Hallo Ihr,

am Sonntag war es mal wieder soweit. 4 einsame bereits recht mitgenommene Bananen lagen auf unserer Etagere. Ich wusste wenn sie heute nicht den Weg in irgendetwas kuchenartiges finden, dann landen sie wieder im Müll. Traurig aber wahr. Sobald die Bananen hier braun werden, werden sie schlichtweg ignoriert, gerade als lägen sie gar nicht dort.

Mir fiel ein altes Rezept ein und durchforstete die Küche, ob es denn nicht möglich wäre dieses super saftige Bananenbrot zu backen. Und tatsächlich, sogar mit leckerem Extra!

Die Zutaten

  

  • Butter für die Form
  • 140g brauner Zucker
  • 100g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 4 reife Bananen (ca. 400g Frucht)
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Zimt
  • 250g Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Lebkuchenglasur
  • EXTRA: Cashewkerne!

Weiterhin braucht ihr eine Kastenform mit 30cm und ca. 1 1/2h Zeit!

So geht’s:

Den Backofen auf 180°C vorheizen (Ober- u. Unterhitze) und die Form mit Butter einfetten. Den Zucker, Butter und Eier mit der Küchenmaschine cremig rühren. 

Die Bananen schälen und zerdrücken und mit Milch und Zimt gründlich verrühren. In eine weitere größere Schüssel Mehl, Backpulver und Salz geben. 

Das Bananenmus nun mit der Zuckermischung vermengen und mit der mehlmischung zu einem glatten Teig rühren. 

EXTRA: ca. 100g Cashewkerne klein hacken und ohne Fett in einer heißen Pfanne rösten. Die Kerne dem Teig zugeben und gut vermengen.

Nun den Teig in die Form füllen und glatt streichen. 

  
Den Kuxhen in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 1h backen. Kurz vor Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen eine Probe machen ob noch Teig haften bleibt. Bleibt kein Teig haften ist der Kuchen fertig und kann herausgenommen werden. Kurz abkühlen lassen und stürzen.

Wenn er fast komplett ausgekühlt ist die Glasur herüber gießen. Ich habe ja diese fertige Glasur verwendet, weil die eben gerade da war. Solltet ihr andere Kuvertüre verwenden, dann nach Packungsangabe arbeiten. 

   
 

Der Kuchen schmeckt gut pur, oder ihr schlägt Schlagsahne mit etwas Zimt auf, oder auch mit Erdnussbutter schmeckt es super.

Lasst es euch schmecken und genießt eure Woche.

Es grüßt euch, eure Sina

11 Kommentare zu „Christmassy Banana Bread

Kommentar verfassen