aha Dankeschön. 👍🏼 endlich habe ich einen Anhaltspunkt. Ist eben so eine Sache, wenn man sich selbst etwas beibringt 😁 LG 💙

      Gefällt 1 Person

  5. cooknbeauty sagt:

    … huch, und da sind ja auch schon deine Eier in Senfsoße 😉 Ganz klein wenig anders als meine aber sicher mindestens genauso lecker 😊 LG

    Gefällt 1 Person

    1. Ja ich hatte schon alles daheim und es stand auf dem „Plan“ 😁 LG 💙 und danke!

      Gefällt 1 Person

  6. haferhexe sagt:

    Lecker. Bei uns blieben die Eier ganz, wurden daher auch nicht zu fest gekocht. Hat man sie dann auf dem Teller aufgeschnitten, vermischte sich das flüssige Eigelb mit der Sauce. War bestimmt richtig lecker, nur ich mag Senfeier – so heißen sie bei uns – gar nicht so gern 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Oh so halb flüssig stelle ich mir das auch gut vor! Lieben Dank 💙

      Gefällt mir

  7. Dieses Essen hatte ich schon für den Freitag geplant, mein Sohn wollte die kochen, ist ja witzig 😉 Ich mag Senfeier auch sehr gerne, hab sie nur selten gemacht, da sie immer nicht so beliebt waren, zB. bei meinem Mann, wir kennen sie noch vom Schulessen, da waren sie nicht so beliebt.Nun ist aber schon viel Zeit seitdem , da wird es ihm wohl wieder schmecken. Wir machen sie auch mit wachsweichen Eiern. Lecker. Liebe Grüsse Birgit

    Gefällt 1 Person

    1. Ja genau Schulessen. Da gab es das oft, so habe ich es vom Plan in Erinnerung nur gegessen hab ich da nicht. (Durfte nicht) – früher mochte ich es als Kind auch nicht so, genau wie Eier in Kräutersauce. Aber der Geschmack der Kindheit holt einen oft ein. LG 💙

      Gefällt 1 Person

      1. Genau, der Geschmack ändert sich, ist ja auch gut so, ich freue mich auf jeden Fall, es wieder mal zu essen . Liebe Grüsse Birgit

        Gefällt 1 Person

  8. Mich erinnert das Rezept auch an das Schulessen (DDR) und meine Oma, die das auch manchmal gekocht hat. Aber ohne die Wurst.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja genau DDR Essen. Gehört auch eigentl ohne Wurst nur die war noch da und musste weg. Und passte irgendwie dazu LG 💙

      Gefällt 1 Person

  9. Schon ewig nicht mehr gegessen, aber in Abgewandelter Form werde ich das nachkommen.

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich, dass ich dich etwas inspiriert habe! LG 💙

      Gefällt mir

  10. cornelia1972 sagt:

    Das kenn ich zwar nicht, aber bei uns gab/gibt es auch immer wieder einfache Kindheitsgerichte – hat schon meine Oma gemacht, meine Mama und jetzt ich für meine Kinder – und die lieben es – oft bestehen die Sachen grad mal aus 2 Zutaten (Topfennudeln z.B. oder Kartoffelsuppe) einfach kann oft das Beste sein:-) Herzliche Grüße C.

    Gefällt 1 Person

    1. Echt du kennst das gar nicht? Ist das in Österreich weniger bekannt (ich denke du bis aus Österreich wegen Topfennudeln) LG 💙

      Gefällt mir

      1. cornelia1972 sagt:

        Ja ich bin aus Österreich – vielleicht ist das nicht bis ins Südburgenland gekommen;-) – bei uns gabs das nie – sehr viel einfache Küche – aber Eier in Senfsauce kenn ich gar nicht – klingt aber sehr lecker!

        Gefällt mir

  11. Miri & Papa sagt:

    Ach herrlich! Ich finde, diese Art von Retroküche hat immer ihre Berechtigung! Man kann ja nicht nur von Green Smoothies und Chia Pudding leben 😉 Lg, Miriam

    Gefällt 1 Person

    1. Hihi genau das meine ich damit 💙

      Gefällt mir

  12. marylou2101 sagt:

    Echt ist das schon Retro?Mein Freund isst das öfters Mal.Liebe Grüsse

    Gefällt 1 Person

    1. Ein schlichtes Rezept von früher. Ich nenn es Out weil nichts mit Vegan, gesund, clean, Superfood, besonderen Zutaten etc. für mich ein Retro Ding. Wie auch Toast Hawaii oder sowas 😁 LG 💙

      Gefällt mir

      1. marylou2101 sagt:

        Genau das richtige für meinen Freund, der kocht quasi nur Retro für sich 😉

        Gefällt 1 Person

  13. kerstinse sagt:

    Hallo, das Rezept hört sich super lecker an. Ich hab es mir gleich herauskopiert um es nachzumachen.:)
    Wenn du Lust hast kannst du ja auch mal bei mir vorbeischauen:) LG
    https://kerstinnina.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Hey dankeschön! Gerne schaue ich auch mal bei dir vorbei LG 💙

      Gefällt mir

  14. So(u)lution sagt:

    Tolle Fotos und dieses Rezept gab es bei mir in der Kindheit auch oft 😀 Jetzt schwelge ich grad in Erinnerungen 😉

    Viele liebe Grüße
    Jenni
    PS: Schau dir bei Gelegenheit auch meinen Blog an auf https://soulutionkitchen.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Mache ich gerne! LG 💙

      Gefällt mir

  15. rollinger sagt:

    Gerade war ich ja mal wieder drüben im Elsass. Ich liebe bodenständige Küche und ich wundere mich immer wieder wenn man Deutsche Urlauber zb am Atlantik trifft und die dort dann Lachs essen. Sind die eigentlich so doof oder glauben sie damit irgendwie cool zu sein?
    Ich weiß es nicht. Ich pack mir die Sardine auf den Hobo Grill und weiß wie Freiheit schmeckt.
    Ach ja, mein Futterblog über das Mal auf dem Berg ist da.
    http://www.kantinaporn.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  16. rollinger sagt:

    Oh ich vergaß zu loben wie geil den Senfsauce ist. Für mich ist das 70er, war aber klar 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Ich hab es bestimmt auch in den 70ern zum Füttern bekommen, allerdings kann ich mich da nimmer dran erinnern. LG

      Gefällt 1 Person

      1. rollinger sagt:

        Hahaha bei mir reicht das evtl. sogar in die 60er rein, ich wollte nur dezent drauf hinweisen, was ich für ein alter Sack bin.

        Gefällt 1 Person

      2. Nimm es wie beim Wein 😁

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s