Falsche Carbonara

Seitdem ich mich mal mit einem Italiener unterhalten habe, weiß ich nun, dass all die leckeren Sahnesaucen, welche nahezu in allen italienischen Restaurants in Deutschland angeboten werden, für unseren deutschen Gaumen gemacht worden sind. Der Italiener hat nicht wirklich Sahnesaucen!

Nichts desto trotz – meine Flink-Fix Carbonara lebt von einem Schuss Sahne!

 

Die Zutaten

2015/01/img_0118.jpg

400g Nudeln (ich nahm Penne)
1 Paket Schwarzwälder Schinken
4 Eigelb
6 EL Parmesan
3 EL Cremoso oder Sahne
Petersilie
Pfeffer, Salz
Olivenöl

Zubereitung
Die Zubereitung ist genau is einfach wie die Zutatenliste kurz ist!
Die Nudeln kochen. Nebenbei die 4 Eigelb mit den 3 EL Sahne verrühren und 3 EL Parmesan einrühren.
Nun den Schinken in kleine Streifen oder Würfel schneiden und in etwas Olivenöl kurz anbraten in einer großen Pfanne.

2015/01/img_0121.jpg

Wenn die Nudeln al Dente sind bitte diese Abgießen und zu dem Schinken in die Pfanne geben. Dann gießt ihr einfach noch das Ei-Sahne-Käse-Gemisch hinzu und rührt es kurz gut im. Zum Schluss noch etwas würzen und mit Petersilie bestreuen!

2015/01/img_0125.jpg

Lasst es euch schmecken! Ich finde, dass es durch den Schwarzwälder Schinken besonders würzig und gut ist.

Einen tollen Tag wünsche ich
Eure Sina

MerkenMerken

Advertisements

Heute packt mich das Fernweh!

2015/01/dsc_0773.jpg

Hallo ihr Lieben!
Hach dieses dunkele, feuchtkalte Wetter ließ mir vorhin einfach nichts anderes übrig, als meine Reisebilder vom letzten Sommer anzuschauen! Und kaum sah ich die Fotos, war es sofort wieder um mich geschehen! Ich liebe Ibiza. Punkt!

Bisher habe ich ja nur über das Kochen geschrieben, mal ein paar Rezepte gepostet, nun möchte ich euch doch aber mal meine große Liebe vorstellen. Heute einfach mal nur ein paar nette Bilder mit Beschreibungen. Vielleicht gefällt euch das ja, und ihr möchtet auch gerne mal hin, oder wieder? Oder euch gefällt es so, dass ich mehr und mehr detailliert darüber berichte. Schon lange wollte ich über mein Trauminselchen schreiben, aber ich wusste nicht, wo ich anfangen sollte!!! Es gibt einfach zu viel zu schreiben darüber. Ich könnte mich stundenlang nur über einen Strand auslassen, oder über ein Restaurant!

Aber ich fange einfach mal mit ein paar kleinen Impressionen von der Baleareninsel an:

2015/01/dsc_0758.jpg

Diese Insel hat die tollsten Sonnenuntergänge! Das ist ein Bild aufgenommen im September 2014 in San Antonio am Hafen in der Nähe vom Sunset Strip.

2015/01/dsc_0700.jpg

Mein Lieblingsstrand: die Cala Benirrás
Sie ist im Hinterland der Insel, unweit vom Ort San Juan und ein echter Hippiestrand. Mittlerweile ist er (leider) auch schon so beliebt, sodass man an manchen Tagen kaum noch Parkmöglichkeiten hat. Wer sich dort sonnt möchte einfach genießen und sich keinerlei Gedanken um das hippste Getränk oder den heißesten Bikini oder Body machen. Ich finde es ist ein toller Familienstrand!

2015/01/dsc_0844.jpg

Trutzige Kirchen, kleine verträumte Gassen und schöne Ecken und Winkel findet man zum Beispiel im kleinen Örtchen Sant Josep de Sa Talaia.

2015/01/dsc_0938.jpg

Was ist Ibiza ohne tolles Essen. Traditionell ist die Küche Ibizas ja eigentlich schlicht und fleischhaltig. Es gibt Kaninchen und Lamm, viele Kartoffeln. Es ist eine einfache, aber sehr köstliche Küche. Typisch Spanisch genieße ich zwischendurch gerne frisches Brot mit Oliven und Aioli. So lecker!!!

Danke, dass ihr auf meinen kurzen Ausflug mitgekommen seid!

Eure Sina

Ich bin wieder da!

Nach dem ganzen Stress im Dezember (warum wird es da immer so hektisch?) bin ich nun wieder da. Ich hoffe es zumindest.

Wie habt ihr denn den Dezember verbracht? Wollt ihr eigentlich von mir nur Rezepte sehen, oder auch wie wir unsere kleine Casa zu unserem Leben machen? Ich dachte ja, wenn ich mal genügend Zeit für DIY Projekte aufbringen kann, dann zeige ich dir auch hier?

Heute gebe ich erst mal eines meiner ältesten Rezepte preis, meinen Nudelauflauf. Das Rezept war das 1. was ich je gekocht habe und es hat sich schon etwas über die Jahre verändert. Als Teenie habe ich ja noch mit Tüten gekocht. Gut hier ist auch alles in Tüten, Dosen und Päckchen, aber das Würzen übernehme ich selber 😂.

Sina’s Nudelauflauf

500g Nudeln (am besten Rigatoni)
500g Hackfleisch
1 Päckchen TK Spinat
1 Päckchen Kräuterfrischkäse
1 Dose gehackte Tomaten
1 Pack passierte Tomaten
Reibekäse
1 Zwiebel
Pfeffer, Salz, Kräuter
Etwas Öl
Große Auflaufform
– das Rezept reicht locker für 4 Personen

Anleitung
Nudeln in Salzwasser kochen.
TK Spinat vorsichtig im Topf auftauen und den Frischkäse zugeben, verrühren.
Zwiebel hacken, glasig dünsten, Hack zugeben und schön anbraten, nach Geschmack würzen.
Die gehackten und passierten Tomaten zugeben und alles zu einer Art Bolognese einköcheln lassen.
Die Auflaufform einfetten und den Boden mit Nudeln belegen. Danach eine Schicht Bolognese darüber, dann eine Schicht Spinatsauce, eine Schicht Nudeln. Ich schichte solange bis entweder die Form voll ist oder die Zutaten verbraucht sind. Reibekäse zum Schluss darüber streuen (wer es knuspriger mag, kann auch noch ein paar Semmelbrösel darüber streuen). Nun einfach im vorgeheizten Backofen bei 200°C backen bis der Käse verläuft und goldbraun ist. Eine genaue Zeit kann ich da nicht angeben. Manchmal bereite ich den Auflauf morgens vor und er kommt abends in den Ofen – da muss er natürlich viel länger rein, als wenn man ihn direkt in den Ofen packt.

Lasst es euch schmecken 😋😋😋!
Eure Sina

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/01f/78628947/files/2015/01/img_9815.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/01f/78628947/files/2015/01/img_9816.jpg