Was wird der Superfood 2016?
Jedes Jahr bringt neue Ernährungstrends oder ein neues mega hippes Lebensmittel mit sich. In dem einen Jahr ist es die vegane Ernährungsform, dann gibt es wieder Paleo, es tauchen plötzlich Quinoa und Chiasamen auf.

Wer sich heutzutage gesund ernähren möchte greift vor allem zu Gemüse, am besten Bio versteht sich. Ergänzt wird die Nahrung mit Hirse, Quinoa, Geflügel, Fisch und Bio-Steak. Ganz vom Speiseplan gestrichen werden sollten Weißmehl, Zucker, Kaffee, Koffein, Gluten, Glutamat und Milchprodukte. 
Das Jahr 2016 hält einen neuen Superfood Trend bereit. Das neue Geheimnis von Gesundheit, Ernährung und Schönheit istSPIRULINA. Man kommt nicht vorbei an dem angeblichen Wundermittel. 
Selbst das ehemalige „Victoria’s Secrect“ Model Gisele Bündchen soll auf diese Superfood Alge schwören! Mittlerweile hat sie den großen Laufstegen den Rücken gekehrt und widmet sich vorrangig um ihre Familie. Dennoch hält die Mama von zwei Buben sich und ihre Liebsten fit mit viel Sport und gesundem Essen. Sie hat mit ihrer Spezialdiät einen wahren SPIRULINA Hype in den USA ausgelöst. 
Im Hause Bündchen kommt daheim nur super gesundes Essen auf den Tisch. Ganze 80% ihrer Nahrung besteht aus Gemüse, hinzu kommen eben noch die zuvor genannten Supergetreide wie Quinoa und Co, sowie mageres Fleisch. 
Jedoch soll sie bei all dem Verzicht auf Leckereien zu dem Nahrungsergänzungsmittel SPIRULINA greifen. SPIRULINA gehört zur Gattung der Cyanobakterien (früher als Blaualgen bezeichnet). Durch ihren Vitalstoffreichtum unter anderem an Eisen, Vitamin A und C, E, Kalzium und Magnesium und pflanzlichem Protein soll es Muskeln, Haare und Nägel schneller wachsen lassen. Dieses Naturprodukt soll außerdem das Leistungsvermögen steigern und eine entzündungshemmende Wirkung haben. In der Alternativmedizin werden Spirulinapräperaten sogar mögliche Effekte gegen Krebs, Allergien und Viren nachgesagt. Weiterhin soll bei der Anwendung die Cholesterin-Konzentration im Blut gesenkt werden. 
Die Spirulina-Alge kommt in stark alkalischen Salzseen vor. Sie besiedelt vor allem hoch salzhaltige flache subtropische bis tropische Gewässer in Australien, Afrika, Mittelamerika und Südostasien. Die Alge wird schon seit Jahrhunderten von den Anwohnern dieser Gebiete als Nahrungsmittel verwendet, zum Beispiel von den Kanembu, einem Volk am Tschadsee in Afrika oder von den am mexikanischen Texcoco-See lebenden Azteken. 
Seitdem nun vor allem in den USA bekannt ist, dass diese Superfood-Alge ein tägliches muss für sportbegeistere Menschen ist, ist sie dort der Inbegriff der Foodtrends. Vor allem in Hollywood natürlich, woher so viele Trends kommen, sind alle besessen von dem pflanzlichen Wundermittel. 
Es soll der Gesundheitstrend 2016 in den USA werden. Wir sind dann mal gespannt ob und wann der Hype um diese Alge den Weg zu uns nach Deutschland findet!
Ich muss gestehen, dass ich letzten Sommer mit einigen Abstrichen probiert habe, mich auch so supergesund mit wenig Kohlenhydraten und viel Gemüse und mit Drosselung des Zuckerkonsums zu ernähren. Für mich war das eine Erfahrung und teilweise werde ich es weiterführen. Ich bezweifle jedoch, dass ich zum Nahrungsergänzungsmittel Alge greifen würde. Der Aspekt gegen die möglichen Effekte gegen Krebs, wenn es denn so sein sollte, macht die Sache wiederum interessant. 
Was haltet ihr von dem Trend?

