Kaum würde es frühlingshaft vermeldete meine bessere Hälfte, dass er unbedingt Spargel möchte. Und unbedingt dieses Gericht. Und unbedingt am besten sofort. Ich also los, Spargel, Garnelen und andere Zutaten für diese „Schnellgericht“ besorgt. Ich muss zugeben, für mich ist das ein „Luxus-Fastfood-Gericht! Es ist super schnell gemacht, kostet aber etwas mehr!

So… Also was braucht ihr:

  • Linguine 
  • Argentinische Rotgarnelen
  • Grüner Spargel
  • Brunch Original
  • Pesto Rustico
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • Meersalz, Pfeffer, Cajun Pfeffer
  • Zitronensaft
  • eine Prise Zucker
  • Butter zum Anbraten

   
 Am Besten beginnt ihr mit dem Spargel und den Spaghetti fast gleichzeitig weil die Zubereitungszeit ähnlich ist.

Den Spargel waschen und von den holzigen Enden befreien, in etwa 3cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne mit zerlassener Butter anbraten, Hitze reduzieren und weiter braten.

  
Bevor der Spargel zu dunkel wird mit etwas Wasser ablöschen und leicht köcheln lassen bis er bissfest ist. Wasser abgießen, kurz nochmal anbraten, mit Salz, Pfeffer, Cajun würzen. Und mit der Prise Zucker karamellisieren.

  

Die Pasta nach Packungsangabe zubereiten.

Die gewürfelte Zwiebel nun in einem kleinen Topf leicht braun andünsten. Den Brunch zugeben und sämig rühren. 

  
ZWISCHENFAZIT!

im Frühling bei offenem Fenster kochen ist so wunderbar!

 

kleine Einblicke in die Casa
 
Wenn die Brunchsauce sämig gerührt ist nun etwa das halbe Glas rotes Pesto zugeben. Und schön rühren.

   
Das Pesto nach Geschmack mit Pfeffer, Salz, Cajun würzen.

Jetzt noch in einer weiteren Pfanne in zerlassener Butter die Garnelen bei mittlerer Hitze anbraten, salzen, pfeffern und mit einem Schuss Zitronensaft abschmecken.

  
Wenn die Nudeln al Dente sind, diese abgießen und kurz mit kaltem Wasser spülen. Das Pesto zur Pasta geben und gut unterheben.

Nun noch anrichten und schmecken lassen.

  
Ein kleiner Tipp: wer es gern scharf mag nimmt statt dem Brunch Original die Variante mit Paprika und Peperoni. So genießen wir das auch gerne, doch wenn der kleine Herr im Hause mit isst, dann muss natürlich die weniger pikante Version herhalten!

¡Buen Proveche!

Es grüßt herzlichst aus dem Schwarzwald 

Eure Sina

Advertisements

9 Kommentare zu „Linguine mit Riesengarnelen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s