Die Tortilla gehört zu Spanien wie der Schwarzwälder Schinken zu Baden. Überall in jeder Tapas Bar in Spanien wird dieses einfache, aber sehr schmackhafte Omelett serviert. Im Schwarzwald gibt es zu jedem Vesper unseren Schinken. 

Somit habe ich euch heute einfach mal beide Klassiker kombiniert. Für die klassische Tortilla, die Tortilla Española, braucht es nur einfachste Zutaten wie Kartoffeln, Zwiebeln, Eier und Olivenöl. Kombiniert mit Schwarzwälder Schinken wird es die Tortilla Selvanegra.

   

 
Das braucht ihr:

  • Eine ca. 25cm große antihaftbeschichtete Pfanne
  • 130ml Olivenöl
  • 700g Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 6 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 150g Schwarzwälder Schinken 

Und so geht’s:

   
 

  

Die Kartoffeln schälen und waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel putzen und in Ringe schneiden. In der Pfanne das Öl erhitzen und die Karoffeln und Ringe hineingeben. Hitze reduzieren. Ca. 20m im Fett braten. Dabei mit einem Holzspatel die Kartoffeln immer wieder wenden, sodass alle etwa gleich gegart werden.

Die Eier nun in einer großen Schüssel verquirlen und kräftig salzen und pfeffern. 

  
Die Kartoffeln und Zwiebel in einem Sieb über einer (am besten) Metallschüssel abtropfen lassen, um das heiße Öl aufzufangen.

Nun verrührt ihr die Eier mit den Kartoffeln und lasst das Gemisch 10min ruhen.

In der Zwischenzeit den Schinken in Streifen schneiden und zum Gemisch geben. Falls von den Kartoffeln noch Reste in der Pfanne sind, diese nun mit dem Spatel entfernen.

4 EL vom aufgefangenen Öl in der Pfanne wieder auf mittlere Stufe erhitzen. Die Kartoffel-Ei-Schinken-Mischung in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen.

  
Mit gelegentlichem Schwenken gart die Tortilla nun etwa 5min. Ungefähr solange bis die Unterseite gestockt ist. Nun löst ihr den Rand der Tortilla mit einem Spatel und legt einen großen Teller auf die Pfanne. Die Pfanne zusammen mit dem Teller wenden. Die Tortilla sollte nun auf dem Teller liegen. 

Jetzt gebt ihr nochmal 1 EL vom aufgefangenen Öl in die Pfanne und gebt die Tortille mit der fertig gegarten Seite nach oben in die Pfanne. 

  
Puhhh der kniffeligste Part ist geschafft!

Nun nochmal ca. 5min garen bis der Boden goldbraun ist. 

Die Tortilla jetzt auf einen Teller geben und kurz ruhen lassen.

  
Die Tortilla kann warm oder kalt serviert werden.

  
  
Wie immer wünsche ich euch gutes Gelingen und guten Appetit.

Herzlichste Grüße aus dem Schwarzwald 

Eure Sina 

Advertisements

15 Kommentare zu „Spanisch-Badisch: die Tortilla Selvanegra

  1. Oh ja, den Schinken gibt es im Schwarzwald überall 🙂 auch wenn ich aus einem Minikleinen Bauernkaff komme, wo es den immer zum Vesper gibt, mag ich ihn gar nicht 😀 Fast ein Verbrechen als Schwarzwälder! Deine Tortilla sieht aber trotzdem richtig gut aus!

    Gefällt 1 Person

      1. Ja ein richtiger Hinterwälder kann man sagen 🙂
        Es gibt aber auch ganz leckere Sachen aus dem Schwarzwald, Bekannte machen immer Honig selber und der ist richtig lecker 😍 ich mag Fleisch eben sowieso nicht so gerne

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s