  
(Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit NATURA VITALES. Im letzten Absatz des Textes wurde meine persönliche Meinung wiedergegeben)

 Fotoquelle für das Titelbild


Advertisements

19 Kommentare zu „Der Superfood-Trend 2016?

  1. ich frag mich bei all dem Superfood, wie die Menschheit so alt werden konnte, ohne dass es diese Foods gegeben hat. Beide Grossmütter sind 90j geworden und waren fast bis zum Ende gesund. Dabei haben sie nur die gutbürgerliche einfache Kost und 2 Weltkriege überlebt.

    ich halte es da wie meine Vorschreiberin Jennifer, ich nehm lieber Leinsamen 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Spirulina ist nicht wirklich neu, in der Tierernährung, speziell beim Barfen wird sie schon seit Jahren zur Nahrungsergänzung empfohlen und gefüttert. Mein Hund bekommt sie seit etwa fünf Jahren und zumindest ist er weder grün angelaufen, noch riecht er nach altem Seetang. Allerdings hat er seitdem eine merkwürdige Affinität zum Tauchen….. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ich sehe schon, ich bin total altmodisch und nicht trendy 😉 . Auf Kaffee kann und will ich nicht verzichten (habe just gerade eine schöne, heiße Tasse vor mir stehen 🙂 ), und ein Leben ohne Milchprodukte fände ich echt schade. Ich liebe Quark als Zutat für Desserts, zu Kartoffeln, zum Salat, … süß oder herzhaft. Und selbstgemachter Joghurt, gesüßt und dazu Früchte aus dem eigenen Garten… für mich ein Träumchen. Zucker versuchen wir zu reduzieren und nehmen stattdessen Stevia, … aber ansonsten glaube ich, daß das Genießen und Gelassensein zum Gesundbleiben dazugehört… Aber bestimmt werde ich einige Deiner Rezepte mal ausprobieren 🙂 … Sonnige Grüße.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich könnte auch nicht so leben. Ich habe es wie gesagt reduziert versucht, aber niemals Milchprodukte das ginge gar nicht. Ich nehme auch keine Süßungsmittel. Wenn Zucker, dann richtiger. Stevia schmeckt mir null. LG und schönen Abend!

      Gefällt mir

      1. Der Stevia-Geschmack hängt sehr davon ab, in welcher Form bzw. welchem Hersteller man kauft. Ich habe nehme ein Produkt, das hat geschmacklich keinen Unterschied zu Zucker, es „schmilzt“ nur irgendwie leichter auf der Zucker. Und es ist ähnlich kristallin wie Zucker, so daß ich bei der Dosierung nicht umrechnen muß, das wäre mir sonst echt zu kompliziert. Schönen Abend und herzliche Grüße 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Ich habe Spirulina auch eine Zeit lang probiert und muss gestehen, dass ich mich tatsächlich noch besser gefühlt habe und es empfehlen kann, nur ist der Preis nicht gerade gering…Leider finde ich es aber total schwierig, wie Superfoods im Moment vermarktet werden, sie sollten und können nämlich nicht einen gesunden Lebensstil ersetzen. Meiner Meinung nach sollte man schon darauf achten, mit seiner „normalen“ Ernährung alle lebenswichtigen Stoffe zu sich zu nehmen, Superfoods sind dann quasi das i-Tüpfelchen und lassen uns uns NOCH besser fühlen im Idealfall! Als Ergänzung einen gesunden Lebensstils (nicht aber unbedingtes Muss!) sind Superfoods wie eben Spirulina aber der Hammer 🙂
    Liebste Grüße,
    Frederike xxx

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s