Da mich ganz liebe Instagrammädels gebeten haben das Rezept schnell zu veröffentlichen, liege ich nun hier auf meinem Bettchen und schreibe euch noch diesen Post. Muss morgen um 4.30 Uhr raus und dachte eigentlich erst, dass das Rezept wohl eher irgendwann am Wochenende online geht. Also dann mal los.

Eure Zutatenliste:

  • 500g Rinderhackfleisch 
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 1 EL Senf
  • 1 Ei
  • Pfeffer, Salz, Paprikagewürz
  • 1l Tomatensaft
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 1 Tasse Reis
  • Olivenöl
  • 2-3 Spritzer Tabasco

Und so bereitet ihr den Hackfleischtopf zu:

Den Reis nach Packungsangabe garen.

Das Brötchen in Wasser einweichen und ausdrücken. In eine Schüssel das Hackfleisch geben und das Brötchen kleingerupft zugeben. Den Senf, das Ei zufügen und gut vermengen. Nun kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Hackfleisch kleine Bällchen formen und diese rundherum goldbraun in der Pfanne anbraten.

Die Zwiebel putzen und würfeln. Olivenöl in einen großen Topf geben und erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten und mit dem Tomatensaft ablöschen. Mit Pfeffer, Salz, Paprika und einigen Spritzern Tabasco würzen. Dieses etwa 5min köcheln lassen. 

Nun die Hackbällchen in den Topf geben und zusammen nochmals 10min auf kleiner Flamme kochen lassen. 

Den Mais abtropfen lassen und nach den 10min in den Topf zum Tomatensaft geben. Wenn der Reis fertig gekocht ist, diesen nun auch noch zum Hack und Mais geben und nochmal so 3min köcheln lassen. 

Abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren. Lasst es euch schmecken.

Die Idee zu dem Essen entnahm ich in etwa einer Ausgabe von einer Lisa Kochen und Backen. Das Rezept wurde leicht abgewandelt.

Guten Appetit und ich sag nun gute Nacht,

Liebste Grüße

Eure Sina

   
  

   

Advertisements

9 Kommentare zu „Tomatensaft mit Hackbällchen

  1. Also wir haben das Hack so in den Topf geworfen ohne daraus Bällchen zu machen, hatten Mais und rote Bohnen dazugekippt und ordentlich Tabasco und hatten dann zack ein tolles Chili 😁

    Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Casa Selvanegra rebloggt und kommentierte:

    Heute möchte ich euch nochmal ein saumäßig leckeres Gericht aus den Anfängen der CasaSelvanegra zeigen. Vielleicht habt ihr ja Appetit darauf? Mich hat es leider erwischt… ich kränkel etwas vor mich hin und versuche etwas mehr Schlaf zu bekommen. Damit ihr mich nich missen müsst gibt es vergessene, aber viel zu gute Posts, die nicht in Vergessenheit raten sollten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s