Tadddaaaa! Erfolgreich habe ich den Montag vom Wochenmenüplan gemeistert! Anregungen für diese schnellen Gerichte für die Woche habe ich mir in der aktuellen Tina Kochen&Backen geholt. Wie so oft probiere ich solche Gerichte aus und variiere sie dann für uns passend. 

Am gestrigen Montag standen Käsespaghetti auf dem Plan und ich muss sagen es war echt ratzfatz fertig und hat super geschmeckt!

  
Die Zutaten sind übersichtlich und wirklich preisgünstig!

Ihr braucht für 4 Personen:

  • 500g Spaghetti (ich habe Bevette genommen)
  • 250g TK Bohnen
  • 6 frische Eier
  • 70g Bergkäse
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL Milch

Und so geht’s:

Die Spaghetti zusammen mit den Bohnen in köchelndem Salzwasser al Dente garen. 4 Eier ebenfalls in kochendem Salzwasser 7 Minuten kochen.

  
Den Käse reiben. 2/3 vom Käse mit den übrigen 2 Eiern, der Milch sowie Pfeffer und Salz zu einer Sauce rühren.

Wenn die Spaghetti bissfest sind, abgießen und 4 EL Nudelwasser zu der Käse-Ei-Sauce geben. Nun die Sauce unter die Spaghetti rühren. Die gekochten Eier schälen und halbieren. 

Die Nudeln mit Ei und etwas geriebenem Käse servieren.

Mir fehlte etwas Pepp im Gericht. Es war schon gut, aber etwas mehr Würze oder etwas Schinken dazu wären auch nicht schlecht gewesen. Sollte es das mal wieder geben, werde ich da noch ein wenig herumfeilen.

Hier aber erst mal das fertige Essen.

   
  

 
Ich wünsche euch guten Appetit!

Hmm heute wird der Menüplan wahrscheinlich schon gebrochen. Der Mann ist krank und wird nicht kochen und ich bin am Abend arbeiten. Mal sehen, ob ich es mir dann als Mittagessen zubereite und die Family am Abend aufgewärmt isst. Aber ihr kennt das ja, wenn jemand krank ist hat er auch keinen Hunger. Ich denke fast der Plan wird sich um einen Tag verschieben. 

Bis morgen dann,

Eure Sina

Advertisements

5 Kommentare zu „Käsespaghetti mit Ei

  1. Hat dies auf Casa Selvanegra rebloggt und kommentierte:

    Einen guten Start in 2017 wünsche ich euch. Leider bin ich noch nicht recht schreibefit und ehrlich gesagt auch -willig. Couchtage ohne weitere Gedanken tun einfach auch mal gut. Gestern habe ich bei Insta meine bestnine of 2016 veröffentlicht und dabei war dieses Gericht! Also hier nochmal für euch…

    Gefällt mir

  2. Ich habe die Kartoffelsuppe gekocht. Der absolute Hammer. Ein altes Geschmackserlebnis wieder entdeckt. Am zweiten Tag habe ich angebratene Zwiebelstücke dazu gegeben. Noch mal eine Steigerung der Intensität des Geschmacks der Suppe. Danke für das Rezept. Demnächst mache ich mich an Kartoffelpuffer. Habe altes Rezept meiner Oma … Ich berichte selbstverständlich!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s