Auf Ibiza ist die Karwoche, die Semana Santa, die wichtigste Festzeit im Jahr. Es wird oft noch nach mittelalterlicher Tradition gefeiert, mit Gottesdiensten und Prozessionen. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Karfreitag. Zwar werden die Prozessionen am Karfreitag in ganz Spanien abgehalten, doch durch die Kulisse, die Dalt Vila bietet, ist es wahnsinnig imposant und auch gleichzeitig furchteinflößend. 

Für die die Ibiza nicht kennen…Dalt Vila ist die unter UNESCO Weltkulturerbe stehende Altstadt Ibizas.

Nach den Festzügen wird in Familie zusammen gegessen. Es gibt fleischlose Gerichte, Gemüseeintöpfe oder Eierspeisen. 

Im Gegensatz zum Karfreitag ist der Ostersonntag ein reines Freudenfest. 

Die Ensaimada 

Die Ensaimada gibt es nicht nur Ostern auf Ibiza. Sie ist ein sehr beliebtes Gebäck auf den Balearen. Die einen sagen, dass sie jüdischen Ursprungs sei, andere behaupten sie sei eine Arabische Nachspeise. Aber egal woher sie kommt, sie schmeckt einfach lecker!

  
Die Zubereitung muss ich sagen ist ein wenig zeitaufwändig, da die Teiglinge eine ganze Nacht ruhen sollten.

Die Zutaten für die Hefeteigschnecke:

  • 500g Mehl
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Würfel Hefe
  • 2EL Ölivenöl
  • 1 TL Salz
  • 250ml lauwarme Milch
  • 100g Butterschmalz

Und so geht’s:

Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel sieben und verrühren.

  
In die Mitte macht ihr eine Mulde. Die Hefe zerbröckeln und in der Milch auflösen. Die aufgelöste Hefe in die Mulde geben. Alles 15min ruhen lassen. 

  
Nun die Eier mit dem Olivenöl verrühren und zur Mehlmischung geben. Alles zu einem glatten Teig kneten.

 
Den Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Er sollte etwa doppelt so groß werden. 
  
Jetzt wird der Teig auf melierter Arbeitfläche sehr dünn rechteckig ausgerollt. Den Butterschmalz zerlassen und den Teig damit bestreichen.

  
Nun habe ich ihn von der Querseite her aufgerollt und er wird nochmal 1Std warm gestellt. 

  
Nach der Stunde wird der Teig in Scheiben geschnitten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt.

 

Somit bekommen meine Ensaimada auch nicht die typische Form, sondern sind oval.

Diese Teiglinge deckt ihr mit einem Küchentuch ab und lasst sie über Nacht ruhen.

Am Folgetag bei 180°C im vorgeheizten Backofen 30-40min backen. Stäbchenprobe!

  
Lasst es euch schmecken und wunderbare Osterfeiertage im Kreise eurer Liebsten

Wünscht euch eure Sina
  

6 Kommentare zu „Meine Ensaimada-Variation / Ostern auf Ibiza

  1. Da kommen Erinnerungen hoch, etwas abgeändert habe ich diese aus Mallorca…ja, sind sehr Zeitaufwändig, aber absolut hammer lecker! Irgendwie bekomme ich Lust diese auch mal wieder zu backen. Wenn ich Ensemadas gebacken hatte, habe ich die gesammte Nachbarschaft damit versorgt. Ich habe die Variante, wo der Teig 3x geknetet werden muss und jedes Mal dann ruht, dehalb habe ich immer schon die doppelte Menge gebacken, damit sich der AUfwand lohnt.

Kommentar verfassen